Linda Conrads

 3.6 Sterne bei 19 Bewertungen
Autor von Lausige Liebe, Dreck muss weg und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Linda Conrads

Sortieren:
Buchformat:
Linda ConradsDreck muss weg
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dreck muss weg
Dreck muss weg
 (6)
Erschienen am 01.07.2013
Linda ConradsNeobooks - Mörderische Weihnacht überall: Zwölf Weihnachtskrimis quer durch die Republik
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Neobooks - Mörderische Weihnacht überall: Zwölf Weihnachtskrimis quer durch die Republik
Linda ConradsWrantepott: Ein Weihnachtskrimi aus Ostfriesland
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wrantepott: Ein Weihnachtskrimi aus Ostfriesland
Linda ConradsDreck muss weg 5: Serial Teil 5
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dreck muss weg 5: Serial Teil 5
Dreck muss weg 5: Serial Teil 5
 (0)
Erschienen am 26.06.2013
Linda ConradsDreck muss weg 3: Serial Teil 3
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dreck muss weg 3: Serial Teil 3
Dreck muss weg 3: Serial Teil 3
 (0)
Erschienen am 26.06.2013
Linda ConradsDreck muss weg 4: Serial Teil 4
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dreck muss weg 4: Serial Teil 4
Dreck muss weg 4: Serial Teil 4
 (0)
Erschienen am 26.06.2013
Linda ConradsDreck muss weg 2: Serial Teil 2
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dreck muss weg 2: Serial Teil 2
Dreck muss weg 2: Serial Teil 2
 (0)
Erschienen am 26.06.2013
Linda ConradsDreck muss weg 1: Serial Teil 1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dreck muss weg 1: Serial Teil 1
Dreck muss weg 1: Serial Teil 1
 (0)
Erschienen am 26.06.2013

Neue Rezensionen zu Linda Conrads

Neu
Armillees avatar

Rezension zu "Dreck muss weg" von Linda Conrads

Mord im hohen Norden
Armilleevor 3 Jahren

Das Buch habe ich bei der "Kriminacht in der Speicherstadt" gekauft, wo beide Autorinnen daraus ein paar Kapitel vorlasen.

Im großen und ganzen hat es mir gefallen, zumal es in meiner Heimatstadt spielt. Aber manchmal war ich von Tatsachen und Begebenheiten etwas überrumpelt, sowie ich denke, dass mir die Romanfiguren meist nicht sehr sympathisch waren. Marga Teerbek, von ihr hätte ich gerne mehr Hintergrund gehabt. Kalle Bärwolff, Jette Winter und sein Chef Guntbert Meyer nervten voll. Oft völlig überzogene Dialoge und Handlungen. Das Ende...also ich hatte gerne einen ordentlich Abschluss gehabt. 

Kommentieren0
3
Teilen
Vahless avatar

Rezension zu "Lausige Liebe" von Linda Conrads

Nicht so mein Fall
Vahlesvor 3 Jahren

Zunächst einmal möchte ich mich dafür entschuldigen, dass die Rezension (hatte mich im Rahmen der Leserrunde beteiligt) so spät kommt, was allerdings daran liegt, dass ich mich ein wenig durch das Buch quälen musste. Man musste sich sehr stark konzentrieren, um alles mitzubekommen und ich wurde leider zu keinem Zeitpunkt richtig warm, weder mit der Handlung noch mit den Charakteren (mit Kalle noch am ehesten) - noch mit der in meinen Augen etwas plumpen Sprache (Text und vor allem aber Dialoge). Es kam einfach keinerlei Spannung auf, bzw. irgendetwas, was einen fesselt und abtauchen lässt. Manchmal verhält es sich ja so, dass man dann mit einem überraschenden oder ausgeklügelten Ende versöhnt wird, doch das war hier leider auch nicht der Fall. Alles in allem, nicht so mein Fall (einzig die Ada-Passagen, besonders die anfänglichen fand ich toll und spannend geschrieben).

Kommentieren0
0
Teilen
L

Rezension zu "Lausige Liebe" von Linda Conrads

Norddeutscher 2 - in- 1 - Krimi mit brisanten moralischen Inhalten
Lesestillevor 3 Jahren

Im Rahmen einer Leserunde habe ich diesen 2-in-1-Krimi hintereinander weggelesen, dass heisst ich bin nicht an einem "Tatort" geblieben, sondern von Hamburg nach Ostfriesland geswitcht.

Dennoch möchte ich die beiden Fälle, die durch die Autorinnen miteinander verwoben wurden, einzeln betrachten:

Hamburg:
Kalle Bärwolff ist ein Ermittler und Vater mit allen Ecken und Kanten, die das Leben so bieten kann. Nicht unbedingt der sympathischte Charakter, den ich in Krimis kennenlernen durfte, aber so ist halt das subjektove empfinden.

Die vielen Rückblenden und tiefgehenden privaten Hintergunddarstellungen um den Ermittler machten mir ein flüssiges Lesen schwer.  Ich musste mich sehr konzentrieren den roten Faden zu finden und zu halten.
Der Fall in Hamburg behandelt das gesellschaftskritisch sehr brisantes Thema der Babyklappe. Vielleicht wäre hier ein etwas feinfühliger Charakter besser gewesen, der Charakter von Kalle Bärwolff war für mich hier zu schwerer Tobak.

Ostfriesland:
Marga Terbeek war mir sympathischer als ihr Hamburger Kollege. Auch sie hat ihre Ecken und Kanten und nicht nur das verbindet sie mit Kalle Bärwolff.

Dass bei ihr im Privaten oder Job immer irgendwas auf der Strecke bleibt, können sicherlich sehr viele Leser nachempfinden, damit wird die Geschichte etwas realer.

Es bleibt dem Leser möglich, sich über die nur kurz angeschnittenen Entwicklungen Gedanken zu machen. Zum einen schön, zum anderen bleiben aber auch viele Fragen offen.


Es sicherlich ersichtlich, dass ich bereits Probleme mit den einzelnen Handlungen hatte, um beiden Ermittlungen nun an ständig wechselnden Tatorten zu folgen,  musste ich mich sehr konzentrieren.
Zeitweise rutschten dann Geschehnisse nach etwas längerer Lesepause in die falsche Handlung, so dass ich zeitweise völlig durcheinander war.

Das Ende der Geschichten stellt keinen wirklichen Abschluss da, es bleiben zu viele Fragen unbeantwortet .

Für mich als Fazit bleibt, dass diese Art des Krimis nicht meine Welt ist, ich tendiere doch eher zu einer Anfang bis Ende Geschichte - aber das ist eine subjektive Entscheidung.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Linda_Conradss avatar
Liebe Krimifreundinnen und Krimifreunde,

unser Motto als Autorinnen-Duo lautet: Zwei Autorinnen, zwei Mordermittlungen, ein Kriminalroman.

Nach Dreck muss weg haben Alexandra Richter und ich einen zweiten Krimi mit dem Titel Lausige Liebe aus der Reihe Mord im hohen Norden mit der Emittlerin Marga Terbeek, Ostfriesland, und dem Ermittler Kalle Bärwolff, Hamburg, geschrieben.

Ich würde hier bei LovelyBooks gerne eine Leserunde für Lausige Liebe moderieren und mit euch diskutieren. Der Verlag Droemer und Knaur stellt 12 E-Books zur Verfügung. Bitte beachtet, dass leider keine Mobi-Versionen für den Kindle versendet werden können.

Worum geht es?
In Ostfriesland steckt Kommissarin Marga Terbeek mitten in den Ermittlungen zum Mord an dem Frührentner Fokko Endjer. Der so genannte Eismann, der mit seiner über alles geliebten Schwester Ada in den alten Zollblocks des Emder Außenhafens zusammenlebt, könnte Marga einen entscheidenden Tipp geben. Aber Marga muss erst einmal ihren Vater und Onkel Alli in die Schranken weisen. Denn der Einbruch in Ahlerich Freeksens Fischereibetrieb rangiert bei Marga unter Z wie Zahncreme. Zur selben Zeit müssen Kalle Bärwolff und seine neue Kollegin Yeshi Nielsen den Tod von zwei Neugeborenen aufklären, die in der Babyklappe eines Geburtshauses in Hamburg Volksdorf aufgefunden worden sind. Seine väterlichen Pflichten vernachlässigt Kalle sträflich. Prompt wird seine Teenagertochter Eliza auf St. Pauli festgenommen. Um Eliza aus der Hamburger Schusslinie zu bringen, schickt Kalle sie zu Marga aufs platte Land, wo Eliza erneut in Schwierigkeiten gerät.

Im E-Book können die Leserinnen und Leser wählen, ob sie den Krimi als Ganzes lesen möchten und abwechselnd Marga Terbeek und Kalle Bärwolff über die Schulter schauen möchten, oder ob sie erst den Krimi an einem Handlungsort lesen möchten und danach am anderen Handlungsort. Beide Mordermittlungen sind jeweils für sich abgeschlossen und über die private Beziehung zwischen Marga und Kalle miteinander verbunden. Dabei wird nichts doppelt erzählt.

Für die Leserunde bitten wir euch, den Krimi als Ganzes zu lesen, denn uns interessiert sehr, ob ihr den beiden unabhängig voneinander stattfindenden Ermittlungen problemlos folgen könnt oder ob das Konzept nicht aufgeht, weil die Handlung als Ganzes zu komplex und damit zu kompliziert wird.

Ich freue mich sehr auf eine lebhafte Diskussion mit euch. Nehmt bitte kein Blatt vor den Mund und sagt frei von der Leber weg, was ihr denkt. Wenn es etwas zu loben gibt, freuen wir uns na-tür-lich sehr!! :-) :-) Eure Kritik ist uns aber ebenso wichtig, denn nur so können wir aus Fehlern lernen, um sie das nächste Mal nicht zu wiederholen. Wir wollen unser Schreibhandwerk steig verbessern, um unseren Leserinnen und Lesern die best mögliche Unterhaltung bieten zu können.

Die Bewerbung für die E-Books endet am Freitag, den 20. März 2015. Mit der Leserunde würden wir gerne am Montag, den 23. März 2015 starten.

Es grüßen euch herzlich
Alexandra und Linda



Zur Leserunde

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks