Linda Lael Miller Bliss County: (K)ein Mann zum Heiraten

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bliss County: (K)ein Mann zum Heiraten“ von Linda Lael Miller

Dunkle Haare, blaue Augen und ein Lächeln, das jeden dahinschmelzen lässt - Spence Hogan schafft es immer noch, Melodys Puls in die Höhe zu treiben. Dabei weiß die erfolgreiche Schmuckdesignerin genau, dass der Polizeichef kein Mann zum Heiraten ist. Dazu liebt er die Frauen viel zu sehr - und zwar alle Frauen. Spence hat alles getan, um sich einen Ruf als Womanizer zu erarbeiten. Denn nie würde der unerschrockene Cop zugeben, dass er sich davor fürchtet, sein Herz zu verschenken. Allerdings hat Melody etwas an sich, das er seit ihren ersten gemeinsamen Date in der Highschool nicht mehr vergessen kann …

Das war mein erstes Buch von Linda Lael Miller und ich fand es zuckersüß und wirklich klasse,

— nathaliejosephine
nathaliejosephine
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • (K)ein Mann zum Heiraten (Bliss County, Band 2)

    Bliss County: (K)ein Mann zum Heiraten
    KleinerVampir

    KleinerVampir

    25. November 2015 um 13:45

    Buchinhalt: Neues Liebesglück in Bliss County! Nach Hadleigh in Band 1 ist nun ihre Freundin Melody soweit, in den Hafen der Ehe einzulaufen. In jungen Jahren hatte sie einen heiße Affäre mit Spencer, dem Polizeichef – doch die Beziehung ging in die Brüche, weil Spencer einfach nicht treu sein kann… Nun, Jahre später, treffen beide wieder aufeinander und es sprühen erneut die Funken…   Persönlicher Eindruck: In Frau Millers Büchern nach Montana zu reisen, ist wie alte Bekannte wieder zu treffen. In ihrer Reihe um Bliss County ist nun die zweite „ewige Brautjungfer“ dabei, unter die Haube zu kommen. Mit eingängigem Erzählstil, einigen Klischees (die aber toll in die Szenerie passen)  und den obligatorischen Hunden macht sich die Autorin erneut auf, den Hauptfiguren in Liebesdingen auf die Sprünge zu helfen. Melody und Spencer kommen authentisch und sympathisch rüber, mit Ecken und Kanten und gerade deswegen so natürlich. Auch die bereits bekannten Nebenfiguren geben sich im 2. Teil der Reihe ein Stelldichein und so ist man bereits auf den ersten paar Seiten mitten im Geschehen. Neben der Romantik-Handlung gibt es auch noch einen zweiten Handlungsfaden, der Krimielemente und Spannung mit der Haupthandlung vereint: eine Diebstahlserie versetzt die Menschen in Bliss County in Angst und Schrecken… Was mir gut gefällt, ist die Fähigkeit der Autorin, Kopfkino vom allerfeinsten entstehen zu lassen. Nebenschauplätze sind ebenso wichtig für das Gesamtbild, wie die Haupthandlung um die Protagonisten. Ein absolut genussvoller Liebesroman vor anheimelnder Westernkulisse, dazu ein Happy End – ich bin voll und ganz überzeugt!

    Mehr