Linda Kronrat , Harry Theodor Master Kathy und der Zauberer

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 0 Leser
  • 18 Rezensionen
(13)
(3)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kathy und der Zauberer“ von Linda Kronrat

Als Prinzessin Katharina von einem Ausritt ins Schloss zurückkehrt, erfährt sie von der Fee Eilenna, dass ihre Eltern von dem bösen Zauberer Maludir entführt wurden, der die Macht über das ganze Land erlangen will. Dazu benötigt er drei magische Artefakte: Den Zauberspiegel, mit dem man auf jeden Punkt des Landes blicken kann, hat er bereits in seinem Besitz. Den Kristallstab, mit dem man jeden Menschen zu bedingungslosem Gehorsam zwingen kann, hat er aus der königlichen Schatzkammer gestohlen. Da er das Zauberwort für den Kristallstab nicht kennt, hält er Kathys Eltern in seiner Burg Tenebrosa so lange gefangen, bis König Arnold ihm das Wort verrät. Um den Zauberring zu holen, mit dem man sich an jeden Ort versetzen kann, schickt er seine Gehilfen Piz und Pozzi zur Kapelle der Heiligen Sophrosyne. Eilenna sagt Katharina, dass nur Hagios, der Weise vom Heiligen Berg, ihr helfen könne, und rät ihr: 'Mach dich von allem frei, was dir bisher wichtig war, und geh den Pfad der guten Taten!' Die Prinzessin verschenkt all ihren Besitz und begibt sich auf eine gefährliche Reise über den Gizára, durch den Marderwald, die Schlucht der Schrecken und die Arenosa-Wüste zum Heiligen Berg. Nachdem Hagios sie zu einer Heldin ausgebildet hat, nennt sie sich Kathy. Unverwundbar durch das Bad im goldenen Wasser des Katharmós und ausgestattet mit dem Schwert des Siegers reitet sie auf dem Einhorn Antares zu Maludirs Burg. Unterwegs rettet sie das Leben der zwölfjährigen Gabi, fällt dann aber in die Hände der Bande von El Vengador. Da sie den Räuberhauptmann im Zweikampf besiegt, muss er ihr bei der Befreiung ihrer Eltern helfen. Als Kathy sich mit dem Zauberring in die Burg Tenebrosa versetzt, wird sie von Maludir gefangengenommen – ebenso wie Hagios, der Kathy zu Hilfe kommen will. Hat El Vengador eine Chance, Kathy, ihre Eltern und Hagios zu retten?

Ein schönes Fantasybuch!

— Chiaramaus
Chiaramaus

Hat sich ein wenig in die Länge gezogen. Der Anfang war aber ganz okay.

— Fuchskind
Fuchskind

Ganz knappe 3 Sterne. Ich hoffe, dass die Reihe sich noch entwickelt, denn die Ideen sind durchaus brauchbar.

— Buchgespenst
Buchgespenst

Magisch mit einer ganz bezaubernden Art Mut zu machen

— anke3006
anke3006

Eine nicht ganz runde Geschichte

— MargareteRosen
MargareteRosen

Eine besondere Buchreihe, die besondere Stärken aber auch einige Schwächen hat. 3,5 Sterne!

— Floh
Floh

Nach einem Ausritt, erfährt Kahy, dass Ihre Erltern Entführt worden sind!

— franca1
franca1

hmm ein Buch das ich teilweise nicht so gut fand und dann aber wieder ganz okay fand.

— Susimueller
Susimueller

Ein interessantes, lehrreiches Buch für Kinder und auch Erwachsene, die gern ins Reich der Märchen und Mythen eintauchen.

— Tulpe29
Tulpe29

Liebe, Glaube und Hoffnung, eingepackt in eine spannende Geschichte

— Gospel
Gospel

Stöbern in Jugendbücher

Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen

Toller Fantasy-Auftakt mit Märchenfeeling.

KiddoSeven

PS: Ich mag dich

Solch ein wundervolles Buch! Da passt einfach alles perfekt: Charaktere, Geschichte, Schreibstil. Hach. <3

annika_buecherverliebt

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

So viel verschenktes Potential.

BloodyTodd

Am Abgrund des Himmels

Kitschige Liebesgeschichte, grottige Fantasy: Selten habe ich mich so gelangweilt & um meine kostbare Freizeit betrogen gefühlt.

Lenneth88

Die Diamantkrieger-Saga - Tashiras Bestimmung

Sehr schöner und gelungener Abschluss der Reihe mit Lebensweisheiten, die wir uns alle mal zu Herzen nehmen sollten!

Mimmi2601

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Eine Welt voller Glamour, Geheimnissen & Lügen - Grandioses Highlight

cityofbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Kathy und der Zauberer" von Linda Kronrat

    Kathy und der Zauberer
    LindaKathy

    LindaKathy

    Ich verlose gemeinsam mit dem FiFa-Verlag 6 Exemplare des Pfadfinder-Romans KATHY UND DER ZAUBERER (Teil 1 der Kathy-Abenteuer).Hierzu ein paar Vorbemerkungen:1.Der Roman richtet sich an Kinder und Jugendliche (in erster Linie Mädchen) im Alter von 10 bis 15 Jahren. Deshalb verlosen wir die Bücher an diese Zielgruppe. Erwachsene mögen sich bitte nur bewerben, wenn sie im Auftrag einer Person der Zielgruppe an der Verlosung teilnehmen und uns diese Person mit Name, Adresse und Geburtsdatum benennen.2.Es handelt sich um einen pädagogischen Roman mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen die Werte des Pfadfindertums zu vermitteln. Personen, die (wie einmal eine Rezensentin schrieb) sich nicht "belehren" lassen wollen, sollten von einer Teilnahme an der Verlosung Abstand nehmen.3.Der Roman basiert auf einem 90-minütigen Spielfilm, den unsere Pfadfindergruppe vor gut zwanzig Jahren gedreht hat. Im Buch sind mehrere Bilder aus dem Spielfilm schwarz-weiß abgedruckt. Diese ursprünglich farbigen Bilder wurden später eingescannt und sind deshalb teilweise nicht von bester Qualität. Trotzdem können sich die Leser dadurch gut vorstellen, wie die Personen im Film ausgesehen haben. Dem Buch liegt eine CD-ROM bei, die unter anderem 99 Farbbilder aus dem Spielfilm enthält, außerdem Informationen und Bilder zu den anderen 5 bisher erschienenen Kathy-Romanen und vieles mehr.Was im Buch leider nicht vermittelt werden kann, ist die Musik des Films, die großenteils von Mike Oldfield stammt. Die Filmszenen und Dialoge wurden passend zur Musik geschrieben. Auf Wunsch teilen wir interessierten Lesern mit, welche Musikstücke zu den einzelnen Kapiteln des Buchs gehören. Die meisten dieser Musikstücke können im Internet angehört werden. Wer TUBULAR BELLS II von Mike Oldfield besitzt, hat schon mehr als die Hälfte der Filmmusik.Nun zur Handlung des Films und des Romans:Die Eltern von Prinzessin Katharina werden von dem bösen Zauberer Maludir entführt und im Verlies seiner Burg Tenebrosa eingesperrt. Die Fee Eilenna teilt Katharina mit, dass nur der Weise vom Heiligen Berg ihr bei der Befreiung ihrer Eltern helfen kann. Durch sieben gute Taten, die sie anderen Menschen erweist, findet Katharina den Weg, der durch den gefährlichen Marderwald, die Schlucht der Schrecken und die Arenosa-Wüste zum Heiligen Berg führt. Dort wird Katharina von dem weisen Hagios zu einer Heldin ausgebildet; sie lernt mit Pfeil und Bogen zu schießen, mit dem Schwert zu kämpfen, ihre verborgenen Sinne zu gebrauchen und Gegner durch geistige Kraft zu besiegen.Danach reitet Kathy, wie sie sich nun nennt, auf dem Einhorn Antares zur Burg Tenebrosa. Unterwegs rettet sie das Leben der zwölfjährigen Gabi, die ihre beste Freundin wird. Kurz darauf begegnen die beiden einer wilden Räuberbande. Kathy wettet mit dem Räuberhauptmann, dass sie ihn im Zweikampf besiegen kann. Wenn ihr das gelingt, müssen die Räuber ihr bei der Befreiung ihrer Eltern helfen.Allen Kindern und Jugendlichen, denen das Buch gefällt und die nach dem Lesen des Buchs die dem Buch beiliegende Preisfrage beantworten, schenken wir gern auch die Fortsetzungs-Romane mit weiteren Abenteuern der Heldenprinzessin Kathy.Mehr Infos auf  http://kathy-romane.chapso.de

    Mehr
    • 17
  • Kathy und der Zauberer

    Kathy und der Zauberer
    Chiaramaus

    Chiaramaus

    12. January 2017 um 20:50

    Als Prinzessin Katharina von einem Ausritt ins Schloss zurückkehrt, erfährt sie von der Fee Eilenna, dass ihre Eltern von dem bösen Zauberer Maludir entführt wurden, der die Macht über das ganze Land erlangen will. Dazu benötigt er drei magische Artefakte: Den Zauberspiegel, mit dem man auf jeden Punkt des Landes blicken kann, hat er bereits in seinem Besitz. Den Kristallstab, mit dem man jeden Menschen zu bedingungslosem Gehorsam zwingen kann, hat er aus der königlichen Schatzkammer gestohlen. Da er das Zauberwort für den Kristallstab nicht kennt, hält er Kathys Eltern in seiner Burg Tenebrosa so lange gefangen, bis König Arnold ihm das Wort verrät. Um den Zauberring zu holen, mit dem man sich an jeden Ort versetzen kann, schickt er seine Gehilfen Piz und Pozzi zur Kapelle der Heiligen Sophrosyne. Eilenna sagt Katharina, dass nur Hagios, der Weise vom Heiligen Berg, ihr helfen könne, und rät ihr: 'Mach dich von allem frei, was dir bisher wichtig war, und geh den Pfad der guten Taten!' Die Prinzessin verschenkt all ihren Besitz und begibt sich auf eine gefährliche Reise über den Gizára, durch den Marderwald, die Schlucht der Schrecken und die Arenosa-Wüste zum Heiligen Berg. Nachdem Hagios sie zu einer Heldin ausgebildet hat, nennt sie sich Kathy. Unverwundbar durch das Bad im goldenen Wasser des Katharmós und ausgestattet mit dem Schwert des Siegers reitet sie auf dem Einhorn Antares zu Maludirs Burg. Unterwegs rettet sie das Leben der zwölfjährigen Gabi, fällt dann aber in die Hände der Bande von El Vengador. Da sie den Räuberhauptmann im Zweikampf besiegt, muss er ihr bei der Befreiung ihrer Eltern helfen. Als Kathy sich mit dem Zauberring in die Burg Tenebrosa versetzt, wird sie von Maludir gefangengenommen – ebenso wie Hagios, der Kathy zu Hilfe kommen will. Hat El Vengador eine Chance, Kathy, ihre Eltern und Hagios zu retten?Ein schönes Fantasybuch! Normalerweise ist dieses Genre nicht so meins, aber dieses Buch hat mir gefallen. Ich konnte mich gut mit Kathy identifizieren und sie war mir sehr sympathisch. Auch die Geschichte ist schön und zeigt wieder einmal, dass letztendlich immer das Gute siegt. Ein sehr guter Auftakt der Reihe, empfehlenswert für lesebegeisterte Mädchen – nicht nur ab 12, auch meiner Schwester (10) hat das Buch gefallen. Ich bin gespannt auf Teil 2!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Kathy und der Zauberer" von Linda Kronrat

    Kathy und der Zauberer
    FiFa-Verlag

    FiFa-Verlag

    Wir verlosen noch einmal 5 Exemplare des Pfadfinder-Romans KATHY UND DER ZAUBERER (Teil 1 der Kathy-Abenteuer).Hierzu ein paar Vorbemerkungen:1.Der Roman richtet sich an Kinder und Jugendliche (in erster Linie Mädchen) im Alter von 10 bis 15 Jahren. Deshalb verschenken wir die Bücher an diese Zielgruppe. Erwachsene mögen sich bitte nur für das Buch bewerben, wenn sie es einer Person der Zielgruppe schenken und uns diese Person mit Name und Alter benennen.2.Es handelt sich um einen pädagogischen Roman mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen die Werte des Pfadfindertums zu vermitteln. Personen, die (wie einmal eine Rezensentin schrieb) sich nicht "belehren" lassen wollen, sollten von einer Teilnahme an der Verlosung Abstand nehmen.3.Der Roman basiert auf einem 90-minütigen Spielfilm, den eine Pfadfindergruppe gedreht hat. Die Geschichte hat sich die damals 12-jährige Hauptdarstellerin selbst ausgedacht. Das Drehbuch haben die Hauptdarstellerin und der damals 36-jährige Regisseur, der in dem Film die Rollen des weisen Hagios und des Zauberers Maludir spielte, gemeinsam geschrieben.Im Buch sind mehrere Bilder aus dem Spielfilm schwarz-weiß abgedruckt. Diese wurden ursprünglich als Dias (farbig) aufgenommen, wurden später eingescannt und sind deshalb teilweise nicht von bester Qualität. Trotzdem können sich die Leser dadurch gut vorstellen, wie die Personen im Film ausgesehen haben. Zwei qualitativ hochwertige Farbfotos der beiden Hauptdarsteller befinden sich auf der Rückseite des Buch-Umschlags.Was im Buch leider nicht vermittelt werden kann, ist die Musik des Films, die großenteils von Mike Oldfield stammt. Die Filmszenen und Dialoge wurden passend zur Musik geschrieben. Auf Wunsch teilen wir interessierten Lesern mit, welche Musikstücke zu den einzelnen Kapiteln des Buchs gehören. Die meisten dieser Musikstücke können im Internet angehört werden. Wer TUBULAR BELLS II von Mike Oldfield besitzt, hat schon mehr als die Hälfte der Filmmusik.Nun zur Handlung des Films und des Romans:Die Eltern von Prinzessin Katharina werden von dem bösen Zauberer Maludir entführt und im Verlies seiner Burg Tenebrosa eingesperrt. Die Fee Eilenna teilt Katharina mit, dass nur der Weise vom Heiligen Berg ihr bei der Befreiung ihrer Eltern helfen kann. Durch sieben gute Taten, die sie anderen Menschen erweist, findet Katharina den Weg, der durch den gefährlichen Marderwald, die Schlucht der Schrecken und die Arenosa-Wüste zum Heiligen Berg führt. Dort wird Katharina von dem weisen Hagios zu einer Heldin ausgebildet; sie lernt mit Pfeil und Bogen zu schießen, mit dem Schwert zu kämpfen, ihre verborgenen Sinne zu gebrauchen und Gegner durch geistige Kraft zu besiegen.Danach reitet Kathy, wie sie sich nun nennt, auf dem Einhorn Antares zur Burg Tenebrosa. Unterwegs rettet sie das Leben der zwölfjährigen Gabi, die ihre beste Freundin wird. Kurz darauf begegnen die beiden einer wilden Räuberbande. Kathy wettet mit dem Räuberhauptmann, dass sie ihn im Zweikampf besiegen kann. Wenn ihr das gelingt, müssen die Räuber ihr bei der Befreiung ihrer Eltern helfen.Allen Kindern und Jugendlichen, denen das Buch gefällt und die nach dem Lesen des Buchs die dem Buch beiliegende Preisfrage beantworten, schenken wir gern auch die 4 Fortsetzungs-Romane mit weiteren Abenteuern der Heldenprinzessin Kathy.Mehr Infos auf  http://kathy-romane.chapso.de

    Mehr
    • 12
  • Buchverlosung zu "Kathy und der Zauberer" von Harry Theodor Master

    Kathy und der Zauberer
    FiFa-Verlag

    FiFa-Verlag

    Wir verlosen 8 Exemplare des Romans KATHY UND DER ZAUBERER (Teil 1 der Kathy-Abenteuer).Hierzu ein paar Vorbemerkungen:1.Der Roman richtet sich an Kinder und Jugendliche (in erster Linie Mädchen) im Alter von 10 bis 15 Jahren. Deshalb verschenken wir die Bücher an diese Zielgruppe. Erwachsene mögen sich bitte nur für das Buch bewerben, wenn sie es einer Person der Zielgruppe schenken und uns diese Person mit Name und Alter benennen.2.Es handelt sich um einen pädagogischen Roman mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen die Werte des Pfadfindertums zu vermitteln. Personen, die (wie einmal eine Rezensentin schrieb) sich nicht "belehren" lassen wollen, sollten von einer Teilnahme an der Verlosung Abstand nehmen.3.Der Roman basiert auf einem 90-minütigen Spielfilm, den eine Pfadfindergruppe gedreht hat. Die Geschichte hat sich die damals 12-jährige Hauptdarstellerin selbst ausgedacht. Das Drehbuch haben die Hauptdarstellerin und der damals 36-jährige Regisseur, der in dem Film die Rollen des weisen Hagios und des Zauberers Maludir spielte, gemeinsam geschrieben.Im Buch sind mehrere Bilder aus dem Spielfilm schwarz-weiß abgedruckt. Diese wurden ursprünglich als Dias (farbig) aufgenommen, wurden später eingescannt und sind deshalb teilweise nicht von bester Qualität. Trotzdem können sich die Leser dadurch gut vorstellen, wie die Personen im Film ausgesehen haben. Zwei qualitativ hochwertige Farbfotos der beiden Hauptdarsteller befinden sich auf der Rückseite des Buch-Umschlags.Was im Buch leider nicht vermittelt werden kann, ist die Musik des Films, die großenteils von Mike Oldfield stammt. Die Filmszenen und Dialoge wurden passend zur Musik geschrieben. Auf Wunsch teilen wir interessierten Lesern mit, welche Musikstücke zu den einzelnen Kapiteln des Buchs gehören. Die meisten dieser Musikstücke können im Internet angehört werden. Wer TUBULAR BELLS II von Mike Oldfield besitzt, hat schon mehr als die Hälfte der Filmmusik.Nun zur Handlung des Films und des Romans:Die Eltern von Prinzessin Katharina werden von dem bösen Zauberer Maludir entführt und im Verlies seiner Burg Tenebrosa eingesperrt. Die Fee Eilenna teilt Katharina mit, dass nur der Weise vom Heiligen Berg ihr bei der Befreiung ihrer Eltern helfen kann. Durch sieben gute Taten, die sie anderen Menschen erweist, findet Katharina den Weg, der durch den gefährlichen Marderwald, die Schlucht der Schrecken und die Arenosa-Wüste zum Heiligen Berg führt. Dort wird Katharina von dem weisen Hagios zu einer Heldin ausgebildet; sie lernt mit Pfeil und Bogen zu schießen, mit dem Schwert zu kämpfen, ihre verborgenen Sinne zu gebrauchen und Gegner durch geistige Kraft zu besiegen.Danach reitet Kathy, wie sie sich nun nennt, auf dem Einhorn Antares zur Burg Tenebrosa. Unterwegs rettet sie das Leben der zwölfjährigen Gabi, die ihre beste Freundin wird. Kurz darauf begegnen die beiden einer wilden Räuberbande. Kathy wettet mit dem Räuberhauptmann, dass sie ihn im Zweikampf besiegen kann. Wenn ihr das gelingt, müssen die Räuber ihr bei der Befreiung ihrer Eltern helfen.Allen Kindern und Jugendlichen, denen das Buch gefällt und die nach dem Lesen des Buchs die dem Buch beiliegende Preisfrage beantworten, schenken wir gern auch die 4 Fortsetzungs-Romane mit weiteren Abenteuern der Heldenprinzessin Kathy.Mehr Infos auf  http://kathy-romane.chapso.de 

    Mehr
    • 14
  • Liebe, Hoffnung und Glaube

    Kathy und der Zauberer
    Shira-Yuri

    Shira-Yuri

    18. September 2016 um 10:52

    Klappentext:Als Prinzessin Katharina von einem Ausritt ins Schloss zurückkehrt, erfährt sie von der Fee Eilenna, dass ihre Eltern von dem bösen Zauberer Maludir entführt wurden, der die Macht über das ganze Land erlangen will. Um ihre Eltern zu retten macht sie sich auf zu dem Weise vom Heiligen Berg und erlebt so manches Abenteuer, das sie prägt.Meine Meinung:Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil war einfach gehalten und gut zu lesen. Die Charaktere haben im Buch auf eine gehobenen Sprache gesprochen, was zu diesem Zeitalter sehr natürlich und gut war. Kathy und der Zauberer ist ein Buch für 10-15 Jährige, jedoch kann ich mir auch sehr gut vorstellen, dass manch Erwachsener auch daran gefallen finden wird, da das Buch sehr lehrreich ist und ich finde, das man daraus doch sehr viel mitnehmen kann und daraus lernen kann. Fazit:Kathy und der Zauberer kann ich jedem Mädchen oder auch Jungen ans Herz legen, der eine schöne und lehrreiche Geschichte sucht, die einem für ein paar Stunden unterhält und daraus doch etwas mitnimmt, was einem später doch irgendwie helfen wird. Egal ob jung oder alt, ich bin mir sicher, dass diese Geschichte jedem gefällt, der sie lesen will und daraus auch etwas mitnehmen will.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Kathy und der Zauberer" von Harry Theodor Master

    Kathy und der Zauberer
    FiFa-Verlag

    FiFa-Verlag

    Wir verlosen 10 Exemplare des Romans KATHY UND DER ZAUBERER (Teil 1 der Kathy-Abenteuer). Hierzu ein paar Vorbemerkungen:1. Der Roman richtet sich an Kinder und Jugendliche (in erster Linie Mädchen) im Alter von 10 bis 15 Jahren. Deshalb verschenken wir die Bücher an diese Zielgruppe. Erwachsene mögen sich bitte nur für das Buch bewerben, wenn sie es einem Kind der Zielgruppe schenken.2. Es handelt sich um einen pädagogischen Roman mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche zu den Werten des Pfadfindertums zu erziehen. Personen, die (wie einmal eine Rezensentin schrieb) sich nicht "belehren" lassen wollen, sollten von einer Teilnahme an der Verlosung Abstand nehmen.3. Der Roman basiert auf einem 90-minütigen Spielfilm, den eine Pfadfindergruppe gedreht hat. Die Geschichte hat sich die damals 12-jährige Hauptdarstellerin selbst ausgedacht. Das Drehbuch haben die Hauptdarstellerin und der damals 36-jährige Regisseur, der in dem Film die Rollen des weisen Hagios und des Zauberers Maludir spielte, gemeinsam geschrieben.Im Buch sind mehrere Bilder aus dem Spielfilm schwarz-weiß abgedruckt. Diese wurden ursprünglich als Dias (farbig) aufgenommen, wurden später eingescannt und sind deshalb teilweise nicht von bester Qualität. Trotzdem können sich die Leser dadurch gut vorstellen, wie die Personen im Film ausgesehen haben. Zwei qualitativ hochwertige Farbfotos der beiden Hauptdarsteller befinden sich auf der Rückseite des Buch-Umschlags.Was im Buch leider nicht vermittelt werden kann, ist die Musik des Films, die großenteils von Mike Oldfield stammt. Die Filmszenen und Dialoge wurden passend zur Musik geschrieben. Auf Wunsch teilen wir interessierten Lesern mit, welche Musikstücke zu den einzelnen Kapiteln des Buchs gehören. Die meisten dieser Musikstücke können im Internet angehört werden. Wer TUBULAR BELLS II von Mike Oldfield besitzt, hat schon mehr als die Hälfte der Filmmusik.Nun zur Handlung des Films und des Romans:Die Eltern von Prinzessin Katharina werden von dem bösen Zauberer Maludir entführt und im Verlies seiner Burg Tenebrosa eingesperrt. Die Fee Eilenna teilt Katharina mit, dass nur der Weise vom Heiligen Berg ihr bei der Befreiung ihrer Eltern helfen kann. Durch sieben gute Taten, die sie anderen Menschen erweist, findet Katharina den Weg, der durch den gefährlichen Marderwald, die Schlucht der Schrecken und die Arenosa-Wüste zum Heiligen Berg führt. Dort wird Katharina von dem weisen Hagios zu einer Heldin ausgebildet; sie lernt mit Pfeil und Bogen zu schießen, mit dem Schwert zu kämpfen, ihre verborgenen Sinne zu gebrauchen und Gegner durch geistige Kraft zu besiegen.Danach reitet Kathy, wie sie sich nun nennt, auf dem Einhorn Antares zur Burg Tenebrosa. Unterwegs rettet sie das Leben der zwölfjährigen Gabi, die ihre beste Freundin wird. Kurz darauf begegnen sie einer wilden Räuberbande. Kathy wettet mit dem Räuberhauptmann, dass sie ihn im Zweikampf besiegen kann. Wenn ihr das gelingt, müssen die Räuber ihr bei der Befreiung ihrer Eltern helfen.Allen Kindern und Jugendlichen, denen das Buch gefällt und die nach dem Lesen des Buchs die dem Buch beiliegende Preisfrage beantworten, schenken wir gern auch die 4 Fortsetzungs-Romane mit weiteren Abenteuern der Heldenprinzessin Kathy.

    Mehr
    • 15
  • Ein sehr persönliches Buch mit individueller Note der Autoren! Band 1 einer Reihe.

    Kathy und der Zauberer
    Floh

    Floh

    „Kathy und der Zauberer“ erzählt eine fantastische Geschichte um die sympathische Prinzessin Katharina und ihren Abenteuern. Ein Buch wie ein Märchen, ein Märchen für Kinder ab etwa 10 Jahren und Erwachsene, die sich gern in andere Welten träumen. Das Autorengespann Harry Theodor Master und Linda Kronrat haben mit der zauberhaften Kathy-Reihe ein sehr persönliches und individuelles Buch erschaffen, welches sich von der Masse abhebt und durch Einzigartigkeit und Charme überzeugen kann. Erschienen im FiFa Verlag (http://www.fifa-verlag.de.vu/) Inhalt / Beschreibung: "Als Prinzessin Katharina von einem Ausritt ins Schloss zurückkehrt, erfährt sie von der Fee Eilenna, dass ihre Eltern von dem bösen Zauberer Maludir entführt wurden, der die Macht über das ganze Land erlangen will. Dazu benötigt er drei magische Artefakte: Den Zauberspiegel, mit dem man auf jeden Punkt des Landes blicken kann, hat er bereits in seinem Besitz. Den Kristallstab, mit dem man jeden Menschen zu bedingungslosem Gehorsam zwingen kann, hat er aus der königlichen Schatzkammer gestohlen. Da er das Zauberwort für den Kristallstab nicht kennt, hält er Kathys Eltern in seiner Burg Tenebrosa so lange gefangen, bis König Arnold ihm das Wort verrät. Um den Zauberring zu holen, mit dem man sich an jeden Ort versetzen kann, schickt er seine Gehilfen Piz und Pozzi zur Kapelle der Heiligen Sophrosyne. Eilenna sagt Katharina, dass nur Hagios, der Weise vom Heiligen Berg, ihr helfen könne, und rät ihr: 'Mach dich von allem frei, was dir bisher wichtig war, und geh den Pfad der guten Taten!' Die Prinzessin verschenkt all ihren Besitz und begibt sich auf eine gefährliche Reise über den Gizára, durch den Marderwald, die Schlucht der Schrecken und die Arenosa-Wüste zum Heiligen Berg. Nachdem Hagios sie zu einer Heldin ausgebildet hat, nennt sie sich Kathy. Unverwundbar durch das Bad im goldenen Wasser des Katharmós und ausgestattet mit dem Schwert des Siegers reitet sie auf dem Einhorn Antares zu Maludirs Burg. Unterwegs rettet sie das Leben der zwölfjährigen Gabi, fällt dann aber in die Hände der Bande von El Vengador. Da sie den Räuberhauptmann im Zweikampf besiegt, muss er ihr bei der Befreiung ihrer Eltern helfen. Als Kathy sich mit dem Zauberring in die Burg Tenebrosa versetzt, wird sie von Maludir gefangengenommen – ebenso wie Hagios, der Kathy zu Hilfe kommen will. Hat El Vengador eine Chance, Kathy, ihre Eltern und Hagios zu retten?" Meinung: Mit „Kathy und der Zauberer“ ist der erste Band der bisher 5-teiligen Fantasy-Jugendbuch-Reihe um die sympathische und schillernde Figur Kathy. Diese Reihe erscheint sehr persönlich und sehr individuell, sie besitzt die Handschrift der Schöpfer und Initiatoren dieser Buchreihe zum Träumen und Erleben. Ich finde es daher sehr schwierig diese Bücher mit dem üblichen Mainstream zu vergleichen. Ich sehe die ganze Umsetzung, Phantasie, Persönlichkeit und Darstellung der Geschichte als eine ganz eigene kleine Welt, die mir doch trotz einiger Schwächen (oder eher Ungewohntheiten)doch sehr gefallen hat. Ich denke hier sofort an ein ganz individuelles Geschenk für junge Leseratten und Bücherfreunde. Selbstgezeichnete Cover mag ich eher nicht, aber hier passen sie wirklich zum Gesamtkonzept der Reihe. Das Buch ist ursprünglich und die verborgene Geschichte darin verblüfft daher umso mehr. Über eine sehr kleine Schrift habe ich mich etwas geärgert, aber da das Buch von kleinerem Format ist, hätte ein größeres oder lockereres Schriftbild nicht harmoniert. Die spannende und facettenreiche Geschichte ist gespickt mit ganz persönlichen Fotografien und Grafiken. Eine weitere Besonderheit im eigenen Charme dieser Reihe. Hier setzt sich die Ursprünglichkeit wieder durch. Man muss es mögen oder wenigstens zu schätzen wissen, sonst wirkt es eher hingeworfen… Ohne dies bemängeln zu wollen, da es zum Buch passt und sich einfügt, wenn man die Bedeutung des Buches sieht und erkennt. In die Geschichte habe ich zunächst etwas schwer gefunden. Ich brauchte einige Passagen, bis ich wirklich versunken bin und in eine andere, sehr lebhafte Welt, abtauchen konnte. Auch am Schreibstil merkt und spürt man die Persönlichkeit der Autoren zu ihrem Buchvorhaben. Ganz anders, aber ganz besonders herzlich, wenn man erst einmal vertraut ist. Dann ist die Geschichte umso wunderbarer. Kathy erreicht ihre jungen Leser schnell und gern erlebt man mit ihr all ihre Gedanken, Abenteuer  und Erlebnisse um Freundschaft, Vertrauen und Stärke. Hier geben die Initiatoren der Geschichte viele besondere Botschaften und Signale. Kathy wird von der Antiheldin mehr und mehr zur Heldin in dieser Saga. Leider befinden sich einige schwere Begriffe im Buch, welche für die jüngere Zielgruppe der 10jährigen sicherlich nicht zu verstehen sind. Der Inhalt fügt sich trotzdem rund und verständlich zu einem großen Ganzen zusammen. Diese Fantasy- Geschichte erzählt von Freundschaft, Zusammenhalt, Abenteuer, große Träume, Hoffnung und Zuversicht. Das Buch ist wunderbar erzählt, es liest sich nach einer Aufwärmphase in der man zunächst die Sprachmelodie und den Stil erkennen muss, leicht und ist aufgrund der Lebendigkeit der Dialoge auch ganz wunderbar zum Vorlesen. Mit den einzelnen Figuren können sich die Leser sehr schnell identifizieren und in das große Abenteuer abtauchen. Ich mag diese Geschichte einfach und bin froh, dass die schöne Vorlesezeit auch meinen Kindern sehr gut gefallen hat. Ohne eine Leserunde hätte ich zu diesem Buch wahrscheinlich nicht gefunden. So bin ich froh es entdeckt zu haben und würde jederzeit ein weiteres der vier bisher veröffentlichten Abenteuer genießen wollen. Neben der tollen Vorlesegeschichte dürfen sich die Zuhörer, Selbstleser und Beschauer auch immer wieder über zauberhafte Fotografien und Sequenzen zur gelesenen Passage freuen. Die Autorin: „Linda Kronrat ist Pfadfinderin seit ihrem 11. Lebensjahr. Sie ist (gemeinsam mit Harry Theodor Master) die Autorin der Kathy-Romane“ Fazit: Das Buch ist sehr individuell, das zeigt sich schon am Cover. Man sollte diese Persönlichkeit erkennen und darf sich dann mit „Kathy und der Zauberer“ auf eine bisher 5-teilige Fantasy-Reihe freuen. 3,5 (gerundete 4) Sterne für dieses besondere und persönliche Buch.  

    Mehr
    • 7
  • Von Prinzessin Katharina zu Kathy, der Heldin

    Kathy und der Zauberer
    anke3006

    anke3006

    Prinzessin Katharina erfährt, das ein Zauberer ihre Eltern entführt hat um drei besondere Artefakte zu erhalten. Katharina muss sich auf den Weg machen und eine Ausbildung zur Kämpferin beginnen. Diese soll ihr helfen die gestellte Aufgabe zu bewältigen. Harry Theodor Master und Linda Kronrat haben hier ein Jugendbuch geschrieben, das durch viele magische Begebenheiten begeistert. Magier, Feen und Weise helfen Katharina auf ihrem Weg zu Kathy. Der Mut etwas zu verändern und sich zu ändern ist wichtig und das ist in diesem Buch gut dargestellt. Das Buch ist mit passenden Fotos zu den Szene aufgelockert. Meine 10jährige Tochter hat es gerne gelesen, war nur durch die kleine Schrift etwas gehemmt. "Kathy und der Zauberer" ist der Auftakt zu einer fünfteiligen Saga die viele aufregende Lesestunden verspricht.

    Mehr
    • 2
  • Ein Entwicklungsroman

    Kathy und der Zauberer
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    Prinzessin Kaharinas Leben ist perfekt: sie ist hübsch, reich und in ein paar Tagen wird sie volljährig – ihre Zukunft ist also mehr als rosig. Da belegt der böse Zauberer Maludir das Schloss mit einem Fluch und entführt das Königspaar. Die verwöhnte Prinzessin muss zu ihrer Rettung aufbrechen. Sie wird alles aufgeben müssen, was ihr wichtig ist, um die Mission erfolgreich abzuschließen. Das Buch lässt mich unsicher zurück. Der Schreibstil wirkt unbeholfen. Man merkt viel zu sehr, dass sich dieser Roman aus einem Drehbuch entwickelt hat. Die Ideen sind durchaus toll. Die Prinzessin, die sich von einem verwöhnten Kind zu einer verantwortungsbewussten Herrscherin entwickelt, doch die Episodenhaftigkeit erinnert doch immer wieder an Computerspiele. Sie findet den Ring. Level 2. Schlage zu mit dem Schwert. Level 3. Ich bin mir wirklich nicht sicher, was ich von dem Buch halten soll. Sehr schöne Ideen, die durch den unbeholfenen Stil und die Episoden leider ihre Wirkung nicht richtig entfalten können. Dass die Geschichte um ein missionarisch-christliches Element ergänzt wurde, kommt mir auch etwas gezwungen und dem Entstehungshintergrund der Geschichte, einem Pfadfinder-Verein, geschuldet vor. Ich vergebe knappe 3 Sterne, da die Geschichte Potential hat. Ich hoffe sehr, dass sich die Reihe noch entwickelt und vor allem der Erzählstil sich glättet. Gerade er hat mein Eintauchen in die Geschichte behindert.

    Mehr
    • 3
  • Buchverlosung zu "Kathy und der Zauberer" von Harry Theodor Master

    Kathy und der Zauberer
    FiFa-Verlag

    FiFa-Verlag

    Wir verlosen 5 Exemplare des Romans KATHY UND DER ZAUBERER. Es handelt sich um Ausstellungsstücke von der Frankfurter Buchmesse mit minimalen Schäden am Cover. Die Eltern von Prinzessin Katharina werden von dem bösen Zauberer Maludir entführt und im Verlies seiner Burg Tenebrosa eingesperrt. Um ihre Eltern zu befreien, begibt sich Katharina auf eine gefährliche Reise durch den Marderwald, die Sagmina-Steppe und die Arenosa-Wüste zum Heiligen Berg, wo sie von dem weisen Hagios zu einer Heldin ausgebildet wird. Danach reitet Kathy, wie sie sich nun nennt, auf dem Einhorn Antares zur Burg Tenebrosa. Unterwegs rettet sie das Leben der zwölfjährigen Gabi, die ihre beste Freundin wird. Kurz darauf begegnen sie einer wilden Räuberbande. Kathy wettet mit dem Räuberhauptmann, dass sie ihn im Zweikampf besiegen kann. Wenn ihr das gelingt, müssen die Räuber ihr bei der Befreiung ihrer Eltern helfen. Bei der Verlosung bevorzugen wir Mädchen im Alter von 10 bis 15 Jahren. Aber auch jung gebliebene Erwachsene können das spannende Fantasy-Abenteuer und die vier weiteren Kathy-Romane lesen.

    Mehr
    • 59
  • Eine verwöhnte Königstochter wird zu einer Heldin

    Kathy und der Zauberer
    AnjaFischer

    AnjaFischer

    Als Prinzessin Katharina bei ihrer Rückkehr ins Königsschloss von der Fee Eilenna erfährt, dass ihre Eltern von dem bösen Zauberer Maludir entführt wurden und dass nur der Weise vom Heiligen Berg ihr bei der Befreiung ihrer Eltern helfen kann, fragt sie: "Und wie finde ich diesen Weisen?" Eilenna antwortet: "Mach dich von allem frei, was dir bisher wichtig war, und geh den Pfad der guten Taten - dann wirst du zum Heiligen Berg gelangen. Der Weg führt über sieben Brücken." Diese sieben Brücken sind (wie Hagios später erklärt) sieben gute Taten - Brücken, die sie zu anderen Menschen geschlagen hat. Diese sieben guten Taten sind die ersten sieben Kapitel des Romans: Im 1. Kapitel schenkt Katharina einer alten Frau Blumen und ein paar Goldmünzen, im 2. Kapitel opfert sie ihre Brosche für die Reparatur des Floßes, mit dem er Fischer sie über den Gizára bringt, im 3. Kapitel hackt sie für die alten Fischer Holz, im 4. Kapitel schenkt sie den von der Räuberbande ausgeraubten Bewohnern von Arroyada ihr restliches Geld und ihren Schmuck, im 5. Kapitel bringt sie dem Kartographen seinen verlorenen Kompass zurück, im 6. Kapitel opfert sie einen Teil ihres Kleides, um damit die Wunden des von den Räubern verwundeten Kaufmanns Orlando zu verbinden, und im 7. Kapitel überlässt sie Orlando ihr Pferd, damit er darauf nach Hause reiten kann. Nun beginnt das zweite Drittel des Romans, die Kapitel 8 - 14, der Weg der Läuterung (so heißt das 8. Kapitel): Nachdem sie die Schlucht der Schrecken durchquert hat, muss sie durch die Arenosa-Wüste; hier gewinnt sie die Erkenntnis, dass man nie aufgeben darf und was man mit eisernem Willen erreichen kann. Im 9. Kapitel "Der Heilige Berg" erlangt sie durch das Bad im goldenen Wasserfall die Unverwundbarkeit. Im 10. Kapitel lernt sie von Hagios das Schießen mit Pfeil und Bogen. Im 11. Kapitel erlegt sie ein Kudu, schneidert sich aus seinem Fell ein Lederkleid und erhält von Hagios das silberne Kreuz und das Schwert des Siegers. Im 12. Kapitel erfährt sie die ganze Wahrheit über ihr Land, über ihre Vorfahren und über den Zauberer Maludir. Im 13. Kapitel erhält sie das Einhorn Antares und im 14. Kapitel rettet sie der zwölfjährigen Gabi das Leben und gewinnt sie zur Freundin. So "gewinnt" sie in jedem der mittleren sieben Kapitel etwas, das ihr dabei hilft, eine Heldin zu werden und ihre Eltern befreien zu können Die letzten sieben Kapitel zeigen Kathy als Heldin, die aber noch keineswegs alles beherrscht und auch Fehler begeht. Der erste Fehler ist, dass sie nicht (wie Hagios ihr aufgetragen hat) den Zauberring aus der Kapelle im Westen des Landes holt, sondern nach Osten in den Marderwald reitet, wo sie in die Hände der Bande von El Vengador fällt. Im 15. Kapitel wettet sie mit dem Räuberhauptmann, dass sie ihn im Zweikampf besiegen kann, was ihr dank der bei Hagios genossenen Ausbildung gelingt. So müssen ihr die Räuber nun bei der Befreiung ihrer Eltern helfen. Im 16. Kapitel erleidet Kathy einen Rückschlag, denn Piz und Pozzi, Maludirs Gehilfen, machen die Räuber betrunken, fesseln Kathy und wollen sie und ihr Schwert zu Maludir bringen. Im 17. Kapitel wird Kathy von Hagios und Gabi befreit, bereut ihre Fehler und reitet nach Westen, um den Zauberring zu holen. Im 18. Kapitel führt Kathy ein wichtiges Gespräch mit El Vengador, dessen Eltern von Kathys Großvater Arnold dem Schrecklichen zu Tode geschunden wurden und der sich seither an allen reichen Bonzen rächen will. Im 19. Kapitel findet sie den Zauberring und versetzt sich damit in Maludirs Burg Tenebrosa. Dort wird sie jedoch im 20. Kapitel von Maludir gefangen genommen. Und welche überraschende Wendung die Geschichte im 21. Kapitel nimmt, wird hier nicht verraten. In den ersten sieben Kapiteln lernt Kathy, alles her- und aufzugeben, was ihr früher etwas bedeutete: ihr behütetes Leben, ihren Schmuck, ihr Pferd und ihren Hochmut. In den mittleren sieben Kapitel gewinnt sie Erkenntnis, Stärke, das Einhorn und zwei Gegenstände, die ihr bei ihrer Aufgabe helfen: das Schwert des Siegers und das silberne Kreuz. In den letzten sieben Kapiteln sammelt sie Erfahrungen, lernt mit Rückschlägen fertig zu werden und wird schließlich zu einer Heldin. Im Epilog verzeiht sie Maludir alles, was er ihr angetan hat, und sagt: "Ich muss dir sogar danken, denn deine Last hat mich stark gemacht." Doch Kathys Entwicklung ist noch lange nicht abgeschlossen. Welche Versuchungen und Verführungen auf sie lauern und wie sie damit umgeht, ist im Fortsetzungsroman KATHY UND DIE HEXE HEDONIA zu lesen.

    Mehr
    • 2
  • Ein Buch über die Kraft der Liebe

    Kathy und der Zauberer
    Isabell

    Isabell

    Das zentrale Thema des Romans KATHY UND DER ZAUBERER ist die Kraft der Liebe. Zentral im wahrsten Sinn des Wortes, denn das 11. Kapitel (das mittlere der insgesamt 21 Kapitel) heißt "Die Kraft der Liebe". Hier lernt Kathy von dem weisen Hagios, dass das Böse nicht mit Bösem bezwungen werden kann, sondern nur mit Liebe. Im 12. Kapitel offenbart Hagios seiner Schülerin auf deren Frage, warum er keinen Hass gegen Maludir empfinde: "Es gibt zu vieles, was mich mit ihm verbindet. Obwohl wir auf völlig verschiedenen Seiten stehen, glaube ich, dass ich ihn sogar auf eine wundersame Art liebe." In den Kapiteln zuvor erfährt Kathy von den Fischern, dass Gott ein allmächtiger Geist ist, der alles erschaffen hat und alles erhält – eine unendliche Kraft der Liebe. Und die Fee Eilenna erklärt ihr: "Den Sieg erringen kannst du allein durch die Kraft der Liebe." Während dem Zauberer Maludir jegliche Liebe fremd ist, spiegeln sich in Hagios, dem Weisen vom Heiligen Berg, und im Räuberhauptmann El Vengador die beiden gegensätzlichen Vorstellungen von Liebe wider: Bei Hagios ist es die reine Liebe im Sinn der Agape. Bei El Vengador ist es die Begierde und er begreift erst ganz zum Schluss, was wahre Liebe ist. Auf Eilennas Frage "Liebst du Kathy?" antwortet er: "Hölle, Tod und Teufel! Ich liebe sie – irgendwie. Und ich würde sie nur zu gern retten. Aber ich weiß nicht wie." Und die gute Fee erklärt ihm, dass er dran glauben muss. So opfert er sein Leben für Kathy und sühnt dadurch für seine Untaten. Am Ende ist es die Liebe von Hagios und Kathy, die beiden das Leben rettet. Und es ist die Liebe von Hagios zu seinem Bruder Maludir, die dem bösen Zauberer letztlich seine Macht nimmt. Sowohl die Liebe zwischen Kathy und Hagios, als auch die brüderliche Liebe von Hagios zu Maludir ziehen sich wie ein roter Faden durch alle fünf Kathy-Romane. So wird Maludir allmählich zum treuen Gehilfen von Hagios, auch wenn der ehemals böse Zauberer immer mal wieder Mist baut. Kathy und Hagios schaffen es, durch die Kraft ihrer Liebe selbst über riesige Entfernungen geistig miteinander zu kommunizieren. So können sie einander mitteilen, was sie gerade denken und tun, können einander Rat und Hilfe geben. Und als Kathy ihrem Freund und Lehrer in KATHY UND DIE VIER ELEMENTE das Leben rettet, stellt Hagios fest: "Die Kraft der Liebe überwindet alle Schranken und Widerstände, sogar die Schwerkraft."  

    Mehr
    • 5
  • Liebe, Glaube und Hoffnung, eingepackt in eine spannende Geschichte

    Kathy und der Zauberer
    Gospel

    Gospel

    Prinzessin Katharina ist eine verwöhnte Königstochter, die mit ihren Eltern und den Bediensteten auf einem Schloss wohnt. Ihr Wunsch ist es, an ihrem 17. Geburtstag, der in einer Woche ist und an dem sie volljährig wird, eine Reise durch ihr Reich Kratorniland zu unternehmen. An einem Morgen reitet sie aus, und als sie zurückkommt, findet sie ihr Zuhause in tiefem Schlaf und ohne Eltern vor. Sie sucht nach ihnen, kann sie jedoch nicht finden. Plötzlich spricht sie jemand an: die Fee Eilenna. Sie erzählt der Prinzessin, dass der böse Zauberer Maludir einen Bann auf das Schloss gelegt hat und alle Bediensteten in einen tiefen Schlaf versetzt hat. Zudem hat er ihre Eltern entführt, denn er will die Macht über das ganze Königreich erlangen. Dazu braucht er drei magische Artefakte: den Zauberspiegel, mit dem man auf jeden Punkt des Landes blicken kann und sieht, was dort geschieht, den Zauberring, mit dem man sich an jeden beliebigen Ort versetzen kann, und den magischen Kristallstab, mit dem man jeden Menschen zu bedingungslosem Gehorsam veranlassen kann. Den Kristallstab hat Maludir jetzt aus der Schatzkammer von Katharinas Vater gestohlen. Aber er kennt das Zauberwort nicht, das man sprechen muss, damit der Stab seinen Zweck erfüllt, und hält deshalb Katharinas Eltern auf der Burg Tenebrosa gefangen, bis der König ihm das Zauberwort verrät. Dann könnte er alle Bewohner von Kratorniland seinem Willen unterwerfen. Weil Katharina allein ihren Eltern nicht helfen kann, erklärt Eilenna, dass sie zu dem Weisen vom Heiligen Berg gehen soll. Um ihn zu finden, müsse Katharina sich von allem frei machen, was ihr bisher wichtig war, und den Pfad der gute Taten gehen. Mit einem Segen verschwindet die Fee und lässt sie sonst sorgenfreie Prinzessin allein zurück. Nun muss sich Katharina auf den Weg machen, denn es bleibt ihr nichts anderes übrig. Auf ihrem Weg trifft sie viele Menschen, für die sie sich sonst nie besonders interessierte, die ihr aber jetzt helfen. So lernt Katharina Dankbarkeit kennen. Und die Fischer, bei denen sie eine Nacht verbringt, erzählen ihr von Gott. Dadurch lernt sie auch die Menschen, die in Kratorniland wohnen, und ihre sozialen Umstände viel besser kennen. Katharinas Weg ist nicht einfach, denn von einem Kartographen erfährt sie, dass sie eine sehr gefährliche Schlucht durchqueren und durch eine Wüste gehen muss. Schließlich erreicht sie den Heiligen Berg, nicht mehr als eine hochnäsige, verhätschelte Königstocher, sondern als eine von Strapazen gezeichnete aber auch gereifte junge Frau. Auf dem Berg in einer Hütte lebt der Weise mit dem Namen Hagios und einem Schüler. Dort lernt Kathy, wie sie sich nun nennt, das Schießen mit Pfeil und Bogen und den Umgang mit dem Schwert und sie erfährt, dass Hagios eine besondere Verbindung zu Maludir hat. Mit Hilfe seines Wissens soll sie das dritte Artefakt, den Zauberring, holen. Um dorthin zu kommen, bekommt Kathy ein Einhorn. Statt jedoch zu dem Ring zu reiten, reitet sie in Richtung der Burg Tenebrosa, dem Gefängnis ihrer Eltern. Auf diesem neuen Weg findet sie ein Mädchen, Gabi, dessen Eltern und Geschwister der Bande des Räuberhauptmanns El Vengador zum Opfer gefallen sind. So begleitet Gabi Kathy jetzt. Zur gleichen Zeit machen sich Maludirs Gehilfen Piz und Pozzi auch auf die Suche nach dem Ring. Etwas später wird Kathy von der Räuberbande gefangen genommen. Gabi kann fliehen und trifft auf Piz und Pozzi, die ihr bei der Befreiung Kathys helfen wollen. In der Zwischenzeit beginnt Kathy eine Wette mit dem Räuberhauptmann. Da sie die Wette gewinnt, muss die Bande ihr bei der Befreiung ihrer Eltern helfen. Die Gehilfen Maludirs treffen auf die Räuber, stellen sich freundlich und versprechen, Kathy zu helfen. Als Kathy jedoch schläft, zeigen die beiden ihr wahres Gesicht und verschleppen die Prinzessin. Nachdem die Räuber Kathy befreit haben, macht sie sich auf den Weg zu dem Ring. Was sie nicht weiß ist, dass Pozzi schon auf sie wartet, der ihr aber durch die Hilfe der Räuber nichts tun kann Sie nimmt den Ring und versetzt sich damit in die Burg Maludirs. Als Kathy von Maludir angegriffen und gequält wird, sagt der König ihm das Zauberwort. Nach einiger Zeit kämpft Marco, der ehemalige Räuberhauptmann, der sich durch Kathy verändert hat, gegen Maludir. Am Ende gewinnt die Liebe über den Hass und Kathys Eltern werden befreit. Als sie dann wieder zurück in dem nun nicht mehr schlafenden Schloss sind, wird ein großes Fest gefeiert. Dieses Buch ist lehrreich, denn es vermittelt die Werte von Liebe, Glaube und Hoffnung, eingepackt in eine spannende Geschichte. Nachdem ich dieses Buch geschenkt bekam, habe ich mir jetzt die Fortsetzung Kathy und die Hexe Hedonia bestellt, denn ich will wissen, wie Kathys Geschichte weitergeht.

    Mehr
    • 3
  • Geniales Duo

    Kathy und der Zauberer
    scouti

    scouti

    Ein Mädchen in der Pubertät und ein erwachsener Mann schreiben gemeinsam einen Roman. Kann dabei etwas Sinnvolles herauskommen? Die Antwort lautet: Ja. Das Mädchen erfindet eine spannende Fantasygeschichte und verarbeitet darin die Wünsche, Sehnsüchte und Ängste der Pubertierenden: den Wunsch, eine wahre Heldin zu sein und nicht nur die "Gefährtin" eines Helden, die Sehnsucht nach Abenteuer und dem Ausbruch aus der heilen Welt des Elternhauses, aber auch die Angst vor dem Unbekannten, die Angst zu versagen und die Angst vor dem, was Personen des anderen Geschlechts von ihr wollen bzw. erwarten. Der Erwachsene bringt die Weisheit in den Roman ein. Er ist der Pädagoge, der weise Lehrmeister, der das Mädchen bei ihrer Entwicklung begleitet, ihr aber auch den Freiraum gibt, eigenständige Entscheidungen zu treffen, selbst wenn sie falsch sind und für beide zu Unannehmlichkeiten führen, zu denen es in dem Roman öfter kommt. So scheint es lange so, als würde der böse Zauberer Maludir triumphieren. Doch am Ende zeigt sich, dass die Kraft der Liebe stärker ist als Magie und Zauberei. Besonders gut gefallen haben mir Kathys Begegnung mit den Fischern (durch die die Prinzessin lernt, dass Macht und Reichtum nichts bedeuten und dass man das wahre Glück findet, indem man andere glücklich macht), das witzige Gespräch mit dem kauzigen Kartographen und die Konfrontation mit dem Räuberhauptmann, den Kathy zu einer Wette und einem Zweikampf herausfordert und dadurch verhindert, dass ihr Schlimmes angetan wird. Schließlich schafft sie sogar eine Wesensänderung des brutalen Banditen, der sich El Vengador (der Rächer) nennt: Sah er in Kathy anfangs nur ein Objekt seiner Lust, so ist er am Ende sogar bereit, sein Leben für sie zu opfern. Sehr schön ist auch Kathys abschließende Erkenntnis, dass der Weg zu einem wahren Helden (resp. Heldin) ein steiniger ist und dass es meist die negativen Erfahrungen sind, aus denen man am meisten lernt und die einen weiterbringen. Oder wie sie selbst in dem Roman sagt: "Vielleicht ist es besser, wenn jeder Herrscher, bevor er König wird, die Dinge am eigenen Leib erlebt, die ich erlebt habe."

    Mehr
    • 4
  • Kathy und die Abenteuer auf ihrer langen Reise zum heiligen Berg

    Kathy und der Zauberer
    Susimueller

    Susimueller

    Kathy ist Prinzessin eines großen Reiches. Bisher hat sie nur die Sonnenseite des Lebens kennengelernt. Doch eines Tages, als sie von einem Ausritt zurück kommt erscheint das Schloss erstarrt und ihre Eltern sind verschwunden. Der Böse Zauberer Maludir hat ihre Eltern entführt und nur der Weise vom Heiligen Berg kann Katharina helfen ihre Eltern zu befreien. Doch bis zum Heiligen Berg ist es eine lange und beschwerliche Reise.   Das Buch hat mich leider nicht ganz überzeugt. Ich fand es unheimlich schwer in die Geschichte hineinzukommen und überhaupt erst anzufangen. Das Problem war, dass die Herausgeber dem Prolog ersteinmal eine Erklärung voranstellen wie und wofür das Buch gemacht wurde. Der Hintergrund dieses Buches ist eine Pfadfindergruppe, die Laienschauspiel machen und auf dessen Basis dieses Buches entstanden ist. Eine nette Idee, aber ein Buch mit der Zielgruppe Leser ab ca. zehn Jahren, für die ich dieses Buch empfehlen würde, muss entweder mit dem Knall in eine Geschichte einsteigen oder man Läuft Gefahr, dass die Leser das Buch weglegen. Da muss der Einstieg auf der ersten Seite geschaffen sein oder es wird nicht gelesen. Desweiteren hat das Buch eine unheimlich kleine Schrift, die gerade junge Leser, die im Lesen noch nicht so geübt sind abschreckt. Das Lesealter würde ich mit ca. 10 Jahren angeben. Für ältere Kinder ist die Geschichte dann wieder zu flach. Gerade diese Lesergruppe braucht aber noch visuelle Hilfe beim Lesen. Die Herausgeber haben dann das Buch versucht mit Bildern aufzulockern. Fotografien, die sie von ihrer Schauspielgruppe bei den Filmdreharbeiten gemacht haben. Diese Bilder wirken aber leider eher wie das was sie sind, Bilder einer Laienschauspielgruppe in etwa wie bei einer Schulaufführung. Viel besser hätte ich da Zeichnungen wie auf dem Cover gefunden, die die Szenen beschreiben und den Kindern ihre Fantasie lassen. Das Cover ist nämlich super gelungen. Die Geschichte selbst beginnt etwas flach und erinnert auf den ersten 15 Seiten an eine Sage oder ein Märchen. Die Protagonistin, die Prinzessin Katarina ist am Anfang ein verwöhntes reiches Mädchen, das später im Text die wahren Werte kennen lernt. Diese Rolle ist wichtig für den Plot. Leider fehlt damit auf den ersten Seiten eine Person mit der man sich sofort identifizieren kann und mit der man gemeinsam in die Welt des Buches einsteigen kann.   Die Geschichte holt dann allerdings schnell auf und gewinnt an Tiefe und Erzählstärke und wenn man dann noch dabei ist, dann kann man auch in die Fantasiewelt der Katharina mit eintauchen und mit ihr mit die Abenteuer bestehen. Das Buch vermittelt Werde wie Dankbarkeit, Liebe, Demut, Religionsfreiheit und Naturverbundenheit. Werte, die ich sehr wichtig finde und die leider in zu wenig Büchern eine Rolle spielen. Manchmal war mir da ein bisschen zu viel pädagogisch erhobener Zeigefinger dabei, aber insgesamt fand ich das sehr gut. Der Plot ist sehr zielgerichtet und schweift nicht unnötig von der eigentlichen Geschichte ab. Fazit: Für micht persönlich war es ein "zwiegespaltenes" Buch. Ich glaube, hätte ich es nicht gelesen um eine Rezension zu machen, hätte ich es gleich zu Anfang weggelegt. Da ich es aber sozusagen lesen musste, habe ich weitergelesen und fand die Geschichte selbst dann später recht gut. Ich denke sehr wertvoll ist das Buch auf jeden Fall für Eltern oder Gruppen, wie die Pfandfindergruppe, die dahinter steckt und ganz bestimmte Werte vermitteln will, um die herum man eine nette Geschichte entwickelt hat.  

    Mehr
    • 14
    Floh

    Floh

    07. December 2015 um 04:23
    MargareteRosen schreibt Danke Susimueller, mir ist es mit meiner Rezi auch so gegangen. Deine Rezi ist klar und es geht auch klar daraus hervor, dass es DEINE Meinung ist. Mir hat sie sehr geholfen.

    ich finde die rezension auch sehr gelungen, differenziert und fair. ich kann die Kritikpunkte auch nachempfinden. Nun habe ich das Buch auch als Erwachsene gelesen, aktuell liest es meine gerade ...

  • weitere