Linda Colley Leben und Schicksale der Elizabeth Marsh

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Leben und Schicksale der Elizabeth Marsh“ von Linda Colley

Die abenteuerlichen Weltreisen der Elizabeth Marsh. Eine wahre Geschichte. Nur bei uns. „Dieses Frauenleben illustriert beispielhaft die Abenteuerlust, den Unternehmungsgeist und die Gefahren des 18. Jahrhunderts“ (Sunday Telegraph). Sie beteiligte sich an Grundstücksspekulationen in Florida, geriet in die Wirren des Siebenjährigen Krieges und des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges, nahm an verschiedenen Weltumsegelungen teil, wurde von marokkanischen Piraten entführt und landete fast im Harem des herrschenden Sultans. London, Kapstadt, Kalkutta: Elizabeth Marsh (1735-1785) hat alles gesehen. Als kühne Unternehmerin segelte sie mehrfach um die Welt, in ihren Reiseberichten schrieb sie detailliert und farbig über die von ihr besuchten Städte sowie über die Menschen, die in ihnen leben. Sie berichtete über verheerende Epidemien, Erdbeben und Kriegsereignisse. Die Historikerin Linda Colley (Princeton University) erzählt eine globale Biografie weit vor unserer Zeit der Globalisierung. Der Daily Telegraphfühlte sich nicht nur gut informiert, sondern auch bestens unterhalten: „Liest sich wie ein pikaresker Roman aus dem 18. Jahrhundert.“

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen