Linda Budinger Im Keller des Killers

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(7)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Keller des Killers“ von Linda Budinger

Heimliche Besuche in fremden Wohnungen sind der Kick für Iris und Jans Sexleben. Eines Abends gehen sie ihrem lustvollen Hobby im Keller eines scheinbar verlassenen Hauses nach. Plötzlich verriegelt die Alarmanlage alle Türen. Eingesperrt in einem dunklen Keller voller morbider Kunstwerke wird den beiden schnell klar, dass der Hauseigentümer sie nicht mehr gehen lassen will. Aus Lust wird gnadenlose Angst, aus Leidenschaft wird panisches Entsetzen. Psycho-Thriller voller "Hochspannung" - die neue Reihe von Bastei Entertainment!

Blutrünstiger und spannender Kurzthriller auf 67 Seiten! Empfehlenswert :-)

— Inibini

Ein wirklich sehr spannender Kurzthriller. Nichts für schwache Nerven!

— Staubwolkex

Nichts für schwache Nerven.

— Nachtschwärmer

Ein blutrünstiger Kurzpsychothriller, der einen in den Bann zieht und das Blut in den Adern gefrieren lässt!

— steffiZDF

Ein Keller, ein Killer und viele Opfer - sehr gruselig

— Kerstin_KeJasBlog

Stöbern in Krimi & Thriller

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Spannende, dunkle Abgründe.

Grossstadtheldin

Die perfekte Gefährtin

Grandioser Reihenauftakt!

Lotta22

Tausend Teufel

Authentisch, spannend und der interessante Schauplatz Dresden 1947

faanie

Dominotod

Klassische Ermittlungsarbeit der Polizei mit flacher Spannungskurve und zu wenig schwedischer Atmosphäre. Leider nur Durchschnitt.

jenvo82

Stille Wasser

Spannend bis zum Schluss.

Himmelsblume

Fiona

Komplexer Fall, komplexe Hauptfigur. Insgesamt überzeugender Krimi.

Gulan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. October 2015 um 14:54
  • Kurzthriller mit Gruseleffekt

    Im Keller des Killers

    eskimo81

    25. September 2015 um 13:12

    Heimliche Besuche in fremden Wohnungen sind der Kick für Iris und Jans Sexleben. Eines Abends gehen sie ihrem lustvollen Hobby im Keller eines scheinbar verlassenen Hauses nach. Plötzlich verriegelt die Alarmanlage alle Türen. Eingesperrt in einem dunklen Keller voller morbider Kunstwerke wird den beiden schnell klar, dass der Hauseigentümer sie nicht mehr gehen lassen will. Aus Lust wird gnadenlose Angst, aus Leidenschaft wird panisches Entsetzen. Psycho-Thriller voller "Hochspannung" - die neue Reihe von Bastei Entertainment! Kopie von Lovelybooks - Kurzerklärung Ein kurzer rasanter Thriller, der fesselt, ekelt und ganz viel Gänsehaut verteilt. Ein bisschen unrealistisch fand ich teil Stellen - diese haben aber den hohen Spannungsbogen nicht getrübt. Ein Kurzer Trip, den einen wirklich gruseln lässt. Einfach genial! Fazit: Ein Short-Thriller. In wenigen Stunden durchgelesen, mit Ekel und Gänsehaut gesegnet und irgendwie froh, wenn das Buch zu Ende ist. Nicht, weil es langweilig wäre, sondern weil es viel zu spannend, teilweise zu eklig und sehr, sehr Gänsehautfördernd ist. Für Thriller-Liebhaber eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Blutrünstiger und spannender Kurzthriller auf 67 Seiten! Empfehlenswert :-)

    Im Keller des Killers

    Inibini

    Inhalt: Heimliche Besuche in fremden Wohnungen sind der Kick für Iris und Jans Sexleben. Eines Abends gehen sie ihrem lustvollen Hobby im Keller eines scheinbar verlassenen Hauses nach. Plötzlich verriegelt die Alarmanlage alle Türen. Eingesperrt in einem dunklen Keller voller morbider Kunstwerke wird den beiden schnell klar, dass der Hauseigentümer sie nicht mehr gehen lassen will. Aus Lust wird gnadenlose Angst, aus Leidenschaft wird panisches Entsetzen. Psycho-Thriller voller "Hochspannung" - die neue Reihe von Bastei Entertainment! (Quelle: Lovelybooks) Meine Meinung: Ich bin auf dieses ebook durch die abgelaufene Leserunde aufmerksam geworden. Das Buch sei nicht für schwache Nerven heißt es in den Rezensionen... und so ist es auch! Iris und Jan wurden super dargestellt, obwohl der Thriller nur 67 Seiten hat. Ihre Situation wurde super beschrieben und ich konnte mich ihnen mitfiebern, mitfühlen und mitleiden! ;o) Der Schreibstil ist auch sehr flüssig zu lesen. Die Autorin baut durch ihre Sätze und ihre Formulierungen ganz viel Spannung auf! Da wären wir auch schon bei Punkt Spannung. Ja, dieses Buch ist eindeutig nichts für schwache Nerven :D Es gibt viele gruselige und eklige Szenen. Ok, was rede ich da? Es gibt NUR gruselige und eklige Szenen :o Ich liebe solche Bücher, in denen der Autor/ die Autorin kein Blatt vor den Mund nimmt und auch richtig heftige Szenen schreibt! Es gab sehr viele actionreiche Szenen, die auch unglaubliche Spannung aufbauen! Klasse! :-) Das Ende ging mir leider etwas zu schnell und war mir ein wenig zu einfach. Ich hätte mir auch noch etwas mehr Gespräch zwischen Opfer und Täter gewünscht und hätte gerne erfahren, wie es genau nach dem Ende weitergeht. Aber dennoch ein tolles und spannendes Ende!  Mein Fazit: Kurzes Buch - Kurze Rezi. Dies ist ein unglaublicher Thrillerspaß auf 67 Seiten, den ich nicht erwartet hätte. Wahnsinnig spannend mit vielen Gruselelementen, die sehr detailliert beschrieben wurden! :o Gegen Ende hätten ein paar Seiten mehr dem Buch nicht geschadet aber mir hat es trotzdem wirklich sehr gut gefallen. Nichts für seichte Gemüter!  Deswegen 4,5/5 

    Mehr
    • 3

    Betsy

    09. September 2015 um 15:10
  • Gelungener Horrortrip

    Im Keller des Killers

    Nenatie

    Inhalt Iris uns Jan brechen gerne in fremde Wohnungen ein um ihr Sexleben aufzupeppen. Ihr nächster Ausflug soll sie in das Haus von F. Kravitz bringen. Für diesen Zweck haben sie das Haus schon seit längerem ausgekundschaftet. Als es den Anschein macht das Haus sei leer, weil Kravitz bei seiner Arbeit im Museum ist, nutzen sie die Chance und brechen ein. Doch das Haus ist geschützter als gedacht und kaum sind sie im Keller verriegelt die Alarmanlage alle Türen. Nun sind sie im dunklen Keller eingesperrt, doch es ist kein normaler Keller. Er entpuppt sich als Labyrinth mit einer schaurigen Ausstellung und plötzlich müssen die Beiden um ihr Leben kämpfen. Meinung Teil vier der Hochspannungsreihe. Die Bücher können aber völlig unabhängig voneinander gelesen werden da jede Geschichte in sich abgeschlossen ist. Der Klappentext dieses Titels klang auch nach einem sehr blutigen Thriller. Wie jede gute Kurzgeschichte startet man recht schnell. Die Charaktere werden kurz vorgestellt und dann ist auch schon der Einbruch in das Haus. Bis dahin recht unspektakulär, mal vom Sexleben der Protagonisten abgesehen. Der Keller entpuppt sich als Kabinett des Grauens und ist sehr gut beschrieben. Die Beiden erleben eine blutige Jagd durch den Keller, den der Mörder auch sein Museum nennt. Und es ist wirklich ein sehr bizarres Museum das der Leser hier zusammen mit Iris und Jens besuchen darf. Die Umgebung war gut beschrieben, das Kopfkino läuft und man benötigt einen starken Magen und starke Nerven. Es geht teilweise sehr blutig zu. Iris und Jan waren, trotz der kurzen Geschichte, gut charakterisiert. Ich konnte mich mit ihnen mit fürchten. Auch die Beweggründe des Serienkillers werden deutlich und sogar die Entstehung des Museums wird kurz erwähnt. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen. Kurzen schnörkellosen Sätzen wird das Geschehen geschildert. 4,5 Sterne. Eine Leseempfehlung für Thrillerfans die auch blutige Thriller mögen und einen kurzen Horrortrip erleben möchten.

    Mehr
    • 4
  • Leserunde zu "Im Keller des Killers (Hochspannung 4)" von Linda Budinger

    Im Keller des Killers

    Linda_Budinger

    Wichtig: Es handelt sich bei "Im Keller des Killers" um ein reines E-Book. Ein E-Reader oder ein anderes elektronisches Lesegerät (PC oder Pad etc.) ist daher zum Lesen  nötig. Hallo allerseits, ich würde mich über rege Teilnahme freuen! Hauptsächlich sehe ich mich ja als Fantasy- und Jugendbuchautorin und meine bisherigen Verpöffentlichungen fallen auch eher in den phantastischen Bereich. Der "Keller des KIllers" ist zwar nicht mein erster Ausflug in das blutige Genre (siehe Cotton Reloaded), aber mein erster Psychothriller. Und darum geht's im Kurzroman. Inhalt: "Heimliche Besuche in fremden Wohnungen sind der Kick für Iris und Jans Sexleben. Eines Abends gehen sie ihrem lustvollen Hobby im Keller eines scheinbar verlassenen Hauses nach. Plötzlich verriegelt die Alarmanlage alle Türen. Eingesperrt in einem dunklen Keller voller morbider Kunstwerke wird den beiden schnell klar, dass der Hauseigentümer sie nicht mehr gehen lassen will. Aus Lust wird gnadenlose Angst, aus Leidenschaft wird panisches Entsetzen." Bitte alle Interessenten in den entsprechenden Ordner posten! Dann entscheidet bei einer Zahl über Zehn das Los!

    Mehr
    • 117
  • Hochspannung garantiert

    Im Keller des Killers

    Staubwolkex

    13. May 2015 um 19:31

    Seitdem in Jans und Iris Sexleben das gewisse Etwas in der Beziehung gefehlt hat, versuchen sie sich den nötigen Nervenkitzel anders zu holen. Sie steigen in fremde Wohnungen ein, um dort Sex zu haben. Ein nicht ganz ungefährliches Hobby. Eines Abends steigen sie in einen, wie sie glauben, leerstehenden Keller ein, um dort ihrer Lust nachzukommen. Doch plötzlich verriegelt sich hinter ihnen die Tür und sie sitzen in der Falle eines weitaus kränkeren Psychopathen. Und der Horror nimmt seinen Lauf.. Linda Burdinger hat mit ihrem Kurzthriller 'Im Keller des Killers' eine wirklich rasante und nervenaufreibende Geschichte gezaubert. Man durchläuft einen wahren Horrortrip mit dem Pärchen und eine Gänsehaut hat bei mir die nächste gejagt. Der Schreibstil ist wirklich wunderbar flüssig und toll zu lesen. Dieses Buch hat mich komplett überzeugt und mich in seinen Bann gezogen. Von der ersten bis zur letzten Seite steckt es voller Spannung. Da es viele detaillierte Beschreibungen gibt, empfehle ich es nur Lesern mit starken Nerven und einem starken Magen :) Wer auf Horrorgeschichten steht, ist hier genau richtig.

    Mehr
  • Sehr kurzweilig

    Im Keller des Killers

    Julia1988

    11. May 2015 um 20:28

    Jan und Iris haben zuhause keine Privatsphäre. Deshalb kommen sie auf die gewagte und für sie aufregende Idee in fremde Häuser einzubrechen um dort ihr Sexleben auszuleben. Zu ihrem Pech geraten sie dabei ausgerechnet in den Keller eines Psychopathen. Die Tür schließt sich hinter ihnen und sie sind eingesperrt. Verzweifelt versuchen sie einen Weg heraus zu finden. Dabei stoßen Sie auf die ‚Kunstsammlung‘ des Hauseigentümers und ihnen wird klar, dass sie hier nicht mehr so einfach rauskommen werden. Der Kurzthriller ist kurz und knapp geschrieben, und dennoch verständlich und ohne dass man das Gefühl hat, dass etwas fehlt. Besonders die detailgetreue Beschreibung hat mir gefallen. Ich habe das Buch in kürzester Zeit verschlungen und kann es auf jeden Fall weiterempfehlen.

    Mehr
  • Die Ausstellung des Grauens ist eröffnet!

    Im Keller des Killers

    StMoonlight

    10. May 2015 um 11:03

    Als ich die Möglichkeit bekam an einer Leserunde mit Linda zu ihrem Roman „Im Keller des Killers“ teilzunehmen machte ich Luftsprünge, denn das Cover hatte mich bereits auf das Buch aufmerksam gemacht und die Inhaltsangabe machte mehr als neugierig. Soviel sei schon einmal verraten: Ich habe dieses Buch in wenigen Stunden verschlungen. (Lesen konnte man es wahrlich nicht mehr nennen.^^)Anfangs kann der Leser diesen Roman für eine Beziehungskomik halten, denn die Hauptakteure Jahn und Iris haben ein banales und auch gleichsam gefährliches Hobby: Sex in fremden Wohnungen und Häusern. Sie lieben den Nervenkitzel jeden Augenblick bei ihrem Treiben erwischt werden zu können. Doch offensichtlich haben sie noch nicht darüber nachgedacht, was wäre wenn der Bewohner tatsächlich zurückkehrt … Für dieses Abenteuer hat das Paar sich das Haus eines Kurators ausgesucht. Offensichtlich scheint Krawitz  seinen Beruf so sehr zu lieben, dass er ihn Zuhause fortsetzt. In einem überdimensionalen Keller hat er seine eigene Ausstellung geschaffen. Eine Ausstellung von ganz besonderer und makabrer Art … Die Autorin schafft es hier auf wenige Seiten den Adrenalinspiegel dermaßen in die Höhe zu treiben, dass ich gar nicht anders konnte als weiterzulesen! Es war als wäre ich ebenfalls im Museum unterwegs – und würde verzweifelt einen Ausweg suchen. Da die Beschreibungen bildlich und sehr detailliert sind, startete bei mir automatisch der Selbstschutzmodus: „Was kann ich wie und wofür benutzen? Wie komme ich hier raus? Wo kann ich mich verstecken? …“ Den Roman habe ich zwar nicht im Keller, sondern im Zug gelesen, aber es war dennoch möglich komplett einzutauchen. Die Ansagen, das Gerede und die Musik der anderen Fahrgäste hatte ich sehr schnell völlig ausgeblendet. (So schnell war ich noch nie am Ziel meiner Reise! :P) Als ich die letzte Zeile gelesen hatte und den Reader wieder einsteckte, merkte ich wie ein Herz wild klopfte. Mit einem „Puh.“ (Welches mir einen komischen Blick meines Sitznachbarn einbrachte.) ließ ich mich erschöpft in den Sitz sinken. ~°~ Fazit ~°~ Zusammengefasst: Ich liebe (Psycho-)Thriller. Ich liebe Romane mit Überraschungseffekt. Ich liebe den literarischen Nervenkitzel. Ich liebe … diesen Roman! Von wegen ein Museumsbesuch ist langweilig! ;)  [Warnhinweis: Nichts für schwache Nerven!]

    Mehr
  • Schauderhaft gut geschrieben mit blutrünstigen Details

    Im Keller des Killers

    steffiZDF

    29. April 2015 um 21:20

    Iris und Jahn haben eine gemeinsame Leidenschaft. Sex in fremden Häusern. Diese kundschaften die beiden aus und sobald der Besitzer das Haus verlässt, frönen die beiden ihrem außergewöhnlichen Hobby. Doch diesmal läuft alles anders. Noch ahnen sie nicht, dass dieser Tag ihr Leben für immer verändern wird. Kaum dort eingestiegen und im Keller angekommen, schnappt die Falle zu. Die Alarmanlage des Eigentümers F. Krawitz verriegelt alle Türen. Sie sind gefangen. Schnell merkt das Pärchen, dass dieser Keller kein gewöhnlicher ist. Ein schauderhaftes Museum eröffnet sich ihnen. Die Zeit rennt, denn ab jetzt geht es für die Beiden um Leben und Tod!   Die Autorin Linda Budinger schafft es in ihrem ersten Psychothriller, den Leser in wenigen Seiten das Fürchten zu lehren. Das Buch liest sich sehr flüssig. Durch ihre detailgenauen Beschreibungen, ist es ein leichtes, sich die Umgebung, als auch die Szenerie vorzustellen und sich dort hinein zu versetzen. Trotz der Kürze dieser Geschichte lernt man die Charaktere und Hintergründe gut kennen.   Fazit: Ich finde diesen Kurzroman sehr spannend und schnell auf den Höhepunkt gebracht. Blutrünstige Erlebnisse verschaffen ihm die nötige Würze. Ein packender Thriller, der von Beginn an, den Leser in seinen Bann zieht und bis zum Ende das Blut in den Adern gefrieren lässt. Daumen hoch! Für Liebhaber geeignet die einem Horrortrip nicht abgeneigt sind!

    Mehr
  • Ein außergewöhnliches Museum

    Im Keller des Killers

    Kerstin_KeJasBlog

    Linda Budinger hat mich mit " Im Keller des Killers" auf 86 Seiten super unterhalten. Ein kurzes aber knackiges Ebook. Zur Story: Iris und Jan fröhnen ein außergewöhnliches Hobby. Sie steigen in fremde Häuser ein, aber nicht um etwas zu stehlen. Vielmehr nutzen die Beiden den Kick des erwischt-werden um sich ihren kurzen aber heftigen Liebesabenteuern hinzugeben. Doch im Keller der Kurators Kravitz ist Schluß mit lustig und den Beiden vergeht ganz schnell die Lust auf Sex. Den dort erwartet sie das Grauen. Das Buch hat mich von der ersten Seite an fasziniert.  Den beiden Hauptprotagonisten auf ihren nächtlichen Streifzügen auf der Suche nach dem richtigen Ort zu folgen um dann mit zu erleben wie die zwei in Kravitz Keller landen. Der Keller Kravitz, eine Art Museum mit ganz besonderen Artefakten. Kunstwerken in Kraviz Augen, aber der Horror pur für die 'Gäste'. Die Autorin Linda Budinger hat alles sehr detailgetreu und verständlich beschrieben.  Die sehr gruseligen Ausstellungsstücke beziehen sich allesamt auf besondere Gebote/Metaphern und Redensarten. Schlagartig fielen mir selbst einige Ideen dazu ein, tolles Kopfkino das dabei beim lesen entsteht. Mit dem flüssigen Schreibstil und der Spannung habe ich das Buch geradezu verschlungen. Gerne mehr davon. Absolut empfehlenswert für alle Thrillerfans, die es auch gerne mal blutig mögen und sich von durchgeknallten Psychopathen nicht abschrecken lassen. Gerne vergebe ich 5 von 5 Sternen.  c ) K.B. 04/2015

    Mehr
    • 2

    Linda_Budinger

    25. April 2015 um 23:02
  • Horror vom Feinsten

    Im Keller des Killers

    Krimine

    24. April 2015 um 23:39

    Wenn die Wollust zum Verhängnis wird, kann es gefährlich werden. Eine Erfahrung, die ein junges Pärchen machen muss, als es bei der Jagd nach sexuelle Gelüste in die Hände eines perfiden Killers gerät. Denn anstatt freudvolle Momente zu erleben, finden sie sich in einem Keller wieder, in dem ein kranker Psychopath sein ganz eigenes Horrorkabinett erschaffen hat. Mit ihrem Kurzthriller „Im Keller des Killers“ hat Linda Burdinger ihren Lesern einen Höllentrip beschert, den sie gemeinsam mit einem wagemutigen Pärchen durchleben müssen. Dazu zeichnet sie mit knappen Sätzen schockierende Bilder und setzt ihre Protagonisten immer wieder neuen Gefahren aus, während derer sie vor lauter Todesangst kaum noch zu Atem kommen. Fazit: Ein grauenerregender Ausflug in die kranke Seele eines Menschen, der rasant und schockierend vonstatten geht. Lediglich das Ende hätte noch etwas mehr Dramatik verdient und erscheint angesichts der sich bis ins unendliche steigernden Dramatik doch ein wenig blass.

    Mehr
  • Literarische Geisterbahn...

    Im Keller des Killers

    Igela

    13. March 2015 um 18:40

    Iris und Jan sind ein Liebespärchen, die mit Vorliebe in Häuser einbrechen um sich dem Liebesspiel in fremden Wohnungen hin zu geben. Schon seit Tagen haben sie das Haus von F. Kravitz ,der in einem Museum arbeitet ,im Auge und auch dort brechen sie kurzerhand ein. Als sie im Keller ein ganz persönlich gestaltetes Museum, dass eher einem Horrorkabinett ähnelt ,entdecken, müssen sie plötzlich um ihr Leben kämpfen. Entsetzt erkennen sie, dass sie im Haus eines Serienkillers sind und versuchen zu fliehen. Als F. Kravitz dann auch noch nach Hause kommt, befürchten sie das Schlimmste! Dieser Thriller ist kurz ....auf 81 EBook Seiten, entwickelt sich eine Geschichte , die es in sich hat. Von Anfang an Spannung pur ! Eine literarische Geisterbahn, die definitiv nichts für sensible Leser mit schwachen Nerven ist. Der Thriller ist sehr blutig und ekelerregend schonungslos. Das Buch kommt mit 3 (lebenden) Protagonisten aus ...die anderen sind entweder tot oder Puppen. Ein Buch bei dem man froh ist, dass man es in 1, 2 Stunden gelesen hat. Nicht weil es schlecht geschrieben ist, oder die Handlung schwach ist, sondern weil es manchmal vor lauter Ekel echt Überwindung braucht, weiter zu lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks