Linda Kronrat , Robert Baden-Powell Kathy und die Teuflischen Sechs

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(11)
(0)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Kathy und die Teuflischen Sechs“ von Linda Kronrat

Nach ihrem Sieg über die Hexe Hedonia wollte sich Prinzessin Kathy eigentlich um den Wiederaufbau des niedergebrannten Königsschlosses, um ihren kranken Vater und um die Erziehung ihrer beiden Pflegekinder kümmern. Doch dann tauchen in Kratorniland sechs teuflische Wesen auf, die die Menschen zum Zocken, zu Alkohol und Drogen, zu sexueller Zügellosigkeit, zum Faulenzen, zum überzogenen Konsum, zu Gottlosigkeit und Satanismus verführen. Kathy und ihre Freundinnen müssen wieder in den Kampf ziehen und erleben, wie schwer es ist, die Menschen auf den richtigen Weg zu führen Die Teuflischen Sechs verkörpern die von Lord Robert Baden-Powell, dem Gründer der Pfadfinder, in seinem Buch ROVERING TO SUCCESS beschriebenen Klippen, an denen Menschen auf ihrem Lebensweg scheitern können.

Ein faszinierendes Buch mit Tiefgang über den Kampf zwischen Gut und Böse!

— Chiaramaus

Spannend und lehrreich!

— Antika18

Klippen, an denen junge Menschen scheitern können

— scouti

Lehrreich für Kinder und Jugendliche

— Babsii

Ein spannendes und lehrreiches Buch für Kinder und Jugendliche

— Isabell

Stöbern in Jugendbücher

Königlich verliebt

Wahnsinnig schöne Geschichte zum Träumen und Staunen

Booknerdsbykerstin

Almost a Fairy Tale - Verwunschen

Leider nicht das meinige. Hatte irgendwie etwas anderes erwartet. Zu viel Gewalt, zu wenig Märchen.

faanie

Boy in a White Room

Insgesamt ein recht spannendes Jugendbuch, das vor allem durch sein Spiel mit den Wahrheiten punkten kann und für einen Denkanstoß gut ist.

parden

Herz über Klick

Eine sehr schöne, locker leichte & spaßige kleine Liebesgeschichte. Das kribbeln im Bauch kommt definitiv auf.

schokigirl

Forever 21

Das Potential ist da... wurde aber nicht voll ausgeschöpft!

LisaChristina

The Hate U Give

Werde ich aufjedenfall ein zweites mal lesen.

Gracey15

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kathy und die Teuflischen Sechs

    Kathy und die Teuflischen Sechs

    Chiaramaus

    14. January 2017 um 23:40

    Nach ihrem Sieg über die Hexe Hedonia wollte sich Prinzessin Kathy eigentlich um den Wiederaufbau des Königschlosses, um ihren kranken Vater und um die Erziehung ihrer beiden Pflegekinder kümmern. Doch dann tauchen in Kratorniland sechs teuflische Wesen auf, die die Menschen bedrohen. Kathy und ihre Freundinnen müssen wieder in den Kampf ziehen. Auch der dritte Band der Kathy-Reihe hat mich gefesselt und begeistert! Auf eine spannende Weise wird einem gezeigt, wie das Böse seinen Weg zu den Menschen findet. Letztendlich wollen sie das Gute nicht mehr - das Böse ist bequemer. Die Protagonistinnen haben sich wieder weiterentwickelt und bleiben sympathisch. Kathy wird auch älter und reifer! Die Geschichte ist sehr spannend und ich werde mir so schnell wie möglich den vierten Teil besorgen, um weiterlesen zu können!Eine sehr empfehlenswerte Reihe!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Kathy und die Teuflischen Sechs" von Linda Kronrat

    Kathy und die Teuflischen Sechs

    heidi_59

     🎅 Hallo Ihr Lieben , 🎅     pünktlich zum Nikolaus möchte ich einem KIND AB 12 JAHREN , ODER EINEM INTERESSIERTEN  JUGENDLICHEN  ,  eine Freude machen und das  Fantasy Buch " Kathy und die Teuflische  Sechs" ,  der Autorin Linda Kronrat verlosen . Das Buch wurde noch nicht gelesen und lag die ganze Zeit mehr oder  weniger im Regal rum .  Es sollte an ein nicht zu junges  Kind verschenkt werden , weil es einen pädagogischen Hintergrund hat , der von  Leserin  verstanden werden muss  .  LAUT VERLAG EIGNET ES SICH AM BESTEN FÜR  EIN MÄDCHEN AB 12 JAHREN . Bitte bewerbt euch nur , wenn ihr in Deutschland ( Festland )  wohnt  , da sonst die Portokosten zu hoch werden . Ich möchte Euch außerdem  bitten , Euch NICHT ZU  BEWERBEN  , WENN  IHR DAS  NUR TUT ,  WEIL IHR DAS BUCH WEITER VERKAUFEN MÖCHTET ! Das kann ich auch selber machen !  😉So , jetzt freue ich mich auf eure Bewerbung  . :)  Ich wünsche Euch  einen tollen Nikolaus Tag . Herzliche Grüße Heidi Hier noch die Inhaltsangabezu „Kathy und die Teuflischen Sechs“ von Linda Kronrat   Nach ihrem Sieg über die Hexe Hedonia wollte sich Prinzessin Kathy eigentlich um den Wiederaufbau des niedergebrannten  Königsschlosses, um ihren kranken Vater und um die Erziehung ihrer beiden Pflegekinder kümmern. Doch dann tauchen in Kratorniland sechs teuflische Wesen auf, die die Menschen zum Zocken, zu Alkohol und Drogen, zu sexueller Zügellosigkeit, zum Faulenzen, zum überzogenen Konsum, zu Gottlosigkeit und Satanismus verführen. Kathy und ihre Freundinnen müssen wieder in den Kampf ziehen und erleben, wie schwer es ist, die Menschen auf den richtigen Weg zu führen Die Teuflischen Sechs verkörpern die von Lord Robert Baden-Powell, dem Gründer der Pfadfinder, in seinem Buch ROVERING TO SUCCESS beschriebenen Klippen, an denen Menschen auf ihrem Lebensweg scheitern können.

    Mehr
    • 20

    heidi_59

    10. December 2016 um 12:05
    FiFa-Verlag schreibt Hallo, leider hast du das Buch, das Heidi vor zwei Jahren bei einer unserer Verlosungen gewonnen und nun weiterverschenkt hat, nicht gewonnen. Du kannst es aber direkt von uns (vom FiFa-Verlag) ...

    Tolle Geste vom FiFa Verlag ! Ich hoffe die angeschriebenen melden sich bei Euch ! Liebe Grüße und eine wunderschöne Weihnachtszeit für alle , Heidi

  • Buchverlosung zu "Kathy und die Teuflischen Sechs" von Linda Kronrat

    Kathy und die Teuflischen Sechs

    FiFa-Verlag

    Wir verlosen 5 Exemplare des Romans KATHY UND DIE TEUFLISCHEN SECHS (Teil 3 der Kathy-Abenteuer).Hierzu die folgenden Vorbemerkungen:1.Der Roman richtet sich an Kinder und Jugendliche (in erster Linie Mädchen) im Alter von 10 bis 15 Jahren. Deshalb verschenken wir die Bücher an diese Zielgruppe. Erwachsene mögen sich bitte nur für das Buch bewerben, wenn sie es einer Person der Zielgruppe schenken und uns diese Person mit Name und Alter benennen.2.Es handelt sich um einen pädagogischen Roman mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen die Werte des Pfadfindertums zu vermitteln. Personen, die (wie einmal eine Rezensentin schrieb) sich nicht "belehren" lassen wollen, sollten von einer Teilnahme an der Verlosung Abstand nehmen.Der Roman KATHY UND DIE TEUFLISCHEN SECHS ist die Fantasy-Version des Erziehungshandbuchs ROVERING TO SUCCESS von Lord Robert Baden-Powell, dem Gründer der Pfadfinder. Baden-Powell beschreibt in seinem Buch die Klippen, an denen ein junger Mensch auf seinem Lebensweg scheitern kann. Diese Klippen werden im Roman KATHY UND DIE TEUFLISCHEN SECHS durch sechs teuflische Wesen repräsentiert, die das Leben der Bewohner von Kratorniland mit List und Tücke zerstören: Der Kobold Zock verführt sie zum Glücksspiel, die Dunkelelfe Ecstasy mit ihren bunten Pillen zum Drogenkonsum, die perverse Sängerin Dolly zu sexuellen Ausschweifungen, der Faulpelz Trippone zu Müßiggang und Völlerei. Humbert Bugner, der Generaldirektor des Handelskonzerns Scharl & Atan zieht den Menschen mit wertlosem Plunder das Geld aus der Tasche und wird dadurch zum mächtigsten Mann des Landes. Und dann gibt es noch ein sechstes Wesen, das schlimmer ist als alle anderen.Kathy und ihre Freundinnen nehmen den Kampf gegen die teuflischen Wesen auf. Zu Kathys aus KATHY UND DIE HEXE HEDONIA bekannten Freundinnen Gabi, Ronia, Agnes und Khalisah kommen zwei neue Mädchen hinzu, die auf den ersten Blick kaum in eine Heldentruppe passen: die achtjährige Cora und die pummelige Pilar. Aber auch sie leisten ihren Beitrag im Kampf gegen die Teuflischen Sechs, ebenso wie Kathys weiser Freund und Lehrer Hagios und der halbwegs geläuterte ehemalige Zauberer Maludir.Mehr Infos auf  http://kathy-romane.chapso.de

    Mehr
    • 10
  • Das Böse und seine Helfer, verpackt in einer spannenden Geschichte

    Kathy und die Teuflischen Sechs

    Gospel

    10. December 2015 um 17:56

    Während die beiden ersten Teil der Kathyreihe in sich abgeschlossen sind, sollte man die Teile 3 - 5 nacheinander lesen, denn sie hängen inhaltlich zusammen. Fünf der Teuflischen Sechs spielen auch in den Teilen 4 und 5 eine Rolle. In den ersten 6 Kapiteln treten die Teuflischen Sechs nacheinander auf. Jedes der ersten 6 Kapitel ist nach einem der teuflischen Wesen benannt: Gleich im 1. Kapitel tritt der Kaufmann Humbert Bugner auf, der sich als Generaldirektor des Handelskonzerns Scharl & Atan vorstellt. Er schenkt dem Mädchen Cora einen grünen Ball. Es ist ein sprechender Ball, der mit Cora wettet, dass sie ihn nicht bis hinauf zum Dach des kleinen Häuschens ihrer Oma werfen kann. Als Cora das schafft, verwandelt sich der Ball in ein grünes Pferdchen. Dann kommt Kathy auf ihrem Einhorn angeritten, denn Coras Oma kümmert sich um Kathys kranken Vater, König Arnold, der depressiv geworden ist, als sein Schloss abgebrannt ist. Coras Oma bittet Kathy, ihre Enkelin zum Heiligen Berg mitzunehmen, wo die Heiligen Jungfrauen bei Hagios wohnen. Dort angekommen feiern sie Gabis 14. Geburtstag. Bei der Feier verwandelt sich Coras Pferdchen in einen Frosch, später in eine grüne Flasche und noch später in einen grünen Kobold. Er heißt Zock und verführt die Mädchen zum Zocken. Erst nur um Steine, später um Münzen aus dem Staatsschatz, den die Zwerge auf dem Heiligen Berg bewachen. Im 2. Kapitel tritt die Dunkelelfe Ecstasy auf, die auf einem roten Bullen durch die Luft fliegt und den Menschen bunte Pillen schenkt. Sie verwandeln Trinkwasser in berauschende Getränke. Ecstasy macht erst Maludir und seine Gehilfen, die das Kloster an der Meeresküste aufbauen, betrunken, dann die Leibgardisten, die das Königsschloss wieder aufbauen sollen und später macht sie auch Kathys Freundinnen auf dem Heiligen Berg betrunken, sodass sie beim Flaschendrehen schlimme Dinge tun. Im 3. Kapitel tritt die schamlose Sängerin Dolly auf. Sie verführt die Leibgardisten und fliegt dann mit ihrer fliegenden Schlange nach Riqueza, wo sie mit ihren Liedern die Jugend sexualisiert. Pilar, die da nicht mitmachen will, flieht aus der reichen Stadt und bittet Kathy um Hilfe. Kathy nimmt sie in den Kreis der Heiligen Jungfrauen auf. Im 4. Kapitel macht sich der dicke Faulpelz Trippone an König Arnold ran. Er verleitet ihn dazu, den Wiederaufbau seines Schlosses aufzugeben und Riqueza zur Hauptstadt seines Reiches zu machen und dort in einer Villa zu wohnen Das 5. Kapitel heißt "Humbug" und ist Humbert Bugner gewidmet. Er hat in Riqueza Verkaufsbuden aufgestellt, wo den Bürgern mit allerlei Schund das Geld aus der Tasche gezogen wird. In Riqueza gibt es nun auch ein Zock-Casino, eine Ecstasy-Bar und Dollys Freudenhaus in der Roten Mühle. Humbert Bugner lässt sich zum Bürgermeister der neuen Hauptstadt von Kratorniland wählen. Er ist bald der reichste und mächtigste Mann im Land. König Arnold ist sein "Grüßonkel", wie Kathy es ausdrückt. Das 6. Kapitel heißt "Der Bösen Wiederkehr". In den Kapiteln zuvor kündigten Zock und Ecstasy an, dass ein Wesen namens Alcobiadi, Caodiabil, Libidoaca oder so ähnlich Hagios, Kathy und die Heiligen Jungfrauen vernichten wird. Stellt man die Buchstaben um, ergibt sich Diabolica. Wer ist dieses teuflische Wesen, das als Skelett in einem schwarzen Sarg liegt und in der Spuknacht (Halloween) zum Leben erweckt werden soll? Im 7. Kapitel sucht Kathy die Kalkbrenner auf, die die Bausteine für den gestoppten Wiederaufbau des Königsschlosses geliefert haben. Sie will ihnen die Bezahlung bringen. Dabei geht sie in eine Falle. In der Honigmilch, die ihr die scheinbar freundlichen Kalkbrenner zum Trinken geben, ist ein Schlafmittel. Als Kathy im 9. Kapitel erwacht, befindet sie sich als Gefangene im Land der Wüsten, in Khayal. Dort muss sie vor König Osama und Prinz Hussein tanzen. Gott sei Dank können Kathy und Hagios durch die Kraft ihrer Liebe auch über große Entfernungen geistig miteinander kommunizieren. So erfährt Hagios auf dem Heiligen Berg, dass Kathy in Khayal gefangen ist. Die Heiligen Jungfrauen machen sich auf ihren Einhörnern auf den Weg, um Kathy zu befreien. Doch das scheitert. Erst mit Hilfe eines fliegenden Teppichs, den Khalisah besorgen kann, gelingt es, Kathy zu befreien. Doch zuvor wurde Kathy in den ewigen Schlaf gehext. Nun ist es an Hagios, Kathy zu erwecken. In den letzten Kapiteln des Buchs nehmen Kathy und ihre Freundinnen den Kampf gegen die Teuflischen Sechs auf. Doch nur zwei der Helfer des Teufels werden besiegt: Trippone stirbt, weil er versehentlich das Gift trinkt, mit dem Kathys Vater vergiftet werden sollte. Zock verwandelt sich aufgrund einer Wette mit Cora in eine Erbse und wird von einem Fisch verschluckt. Wie sich im 4. Kathybuch zeigt, kehrt Zock später verwandelt wieder zurück. Das Buch endet damit, dass König Arnold aus Riqueza ins Nachbarland Rawnina entführt wird. Es stellt sich heraus, dass Großfürstin Lenka ihre besten Krieger ausgeschickt hat, um Arnold vor der Ermordung zu retten. Sie bietet ihm an, mit ihrer Armee sein von den teuflischen Wesen beherrschtes Königreich zurück zu erobern. So beginnt der Große Krieg, der Thema des 4. Kathybuchs ist. Kathy hat in der Zwischenzeit im neu erbauten Kloster an der Küste des Aionischen Meeres die Heilige Republik Katharmia gegründet, wo sie nun mit Hagios und ihren Freundinnen lebt. "Kathy und die Teuflischen Sechs" ist ein von Anfang bis Schluss spannendes Buch, in dem Kathy neue Freundinnen gewinnt und von der Prinzregentin von Kratorniland zur Oberin von Katharmia wird. Es gibt in dem Buch lustige und auch gruselige Kapitel. Besonders gut gefallen hat mir, wie Cora den Kobold Zock zur Strecke bringt und wie Gabi die Verkäuferin im Scharl&Atan-Kaufhaus abblitzen lässt, die ihr eine Dollypuppe (sowas ähnliches wie Barbie) verkaufen will. Sie sagt, dass Mädchen besser mit Babypuppen zum Einüben der Mutterrolle spielen sollten als mit Dollypuppen, die sich mit ihren Miniröckchen, Lippenstift und Parfüm nur zum Einüben der Rolle als Hure eignen. Später erschießt die gute Bogenschützin Gabi Ecstasys geflügelten roten Bullen, dessen Leiche in den Gizara-Fluss fällt und bis zur Hafenstadt Orapolis getrieben wird. Dort findet er eine neue Bestimmung, wie im 4. Kathybuch "Kathy und der Große Krieg" zu lesen ist.

    Mehr
  • Ein neuer Kampf für Kathy...

    Kathy und die Teuflischen Sechs

    Antika18

    05. October 2015 um 11:39

    Klappentext: Nach ihrem Sieg über die Hexe Hedonia wollte sich Prinzessin Kathy eigentlich um den Wiederaufbau des Königsschlosses, um ihren kranken Vater und um die Erziehung ihrer beiden Pflegekinder kümmern. Doch dann tauchen in Kratorniland sechs teuflische Wesen auf, die die Menschen bedrohen. Kathy und ihre Freundinnen müssen wieder in den Kampf ziehen…. Auch dieses Buch ist wieder sehr spannend. Zudem ist es dieses Mal gerade für Jugendliche äußerst lehrreich. Gekonnt werden hier die unschönen Tugenden und verführerischen Laster der heutigen Gesellschaft, wie Drogen, Spielsucht, Alkohol, etc., durch sechs teuflische Wesen versinnbildlicht. Im Anhang des Buches gibt es zu den sechs Wesen auch eine bildliche Beschreibung, um sie sich besser vorstellen zu können. Ebenso findet sich dort auch wiederum ein Auszug aus Kathy`s Tagebuch, sowie die Zeittafel und Namensdeutung.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Kathy und die Teuflischen Sechs" von Linda Kronrat

    Kathy und die Teuflischen Sechs

    FiFa-Verlag

    Im Rahmen der Aktion „Autoren schenken Lesefreude“ verlosen wir 3 Exemplare des Romans KATHY UND DIE TEUFLISCHEN SECHS: In Kratorniland tauchen sechs teuflische Wesen auf, die mit List und Tücke das Leben der Menschen zerstören: Der Kobold Zock verführt sie zum Glücksspiel, die Dunkelelfe Ecstasy zum Drogenkonsum, die Sängerin Dolly zu sexuellen Ausschweifungen, der Faulpelz Trippone zu Müßiggang und Völlerei. Humbert Bugner, der Generaldirektor des Handelskonzerns Scharl & Atan zieht den Menschen mit wertlosem Plunder das Geld aus der Tasche. Und dann gibt es noch ein sechstes Wesen, das schlimmer ist als alle anderen. Kathy und ihre Freundinnen nehmen den Kampf mit den teuflischen Wesen auf. Zu Kathys aus KATHY UND DIE HEXE HEDONIA bekannten Freundinnen Gabi, Ronia, Agnes und Khalisah kommen zwei neue Mädchen hinzu, die auf den ersten Blick kaum in eine Heldentruppe passen: die achtjährige Cora und die ziemlich dicke Pilar. Aber auch sie leisten ihren Beitrag im Kampf gegen die Teuflischen Sechs, ebenso wie Kathys weiser Freund und Lehrer Hagios und der allmählich geläuterte ehemalige Zauberer Maludir. Bei der Verlosung bevorzugen wir Mädchen im Alter von 10 bis 15 Jahren. Aber natürlich können auch jung gebliebene Erwachsene das spannende Fantasy-Abenteuer lesen.

    Mehr
    • 8
  • Kathy und die Teuflischen Sechs

    Kathy und die Teuflischen Sechs

    Blaustern

    13. August 2015 um 15:21

    Im Kratorniland halten sechs teuflische Wesen Einzug. Die Menschen werden durch sie aufgeschreckt und verführt, und Kathy und ihre Freunde tun alles, um sie davor zu bewahren. Zu den Teuflischen Sechs zählen der Kobold Zock, dem es ums Glückspiel geht, die Dunkelelfe Ectasy, die es auf Drogen abgesehen hat, Sängerin Dolly, die hemmungslosen Sex betreibt, Faulenzer Trippone, der den ganzen Tag vor sich hinbummelt, Humbug, der auf Konsumsucht aus ist, und die Hexe Hedobolica mit ihrer Gottlosigkeit. Ein hartes Stück Arbeit für Kathy und ihre Freunde. Werden sie den Sechsen Herr werden? "Kathy und die teuflischen Sechs" ist 3. Band um Kathy und ihre Freunde. Wer sich zu Band 1 und 2 informieren möchte, kann dies am Ende des Buches zusammengefasst tun. In diesem Band lernen die Kinder etwas fürs Leben, über all die Dinge, die den Menschen über kurz oder lang zerstören können und von denen man sich besser von Anfang an fernhält. Kathy geht wieder heldenhaft ans Werk, um das Land vor all dem Elend zu bewahren, die das Leben mit sich bringt. Ungeschönt wird hier die Realität auf spannende Weise beschrieben.

    Mehr
  • Klippen, an denen junge Menschen scheitern können

    Kathy und die Teuflischen Sechs

    scouti

    04. August 2015 um 16:31

    "Kathy und die Teuflischen Sechs" ist die Romanversion des Erziehungshandbuchs "Rovering to Success" von Robert Baden-Powell, dem Gründer der Pfadfinder. Die von Baden-Powell beschriebenen Klippen, an denen junge Menschen scheitern können, treten im Roman als sechs teuflische Wesen in Erscheinung: die Klippe "Spiel- und Vergnügungssucht" wird durch den Kobold Zock verkörpert, die Klippe "Alkohol und andere Drogen" durch die Dunkelelfe Ecstasy mit ihren berauschenden Pillen, die Klippe "Sexualität" durch die perverse Sängerin Dolly, die Klippe "Faulenzer und Schmarotzer" durch den arbeitsscheuen Müßiggänger Trippone, die Klippe "Scharlatane" durch den Geschäftemacher Humbert Bugner (Humbug), der den Menschen mit sinnlosem Firlefanz das Geld aus der Tasche zieht, und die Klippe "Atheismus" durch die gottlose Hexe Hedobolica, die die Macht in Kratorniland an sich reißt. Kathy und ihre Freundinnen versuchen ihre Mitmenschen vor den teuflischen Wesen zu beschützen. Zu Kathys aus den beiden ersten Kathy-Romanen bekannten Freundinnen Gabi, Ronia, Agnes und Khalisah kommen zwei neue Mädchen, die nicht so recht zu den anderen zu passen scheinen. Es handelt sich um die achtjährige Cora, von der Ronia sagt: "Ich dachte, wir sind eine Kampftruppe zum Schutz des Landes gegen böse Schurken - und kein Kindergarten." und um die pummelige vierzehnjährige Pilar, von der Ronia meint: "Diese fette Kuh ist für nichts zu gebrauchen - höchstens als Kugel auf einem Katapult, um eine Mauer zum Einsturz zu bringen." Später entschuldigt sich Ronia bei Pilar dafür: "Verzeih mir, was ich damals gesagt habe! Es war sehr gemein von mir - und es war dumm. Aber ich habe es halt mehr in den Armen und Beinen als im Kopf." Doch nicht nur Cora und Pilar haben ihre Probleme: Kathy und Gabi streiten um die Gunst von Hagios, was ihre Freundschaft auf eine ernste Probe stellt. Khalisah steht vor der schweren Entscheidung, ob sie sich mit Nasir verloben soll, damit dieser ihr den fliegenden Teppich besorgt, den Kathys Freundinnen brauchen, um Kathy aus der Gefangenschaft zu befreien. Ronia begegnet General Aleksej, dem erstgeborenen Sohn des verstorbenen Großfürsten von Rawnina. Die beiden kämpfen miteinander, doch keiner kann den anderen besiegen. Aleksej ist fasziniert von der starken Kriegerin und will, dass Ronia in seiner Armee kämpft. Ronia überlegt, ob Aleksej mehr für sie empfindet als nur Hochachtung. Doch ihr ist klar: "Wenn er den Kampf mit seiner Stiefmutter und seinem Stiefbruder gewinnt und Herrscher von Rawnina wird, wird er sich eine standesgemäße Frau suchen; jemand wie ich kommt da nicht in Frage." Nun zu den Männern, die in "Kathy und die Teuflischen Sechs" eine ungleich größere Rolle spielen als in "Kathy und die Hexe Hedonia": Hagios, der in "Kathy und die Hexe Hedonia" nur am Anfang und ganz am Schluss in Erscheinung tritt, weil er zwischenzeitlich von Hedonia in einen tiefen Schlaf gehext wurde, sodass er Kathy nicht helfen kann, ist in "Kathy und die Teuflischen Sechs" wieder Kathys weiser Freund und Ratgeber. Er befreit sie aus der Gefangenschaft und aus dem "ewigen Schlaf", er befreit seinen Bruder Maludir aus dem Gefängnis und er tritt Hedobolica mutig entgegen, als diese die Menschen zum Satanismus verführen will. Aber Hagios spürt auch die Schatten der Vergangenheit. Bevor er Kathy befreit, beichtet er den Heiligen Jungfrauen, dass er als junger Mann im Zorn König Arnold dem Schrecklichen, Kathys Großvater, das Schwert in den Bauch gestoßen hat, als dieser Hagios’ Onkel Victor von seinen Soldaten in die Schlucht der Schrecken werfen ließ. Seither hat Hagios keine Waffe mehr angerührt. Die Fee Eilenna erklärt ihm, dass die Jahre, die er seither auf dem Heiligen Berg mit harter Arbeit, Gebet und Meditation verbracht hat, ihn zu einem Weisen gemacht haben, und sie sagt: "Durch den Verzicht auf den Kampf mit materiellen Waffen hast du gelernt, deine geistigen Kräfte zu gebrauchen. Sie sind die besseren Waffen. Du beherrscht sie wie kein anderer Mensch." Hagios beweist das mehrfach in dem Roman. Maludir unterstützt seinen Bruder Hagios und Kathy, so gut er kann. Wie im Roman immer wieder anklingt, tut er das, um für seine früheren Untaten zu büßen. Er hat in jungen Jahren seine Großtante Oraia getötet, um in den Besitz ihres Zauberspiegels zu gelangen, und er hat vor einem Jahr Kathy gefoltert, damit ihr Vater ihm das Zauberwort für den magischen Kristallstab verrät. Hin und wieder blitzt in Maludir noch der ehemalige Schurke auf: Er beschäftigt Hedobolica mit der Suche nach einem nicht existierenden Schlüssel, und als er den Heiligen Berg zum Schutz vor Hedobolicas Söldnern mit tödlichen Fallen umgibt, sagt er zu Hagios: "Für die schmutzigen Tricks bin ich zuständig." Als Maludir fragt, welchen Sinn all das hatte, was er in den vergangenen Jahren erlebt und erlitten hat, antwortet Hagios: "Es war dein Weg der Läuterung. Bei Kathy dauerte er sieben Tage, bei dir über vierzig Jahre - und er ist vermutlich noch nicht zu Ende." Am Schluss des Romans sagt Hagios zu ihm: "Bisher waren wir nur Söhne derselben Mutter. Ab heute sind wir Freunde." Kathys Vater, König Arnold III., ist eine tragische Figur: Zu Beginn des Romans befindet er sich in tiefer Depression, weil sein Schloss abgebrannt ist. Dann nimmt Trippone ihn mit nach Riqueza, wo er das Leben in vollen Zügen genießt, nominell als König, de facto als Handlanger von Humbug und Hedobolica. Am Ende entgeht er knapp Trippones Giftanschlag. Eine interessante Nebenfigur ist Ludwig, der Vater der kleinen Cora. Im ersten Kapitel des Romans erfährt Kathy von Coras Großmutter, dass Coras Mutter bei ihrer Geburt gestorben ist. Coras Vater hat den Tod seiner Frau nicht verkraftet. Er ritt davon und ließ Cora bei ihren Großeltern zurück. Im 10. Kapitel erfährt der Leser mehr über Ludwig, der zu einem tüchtigen Schwertkämpfer geworden ist. Er kommt in die Burg Tenebrosa und bietet General Aleksej und Ronia seine Dienste an. Er erzählt Ronia: "Meine Frau starb bei der Geburt unseres ersten Kindes. Das Kind hat überlebt. Ich war entsetzlich traurig - und ich entwickelte einen Hass gegen das Kind, dessen Geburt den einzigen Menschen getötet hat, den ich je geliebt habe. Sein Anblick war für mich unerträglich. So ließ ich es bei den Eltern meiner Frau zurück und ritt davon - so weit wie möglich weg von meiner alten Heimat. Doch auch hier im Gebirge wurde ich nicht glücklich. Ich habe versucht, alles zu vergessen, was damals geschehen ist. Aber ich konnte es mir nie verzeihen, dass ich dieses unschuldige Kind, mein einziges Kind, verlassen habe. Ich bin schuld, dass sie nicht nur ohne Mutter, sondern auch ohne Vater aufwachsen musste. Ich spürte den Wunsch, sie zu sehen. Aber ich traute mich nicht zurück." Ronia sagt Ludwig nicht, dass sie seine Tochter kennt. Aber sie erzählt Hagios, dass Coras Vater Soldat in ihrer Armee ist, und sagt: "Er hat Cora kurz nach ihrer Geburt verlassen. Jetzt tut es ihm Leid. Sprich mit ihm - von Mann zu Mann!" Schmunzelnd meint Hagios: "Wenn die Frauen nicht mehr weiter wissen, müssen die Männer ran." und Gabi entgegnet: "Wenn die Krieger nicht mehr weiter wissen, müssen die Weisen ran." Ludwig begleitet Hagios, Gabi und Ronia nach Barakah und befreit Cora aus Hedobolicas Klauen. Cora sträubt sich zunächst und sagt: "Dieser Mann ist nicht mein Papa." Erst als ihre Großmutter ihr bestätigt, dass Ludwig wirklich ihr Vater ist, beginnt sie sich mit ihm anzufreunden. Später, als Hagios die wunderschöne Geschichte von den Zwergen und den Pelzchen (basierend auf dem irischen Märchen "Die kleinen Leute von Swabedoo") erzählt, sagt Cora: "Papa, ich schenke dir ein Pelzchen" und gibt ihrem Vater einen Kuss. Der Roman "Kathy und die Teuflischen Sechs" endet damit, dass Kathy das einst von ihrem Großvater zerstörte Kloster der Heiligen Jungfrauen wieder aufbaut und dort die Heilige Republik Kathármia als von Kratorniland unabhängigen Staat ausruft. Gleichzeitig gewährt die Großfürstin von Rawnina König Arnold Asyl und bietet ihm an, ihre Armee zur Rückeroberung seines von den Teuflischen Wesen beherrschten Reichs nach Kratorniland zu schicken. So beginnt der Große Krieg, der Gegenstand des vierten Kathy-Romans ist. "Kathy und die Teuflischen Sechs" vermittelt die Gedanken Baden-Powells in zeitgemäßer Form. Jugendliche beiderlei Geschlechts können daraus viel für ihr Leben lernen.

    Mehr
  • Neu-Auflage von KATHY UND DER ZAUBERER

    Kathy und die Teuflischen Sechs

    LindaKathy

    13. February 2015 um 11:54

    Die lang erwartete Neu-Auflage von KATHY UND DER ZAUBERER ist im Januar 2015 erschienen. Der Inhalt ist natürlich derselbe wie in der 1. Auflage. Allerdings sind die Bilder aus dem Spielfilm jetzt in den Text eingearbeitet und befinden sich dort, wo sie die Handlung verdeutlichen, und nicht mehr hinten im Anhang wie in der 1. Auflage. Einige Bilder wurden durch qualitativ bessere Bilder ersetzt. Außerdem wurde ein sachlicher Fehler bereinigt: In der 1. Auflage sagt Jakob am Gizára, wo die Brücke durchgebrochen ist, dass die nächste Brücke fünfzig Meilen flussabwärts sei. Auf der Landkarte, die in den späteren Kathy-Romanen abgedruckt ist, befindet sich die nächstgelegene Brücke im Osten, also flussaufwärts. Und wenn man aus der Zeit, die man auf einem Einhorn reitend dorthin benötigt, auf die Entfernung schließt, sind es deutlich mehr als fünfzig Meilen. Drum sagt Jakob in der Neu-Auflage, dass sich die nächste Brücke neunzig Meilen flussaufwärts befindet. Angehängte Bilder: Cover des Buchs KATHY UND DER ZAUBERER, Kathy und Hagios im Spielfilm KATHY UND DER ZAUBERER.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Kathy und die Teuflischen Sechs" von Linda Kronrat

    Kathy und die Teuflischen Sechs

    LindaKathy

    Im Rahmen der Aktion „Autoren schenken Lesefreude“ verlose ich 5 Exemplare meines Romans KATHY UND DIE TEUFLISCHEN SECHS: In Kratorniland tauchen sechs teuflische Wesen auf, die mit List und Tücke das Leben der Menschen zerstören: Der Kobold Zock verführt sie zum Glücksspiel, die Dunkelelfe Ecstasy zum Drogenkonsum, die Sängerin Dolly zu sexuellen Ausschweifungen, der Faulpelz Trippone zu Müßiggang und Völlerei. Humbert Bugner, der Generaldirektor des Handelskonzerns Scharl & Atan zieht den Menschen mit wertlosem Plunder das Geld aus der Tasche. Und dann gibt es noch ein sechstes Wesen, das schlimmer ist als alle anderen. Kathy und ihre Freundinnen nehmen den Kampf mit den teuflischen Wesen auf. Zu Kathys aus KATHY UND DIE HEXE HEDONIA bekannten Freundinnen Gabi, Ronia, Agnes und Khalisah kommen zwei neue Mädchen hinzu, die auf den ersten Blick kaum in eine Heldentruppe passen: die achtjährige Cora und die ziemlich dicke Pilar. Aber auch sie leisten ihren Beitrag im Kampf gegen die Teuflischen Sechs, ebenso wie Kathys weiser Freund und Lehrer Hagios und der allmählich geläuterte ehemalige Zauberer Maludir. Ein Buch für Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene, die gern spannende Fantasy-Abenteuer lesen.

    Mehr
    • 23
  • Kathy nimmt den Kampf auf

    Kathy und die Teuflischen Sechs

    esposa1969

    03. July 2014 um 22:34

    Hallo liebe Leser, dieses Band ist bereits der dritte aus der Kathy-Reihe und der zweite, den ich lesen durfte: == Kathy und die teuflischen Sechs == Autorin: Linda Kronrat == Buchrückentext: == Nach ihrem Sieg über die Hexe Hedonia wollte sich Prinzessin Kathy eigentlich um den Wiederaufbau des niedergebrannten Königsschlosses, um ihren kranken Vater und um die Erziehung ihrer beiden Pflegekinder kümmern. Doch dann tauchen in Kratorniland sechs teuflische Wesen auf, die die Menschen bedrohen. Kathy und ihre Freundinnen müssen wieder in den Kampf ziehen. Das dritte spannende Kathy-Abenteuer, die Fortsetzung der Roman Kathy und der Zauberer und Kathy und die Hexe Hedonia. == Alle Kathy-Bände im Überblick: == Kathy und der Zauberer: Teil 1 der Kathy-Abenteuer Kathy und die Hexe Hedonia: Teil 2 der Kathy-Abenteuer Kathy und die Teuflischen Sechs: Teil 3 der Kathy-Abenteuer Kathy und der Große Krieg: Teil 4 der Kathy-Abenteuer == Leseeindrücke: == "Kathy und die teuflischen Sechs" ist Band 3 der Kathy-Saga. Da ich bereits Band 2 der Kathy-Saga gelesen habe, war ich mit der Prinzessin, ihren Freundinnen, ihre Pflegekindern ihrem Reich schon gut vertraut. Wer mit der Figur noch nicht gar zu sehr vertraut ist, findet hinten im Buch zu den beiden Vorgängerbänden eine kurze Zusammenfassung, was zuvor geschah. In diesem Band nimmt sie den Kampf auf gegen die teuflischen Sechs. Das sind Wesen, die eben - wie man unschwer erkennen kann - nur Teuflischen im Sinn haben. Zock, Ecstasy, Dolly, Trippone, Humbug und Hedobolica, welche wir ebenfalls weit hinten im Buch abgebildet bzw. skizziert sehen und sie uns so optisch besser vorstellen können. Diese Wesen, die die Menschen zu nicht Gutem verführen wollen, haben jeweils unterschiedliche teuflische Laster. Ihr jeweiliger Name ist Programm: Zock´s Laster ist das Zocken, Ecstasy will zu Drogen verführen, Dolly zur sexueller Zügellosigkeit, Trippone zum Faulenzertum, Humbug zum maßlosen Konsum und Hedobolica zur diabolischen Gottlosigkeit. Jeder hat nur das Böse im Sinn. Das muss Kathy natürlich verhindern, aber ob ihr das gelingen wird??? Auf der ersten Seite sehen wir auch wieder Kathy auf einem Foto, ich nehme mal an die Autorin, so können wir sie uns auch bildlich sehr gut vorstellen, da das Foto im Buch analog der Zeichnung auf dem Covers fast identisch sind. Ich habe das Buch auch wieder in einem Rutsch durchgelesen und bin immer wieder begeistert, was Kathy doch für eine tapfere Prinzessin und gute Seele ist. Ich finde die Kathy-Saga durchwegs spannend und lesenswert, zudem auch wegweisend, dass man die Finger weglassen soll, von all den o.g. Untugenden. Dieser Jugend-Fantasy Roman empfiehlt ein Lesealter zwischen 10 und 15 Jahren. Auch hier wieder würde ich die Altersempfehlung höher ansetzen, da mein Sohn knapp 11 Jahre alt ist und sich mit Themen wie beispielsweise Drogen oder Alkohol nicht auseinandersetzen möchte und sich nicht soll. Aber für Erwachsene finde ich die Story recht gelungen. Als Buch für Erwachsene vergebe ich aber gerne 5 von 5 Sternen! Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! by esposa1969

    Mehr
  • Lehrreich für Kinder und Jugendliche

    Kathy und die Teuflischen Sechs

    Babsii

    21. May 2014 um 19:01

    Ich könnte so viel schreiben, was Kinder aus diesem Buch alles lernen können, zum Beispiel über das Handwerk der Kalkbrenner oder über das Leben in einer orientalischen Stadt des Mittelalters. Aber da Lerchie die Zwillingsbabys Arnold und Aurora angesprochen hat, möchte ich mich auf diesen Punkt beschränken: Zum Beginn des Romans sind die beiden drei Monate alt, am Ende des Romans acht Monate. Die Leserinnen erfahren immer wieder, was die Babys in welchem Lebensmonat können, wann sie zu fremdeln beginnen und warum usw. usw. So etwas sollten Mädchen unbedingt wissen, und vielleicht weckt es den Wunsch, dass sie selbst Kinder haben möchten, was in unserer geburtenschwachen Zeit dringend nötig ist. Die Frage, wer die Babys bemuttern darf, führt zu einem Streit zwischen den besten Freundinnen Kathy und Gabi, den die beiden schließlich beilegen. All das ist viel wichtiger als die Frage, wie und von wem sie gezeugt wurden.

    Mehr
  • Eine sehr gut gelungene Fortsetzung

    Kathy und die Teuflischen Sechs

    Isabell

    In Bezug auf die Rezension von Lerchie (geboren 1952) möchte ich vorausschicken, dass 1. Bücher, die mit einem pädagogischen Auftrag für Kinder und Jugendliche geschrieben wurden, oft von Erwachsenen nicht verstanden werden, 2. es nie gut ist, wenn jemand mit dem 3. Teil einer Buchreihe zu lesen beginnt und deshalb z.B. nicht weiß, dass die Frage, ob mit den Zwillingen vielleicht etwas nicht stimmen könnte, von Kathy im 2. Teil KATHY UND DIE HEXE HEDONIA gestellt und mit ihren Freundinnen besprochen wurde.   Im Mittelpunkt des Romans KATHY UND DIE TEUFLISCHEN SECHS stehen die Klippen, an denen junge Menschen scheitern können. Jede Klippe wird von einer teuflischen Kreatur verkörpert. Dabei werden die Probleme angesprochen, die sich Jugendlichen in der heutigen Zeit stellen: Glücksspiel, Drogen, Sex, Faulerzentum, Konsumverhalten und Unglaube. Es ist der Autorin sehr gut gelungen, die von Lord Robert Baden-Powell 1930 beschriebenen Klippen auf die heutige Zeit zu übertragen. Statt um Bier und Wein wie bei Baden-Powell geht es in KATHY UND DIE TEUFLISCHEN SECHS um Alkopops, um bunte Ecstasy-Pillen und um einen roten Bullen, auf dem die Dunkelelfe durch die Luft reitet. Die perverse Sängerin Dolly ist tätowiert und gepierct. Der Geschäftemacher Humbert Bugner (Humbug) verkauft den Kindern Dinge, die sie sich ohne große Kosten selbst herstellen könnten.   Der Roman zeigt den Kindern und Jugendlichen, wie man auf solche Dinge reinfallen kann, aber auch, wie man sich dagegen wappnen und andere davon abhalten kann. Gut finde ich, dass in dem Roman nicht immer alles glatt geht, wie es ja auch im wirklichen Leben ist. Doch immer wenn man glaubt, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her, z.B. der fliegende Teppich, mit dem Hagios und die Jungfrauen Kathy befreien.   Schön finde ich auch, wie Maludir sich vom bösen Zauberer, der er im 1. Roman KATHY UND DER ZAUBERER war, zum Helfer seines weisen Bruders Hagios entwickelt hat. Als Maludir am Ende des Romans für die Rettung der anderen sein Leben riskiert, um seine Missetaten zu sühnen, sagt Hagios: "Bisher waren wir nur Söhne derselben Mutter. Ab heute sind wir Freunde."      

    Mehr
    • 4
  • Ein erst am Ende etwas spannenderes Buch

    Kathy und die Teuflischen Sechs

    Lerchie

    18. May 2014 um 13:58

    Kathy ist die Prinzregentin von Kratorniland. Ihr Vater ist krank und so kümmert sich Kathy darum, das abgebrannte Schloss wieder aufzubauen. Außerdem ist sie eine der Heiligen Jungfrauen, die auf dem Heiligen Berg residieren. Als sie eines Tages wieder ihren Vater bei einer Freundin im Dorf besucht, will die Betreuerin ihres Vaters, dass ihre Enkelin unbedingt auch eine Heilige Jungfrau wird. Kathy nimmt sie mit und beim Baden bemerkt Cora, dass Kathy einen Protektor trägt und will auch so einen. Doch sie ist erst acht und noch nicht ausgewachsen. Daher versucht sie ihr klar zu machen, dass es bei ihr noch nicht geht. Diese Protektoren sollen sie vor einer Vergewaltigung und vor freiwilligem Sex schützen, die Schlüssel verwahrt der Weise vom Heiligen Berg. Kathy hat ihren ins Meer geworfen. Da tauchen die Teuflischen Sechs auf und Humbug verführt Kathy Vater dazu, ihm zu folgen. Er ist der Meinung, dass das Schloss nicht wiederaufgebaut werden muss, sondern der König von Riqueza aus regieren solle. In Riqueza waren die Teuflischen Sechs schon mächtig aktiv und haben die Stadt in eine u. a. Spielhölle verwandelt. Und sie brauchen Jungfrauenblut um jemanden von den Toten zu erwecken. Kathy will ihren Vater dort wegholen, tappt in eine Falle… Was wird mit Kathy geschehen? Und wen wollen die Teuflischen Sechs von den Toten erwecken? Wird ihnen das gelingen? Ich habe dieses Buch bei der Aktion zum Welttag des Buches bei LB gewonnen, mir jedoch etwas Anderes darunter vorgestellt. In der ersten Hälfte fehlt es permanent an Spannung. Mit den Protagonisten wurde ich nicht warm und konnte mich nicht in die Geschichte hineinversetzen. Kathy ist unverwundbar und ich hatte das Gefühl, sie dachte, sie sei auch unbesiegbar. Die Heldin, die alle überstrahlt. Sie fühlt sich als die beste Mutter für die Kinder ihrer Stiefmutter, der Hexe Hedonia, mit ihrem Bruder, dem Zauberer Maludir, was ja Inzest bedeutet. Nirgendwo wird erwähnt, dass sie Angst hat, dass die Zwillinge nicht normal sein könnten, was ja bei Inzest zu befürchten ist. Die Heiligen Jungfrauen kommen mir durchweg total naiv vor. Das Buch wurde erst im zweiten Teil etwas spannender, aber nie so, dass ich es nicht jederzeit zur Seite legen konnte. Ich muss ehrlich sagen, dass es absolut nicht mein Fall war und mir auch nicht sehr gefallen hat. Das Ende lässt einen fragen, wie es wohl weitergeht, doch ich bin nicht so neugierig darauf, dass ich mir den nächsten Band kaufen würde. Mich hat das Buch absolut nicht überzeugt. Von mir, wegen des doch noch etwas spannenden Endes, zwei Sterne.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Kathy und die Hexe Hedonia" von Linda Kronrat

    Kathy und die Hexe Hedonia

    LindaKathy

    Im Rahmen der Aktion „Autoren schenken Lesefreude“ verlose ich 5 Exemplare meines Romans KATHY UND DIE HEXE HEDONIA: Prinzessin Kathy begegnet einer jungen Frau, die sich Hedi nennt und zunächst sehr sympathisch wirkt. Doch schon bald beginnt Hedi, Kathy zu allerlei Untaten zu verführen. Kathy wird geizig, eitel, hochmütig, eifersüchtig, faul und vergnügungssüchtig. So verliert sie alle ihre Freunde und steht schließlich ganz allein da, während Hedi durch die Heirat mit Kathys Vater Königin von Kratorniland wird. Im  letzten Moment schafft Kathy die Umkehr, versöhnt sich mit ihren Freundinnen und nimmt gemeinsam mit ihnen dem Kampf gegen die Hexe auf. Die Leser begegnen vielen Personen wieder, die sie aus dem ersten Kathy-Roman KATHY UND DER ZAUBERER kennen: Kathys Freund und Lehrer Hagios, Kathys Vater König Arnold, dem Zauberer Maludir und seinen lustigen Gehilfen Piz und Pozzi. Auch Kathys beste Freundin Gabi ist wieder mit dabei, ebenso wie drei neue Freundinnen, die Kathy im Lauf des Romans gewinnt: die starke Kriegerin Ronia, die geschickte Agnes, die vortrefflich mit der Steinschleuder schießen kann, und die Tänzerin Khalisah aus dem Wüstenreich Khayal. Ein Buch für Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene, die gern spannende Fantasy-Abenteuer lesen.

    Mehr
    • 25
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks