Linda Cuir Die letzten Sekunden

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 20 Rezensionen
(7)
(10)
(0)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die letzten Sekunden“ von Linda Cuir

In einer Kleinstadt gibt es seit einigen Monaten eine Mordserie an Frauen. Sarah ist zu einem Abendessen bei ihrer Freundin eingeladen und begibt sich trotz Warnung ihres Ehemannes allein auf den Weg. Sie weiß, um diese Zeit hat das Phantom noch nie zugeschlagen. Doch auch Mörder ändern Pläne. Über booksnacks Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause! Jede Woche eine neue Story: www.booksnacks.de

Gelungene Kurzgeschichte!

— mabuerele

Spannender, kurzer Krimi mit dichter Atmosphäre fast bis zum Schluss.

— soetom

Spannender Kurzkrimi!

— Danni89

viel Spannung auf wenig Seiten. Toll gelungen!

— Funny1210

Nette kleine Geschichte - nicht mehr

— Argentumverde

kurz - spannend - mitreisend

— Brn4

Richtig stimmig, schön düster

— Yoyomaus

Eine spannende Kurzgeschichte, mit einem überraschenden Ende.

— rewareni

Ziemlich gut

— papaschluff

Tolle Kurzgeschichte die die Spannung genau auf den Punkt bringt.

— funny1

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Freund

Sehr spannend, trotz ein paar Ungereimtheiten...

Pippo121

Flugangst 7A

Etwas haarsträubende Story, aber spannend geschrieben !!

Die-Rezensentin

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Literarisch und politisch. Ein anspruchsvolles, sehr besonderes Lese-Erlebnis!

Baerbel82

Die Party

Ganz kurzweilige Unterhaltung - unbedingt lesenwert!

Callso

Sea Detective: Der Sog der Tiefe

Zu langatmig und weitschweifig um wirkliche Spannung aufkommen zu lassen.

twentytwo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein kurzer Heimweg

    Die letzten Sekunden

    mabuerele

    19. July 2017 um 14:36

    Sarah ist zu einem Abend mit ihren Freundinnen eingeladen. Tom möchte sie an den Ort des Treffens bringen, aber noch schnell die Fußballkommentare zu Ende hören. Es hat in der Stadt in der letzten Zeit wiederholt Morde an Frauen gegeben. Sarah hat keine Geduld und macht sich allein auf den Weg. Auf wenigen Seiten erzählt die Autorin eine runde Geschichte mit gut eingearbeiteten Spannungsmomenten. Das überraschende Ende setzt den Höhepunkt.. Die Erzählung hat mir sehr gut gefallen. Sie bietet mehr, als ich erwartet habe.

    Mehr
    • 2
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931

    kubine

    07. January 2017 um 17:53
  • Klasse Geschichte. Nur am Schluß hat es mich nicht überzeugt.

    Die letzten Sekunden

    soetom

    02. January 2017 um 10:37

    Wenn eine Geschichte nur 12 Seiten lang ist, muss die Autorin sich natürlich auf das Wesentliche beschränken und dabei versuchen, trotzdem im Kopf des Lesers ein plastisches Bild zu erzeugen. Dass gelingt Linda Cuir ziemlich gut. Die Geschichte ist spannend und das Ende nicht so vorhersehbar wie bei manch anderer Kurzgeschichte. Obwohl ich gestehen muss, dass mir gerade das Ende dann nur bedingt gefallen hat. Im Gegensatz zum Rest der Geschichte wirkte das irgendwie sehr konstruiert und passte nicht richtig. Hat trotzdem Spaß gemacht, die Geschichte zu lesen!

    Mehr
    • 2
  • Mit Gefühl aber ohne Logik

    Die letzten Sekunden

    wampy

    01. January 2017 um 13:03

    Buchmeinung zu Linda Cuir – Die letzten Sekunden „Die letzten Sekunden“ ist eine Kriminalkurzgeschichte von Linda Cuir, die 2016 bei booksnacks.de als eBook erschienen ist. Zum Autor: Linda Cuir wurde 1944 geboren. Nach Aufgabe ihrer Berufstätigkeit im Jahr 2000 verlegte sie ihren Wohnsitz teilweise nach Andalusien. In der neuen Heimat begann sie mit Leidenschaft, Kurzgeschichten über Erlebtes und Visionäres zu schreiben. Mehrere Kurzgeschichten der Autorin wurden in Anthologien veröffentlicht. Ihr erster Roman Der Himmel über Ceylon erschien im August 2016 im Weltbild-Verlag. Klappentext: In einer Kleinstadt gibt es seit einigen Monaten eine Mordserie an Frauen. Sarah ist zu einem Abendessen bei ihrer Freundin eingeladen und begibt sich trotz Warnung ihres Ehemannes allein auf den Weg. Sie weiß, um diese Zeit hat das Phantom noch nie zugeschlagen. Doch auch Mörder ändern Pläne. Meine Meinung: Auf dem Weg zu einer Freundin stirbt sie fast vor Angst. Diese Situation beschreibt die Autorin atmosphärisch dicht und sehr eindrucksvoll. Aber dennoch macht sich Sarah zu Fuß auf den Heimweg. Das konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen. Auch die Auflösung war für mich enttäuschend. Erst reihen sich mehrere Zufälle aneinander und dann dieses Geräusch, das vielleicht selten ist, aber bestimmt nicht einzigartig. Fazit: Diese Kurzgeschichte konnte mich nicht so recht überzeugen. Zwei von fünf Sternen (50 / 100 Punkte).

    Mehr
  • Das Phantom in der Dunkelheit

    Die letzten Sekunden

    EveniaBlackTear

    17. December 2016 um 04:55

    Die letzten Sekunden handelt von Sarah, die sich einen schönen Abend mit Freundinnen machen will, jedoch vorher in die dunkle Nacht hinausmuss, wo seit einiger Zeit ein Phantom zuschlägt.Die Autorin schildert hierbei glaubhaft die aufkeimende Angst Sarahs, die von fremden Geräuschen hervorgerufen und von Minute zu Minute stärker wird. Dabei wird eine Atmosphäre erzeugt, die den Leser schaudern lässt und ihn in die kalte Nacht zu Sarah entführt. Hier wird eine Situation geschildert, die wohl jede Frau in ihrem Leben schon durchgemacht hat, nachts allein unterwegs zu sein und von beliebigen Geräuschen aufgeschreckt zu werden. Dabei malt man sich gerne Szenarien aus, in denen man verfolgt wird, wobei jedes Rascheln oder Knistern auf einen gewalttätigen Feind verweist. Im Gegensatz zu den meisten dieser Szenen existiert in dieser Kurzgeschichte tatsächlich ein Phantom, das die ganze Stadt in Angst und Schrecken versetzt.Über das Phantom selbst erfährt der Leser in diesem Kurzkrimi nicht viel. Bekannt ist, dass er in den frühen Morgenstuden zuschlägt und Frauen angreift. Das erste Opfer wurde in Sarahs Straße gefunden, eine Tatsache, die ihre Furcht noch verstärkt.Trotz der stimmigen Darstellung von Sarah aufkeimender Furcht, hat mich das abrupte Ende gestört. In den letzten Absätzen entfernt sich der Fokus von Sarah und wendet sich den Polizisten zu, die den Fall des Phantoms behandeln. An und für sich ist es sinnvoll in einem Krimi Polizisten einzubeziehen, jedoch ist ihr Part zu kurz und führt zu einem zu abrupten Ende. Daher hätte ich mir gewünscht, dass die Geschichte einen größeren Rahmen einnimmt, wodurch auch die beiden Polizisten einen Platz in der Geschichte finden und dadurch die Lösung des Falls stimmig erscheint.Alles in allem liegt hier ein angenehmer Erzähstil vor, der Spannungsaufbau ist gelungen und auch das Ende ist interessant, wünschenswert wäre lediglich, das Ende in einem größeren Rahmen und mit mehr Aufwand vorzustellen. Ich kann die Geschichte jedem empfehlen, der wenig Zeit hat, sich jedoch vor dem Schlafengehen noch mit einem kleinen Buchsnack verwöhnen möchte.

    Mehr
  • Angst vor dem Phantom

    Die letzten Sekunden

    Danni89

    15. December 2016 um 13:00

    Klappentext: „In einer Kleinstadt gibt es seit einigen Monaten eine Mordserie an Frauen. Sarah ist zu einem Abendessen bei ihrer Freundin eingeladen und begibt sich trotz Warnung ihres Ehemannes allein auf den Weg. Sie weiß, um diese Zeit hat das Phantom noch nie zugeschlagen. Doch auch Mörder ändern Pläne.“ Mit dem Booksnack „Die letzten Sekunden“ ist der Autorin Linda Cuir über eine Handvoll Seiten ein durchaus spannend gestrickter Kurzkrimi gelungen. Dieser Booksnack ist mal wieder einer der etwas kürzeren Sorte, trotzdem konnte mich die Geschichte gut unterhalten. Sicherlich ist dieser Lesehappen eindeutig zu kurz, um von so richtig sympathischen und/oder gut ausgearbeiteten Figuren sprechen zu können, das ist hier aber auch gar nicht nötig. Insbesondere wenn einem vor der Lektüre bereits der Klappentext bekannt ist, kommt quasi schon von der ersten Seite an eine Spannung auf, die sich dann für meinen Geschmack auch bis zum Schluss hält und dem Leser damit ein doch recht packendes Lesevergnügen beschert. Fazit: ein spannender Kurzkrimi – durchaus unterhaltsam und schnell ausgelesen! 

    Mehr
  • Zu beliebig

    Die letzten Sekunden

    misspider

    12. December 2016 um 06:53

    Der gelungene Anfang erzeugt sofort Hochspannung, aber das Ende war enttäuschend. Die Geschichte dazwischen ist zwar recht beliebig und austauschbar, aber immerhin fesselnd geschrieben. Am Ende hat mich am meisten dieser alberne und unpassende Vergleich mit den Hufeisen gestört, und dass unsere Hauptperson plötzlich außen vor war - hat irgendwie nicht gut zum Rest gepasst. Aber für ein paar Minuten Nervenkitzel noch passabel.

    Mehr
  • Hat mich leider nicht überzeugt

    Die letzten Sekunden

    Bad_Snow_White

    08. December 2016 um 02:04

    In diesem kurzen Büchlein geht es um die verheiratete Frau Sarah. In Ihrer Wohngegend treibt ein Frauenmörder sein Unwesen und Sarah möchte zu einem gemütlichen Abend mit Freundinnen. Bereits auf dem Hinweg muss sie alleine einige Meter im Dunkeln zurücklegen da ihr Mann sich nicht vom Fernsehbildschirm losreißen kann, es läuft schließlich Fußball.Das hier war meine erste Kurzgeschichte/mein erster Booksnack und ich war sehr gespannt was mich erwartet.Die ersten Zeilen lasen sich sehr spannend und machten neugierig, jedoch zerschlug sich die anfangs aufgebaute Spannung sehr schnell.. Das Ende hat mir leider auch überhaupt nicht zugesagt, von mir deshalb keine Leseempfehlung. 

    Mehr
  • viel Spannung auf wenig Seiten. Toll gelungen!

    Die letzten Sekunden

    Funny1210

    06. December 2016 um 10:16

    Bisher war ich bei Booksnacks immer sehr skeptisch, ob auch so wenig Seiten eine wirklich ausgereifte, spannende Geschichte ausgeführt werden kann. Somit war "Die letzten Sekunden" von Linda Cuir mein erster Booksnack. Und ich muss sagen, ich war sehr positiv überrascht.In diesem Booksnack geht ein Serienmörder um und eine Frau muss abends los um sich mit ihren Freundinnen zu treffen. Ihre Angst und die düstere Stimmung die draussen herrscht ist eindrucksvoll beschrieben. Der Leser ist schier gebannt von der Anspannung. Trotz der Kürze der Geschichte ist auch einiges an Überraschung in der Geschichte geboten.Dies wird definitiv nicht men letzter Booksnack sein, denn das Leseerlebnis hat mich wirklich überzeugt. Es ist die ideale Portion zum Lesen, wenn man eben mal nur kurz Zeit hat und nicht gleich einen ganzen Roman lesen kann. Es ist faszinierend, dass dennoch eine schlüssige, perfekt in sich stimmige und spannende Geschichte zu lesen ist.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die letzten Sekunden (Kurzgeschichte, Krimi) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)" von Linda Cuir

    Die letzten Sekunden

    booksnacks_Verlag

    Liebe Fans von Krimi-Kurzgeschichten, wir starten eine spontane, kurze Leserunde zu einem unserer neuen Krimi-Booksnacks. In "Die letzten Sekunden" von Linda Cuir geht es um eine Mordserie an Frauen in einer Kleinstadt. Sarah ist zu einem Abendessen bei ihrer Freundin eingeladen und begibt sich trotz Warnung ihres Ehemannes allein auf den Weg. Sie weiß, um diese Zeit hat das Phantom noch nie zugeschlagen. Doch auch Mörder ändern Pläne.Neugierig? Dann macht mit! Wir verlosen 10 Freiexemplare dieser wunderbaren, kurzweiligen Geschichte im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 29. November 2016.Ihr fragt Euch was booksnacks eigentlich sind? booksnacks sind Kurzgeschichten to go: Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? booksnacks liefert dir genau für solche Situationen knackige Kurzgeschichten für unterwegs - aber natürlich auch für zuhause!Jede Woche gibt’s neue Stories auf www.booksnacks.de.Die Autorin: Linda Cuir wurde 1944 geboren. Nach Aufgabe ihrer Berufstätigkeit im Jahr 2000 verlegte sie ihren Wohnsitz teilweise nach Andalusien. In der neuen Heimat begann sie mit Leidenschaft, Kurzgeschichten über Erlebtes und Visionäres zu schreiben.Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

    Mehr
    • 47
  • Nette kleine Geschichte

    Die letzten Sekunden

    Argentumverde

    02. December 2016 um 11:06

    In diesem kurzen Büchlein geht es um die verheiratete Frau Sarah. In Ihrer Wohngegend treibt ein Frauenmörder sein Unwesen und Sarah möchte zu einem gemütlichen Abend mit Freundinnen. Bereits auf dem Hinweg muss sie alleine einige Meter im Dunkeln zurücklegen da ihr Mann sich nicht vom Fernsehbildschirm losreißen kann, es läuft schließlich Fußball. Auf diesem kurzen Stück bis zu dem Wagen der Freundin, die sie die restliche Strecke mitnehmen soll, wird einiges an Spannung aufgebaut und der Leser kann sich an diesem Punkt gut in die unheimliche Situation hineinversetzen. Als Sarah die Freundin erreicht und mit ihr zum Frauenabend fährt, verliert sich diese Stimmung sehr schnell wieder. Die für mich unnötig langgezogene Erzählung des Abends zerstört jegliche Spannung wieder und als sich die Damen nun wieder auf den Heimweg mach, will sie sich auch nicht mehr aufbauen. Sarahs Begegnung mit dem Frauenmörder, ob sie überlebt und ob der Täter gefasst wird, lest bitte selbst. Allerdings kann ich diese Geschichte nicht weiterempfehlen, insbesondere nicht, wenn dafür gezahlt werden soll, denn dazu fehlt einfach zu viel an diesem vielversprechenden Anfang.

    Mehr
  • Sind die letzten Sekunden wirklich gezählt?

    Die letzten Sekunden

    Antek

    01. December 2016 um 14:59

    Gerade zu einer kleinen Kaffeepause schätze ich diese Booksnacks immer mehr und bin von der Idee an sich wirklich richtig begeistert. Linda Cuir hat mich kürzlich schon mit „Langsam, ganz langsam“, einem anderen Booksnack aus ihrer Feder, grandios gut unterhalten und deshalb habe ich mich sehr auf ihren neuen Kurzkrimi gefreut. In "Die letzten Sekunden" treibt ein Frauenmörder in einer Kleinstadt sein Unwesen. Sarah ist mit ihren Freundinnen zu einem gemeinsamen Abend verabredet und will sich eilig auf den Weg machen. Alf, ihr Ehemann, der sich wegen des Frauenmörders sorgt, will sie eigentlich begleiten. Doch es bleibt beim Wollen, da just in dem Moment sein Lieblingsfußballverein ein Tor landet und er sich nicht vom Fernseher lösen kann. Früher hätte er sie sofort begleitet, wird er sie je wieder begleiten können? Der Sprachstil liest sich auch bei diesem Booksnack super locker, leicht und die kurze Lektüre ist im Nu verschlungen. Der Autorin hat es geschafft die Bedrohung durch den Frauenmörder und die Angst vor ihm nachts alleine auf dunkler, nebliger Straße darzustellen, sodass ich mich so richtig in die Situation hinein versetzen konnte. Alles in allem hatte ich spannende Krimiunterhaltung, die mir stellenweise Gänsehaut bereitete und ich habe gefesselt gelesen. Ganz so sehr überzeugen, wie bei „Langsam, ganz langsam“ konnte mich die Autorin aber nicht, weil mich das Ende nicht hundertprozentig überzeugt hat.

    Mehr
  • kurz - spannend - mitreisend

    Die letzten Sekunden

    Brn4

    30. November 2016 um 20:26

    In der Kleinstadt in der Sarah lebt, findet derzeit eine Mordserie statt. Doch obwohl ihr Mann sie warnt, möchte sie sich mit ihren Freundinnen treffen und geht alleine durch die Straßen um  zu feiern. Da das Phantom um diese Uhrzeit noch nicht auffällig wurde, fühlt sie sich ein wenig sicherer und beschließt nicht auf ihren Mann zu hören. Die Kurzgeschichte zieht einen recht schnell in seinen Bann. Man möchte Sarah gedanklich warnen, nicht doch kurz auf ihren Mann zu warten.  Die Geschichte ist super geschrieben und vermittelt auch gut die Emotionen der Protagonistin. Man kann die Angst allein draußen zu sein, mitfühlen und wahrscheinlich kennt jeder das Gefühl, wenn man sich doch noch umschaut, da man denkt etwas gehört oder gesehen zu haben. Genau dieses Gefühl erweckt Linda Cuir in einem. Auch der Schreibstil ist sehr flüssig und hat mir gut gefallen. Somit lässt sich als Fazit sagen: " eine spannende und gute Kurzgeschichte für Zwischendurch :) 

    Mehr
  • Richtig stimmig, schön düster

    Die letzten Sekunden

    Yoyomaus

    30. November 2016 um 18:16

    Zum Inhalt:In einer Kleinstadt gibt es seit einigen Monaten eine Mordserie an Frauen. Sarah ist zu einem Abendessen bei ihrer Freundin eingeladen und begibt sich trotz Warnung ihres Ehemannes allein auf den Weg. Sie weiß, um diese Zeit hat das Phantom noch nie zugeschlagen. Doch auch Mörder ändern Pläne. Sarah hat heute Abend viel vor. Sie will sich mit ihren Freundinnen treffen und einen schönen Abend mit ihnen verbringen. Alf, ihr Mann, soll sie ein Stück begleiten, da es in letzter Zeit zu einer Mordserie unweit des Wohnhauses von Sarah gekommen ist. Doch Alf interessiert sich nur für seinen Fußball, was Sarah dazu veranlasst allein den Weg zu gehen. Beim ersten Mal geht das noch gut, doch dann geschieht etwas Schreckliches.Dieser Booksnack von Linda Cuir liest sich sehr stimmig. Die Autorin schafft es in der Kurzgeschichte mit wenigen Worten eine düstere Kulisse zu schaffen und lässt den Leser gleich in die Geschichte von Sarah eintauchen. Man spürt die Angst der Protagonistin und kann sich vorstellen, was wohl in ihr vorgeht, als sie auf dem Weg zum Treffpunkt ist. Einerseits kann man verstehen, dass sie schon allein losgegangen ist, aber auf der anderen Seite möchte man Sarah am liebste schütteln, weil sie kopflos handelt und damit ihr Leben aufs Spiel setzen könnte. Was dann geschieht lässt den Leser den Atem anhalten. Man hofft, man bangt. Das ist richtig klasse und hat mir eine Menge Lesespaß beschert. Ein wirklich gelungener Booksnack, dem ich allen wärmstens empfehlen kann!Idee: 5/5Spannung: 5/5Charaktere: 5/5Emotionen: 5/5Gesamt: 5/5

    Mehr
  • Vorsicht vor der Dunkelheit

    Die letzten Sekunden

    rewareni

    05. November 2016 um 17:25

    In einer Kleinstadt gibt es seit einigen Monaten eine Mordserie an Frauen. Sarah ist zu einem Abendessen bei ihrer Freundin eingeladen und begibt sich trotz Warnung ihres Ehemannes allein auf den Weg. Sie weiß, um diese Zeit hat das Phantom noch nie zugeschlagen. Doch auch Mörder ändern Pläne. So lautet der Inhalt der booksnacks Kurzgeschichte ,, Die letzten Sekunden´´ von Linda Cuir. Alles beginnt ganz harmlos, bis der Täter zuschlägt. Wunderbar beschrieben sind die Szenen rundherum. Was ist einem wichtig? Verzichte ich auf 5 Minuten fernsehen und begleite  dafür meine Freundin? Es sind oft die alltäglichen Situationen, die scheinbar harmlos und unwichtig sind, aber große Auswirkungen haben. Die Geschichte liest sich sehr flüssig und die Mischung aus Spannung und ein wenig Humor ergänzen sich sehr gut. Das Ende ist anders als erwartet und deshalb ist diese Kurzgeschichte mit knapp 10 Seiten absolut lesenswert.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks