Linda Howard Mörderische Küsse

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 58 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(11)
(23)
(8)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mörderische Küsse“ von Linda Howard

Für Lily Parks ist keine Gefahr zu groß. Seit Jahren übernimmt sie für eine verdeckt arbeitende Spezialeinheit der CIA die schwierigsten Aufträge. Doch in der letzten Zeit scheint sie sich für unbesiegbar zu halten: Sie geht immer größere Wagnisse ein und gefährdet ihr eigenes Leben. Deshalb hat die Einheit ihren Kollegen Lucas Swain auf sie angesetzt. Er soll Lily sanft aber bestimmt zur Seite stehen – und sie zurückhalten, bevor sie die ganze Einheit gefährdet. Doch Lily ist alles andere als angetan von ihrem neuen – zugegebenermaßen attraktiven – Beschützer...

endlich wieder einmal Linda Howard, der überrascht und nie langweilt.

— TanjaJahnke

Stöbern in Krimi & Thriller

Geheimnis in Rot

Klassischer Cosy-Crime für eine toll Weihnachtsstimmung

Silbendrechsler

Der Knochensammler - Die Rache

Deutlich schwächer als der erste Teil.

Tichiro

Im Traum kannst du nicht lügen

Majas Gedanken haben mich von der ersten Seite an fasziniert und ich las das Buch gespannt, weil auch ich die Wahrheit erfahren wollte.

misery3103

Crimson Lake

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite

Faltine

Die Attentäterin

Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen.

klaraelisa

Rot für Rache

Ganz tolle Fortsetzung!

Daniel_Allertseder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Linda Howard wie ich sie liebe

    Mörderische Küsse

    TanjaJahnke

    11. March 2016 um 21:12

    Endlich wieder ein Buch von Linda Howard, dass mich sehr gut unterhalten hatte. Das mit Spannung aufwartet und die (unvermeintliche) Liebesgeschichte auf den Nebenschauplatz verlagert. Lily Mansfield ist Agentin der CIA und auf Auftragsmorde spezialisiert. Also ein Mensch, dessen Unmut man (im Normalfall) nicht auf sich ziehen will. Doch die mafiöse Familie Nervi (passender Weise Italiener) tut genau das. In dem Salvatore Nervi den Befehl zum Mord an Lily's besten Freunden und deren kleine Tochter Zia (13) gibt, unterschreibt er sein eigenes Todesurteil. Lily nimmt Salvatore in Visier und sinnt auf Rache und sucht nach Antworten, warum ihre Freunde (ehemalige CIA Agenten) aus ihrem "Ruhestand" erwacht und auf die Todesliste von Nervi geraten sind. Doch ihre Rache läuft nicht ganz so wie gedacht...Zwar tötet sie Salvatore, doch dabei zieht sie sich selbst in Mitleidenschaft...Alles in allem ein sehr sehr interessanter Agenten-Lady-Thriller, dessen "Liebesgeschichte" erst nach mehr als der Hälfte zum Tragen kommt und dies auch nur als Randerscheinung. Hier liegt der Fokus mehr auf der Agenten-Story und dem Rachefeldzug,...der sich überraschend zu einer Rettungsaktion der Menschheit auswächst.Kurzum wer die Serie "La femme Nikita", Kobra, übernehmen sie und allgemein ein Freund von Spionage und Agenten Geschichten ist, der wird hier sicherlich seine Freude haben.Ich gebe diesem Buch 4,5 von 5 Knallerbsenschleuder :)http://tjskleinebuecherwelt.blogspot.de/2016/03/rezension-morderische-kusse-von-linda.html#more

    Mehr
  • Rezension zu "Mörderische Küsse" von Linda Howard

    Mörderische Küsse

    Klusi

    10. April 2010 um 10:38

    Wieder einmal frage ich mich, ob der Verfasser des Klappentextes das Buch überhaupt gelesen hat. Schon der Name der Protagonistin weicht ab, sie heißt im Buch Lily Mansfield. Der obige Text läßt auf Uneinigkeiten zwischen Lily und Lucas schließen, aber dem ist ganz und gar nicht so. Für mein Empfinden ist Lily ihm gegenüber fast zu vertrauensselig. Das paßt nicht zum übrigen Bild, welches man von einer Auftragskillerin des CIA hat. Sowohl Lily als auch Lucas werden äußerst sympathisch und liebenswert beschrieben. Aber dieser absolute Widerspruch zwischen Privatpersonen und Agenten war für mich sehr schwer nachvollziehbar. Ein weiterer Punkt im Klappentext, Lily würde sich für unbesiegbar halten, ist so nicht ganz richtig. Sie gefährdet ihr Leben nicht aus Größenwahn oder Überheblichkeit, sondern es ist bittere Rache, die sie treibt, da ihr das Liebste im Leben genommen wurde. Insgesamt ist die Story sehr interessant und packend geschildert, wie man es von Linda Howard gewohnt ist. Trotz meiner zwiespältigen Gefühle den Protagonisten gegenüber, war ich gefesselt von der spannenden Handlung. Zwischendurch geht die Autorin zwar etwas zu sehr ins Detail, so dass ich mehrmals versucht war, ein wenig vorzublättern, aber das ist nur wenige Male der Fall. Im Großen und Ganzen ist es ein lesenswerter, flüssig geschriebener Roman.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks