Linda Howard Feuer der Nacht

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(7)
(2)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Feuer der Nacht“ von Linda Howard

Es sollte der schönste Tag ihres Lebens werden. Doch sie erlebte ihn nicht mehr … Als Carrie Edwards kurz vor ihrer Vermählung ermordet wird, steht Hochzeitsplanerin Jaclyn Wildes schnell als Hauptverdächtige fest – zu offensichtlich wurde sie von der angehenden Braut auf Schritt und Tritt tyrannisiert. Detective Eric Wilder, der die Ermittlungen übernommen hat, gefällt das gar nicht, denn wenige Tage zuvor hat er mit Jaclyn eine leidenschaftliche Nacht verbracht. Während es zwischen Jaclyn und Eric funkt, kommt ein kaltblütiger Mörder ihnen gefährlich nahe. Und dieses Mal ist sein Ziel die attraktive Hochzeitsplanerin …

Habe etwas mehr Krimi von ihr erwartet. Wurde daher ein wenig enttäuscht, doch wer Lovestorys mag, ist hier genau richtig.

— Marlene-Menzel-Autorin

Stöbern in Krimi & Thriller

Unter Fremden

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

gedankenbuecherei

Crimson Lake

Spannend und skurril, drei Fälle im Australischen Sumpfgebiet

Gruenente

Ich soll nicht lügen

Absolut spannender Thriller mit Suchtfaktor

ShiYuu267

SOG

Maximale Spannung und absoluter Nervenkitzel - teils aber auch wirklich harter Tobak!

Nepomurks

Alte Sünden

Solider Kriminalroman mit interessanter Geschichte

lenisvea

Niemals

Absoute Leseempfehlung!l

guemue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Linda Howard diesmal etwas zahm...

    Feuer der Nacht

    TanjaJahnke

    28. July 2015 um 14:09

    Wenn ich ehrlich bin gehört dem Menschen, der diese Carrie ermordet hat ein Orden verliehen. Diese Frau verkörpert all das, was man mit dem Wort "Kampfzicke" verbindet. Doch das wäre eine andere Geschichte. Wie es sich für einen typischen Lady-Thrill von Linda Howard gehört hat man auch bei "Feuer der Nacht" alles geboten, angefangen bei knisternder Erotik, über packende Spannung bis hin zu den ganz großen Gefühlen. Natürlich werden auch die Lachmuskeln nicht geschont oder verschont. Ich sag an dieser Stelle nur Morgenkaffee und verspreche Euch schon jetzt Situationskomik der Extraklasse, die sich wie ein roter Faden durch die gesamte Handlung zieht! u. a. das Wortspiel Wilde und Wilder haben mir (und auch den Protas) einen Schmunzler entlockt. Natürlich könnte man munieren, dass die Protas etwas zu glatt...etwas zu perfekt sind, doch das wäre etwas sehr kleingeistig, denn bei genauerer Betrachtung sind Jaclyn und Eric alles andere als perfekt und haben ihre ein oder anderen Macken.  Leider wird am Ende das Motiv für den Mord nicht ganz klar oder enthüllt, was mich schon interessiert hätte und auch generell war der Thrill hier doch etwas zahm im vergleich zu anderen Werken von Linda Howard.  Daher gebe ich hier (ausnahmsweise) nur 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Hatte nach "Nachtkuss" mehr erwartet... =(

    Feuer der Nacht

    Marlene-Menzel-Autorin

    25. May 2014 um 10:56

    Einstieg: Man erhält einen schnellen Einblick in den Alltag der Hauptfigur und auch das Kennenlernen der beiden Protagonisten passiert relativ zeitnah. Was etwas länger auf sich warten lässt, ist der Mord und damit der Fall selbst. Hauptteil: Zu sehr wird auf Jaclyns Arbeit geachtet, der Fall gerät dabei beinahe vollständig in den Hintergrund. Somit fällt der Spannungsbogen leider wieder rasant ab. Die Liebesgeschichte und die damit zusammenhängenden Probleme werden dafür ohne große Lücke weitergeführt. Ende: Es gibt leider keine großen Überraschungen und nur ganz am Schluss wird es noch mal spannend und interessant. Personen: Die völlig von der Arbeit eingenommene Jaclyn nervte mich leider ab der Hälfte des Buches. Dafür gefiel mir der Charakter des Detectives umso mehr. Schreibstil: Gut, aber nicht auffällig interessant. Gesamtes Werk: Der Spannungsbogen fehlt ab der Hälfte der Geschichte und Überraschungen / Wendungen lassen auf sich warten. Von der Liebesgeschichte her ist es ein problematisches Gebilde, manchmal aber noch recht witzig. Ich fand Linda Howards "Nachtkuss" deutlich besser und war etwas enttäuscht. Meine Bewertung: 3/5

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks