Linda Howard

 3.9 Sterne bei 1,389 Bewertungen
Autorin von Mister Perfekt, Auch Engel mögen's heiß und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Linda Howard

Krimis aus Alabama: Linda Howard ist das Pseudonym der am 3. August 1950 in Alabama, USA geborenen Linda S. Howington. Bis zum ihrem 30. Lebensjahr schreibt sie nur für sich und arbeitet bei einer Spedition und liest in ihrer Freizeit gern Romane von Barbara Mitchell. Erst 1980 veröffentlicht sie eine ihrer Geschichten und versucht ihre Arbeit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zwei Jahre später wird ihr Debüt im Silhouette-Verlag verlegt. Heute lebt Howington mit ihrem Mann in Gadsden, Alabama.

Neue Bücher

Das Flüstern der Gefahr
Erscheint am 03.12.2018 als Taschenbuch bei MIRA Taschenbuch.

Alle Bücher von Linda Howard

Sortieren:
Buchformat:
Linda HowardMister Perfekt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mister Perfekt
Mister Perfekt
 (91)
Erschienen am 14.01.2008
Linda HowardAuch Engel mögen's heiß
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Auch Engel mögen's heiß
Auch Engel mögen's heiß
 (63)
Erschienen am 12.01.2009
Linda HowardMordgeflüster
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mordgeflüster
Mordgeflüster
 (61)
Erschienen am 07.07.2008
Linda HowardNachtkuss
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nachtkuss
Nachtkuss
 (58)
Erschienen am 15.11.2010
Linda HowardDie Doppelgängerin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Doppelgängerin
Die Doppelgängerin
 (53)
Erschienen am 13.05.2008
Linda HowardMörderische Küsse
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mörderische Küsse
Mörderische Küsse
 (46)
Erschienen am 18.04.2006
Linda HowardRaintree - Aus dem Feuer geboren
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Raintree - Aus dem Feuer geboren
Raintree - Aus dem Feuer geboren
 (50)
Erschienen am 13.04.2011
Linda HowardGefährliche Begegnung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gefährliche Begegnung
Gefährliche Begegnung
 (44)
Erschienen am 01.05.2002

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Linda Howard

Neu
Buechergartens avatar

Rezension zu "Süße Rache" von Linda Howard

Das war mal nichts…
Buechergartenvor 19 Tagen

INHALT:

Bereits über Jahre hinweg spielt Drea Russeau ihre Rolle als Geliebte des Drogenbarons Rafael Salinas hervorragend. Dabei genießt sie die schönen Seiten dieses Lebens und akzeptiert, dass sie dafür in die Rolle einer sehr einfach gestrickten Blondine schlüpfen muss. Für beide Seiten das perfekte Geschäft. Doch als Rafael sie in einem Tauschhandel für einige erotische Stunden an einen Auftragskiller verleiht, bekommt ihr Lebensentwurf einen Knacks. In einem Moment der Klarheit verlässt Drea Rafael – zusammen mit zwei Millionen Dollar von seinem Konto. Dass dieser darauf hin genau den Auftragskiller auf ihre Fersen schickt, der ihr zuvor unvergessliche Stunden bereitetet hat war so jedoch nicht geplant…

 

EIGENE MEINUNG:

Also im Nachhinein bin ich entsetzt wie viel der Originalklappentext schon von der Handlung der Geschichte erzählt und habe meine Zusammenfassung deshalb etwas anders gewählt… Das Cover des Buches zeigt den unteren Teil einer Tür, daneben den Körper einer Frau bis zu den Knien. Sie trägt einen gepunkteten Rock und Stöckelschuhe. Neben ihren Füßen liegt eine rote Rose. Tatsächlich kann ich weder den Titel (im engl. Original: Death Angel) noch das Bild wirklich mit der Geschichte in Einklang bringen.

 

Dies ist tatsächlich bereits mein 7. Roman den ich von der Autorin Linda Howard gelesen habe, aber wohl auch der bisher schwächste. Insgesamt kann man sagen, dass der Roman für mich gefühlt in zwei Akte aufgeteilt ist. Im ersten lernt man Drea Russeau, Rafael Salinas und ihre Lebensumstände kennen. Der Auftragskiller tritt in ihr Leben und ein Plan wird in die Tat umgesetzt. Dann folgt ein extremer und meiner Meinung nach viel zu ausführlicher Cut, der für mich absolut unglaubwürdig war, außer man mag es sehr spirituell. Danach weiß der Leser oft leider mehr als Drea selbst und das macht wenig Spaß. Gegen Ende findet die Geschichte langsam zum Anfang zurück und hat dabei auch noch einen seltsamen Showdown.

 

Zu den Charakteren muss ich sagen, dass ich tatsächlich keinen besonders toll fand. Drea führt am Anfang ein Leben, dass ich auch nach der Auflösung warum sie dieses gewählt hat, nicht wirklich nachvollziehen kann. Sie war mir durch die anfänglichen Beschreibungen sogar unsympathischer als Rafael, der wenigstens nicht vorgibt etwas anderes zu sein als er ist. Egal wie er sie über die Jahre hinweg behandelt hat, sie ist diesen Deal eingegangen und ihr plötzlicher Sinneswandel und wie einfach sie sein Verhalten vor ihrer Flucht abtut, war absolut nicht mein Ding! Auch der Auftragskiller hat es mir nicht so leicht gemacht. Einerseits soll er so völlig kaltblütig sein und keine Reue empfinden und dann wieder handelt er komplett gegenteilig. Nein, da konnte mich keiner richtig packen und mitfiebern lassen und dementsprechend fand ich auch die Liebesgeschichte nicht mitreißend.

 

Dabei war der erste Teil der Geschichte eindeutig noch der spannendere! Dreas Flucht und das sexuelle Abenteuer mit dem Auftragskiller waren gut beschrieben und fesselnd! Der oben schon angesprochene Cut kam für mich wie aus dem Nichts und ich konnte diese Wendung im ersten Moment gar nicht glauben. Auch nach längerem war es für mich absolut nicht nachvollziehbar, nicht passend und auch nicht schön. Der zweite Abschnitt hatte dann wesentlich weniger Spannung und an Erotik auch nicht wirklich etwas zu bieten. Der Schluss war so möglich, aber das Herz ist mir dabei wirklich nicht mehr aufgegangen.

 

FAZIT:

Die bisher schwächste Geschichte die ich von der Autorin gelesen habe. Ein spannender und knisternder Anfang, aber dann wenig Erotik, eine seltsam spirituelle Wendung und durchwegs nicht wirklich lieb gewonnene Charaktere. Hinterlässt bei mir einen schalen Nachgeschmack.

Kommentieren0
67
Teilen
Walking_in_the_Cloudss avatar

Rezension zu "Mordgeflüster" von Linda Howard

Buchrezension Linda Howard - Mordgeflüster
Walking_in_the_Cloudsvor einem Monat

Der Humor der Ich-Erzählerin ist sicher nicht jedermanns Sache, und wer bereits im Vorgängerroman damit nicht zurechtkam, sollte lieber Abstand nehmen. Wer sich aber bei ihrem ersten Auftritt schon köstlich amüsierte, wird auch diesmal viel Spaß haben. Der Krimipart dient weniger zum Nervenkitzel denn vielmehr als Vehikel, um Blairs Schlagfertigkeit zu untermauern. Sexy Einlagen zwischen ihr und Wyatt sind schließlich das I-Tüpfelchen.

Kommentieren0
2
Teilen
Walking_in_the_Cloudss avatar

Rezension zu "Shadow Woman - Traue nie dir selbst" von Linda Howard

Buchrezension Linda Howard - Shadow Woman - Traue nie dir selbst
Walking_in_the_Cloudsvor einem Monat

 Wie Lizette fürchtet, ihrer Paranoia anheimzufallen, wird eindrücklich transportiert. Dann kehrt eine Weile Ruhe ein in den Plot, bevor die Spannung langsam wieder aufgebaut wird. Ähnlich verhält es sich mit der Liebesgeschichte, die weniger romantisch ist, dafür aber ein stetig wachsendes erotisches Knistern entwickelt. Das hält einen ebenso bei der Stange wie die immer fesselnderen Verschwörungen und Intrigen hinter den Kulissen.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
MIRA-Taschenbuchs avatar

„Linda Howard verbindet heißen Sex, Emotionen und ergreifende Spannung.“

Publishers Weekly

 

Wir von MIRA Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde unseres neuen Romans

 

"Das Verlangen des Jägers" von Linda Howard & Linda Jones


ein. Bitte bewerbt euch bis zum 25.03.2018 für eines von 30 Leseexemplaren (Taschenbuch) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


Über den Inhalt:

Die Aufgabe des Jägers Caine ist klar gesteckt: Er soll Lenna, die Manifestation der Tarotkarte »Kraft«, vom Planeten der Menschen zurück in ihre magische Dimension verweisen. Doch als er ihr zum ersten Mal begegnet, kann Caine sein Begehren nach ihrer Nähe kaum zügeln. Um keinen Preis darf er sich seinem Verlangen ergeben, wenn er den Auftrag beenden will. Aber Lenna ist nicht nur unglaublich sexy, sondern auch verdammt stur, und weigert sich, sofort mit ihm zu gehen. Dabei ist Caine nicht der Einzige, der Jagd auf sie macht. Ihm bleibt nicht mehr viel Zeit, um Lenna vor den dunklen Mächten zu retten.

 

Du möchtest "Das Verlangen des Jägers" von Linda Howard & Linda Jones lesen?

 

Dann bewirb dich jetzt bis zum 25.03.2018 um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von MIRA Taschenbuch

Zur Leserunde
Weeklywonderworlds avatar
Kennt jemand ähnliche Bücher, die so geschrieben wurden, wie Lauf des Lebens???. Ich fand die Story sehr schön ;-) Bye LG Livy
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Linda Howard wurde am 03. August 1950 in Alabama (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Linda Howard im Netz:

Community-Statistik

in 745 Bibliotheken

auf 151 Wunschlisten

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 30 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks