Linda Kronrat , Harry Theodor Master Kathy und der Große Krieg

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(11)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kathy und der Große Krieg“ von Linda Kronrat

Es herrscht Krieg in Kratorniland. König Arnold ist in das östlich des Barranca-Gebirges gelegene Fürstentum Rawnina geflohen, nachdem seine zweite Frau, die Hexe Hedobolica, versucht hatte, ihn zu ermorden. Während Hedobolica und ihre teuflischen Kumpane Kratorniland tyrannisieren, schickt Rawninas Großfürstin Lenka mehr als zehntausend Krieger mit Pferden und Streitwagen nach Kratorniland, wo sich die Clans zum Kampf gegen Königin Hedobolica zusammengeschlossen haben. Die von König Arnolds Schwager Wolfhart angeführte Clan-Allianz hat sich mit der Armee aus Rawnina verbündet, während die Armee des im Süden gelegenen Wüstenreichs Khayal die Truppen von Königin Hedobolica unterstützt. Horden von Kriegern ziehen plündernd und mordend durch Kratorniland. In diesem Chaos von Angst und Schrecken gibt es im Nordwesten, an der Mündung des Katharmós ins Aionische Meer, eine Oase des Friedens: die Heilige Republik Kathármia, die kurz vor Kriegsbeginn von König Arnolds achtzehnjähriger Tochter Kathy gegründet wurde. Von Kathármia aus versuchen Kathy, ihre Freundinnen und ihr Freund und Lehrer Hagios, der Weise vom Heiligen Berg, den vom Krieg geplagten Menschen beizustehen und die kriegführenden Parteien dazu zu bewegen, Frieden zu schließen. Eine entscheidende Rolle spielt dabei Tinus Rap, der geheimnisvolle Großkanzler von Rawnina, der über die magischen Steine der vier Elemente verfügt.

Eine sehr schöne Fortsetzung der Reihe!

— Chiaramaus
Chiaramaus

Sehr gute Darstellung der Sinnlosigkeit von Krieg

— scouti
scouti

Herrlich phantasievoll.....

— Antika18
Antika18

Band 4 der Kathy Saga wie immer ein fantastisch fantasievoll.

— esposa1969
esposa1969

Stöbern in Kinderbücher

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Harry und Otto strapazieren wieder unsere Lachmuskeln und die (Spannungs-)Nerven. Spannend, schräg - einfach genial!

danielamariaursula

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny und ihre Freunde gruseln sich köstlich auf Klassenfahrt, unbedingt lesenswert!

meisterlampe

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kathy und der Große Krieg

    Kathy und der Große Krieg
    Chiaramaus

    Chiaramaus

    23. January 2017 um 13:56

    Es herrscht Krieg in Kratorniland. König Arnold ist nach Rawnina geflohen, nachdem die Hexe Hedobolica ihn ermorden wollte und die Macht an sich gerissen hat. Zur Rückeroberung seines Reichs schickt Rawninas Großfürstin Lenka ihre Armee nach Kratorniland. Arnolds Tochter Kathy und ihr Freund Hagios versuchen alles, um den Frieden wiederherzustellen.Ich konnte nicht anders und musste das Buch einfach in einem Rutsch lesen. Es ist genauso gut geschrieben wie die vorhergehenden Bände! Kathy wird älter und reifer: Inzwischen kann sie sich von den Versuchungen des Bösen fernhalten, ebenso ihre Freundinnen. Sie haben sich alle weiterentwickelt und sind sympathisch. Besonders schön fand ich, wie toll sich alle um die Zwillinge Arnold und Aurora gekümmert haben. Das Buch zeigt sehr deutlich die Sinnlosigkeit des Krieges – es ist einfach nur Massenmord und es kann weder Sieger noch Verlierer geben, den beide Seiten bringen unschuldige Opfer. Leider gelingt es Kathy und ihren Freundinnen auch in diesem Band nicht ganz, ihr Land zurückzuerhalten und die Menschen zur Umkehr zu bewegen. Deshalb bin ich sehr gespannt auf den fünften Teil!Eine wirklich tolle Fantasyreihe!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Kathy und der Große Krieg" von Linda Kronrat

    Kathy und der Große Krieg
    FiFa-Verlag

    FiFa-Verlag

    Wir verlosen 3 Exemplare des Romans KATHY UND DER GROßE KRIEG (Teil 4 der Kathy-Abenteuer).Hierzu die folgenden Vorbemerkungen:1.Der Roman richtet sich an Kinder und Jugendliche (in erster Linie Mädchen) im Alter von 10 bis 15 Jahren. Deshalb verschenken wir die Bücher an diese Zielgruppe. Erwachsene mögen sich bitte nur für das Buch bewerben, wenn sie es einer Person der Zielgruppe schenken und uns diese Person mit Name und Alter benennen.2.Es handelt sich um einen pädagogischen Roman mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen die Werte des Pfadfindertums zu vermitteln. Personen, die (wie einmal eine Rezensentin schrieb) sich nicht "belehren" lassen wollen, sollten von einer Teilnahme an der Verlosung Abstand nehmen.Im Roman KATHY UND DER GROßE KRIEG geht es um das Thema „Krieg und Frieden“. Der Roman enthält etliche Episoden aus dem Leben des Pfadfinder-Gründers Robert Baden-Powell, die dieser in seinen Büchern geschildert hat und die wir in Kathys Fantasy-Welt übertragen haben. Wie die Episoden von Baden-Powell, der viele Jahre Soldat war, später aber zum Pazifisten wurde, vermittelt der Roman KATHY UND DER GROßE KRIEG, welche Lehren wir aus kriegerischen Auseinandersetzungen ziehen können und wie man Frieden schaffen kann. Auch das ganz aktuelle Flüchtlingsthema wird im Roman angesprochenDer Große Krieg in Kratorniland ist ausgebrochen, nachdem Kathys Vater König Arnold vor der machtgierigen Hexe Hedobolica ins Nachbarland Rawnina geflohen ist. Zur Rückeroberung seines Reichs hat Rawninas Großfürstin Lenka ihre Armee nach Kratorniland geschickt, die dort gemeinsam mit den Kriegern der Clan-Allianz gegen Hedobolicas Söldner und die mit ihnen verbündete Armee des Wüstenreichs Khayal kämpft.Kathy und Hagios versuchen, den Frieden wiederherzustellen. Einen Verbündeten glauben sie in Tinus Rap, dem Großkanzler von Rawnina, gefunden zu haben. Er ist nicht nur ein  mächtiger Politiker, sondern besitzt auch die magischen Steine der vier Elemente.Zu Kathys aus den ersten 3 Kathy-Romanen bekannten Freundinnen Gabi, Ronia, Agnes, Khalisah, Pilar und Cora kommen weitere Mädchen hinzu: die Fischerstöchter Miryam und Noemi, Kathys Cousine Traudl, die hübsche und eitle Reederstochter Rike, die diebische kleine Zigeunerin Valesca und Olga, die Tochter des verstorbenen Großfürsten von Rawnina.Mehr Infos auf  http://kathy-romane.chapso.de

    Mehr
    • 8
  • Krieg und Frieden

    Kathy und der Große Krieg
    Gospel

    Gospel

    10. December 2015 um 17:58

    Das Buch ist das mittlere von drei aufeinander aufbauenden Kathybüchern. Am Ende von "Kathy und die Teuflischen Sechs" beginnt der Große Krieg dadurch, dass Großfürstin Lenka von Rawnina König Arnold von Kratorniland Asyl gewährt und ihm anbietet, mit ihrer Armee sein von den teuflischen Wesen beherrschtes Königreich zurück zu erobern. Zu Beginn von "Kathy und der Große Krieg" tobt der Krieg schon mehrere Wochen. Viele Flüchtlinge kommen aus den Kriegsgebieten in die von Arnolds Tochter Kathy in ihrem Kloster an der Küste des Aionischen Meeres gegründete Heilige Republik Katharmia. Zu den ersten gehören Miryam und Noemi, die Enkelinnen des alten Fischers, der Kathy schon öfter geholfen hat. Später flieht Kathys Cousine Traudl ins Kloster. Ihr Vater Wolfhart ist der Führer der Clan-Allianz, die an der Seite der Armee von Rawnina gegen die Söldner der bösen Königin Hedobolica und die mit ihr verbündete Armee von Prinz Hussein kämpft. Als Hussein die Wolfburg erobert, schließt Traudl sich Kathys Heiligen Jungfrauen an. Die Reederstochter Rike kommt aus der Hafenstadt Orapolis ins Kloster, weil sie gegen ihren Willen verheiratet werden soll. Eine Heilige Jungfrau will sie aber nicht werden, was zu Problemen mit den anderen Mädchen im Kloster führt. Kathy versucht in der Zwischenzeit alles, um den Krieg zu beenden. Ihren Onkel Wolfhart kann sie nicht umstimmen, aber in Tinus Rap, dem Großkanzler von Rawnina, findet sie einen Verbündeten. Er sagt zu Kathy: "Krieg ist nie ein taugliches Mittel, um ein Ziel zu erreichen. Es gibt bessere Wege, um Hedobolica und ihre teuflischen Helfershelfer loszuwerden." Tinus Rap besitzt die magischen Steine der vier Elemente. Mit ihrer Hilfe beendet er später den Krieg tatsächlich, aber ganz anders als Kathy es sich wünscht. Zunächst hilft Tinus Rap Kathy, wo er kann, und rettet ihr sogar das Leben, als sie in die Teufelsschlucht geworfen werden soll. Später erzählt er Kathy von einer rätselhaften Prophezeiung, wie die Welt von den teuflischen Wesen befreit werden kann. Kathy löst das Rätsel und denkt nun, dass sie ein Kind von Tinus Rap bekommen muss, das die Welt erlösen wird. Sie deutet auch die Dinge, die ihr das Zigeunermädchen Valesca mit Wahrsagekarten vorhergesagt hat, in diese Richtung. Verzweifelt bittet sie Hagios und seine Mutter Elpis um Rat. Die beiden meinen, dass die Erlöserkinder die Zwillinge Arnold und Aurora sind, die Enkel des Großen Weisen Thaumagines, die von Kathy als Pflegekinder großgezogen werden. Tinus Rap verleitet Kathy dazu, General Aleksej zum Angriff auf Riqueza zu bewegen. Denn wenn die Hauptstadt von Kratorniland erobert und Königin Hedobolica gefangen genommen wird, wäre der Krieg sofort vorbei. Doch der Angriff misslingt. Kathy gerät in Hedobolicas Gefangenschaft. Erneut hilft ihr Tinus Rap. Es stellt sich heraus, dass er und Hedobolica sich schon lange kennen. Doch sie hat ihn verlassen. Nun will er, dass Kathy seine Schülerin wird und ein Kind von ihm bekommen soll, das die Welt von dem Bösen erlöst. Kathy weigert sich und sucht nach einem Weg, die Macht von Tinus Rap und seinen magischen Steinen zu brechen. Einen Hinweis erhalten sie und ihre Freundinnen durch den geläuterten Kobold Zock, der nach seiner Zeit im Fegefeuer ein dienstbarer Hausgeist geworden ist. Cora gibt ihm den Namen Nocki. Nocki sagt, dass Tinus Rap die magischen Steine der vier Elemente einem Gnom gestohlen hat, den er danach auf eine einsame Insel verbannt hat. Da der Gnom weiß, wie die Macht der Steine gebrochen werden kann, machen sich Kathy und die Heiligen Jungfrauen zusammen mit Hagios, Leonhard und Nocki auf die Suche nach der Insel. Dazu benötigen sie ein Schiff, das ihnen die Reederstochter Rike besorgt. Am Ende des Buchs stechen sie mit der Kogge Immaculata in See. Wie es danach weitergeht, ist im Buch "Kathy und die vier Elemente" zu lesen. "Kathy und der Große Krieg" ist ein von Anfang bis Schluss spannendes Buch, in dem Kathy alles versucht um den Krieg zu beenden. Besonders gut gefallen hat mir, wie Rike von einer mannstollen Göre zu einer Heiligen Jungfrau wird, nachdem durch ihre Schuld Kathys verwundeter Cousin Wolfgang fast gestorben wäre, und wie Kathy mit sich ringt, ob sie sich zum Wohl der Menschen opfern soll um das Kind von Tinus Rap zu gebären. Schön finde ich auch, wie Valescas Mutter Maruschka, die Marketenderin, und Coras Vater Ludwig, der Schwertkämpfer, die beide verwitwet sind, zueinander finden und heiraten. Die lustigste Szene im Buch ist, wie Maludir nach einem unfreiwilligen "Ausflug" verdreckt und nass ins Kloster zurück kommt und von dem stotternden Torwächter Pozzi nicht erkannt wird.

    Mehr
  • Sehr gute Darstellung der Sinnlosigkeit von Krieg

    Kathy und der Große Krieg
    scouti

    scouti

    10. August 2015 um 13:51

    Ich beginne diese Rezension ganz am Ende des Buchs beim Quellenverzeichnis. In "Kathy und der Zauberer" bestand das Quellenverzeichnis aus ein paar Zeilen (1 Lied, 3 Kurzgeschichten und 1 Baden-Powell-Zitat). In "Kathy und die Hexe Hedonia" sind es 2 Lieder und 4 Kurzgeschichten. In "Kathy und die Teuflischen Sechs" füllt das Quellenverzeichnis bereits eine ganze Seite. Im 4. Roman "Kathy und der Große Krieg" sind es zwei Seiten. Zu den im Roman vorkommenden Texten gehören zwei Lieder, die Harry T. Master in den 1980er-Jahren für Pfadfinderlager geschrieben hat, etliche Zitate des Pfadfindergründers Baden-Powell (hauptsächlich zum Thema "Krieg und Frieden") und ein Spruch aus den Weisheiten der Mohawk-Indianer. Ferner gibt es jede Menge Anspielungen auf reale Personen der Gegenwart bzw. der jüngsten Vergangenheit. Die Lieder, die die perverse Sängerin Dolly singt, stammen von Lada Gaga. Die drei im Sündenpfuhl versumpften Lanzenreiter karikieren die Alt-68er Rainer Langhans (Der Lange Hans), Dieter Kunzelmann (Dieter der Kanzelmann) und Fritz Teufel (Frederic de Vil) und ihre Sprüche. Die Hure Uschi Untermüller, von der der Lange Hans glaubt, sie würde ihn lieben, sagt (wie Uschi Obermaier über Rainer Langhans) im schlimmsten bayerischen Dialekt: "I ko gar ned so vui essn, wie i kotzn muss, wann i di sig. ... Du konnst ruhig dod sein, des juckt mi koa bisserl!" Der Lange Hans kommt schließlich (wie der reale Rainer Langhans) zu dem Fazit: "Sex ist eine Dummheit, die uns unglücklich macht." Die Worte der Hübschlerin ("Mein erstes Mal hatte ich mit dreizehn und gleich mit mehreren Typen hintereinander. ... Wir Hübschlerinnen stehen laufend im Wettbewerb miteinander: Wer die meisten Männer hat, ist die Siegerin.") stammen aus einem 2013 erschienenen Buch der Prostituierten Lisa Müller. Nun zu den im Roman neu auftretenden Personen: Die Mädchen Miryam und Noemi sind mit ihrer Familie vor den Schrecken des Krieges geflohen. Sie finden Zuflucht in Kathys Kloster und schließen sich den Heiligen Jungfrauen an, ebenso wie Kathys Cousine Traudl (Wolftraud), nachdem ihre Wolfburg von den Feinden erobert wurde. Die hübsche Reederstochter Rike ist ihren Eltern davongelaufen, weil sie sie mit einem reichen Trottel verheiraten wollen. Sie findet ebenso Zuflucht in Kathys Kloster wie die kleine Diebin Valesca und ihre Mutter Maruschka, die Marketenderin. In der Mitte des Romans befreit Kathy Olga, die Tochter des verstorbenen Großfürsten von Rawnina, die von ihrer Stiefmutter eingekerkert wurde. Die starke Kriegerin Olga freundet sich mit der ebenso großen und starken Ronia an. Beide kämpfen im Krieg an der Seite von General Aleksej, doch am Ende erklärt Ronia: "Wir beide haben genug von diesem Krieg, der Olgas Bruder und viele unserer Landsleute das Leben gekostet hat." Zu den Männern, die in "Kathy und der Große Krieg" neu auftreten, gehören Kathys Onkel Wolfhart von Wolfen und sein Sohn Wolfgang. Beide ziehen begeistert in den Krieg um Königin Hedobolica zu besiegen, die Wolfharts Schwester (Kathys Mutter) ermordet hat. Wolfgang wirft Kathy vor: "Du bist zu feig, in den Krieg zu ziehen. Du versteckst dich in deinem Kloster und bist nicht einmal bereit, den Mord an deiner Mutter zu rächen. Ich verachte dich!" Als er später schwer verwundet wird und gerade noch überlebt, entschuldigt er sich bei Kathy und sagt: "Verzeih mir bitte, was ich zu dir gesagt habe! Es war dumm und gemein von mir. Ich weiß jetzt, wie sinnlos Krieg ist." Sein Vater hingehen fällt in der Schlacht. Wie der Leser erfährt, sieht er darin Gottes Strafe dafür, dass er im betrunkenen Zustand den Tod seiner Frau verschuldet hat. Die alles überragende männliche Person in "Kathy und der Große Krieg" ist Rawninas Großkanzler Tinus Rap (Anagramm von Rasputin). Geschickt zieht er die Fäden im Hintergrund. Mit seinen magischen Steinen der vier Elemente kann er sehen, was anderswo geschieht, kann sich an jeden beliebigen Ort versetzen, kann sich unsichtbar machen, kann aber auch Feuersbrunst, Wirbelstürme, Unwetter und Erdbeben erzeugen. Mehrfach hilft er Kathy (z.B. bei der Befreiung von Olga) und rettet ihr sogar einmal das Leben. Er will Kathy zu seiner Schülerin machen. Damit wird er zum Gegenspieler von Hagios, den er als "Bruder im Geiste" bezeichnet. Der Gegensatz dieser beiden faszinierenden Männer prägt den Roman. Hagios geht stets liebevoll mit Kathy um. Er steht ihr mit Rat und Tat zur Seite und warnt sie, wenn sie im Begriff ist, einen Fehler zu begehen. Tinus Rap ist da viel rigoroser. Einmal sagt er zu Kathy: "Es läuft alles exakt so, wie ich es geplant habe. Hat das gnädige Fräulein das inzwischen begriffen?" Und Kathy denkt verärgert: "Er redet mit mir wie mit einem kleinen dummen Kind." An anderer Stelle sagt sie: "Hagios liebt mich, das weiß ich. Bei Tinus Rap bin ich mir nicht sicher. Vielleicht will er mich nur für seine Zwecke einspannen." Ein bereicherndes Element in dem Roman sind die Wahrsagekarten, mit denen Valesca glaubt, Kathy die Zukunft vorhersagen zu können. Dass die beiden ersten von Kathy gezogenen Karten "Die Hohepriesterin" und "Der Magier" für Kathy und Tinus Rap stehen, ist evident. Aber was bedeutet die Karte "Der Turm"? Bedeutet das Bild des von blutroten Flammen umgebenen Turms, in den ein Blitz einschlägt, dass etwas in Kathys Körper einschlägt und dass sie verblutet? Oder steht die Karte "Der Turm" für den Blutturm, aus dem Kathy mit Tinus Raps Hilfe Olga befreit? Bedeutet die Karte "Der Teufel" Not, Elend, falsche Freundschaft, Lust und Laster? Oder besagt sie, dass Tinus Rap Kathy am Rand der Teufelsschlucht das Leben rettet? Und was bedeutet die Karte "Das Gericht"? Der Leser kann hier miträtseln und sich auch fragen, ob Valescas Vorhersagen womöglich blühender Unsinn sind, denn Valesca sagt selbst: "Es kann alles ganz anders kommen als das, was ich dir über deine Zukunft erzählt habe. Ich bin ein Kind und habe Narrenfreiheit." "Kathy und der Große Krieg" ist ein spannender Roman mit immer wieder überraschenden Wendungen, aus dem die Leser viel lernen können, sowohl über das Thema "Krieg und Frieden" (einschließlich der aktuellen Flüchtlingsproblematik) als auch dass vieles nicht so ist, wie es zunächst zu sein scheint.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Kathy und der Große Krieg" von Linda Kronrat

    Kathy und der Große Krieg
    FiFa-Verlag

    FiFa-Verlag

    Im Rahmen der Aktion „Autoren schenken Lesefreude“ verlosen wir 3 Exemplare des Romans KATHY UND DER GROßE KRIEG: Es herrscht Krieg in Kratorniland. Kathys Vater König Arnold ist ins Nachbarland Rawnina geflohen, nachdem die Hexe Hedobolica die Macht in Kratorniland an sich gerissen hat. Zur Rückeroberung seines Reichs schickt Rawninas Großfürstin Lenka ihre Armee nach Kratorniland, die dort gegen Hedobolicas Söldner und die Armee von Khayal kämpft. Kathy und Hagios versuchen, den Frieden wieder herzustellen. Einen Verbündeten glauben sie in Tinus Rap, dem Großkanzler von Rawnina, gefunden zu haben. Er ist nicht nur ein  mächtiger Politiker, sondern besitzt auch die magischen Steine der vier Elemente. Zu Kathys aus KATHY UND DIE TEUFLISCHEN SECHS bekannten Freundinnen Gabi, Ronia, Agnes, Khalisah, Pilar und Cora kommen weitere Mädchen hinzu: die Fischerstöchter Miryam und Noemi, Kathys Cousine Traudl, die hübsche und eitle Reederstochter Rike, die diebische kleine Zigeunerin Valesca und Olga, die Tochter des verstorbenen Großfürsten von Rawnina. Bei der Verlosung bevorzugen wir Mädchen im Alter von 10 bis 15 Jahren. Aber natürlich können auch jung gebliebene Erwachsene das spannende Fantasy-Abenteuer lesen.

    Mehr
    • 10
    Zsadista

    Zsadista

    05. May 2015 um 15:00
  • Neu-Auflage von KATHY UND DER ZAUBERER

    Kathy und der Große Krieg
    LindaKathy

    LindaKathy

    13. February 2015 um 11:57

    Die lang erwartete Neu-Auflage von KATHY UND DER ZAUBERER ist im Januar 2015 erschienen. Der Inhalt ist natürlich derselbe wie in der 1. Auflage. Allerdings sind die Bilder aus dem Spielfilm jetzt in den Text eingearbeitet und befinden sich dort, wo sie die Handlung verdeutlichen, und nicht mehr hinten im Anhang wie in der 1. Auflage. Einige Bilder wurden durch qualitativ bessere Bilder ersetzt. Außerdem wurde ein sachlicher Fehler bereinigt: In der 1. Auflage sagt Jakob am Gizára, wo die Brücke durchgebrochen ist, dass die nächste Brücke fünfzig Meilen flussabwärts sei. Auf der Landkarte, die in den späteren Kathy-Romanen abgedruckt ist, befindet sich die nächstgelegene Brücke im Osten, also flussaufwärts. Und wenn man aus der Zeit, die man auf einem Einhorn reitend dorthin benötigt, auf die Entfernung schließt, sind es deutlich mehr als fünfzig Meilen. Drum sagt Jakob in der Neu-Auflage, dass sich die nächste Brücke neunzig Meilen flussaufwärts befindet. Angehängte Bilder: Cover des Buchs KATHY UND DER ZAUBERER, Kathy und Hagios im Spielfilm KATHY UND DER ZAUBERER.

    Mehr
  • Kathys Abenteuer....

    Kathy und der Große Krieg
    Antika18

    Antika18

    07. February 2015 um 17:24

    Klappentext: Es herrscht Krieg in Kratorniland. König Arnold ist nach Rawnina geflohen, nachdem die Hexe Hedobolica ihn ermorden wollte und die Macht an sich gerissen hat. Zur Rückeroberung seines Reichs schickt Rawninas Großfürstin Lenka ihre Armee nach Kratorniland. Arnolds Tochter Kathy und ihr Freund Hagios versuchen alles, um den Frieden wieder herzustellen. Dieses ist der 4. Band der wunderbaren Kathy-Reihe. Und wie bereits in den Bänden zuvor, ist auch dieser Teil herrlich spannend und phantasievoll. Wer die ersten Bände von Kathys Abenteuern noch nicht gelesen hat, kann sich im Anhang des Buches einen Überblick verschaffen. Ebenso sind dort die Bedeutungen der Namen aufgeführt. Das ist für die Leser sehr hilfreich. Ich persönlich freue mich bereits auf Band 5 der Kathy-Reihe!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Kathy und der Große Krieg" von Linda Kronrat

    Kathy und der Große Krieg
    LindaKathy

    LindaKathy

    Da in Kürze der 5. Kathy-Roman erscheint, verlosen wir 10 Exemplare unseres Romans KATHY UND DER GROßE KRIEG: Es herrscht Krieg in Kratorniland. Kathys Vater König Arnold ist ins Nachbarland Rawnina geflohen, nachdem die Hexe Hedobolica die Macht in Kratorniland an sich gerissen hat. Zur Rückeroberung seines Reichs schickt Rawninas Großfürstin Lenka ihre Armee nach Kratorniland, die dort gegen Hedobolicas Söldner und die Armee von Khayal kämpft. Kathy und Hagios versuchen, den Frieden wieder herzustellen. Einen Verbündeten glauben sie in Tinus Rap, dem Großkanzler von Rawnina, gefunden zu haben. Er ist nicht nur ein mächtiger Politiker, sondern besitzt auch die magischen Steine der vier Elemente. Zu Kathys aus KATHY UND DIE TEUFLISCHEN SECHS bekannten Freundinnen Gabi, Ronia, Agnes, Khalisah, Pilar und Cora kommen weitere Mädchen hinzu: die Fischerstöchter Miryam und Noemi, Kathys Cousine Traudl, die hübsche und eitle Reederstochter Rike, die diebische kleine Zigeunerin Valesca und Olga, die Tochter des verstorbenen Großfürsten von Rawnina. Die Verlosung richtet sich hauptsächlich an Jugendliche, für die der Roman geschrieben ist, aber auch an christlich und pfadfinderisch geprägte Erwachsene, die gern spannende Fantasy-Abenteuer lesen.

    Mehr
    • 40
  • Kathy und der Große Krieg

    Kathy und der Große Krieg
    Blaustern

    Blaustern

    14. January 2015 um 12:07

    Der Krieg in Kratorniland hat begonnen. König Arnold ist ins Fürstentum Rawnina geflohen, welches sich zusammenschließt mit der Clan-Allianz, dessen Führer König Arnolds Schwager Wolfhart sein wird. Sie treffen sich zum Kampf gegen die Königin Hedobolica, die wiederum von den Truppen des Wüstenreichs Khayal unterstützt wird. So beginnt das große Abschlachten der Krieger, Morde und Plünderungen in Kratorniland, und Kathy, die sich mit Freunden und Lehrer Hagios zurückgezogen und die Heilige Republik Katharmia gegründet hat, versucht immer wieder mit allen Mitteln Frieden zu stiften. Ihren Vater kann sie dazu leider nicht ermuntern, aber Tinus Rap, der Großkanzler von Rawnina, ist ganz ihrer Meinung und hat dazu die magischen Steine der vier Elemente. „Kathy und der Große Krieg“ ist bereits der 4. Band der Kathy-Abenteuer-Serie. Zu den Vorgeschichten kann man sich im hinteren Teil des Buches grob informieren. Auch verschiedene Ausdrücke und mehr Informationen über Kratorniland sind dort zu finden. Interessante Zitate schmücken das Buch. Die Hauptdarstellerin ist eine richtig tolle Persönlichkeit, die es schafft, sich durch ihre Willensstärke und Tapferkeit in jedes Herz zu spielen. Sie ist absolut glaubwürdig gezeichnet. Die Kapitel sind knapp und bündig und leicht zu lesen, sodass Kinder damit keine Schwierigkeiten haben dürften.

    Mehr
  • Band 4 der Kathy-Saga

    Kathy und der Große Krieg
    esposa1969

    esposa1969

    Hallo liebe Leser, dieses Band ist bereits der vierte aus der Kathy-Reihe und der dritte, den ich lesen durfte: == Kathy und der Große Krieg == Autorin: Linda Kronrat & Harry T. Master == Buchrückentext: == Es herrscht Krieg in Kratorniland. König Arnold ist in das östlich des Barranca-Gebirges gelegene Fürstentum Rawnina geflohen, nachdem seine zweite Frau, die Hexe Hedobolica, versucht hatte, ihn zu ermorden. Während Hedobolica und ihre teuflischen Kumpane Kratorniland tyrannisieren, schickt Rawninas Großfürstin Lenka mehr als zehntausend Krieger mit Pferden und Streitwagen nach Kratorniland, wo sich die Clans zum Kampf gegen Königin Hedobolica zusammengeschlossen haben. Die von König Arnolds Schwager Wolfhart angeführte Clan-Allianz hat sich mit der Armee aus Rawnina verbündet, während die Armee des im Süden gelegenen Wüstenreichs Khayal die Truppen von Königin Hedobolica unterstützt. Horden von Kriegern ziehen plündernd und mordend durch Kratorniland. In diesem Chaos von Angst und Schrecken gibt es im Nordwesten, an der Mündung des Katharmós ins Aionische Meer, eine Oase des Friedens: die Heilige Republik Kathármia, die kurz vor Kriegsbeginn von König Arnolds achtzehnjähriger Tochter Kathy gegründet wurde. Von Kathármia aus versuchen Kathy, ihre Freundinnen und ihr Freund und Lehrer Hagios, der Weise vom Heiligen Berg, den vom Krieg geplagten Menschen beizustehen und die kriegführenden Parteien dazu zu bewegen, Frieden zu schließen. Eine entscheidende Rolle spielt dabei Tinus Rap, der geheimnisvolle Großkanzler von Rawnina, der über die magischen Steine der vier Elemente verfügt. == Alle Kathy-Bände im Überblick: == Kathy und der Zauberer: Teil 1 der Kathy-Abenteuer Kathy und die Hexe Hedonia: Teil 2 der Kathy-Abenteuer Kathy und die Teuflischen Sechs: Teil 3 der Kathy-Abenteuer Kathy und der Große Krieg: Teil 4 der Kathy-Abenteuer == Leseeindrücke: == "Kathy und der Große Krieg" ist Band 4 der Kathy-Saga und bis dato auch der Abschlussband, wobei Band 5 in Kürze veröffentlicht wird. Da ich bereits Band 2 und 3 der Kathy-Saga gelesen habe, war ich mit der Prinzessin und ihrem Gefolge schon gut vertraut. Wer mit der Figur noch nicht gar zu sehr vertraut ist, findet hinten im Buch sowohl zu den drei Vorgängerbänden eine kurze Zusammenfassung, was zuvor geschah, als auch diverse Anhänge wie Namensbedeutungen, eine Zeittafel zur Geschichte von Kratorniland und Begriffe aus Kathys Tagebuch. Eine Handvoll Skizzen findet man zudem auch noch in diesem Fantasy-Roman. Die 17 Kapitel verteilt auf insgesamt 211 Seiten lasen sich angenehm kurz und kurzweilig. Kathy als Protagonistin ist eine Helden, wie man sie sich wünscht. Mutig, authentisch und charakterstark. Die Sprache ist leicht verständlich und jugendgerecht. Dieser Jugend-Fantasy Roman empfiehlt ein Lesealter zwischen 10 und 15 Jahren, aber ist auch für Erwachsene fesselnd und lesenswert, so dass ich sehr gerne 5 von 5 Sternen vergebe! Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! by esposa1969

    Mehr
    • 2
  • Buchverlosung zu "Kathy und der Große Krieg" von Linda Kronrat

    Kathy und der Große Krieg
    LindaKathy

    LindaKathy

    Im Rahmen der Aktion „Autoren schenken Lesefreude“ verlose ich 5 Exemplare meines Romans KATHY UND DER GROßE KRIEG: Es herrscht Krieg in Kratorniland. Kathys Vater König Arnold ist ins Nachbarland Rawnina geflohen, nachdem die Hexe Hedobolica die Macht in Kratorniland an sich gerissen hat. Zur Rückeroberung seines Reichs schickt Rawninas Großfürstin Lenka ihre Armee nach Kratorniland, die dort gegen Hedobolicas Söldner und die Armee von Khayal kämpft. Kathy und Hagios versuchen, den Frieden wieder herzustellen. Einen Verbündeten glauben sie in Tinus Rap, dem Großkanzler von Rawnina, gefunden zu haben. Er ist nicht nur ein  mächtiger Politiker, sondern besitzt auch die magischen Steine der vier Elemente. Zu Kathys aus KATHY UND DIE TEUFLISCHEN SECHS bekannten Freundinnen Gabi, Ronia, Agnes, Khalisah, Pilar und Cora kommen weitere Mädchen hinzu: die Fischerstöchter Miryam und Noemi, Kathys Cousine Traudl, die hübsche und eitle Reederstochter Rike, die diebische kleine Zigeunerin Valesca und Olga, die Tochter des verstorbenen Großfürsten von Rawnina. Ein Buch für Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene, die gern spannende Fantasy-Abenteuer lesen. PS: Aus mir unbekannten Gründen ist hier statt dem Titelbild die Rückseite des Buchs abgebildet. Das Titelbild sehr ihr auf dem angehängten Foto und auf der Homepage http://www.kathy1.de.vu

    Mehr
    • 26
  • Kathy und Hagios versuchen, einen schrecklichen Krieg zu beenden.

    Kathy und der Große Krieg
    AnjaFischer

    AnjaFischer

    29. October 2013 um 19:58

    Am Ende von KATHY UND DIE TEUFLISCHEN SECHS beginnt der Große Krieg in Kratorniland: Die Clan-Allianz, angeführt von Kathys Onkel Wolfhart, kämpft an der Seite der Armee von Rawnina (wo Kathys Vater König Arnold im Exil lebt) gegen die Söldnertruppen der bösen Königin Hedobolica und die mit ihr verbündete Armee von Khayal. Kathy hat sich mit ihren Freundinnen und ihrem Freund und Lehrer Hagios ins Kloster an der Meeresküste im äußersten Westen des Landes zurückgezogen und dort die Heilige Republik Kathármia gegründet. Von dort aus versetzt sie sich immer wieder mit ihrem Zauberring an diverse Orte, um dort Frieden zu stiften oder es zumindest zu versuchen. Bei ihrem Onkel Wolfhart von Wolfen, dem Bruder ihrer von Hedobolica ermordeten Mutter, hat sie keinen Erfolg. Er zieht mit seinen Söhnen Wolfram und Wolfgang in die Schlacht. Wolfram wird getötet, Wolfgang wird schwer verletzt. Der 15-jährige Wolfgang, der Kathy zunächst verachtet, weil sie nicht mitkämpft und nicht bereit ist, den Mord an ihrer Mutter zu rächen, erkennt im Lauf des Romans, wie sinnlos Krieg ist. Ihren Vater, der ohnehin nur eine Marionette der Großfürstin Lenka von Rawnina ist, kann Kathy nicht dazu bringen, den Krieg zu beenden. Einen Verbündeten findet Kathy in Tinus Rap, dem Großkanzler von Rawnina, der wie Kathy die Ansicht vertritt, dass Krieg kein taugliches Mittel ist, um ein Ziel zu erreichen, und dass es bessere Wege gibt, um Hedobolica und ihre teuflischen Helfershelfer zu besiegen. Tinus Rap besitzt die magischen Steine der vier Elemente, die er einst einem alten Gnom abgenommen hat. Tinus Rap ist neben Hagios die zweite männliche Hauptperson des Romans. Doch im Gegensatz zur Kathys weisem Freund und Lehrer verfolgt der Großkanzler von Rawnina ganz andere Ziele ... Außer Hagios und Tinus Rap (und den zweitrangigen männlichen Kriegern wie Wolfhart, General Aleksej, Graf Molot und Söldnerführer El Cortador) sind die wichtigen Personen des Romans auch diesmal weiblich. In Kathys Orden der Heiligen Jungfrauen treten auch im 4. Kathy-Roman wieder mehrere neue Mädchen ein: Da sind zunächst die Schwestern Miryam und Noemi, die vor den Schrecken des Krieges im Kloster der Heiligen Jungfrauen Schutz suchen. Kathys Cousine Wolftraud, die lieber Traudl genannt wird, schließt sich dem Orden nach dem Tod ihres Bruders Wolfram und der Eroberung der Wolfburg durch die Armee von Khayal an. Rike van der Vloot aus der Hafenstadt Orapolis flieht ins Kloster, weil ihre Eltern sie mit einem Typen verheiraten wollen, den sie nicht ausstehen kann. Die eitle und verwöhnte Reederstocher Rike denkt zunächst nur an ihre Schönheit und sucht nach ihrem Traumprinzen, der sie auf Händen trägt. Erst durch ein negatives Erlebnis wird sie kuriert. Von nun an setzt sie ihre weiblichen Reize dazu ein, um zum Beispiel einen Kerkermeister zu bezirzen und so zur Befreiung eines anderen Mädchens aus dem Gefängnis beizutragen. Ähnliches gilt für Valesca, die Tochter der Marketenderin Maruschka. Valescas erster Auftritt in dem Roman besteht darin, dass sie Kathys Zauberspiegel stiehlt. Als Kathy sie zur Rede stellt, brüstet sich Valesca damit, dass es nichts gibt, was sie noch nicht gestohlen hätte. Kathy macht sich Valescas Fähigkeit zu Nutze: Während Rike den Kerkermeister ablenkt, klaut ihm Valesca den Schlüssel für das Verlies. Das Mädchen, das aus dem Blutturm des roten Palasts von Rawnina befreit wird, heißt Olga und ist die Cousine von General Aleksej. Sie freundet sich schnell mit Ronia an, denn beide sind große und starke Kriegerinnen. Sie kämpfen zunächst an der Seite von Aleksej. Doch ziemlich am Ende des Romans sagt Ronia zu Kathy und Hagios: "Wir beide haben genug von diesem Krieg, der Olgas Bruder und viele unserer Landsleute das Leben gekostet hat. Wir würden gern mit euch im Kloster leben, wenn ihr denkt, dass ihr uns brauchen könnt." Eine wichtige Rolle spielt natürlich wieder Kathys beste Freundin Gabi: Die 14-Jährige, die in den ersten Kathy-Romanen mehrfach lebensgefährlich verletzt wurde, hat das Heilig-Kreuz-Lazarett gegründet, wo sie die Verwundeten des Krieges gesundpflegt, darunter auch Kathys Cousin Wolfgang. Eine wertvolle Hilfe erhält sie durch die Marketenderin Maruschka, die lange erfolglos nach einem treuen Ehemann und guten Vater für ihre Tochter Valesca suchte. Valesca sagt über ihre Mutter: "Ihr Standardspruch lautet, man müsse viele Frösche küssen, bis man den Richtigen gefunden hat. Ich habe aufgehört, die Frösche zu zählen." In Ludwig, dem verwitweten Vater der achtjährigen Cora, die wir schon aus KATHY UND DIE TEUFLISCHEN SECHS kennen, findet Maruschka schließlich den Mann, den sie so lange suchte. Das Böse wird wieder von der Hexe Hedobolica verkörpert, die sich aufgrund einer "wiederbelebten alten Freundschaft" schon als Siegerin wähnt, sich dabei aber gründlich verrechnet. Neben all den weiblichen Personen und den beiden großen Männern Hagios und Tinus Rap hätte ich fast Maludir vergessen. Der ehemals böse Zauberer, der von seinem Halbbruder Hagios halbwegs kuriert wurde, hilft zunächst eifrig beim Bau des Klosters mit. Dann aber baut er wieder mal großen Mist: Er klaut Hagios den fliegenden Teppich und fliegt damit ins Barranca-Gebirge, um etwas über eine geheimnisvolle Prophezeiung seines Großvaters Thaumágines herauszubekommen. Seine Mission scheitert, der fliegende Teppich geht verloren und Maludir muss den weiten Weg zurück zum Kloster zu Fuß bzw. später auf einem gestohlenen Pferd, das ihn immer wieder abwirft, zurücklegen. Als Maludir erschöpft und voll Dreck an der Klosterpforte ankommt und den stotternden Torwächter Pozzi mit den Worten anbrüllt: "Mach auf, du verblödeter Fettsack!", knallt ihm Pozzi die Klappe der Klosterpforte vor der Nase zu, was Maludir zu einer Schimpfkanonade veranlasst, bei der sogar Bud Spencer vor Neid erblassen würde. So beschimpft Maludir Pozzi unter anderem als "groteske Mischung aus Fußpilz, Beulenpest und Gehirnkrätze". Am Ende des Romans übernimmt Maludir in Abwesenheit von Kathy und Hagios die Aufsicht über das Kloster. Hagios hat dabei ein ungutes Gefühl ... Ich denke, es hat dem Roman KATHY UND DER GROßE KRIEG gutgetan, dass neben Linda Kronrat auch Harry T. Master als Autor mitgewirkt hat. Die raffinierte Art, wie Tinus Rap die Fäden spinnt, ohne dass zunächst irgendjemand merkt, was er wirklich im Schilde führt, ist absolut genial. Zwei andere Dinge möchte ich auch noch erwähnen: Valesca lässt Kathy im 5. Kapitel fünf Wahrsagekarten ziehen, aus denen sie ihr die Zukunft vorhersagt. Kathy glaubt zunächst nicht an solchen Hokuspokus; doch Schritt für Schritt zeigt sich, was die von Kathy gezogenen Karten "Die Hohepriesterin", "Der Magier", "Der Turm", "Der Teufel" und "Der Mond" ("Der Schein trügt. Alles ist anders, als du denkst. Es gibt verborgene Hintergründe, Verbindungen, von denen du nichts weißt.") bedeuten. Ferner gibt es (wie bereits erwähnt) wieder schwer zu entschlüsselnde Prophezeiungen des Großen Weisen Thaumágines ("Aus Ost und West magische Macht vereint in einer Liebesnacht, die Leibesfrucht aus edler Zucht trotzt allem Bösen, wird uns erlösen."). Eine andere seiner Prophezeiungen besagt: "Der kleine Wicht – man glaubt es nicht – die Macht der Elemente bricht." Aufgrund dieser Prophezeiung begeben sich Kathy, Hagios und die Heiligen Jungfrauen am Ende des Romans mit einem von Rike "organisierten" Schiff ihres Vaters auf eine Seefahrt zu einer einsamen Insel, um dort den Gnom zu treffen, dem Tinus Rap einst die magischen Steine der vier Elemente abgenommen hat. Die Suche nach dem Gnom und die Frage, wie die Macht der magischen Steine gebrochen werden kann, wird demnächst im 5. Kathy-Roman KATHY UND DIE VIER ELEMENTE zu lesen sein, auf den ich mich jetzt schon freue. Der Roman KATHY UND DER GROßE KRIEG erhält viele Zitate von Robert Baden-Powell, dem Gründer der Pfadfinder, insbesondere zu den Themen "Krieg und Frieden", "Autosuggestion und Selbstheilung", "Ritterlichkeit, Ehre, Treue und Pflichtgefühl", "Reinheit und Selbstachtung", "Sexualität" und "Ehe und Familie". Wie in den drei ersten Kathy-Romanen kommen auch wieder mehrere Lieder und zwei lehrreiche Kurzgeschichten darin vor. Ich empfehle jedem, das Buch zu lesen.

    Mehr