Linda Howard Die Doppelgängerin

(49)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(20)
(21)
(7)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Doppelgängerin“ von Linda Howard

Die attraktive Blair Mallory wird vor ihrem Fitness-Studio Zeugin eines Mordes. Das Opfer ist Nicole Goodwin, die Blair in Erscheinungsbild und Kleidung penetrant kopiert hat. Galt der Anschlag am Ende Blair? Und wer waren ihre Feinde? Zusammen mit Lieutenant Jefferson Wyat Bloodsworth, einem unverschämt gut aussehenden Ex-Footballprofi, macht sich Blair auf die Suche nach dem Täter. Denn schnell wird klar: Sie ist in tödlicher Gefahr-…

Es hat Humor, Krimi, und eine Chemie die spürbar ist! Was will man mehr?

— TheHippiehoppie
TheHippiehoppie

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

Und niemand soll dich finden

Eine Thriller-Legende und ihr neuer Roman...

KristinSchoellkopf

Lost in Fuseta

ein spannendes, schönes und ungewöhnliches Buch

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Doppelgängerin" von Linda Howard

    Die Doppelgängerin
    TheHippiehoppie

    TheHippiehoppie

    27. July 2017 um 13:03

    Inhalt:Die attraktive Blair Mallory wird vor ihrem Fitness-Studio Zeugin eines Mordes. Das Opfer ist Nicole Goodwin, die Blair in Erscheinungsbild und Kleidung penetrant kopiert hat. Galt der Anschlag am Ende Blair? Und wer waren ihre Feinde? Zusammen mit Lieutenant Jefferson Wyatt Bloodsworth, einem unverschämt gut aussehenden Ex-Footballprofi, macht sich Blair auf die Suche nach dem Täter. Denn schnell wird klar: Sie ist in tödlicher Gefahr.Meinung:Ich habe das Buch, vor etwa 5 Jahren, bei einem Spiel gewonnen und dachte nicht das ich es derart lieben würde. Mittlerweile habe ich es etliche Male gelesen und kann mich immernoch daran erfreuen.Die Story dreht sich um Blair Mallory, welche auf den ersten Blick, eine typische Malibubarbie sein könnte. Erst auf den zweiten Blick fällt auf, dass Blair zudem eine ambitionierte Geschäftsfrau mit einem frechen Mundwerk und einer fantastischen Familie ist. Als sie nun Zeugin in einem Mordfall wird und dort das erste Mal nach 2 Jahren wieder auf Lieutenant Wyatt Bloodsworth trifft, ist Ärger vorprogrammiert. Wyatt stellt hierbei den perfekten Gegenpart zu Blair  dar, was es wahnsinnig witzig macht den beiden bei ihren Dialogen zuzuhören. Natürlich kommen die Liebesszenen auch nicht zu knapp, verdrängen dabei aber nicht die Handlung in den Hintergrund. Die Story ist gut durchdacht, schafft es die Spannung zu halten und ist nicht leicht zu durchschauen. Es bleibt also spannend bis zum Ende. Ein weiteres Highlight war für mich Wyatt's Mutter, welche wohl der in Begriff von Junggeblieben ist und man, sofern man ein Herz hat, einfach lieben muss. Der Schreibstyle spiegelt dabei perfekt Blair's Charakter wieder, in ihrer chramanten frechen Art. Fazit:Ein geniales Buch was ich jedem empfehlen würde, der auf eine gute Mischung aus Krimi und Liebesgeschichte, gewürzt mit einer ordentlichen Packung Humor steht.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Doppelgängerin" von Linda Howard

    Die Doppelgängerin
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. December 2012 um 19:10

    Blair ist eine putzige und leider auch zuweilen nervige Fitnessclub-Besitzerin, die man jedoch gern haben muss. Zum männlichen und gespielt dominanten Polizisten/Ex-Footballspieler Wyatt ist sie das perfekte Pendant. Die beiden können nicht miteinander und noch viel weniger ohne einander. Die prickelnde Spannung zwischen beiden war greifbar. Der Krimi, der in diese Liebesgeschichte eingewoben war, gefiel mir auch recht gut. Am besten fand ich, dass die Geschichte aus der ersten Person geschrieben war - Blair ist so herrlich verpeilt.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Doppelgängerin" von Linda Howard

    Die Doppelgängerin
    Weeklywonderworld

    Weeklywonderworld

    03. May 2012 um 16:06

    *INHALT:* Die attraktive Blair Mallory wird vor ihrem Fitness-Studio Zeugin eines Mordes. Das Opfer ist Nicole Goodwin, die Blair in Erscheinungsbild und Kleidung penetrant kopiert hat. Galt der Anschlag am Ende Blair? Und wer waren ihre Feinde? Zusammen mit Lieutenant Jefferson Wyat Bloodsworth, einem unverschämt gut aussehenden Ex-Footballprofi, macht sich Blair auf die Suche nach dem Täter. Denn schnell wird klar: Sie ist in tödlicher Gefahr …(Quelle :Lovelybooks) *FAZIT:* Diese Story hat mich ein bisschen an Stephanie Plum von Janet Evanovich erinnert. Sie war in der Ich-Erzählung in einem Witzigen Sarkastischen Ton geschrieben. Leider war es aber nicht so spannend, wie es sein sollte. Aber alles in allem war es eine gute Unterhaltung.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Doppelgängerin" von Linda Howard

    Die Doppelgängerin
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    08. November 2010 um 14:53

    Blair Mallory ist eine attraktive 30-jährige Blondine, die Besitzerin eines gut gehenden Fitnessstudios. Ihr ganzes Leben wird auf den Kopf gestellt, als sie auf ihrem Parkplatz Zeugin eines Mordes wird. Eine ihrer Kundinnen (Nicole) hatte angefangen, Blairs Aussehen zu kopieren und ausgerechnet diese Kundin wurde auf dem Parkplatz erschossen. Als Blair die Polizei ruft, trifft sie auf Lieutenant Wyatt Bloodsworth. Blair und der attraktive Wyatt hatten vor zwei Jahren mal zwei gemeinsame Dates, wobei Wyatt die angehende Beziehung ohne jegliche Erklärung beendet hatte. Bei der erneuten Begenung sprühen die Funken und das Schicksal nimmt seinen Lauf... MEINE MEINUNG: Dieser Lady-Thriller darf als unterhaltend, humorvoll sowie spannend bezeichnet werden und rundet die Geschichte mit einer starken Prise Sex und Erotik ab. "Die Doppelängerin" ist in der Ich-Form geschrieben (die Geschichte wird von Blair erzählt). Der Krimianteil tritt etwas in den Hintergrund, wenn Blair in ihrer unbefangenen Art über Gott und die Welt philosophiert. Die Heldin kokettiert mit ihrem Image als dumme Blondine (was sie nicht ist) und nutzt es auch aus, unterschätzt zu werden. Die Geschichte lebt von den zahlreichen & witzigen Wortduellen zwischen Blair und dem sexy Polizisten Wyatt, welche als Vorspiel für die knisternden Liebesszenen dienen. Die Krimistory kommt für mich etwas zu kurz. Deshalb nur 4 STERNE!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Doppelgängerin" von Linda Howard

    Die Doppelgängerin
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. August 2010 um 13:44

    Blair ist ein Charakter zum lieb haben :) ... Sie führt erfolgreich ein Fitnessstudio und hat somit viele Neider. Eine Kundin kopiert sie im Erscheinungsbild und ihr wird aufgrund ihres penetrant auffälligen Verhaltens der Vertrag nicht verlängert. Anscheinend will sie sich rächen und wartet auf die Fitnesstudio-Inhaberin auf dem Personalparkplatz. Dort wird sie Opfer eines Mordes, den Blair live miterlebt. Sie ruft sofort die Polizei und der Lieutnant Wyatt Bloodsworth erscheint auf der Bildfläche. Für Blair kein neues Gesicht. Die beiden hatten mal einige Dates und er ist sang und klanglos verschwunden. Doch es knistert sofort wieder zwischen den beiden. ... Aber das ist ja noch eine Bedrohung: Wer hatte es wohl auf Blair abgesehen und wird er es wieder versuchen? Das Geplänkel zwischen Wyatt und Blair ist herrlich. Die beiden sind wunderbare Chraktere, richtig passend. Blair ist selbstständig und eine typische Frau :) ... Wyatt ist der Beschützer, aber auch stur... Herrlich :) Der Schreibstil von Linda Howard ist wie gewohnt flüssig, spritzig, die Geschichte wird nie langweilig. Toll! Ich gebe 10 von 10 Punkten!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Doppelgängerin" von Linda Howard

    Die Doppelgängerin
    Cherrygirl_Tina

    Cherrygirl_Tina

    27. August 2009 um 20:25

    "Die Doppelgängerin" ist mein zweites Buch von Linda Howard und ich hatte genauso viel Spaß beim lesen, wie beim letzten Mal. Allerdings Sollte man "Die Doppelgängerin" vor "Mordgeflüster" lesen, da diese aufeinander aufbauen. Ich hatte diesen Fehler gemacht, anders rum zu lesen (ich kannte von der Autorin keine Werke), aber trotzdem war das Buch für mich spannend. Vor dem Fitnessstudio von Blair Mallory wird eine junge Frau erschossen. Völlig in Panik erkennt Blair, dass es Nicole war, ein ehemaliges Mitglied des Clubs und eine Kopie von ihr. Nicole hatte Blair schon immer kopiert, trug die gleichen Klamotten, trainierte genauso viel wie sie und die Haare und Frisur waren auch identisch. Schnell wird Blair klar, dass vielleicht gar nicht Nicole, sondern sie erschossen werden sollte. Damit liegt Blair vollkommen richtig und es geschehen weitere Anschläge auf sie. Der charmante und gutaussehende Lieutenant Wyatt Bloodsworth, mit dem Blair vor zwei Jahren 3 Mal ausgegangen war und seitdem nie wieder was von Wyatt gehört hat, beschützt sie so gut er kann. Außerdem will er seinen Fehler wieder gutmachen, er hat erkannt, dass er Blair liebt und setzt alles daran, sie zu erobern, nebenbei versucht er dann auch noch, den Mörder von Nicole sowie den Schützen zu schnappen. Spannend von Anfang an. Die Wortgefechte der Hauptcharaktere Blair und Wyatt sind manchmal echt zum schmunzeln und bringen nochmals neuen Schwung in den Thriller. Ein sehr gelungener Mix aus Mord, Liebe, Streit und Sex. Ich werde definitiv noch mehr Bücher von Linda Howard lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Doppelgängerin" von Linda Howard

    Die Doppelgängerin
    haTikva

    haTikva

    19. January 2009 um 22:45

    Nach den ersten paar Seiten war mir klar, der Schreibstil ist sehr gewöhnungsbedürftig. Die Ausdrucksweise fand manchmal etwas abwertend. z. B. dass die Hauptprotagonistin immer zur Polizei „Bullen“ sagt. Wieso kann sie nicht „Cops“ sagen? Ich fand das entwürdigend und hat mir das Buch nicht gerade schmackhafter gemacht... Jedoch muss ich sagen, dass diese abwertende Ausdrucksweise nach einiger Zeit nachlässt und nur ab und zu noch kurz auftauchte. Als sich das änderte, war ich überrascht und meine Meinung änderte sich wieder etwas ins positive. Wenn man mal über ihre anfänglich komische Schreibweise hinweg sieht, wirkt die Story interessant. Blair Mallory, die Hauptprotagonistin, wird gleich zu Anfang sehr gut beschrieben. Sie ist eine typische, amerikanische Frau, blond, gutaussehend. Dazu hat sie noch eine großes Mundwerk, mit dem sie ihre Umgebung auf Trab hält *g* Sie beobachtet vor ihrem Fitnessclub einen Mord. Kurz darauf erscheint der verantwortliche Lieutenant Wyatt Bloodsworth, der zufälligerweise vor zwei Jahren ein paar Date’s mit ihr hatte. Auch er wird im Laufe der Geschichte immer mehr beschrieben und es stellt sich nach einer kurzen Zeit heraus, das er der zweite Hauptprotagonist ist. Sofort beginnen bei Blair die Gedanken um die vergangene Zeit zu drehen und sie wird immer wütender. Was sie ihn auch spüren lässt. Die verbalen Kämpfe zwischen den Beiden sind sehr amüsant und beleben die Geschichte enorm *g* Und Wyatt gibt ihr bei jeder Gelegenheit zu verstehen was er von ihr möchte... Was den Mord angeht, ist es damit noch nicht zu Ende. Weitere Mordanschläge werden auf Blair ausgeübt und so langsam ahnte ich, wer dahinter steckte. Doch ein paar Seiten später wurde ich prompt enttäuscht und gleichzeitig überrascht. Mit dieser Wendung hätte ich nie gerechnet. Trotz der häufig erotischen Ausbrüche ist es der Autorin gelungen, den Spannungsbogen durchgehend hoch zu halten. Da dieses Buch mein erster Lady-Thriller war, wusste ich nicht so recht, was ich davon erwarten konnte. Thriller war schon mal klar, aber was konnte man unter Lady-Thriller verstehen? Nach den ersten paar Begegnungen der 2 Hauptprotagonisten wusste ich Bescheid. Spannung pur, gut gemixt mit erotischen Ausbrüchen *g* Alles in Allem ein guter „Thriller“ für zwischendurch (zumindest für Frauen *g*). Da ich Anfangs allerdings einige Schwierigkeiten mit der Schreibweise und dem Erzähl-Stil hatte, bekommt das Buch nur 3 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Doppelgängerin" von Linda Howard

    Die Doppelgängerin
    Katharina84

    Katharina84

    20. November 2008 um 19:57

    Einfach zu lesen, viel zu lachen mit einem Schuss Liebe

  • Rezension zu "Die Doppelgängerin" von Linda Howard

    Die Doppelgängerin
    marlysa

    marlysa

    25. April 2008 um 00:16

    Die Story liest sich ganz leicht und ist sehr humorvoll. Bei einigen Zeilen hab ich mich echt schlapp gelacht. Sehr empfehlenswert für Leute die gerne Geschichten über Konflikte und spielerische Neckereien zwischen Mann und Frau lesen, Spannung und Aktion kommen dabei aber nicht zu kurz =)