Linda Lael Miller Weihnachtsglück und Lichterglanz

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weihnachtsglück und Lichterglanz“ von Linda Lael Miller

Zeit der Wunder in Mustang Creek: Das Leben in einer Großstadt wie New York hat Charlotte Morgan sich nicht so einsam vorgestellt. Erleichtert kehrt sie daher nach Mustang Creek zurück, als ihre Großtante sie braucht. Dort begegnet sie Jaxon Locke wieder, der einst ihr Herz berührte – und dann aus ihrem Leben verschwand. Das Knistern zwischen ihnen füllt sofort die magischen Winternächte, die sie miteinander verbringen … Könnte Charlotte dieses Mal tatsächlich die wahre Liebe in Jaxons Armen finden? Ein Marshall zum Verlieben: Erneut eine Ehe aus Vernunftgründen eingehen? Der jungen Witwe Dara Rose bleibt eigentlich nichts anderes übrig, wenn sie ihre Töchter nicht verlieren will. Und sie weiß, dass sie sich bald entscheiden muss. Da kommt der neue Gesetzeshüter Clay McKettrick nach Blue River, und weckt in Dara Rose nicht nur eine tiefe Sehnsucht, sondern auch die Hoffnung auf ein Weihnachtswunder … „Miller berührt Herzen, wie es nur wenige Autoren vermögen.“ Publishers Weekly „Millers Romane erzählen vom Zauber der Weihnacht und der Bedeutung der Liebe.“ Romantic Times Book Reviews

Liebe und große Gefühle bei winterlichem Westernsetting - klare Empfehlung!

— KleinerVampir
KleinerVampir

Stöbern in Liebesromane

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Der 1.Teil war noch besser, aber auch hier wird man gut und kurzweilig unterhalten.

Contessa

Das Leben fällt, wohin es will

Emotional, humorvoll und wieder ein Highlight Buch von der Autorin

mj303

Die Wellington-Saga - Verlangen

Ein gelungener Abschluss

jesslie261

Rock my Dreams

Würdiges Finale einer tollen Reihe....

Falki83

Die Wellington-Saga - Verführung

Schon wieder total verliebt in die Geschichte ♥

magische_zeilen

Morgen ist es Liebe

Ungewöhnliche Liebesgeschichte mit vielen Hindernissen, der man leider leicht anmerkt, dass sie ein Debutroman ist.

earthangel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Weihnachtsglück und Lichterglanz (Hochzeitspakt / McKettrick Novellen)

    Weihnachtsglück und Lichterglanz
    KleinerVampir

    KleinerVampir

    15. January 2017 um 15:02

    Buchinhalt: Doppelband um zwei weihnachtliche Novellen zu Millers Serien „Hochzeitspakt (Mustang Creek)“ und „McKettrick“. Eine Winternacht in Mustang Creek bringt Charlotte und Jaxon wieder zusammen – die beiden waren vor Jahren schon ineinander verliebt, doch Charlotte zog fort nach New York. Jetzt kommt sie zurück, und mit ihr die Gefühle für ihre Jugendliebe… Clay McKettrick ist der neue Sheriff von Blue River und Dara Rose ist hin und weg. Doch eine Ehe aus Vernunftgründen scheint der jungen Witwe zunächst nicht erstrebenswert… Persönlicher Eindruck: Die Reihen, auf denen die beiden Novellen basieren, haben in meinem Bücherschrank einen festen Platz – kein Wunder, dass die neuen Weihnachtsgeschichten von mir nahezu verschlungen wurden. Mit Herz und Leidenschaft für ihre Western Romances erschafft Linda Lael Miller auch hier gelungenes Kopfkino mit großen Gefühlen. Man ist bereits nach wenigen Seiten mitten in der Geschichte und trifft alte Bekannte oder lernt neue Gesichter kennen. Die Art, wie die Autorin das Setting beschreibt, ist wie eine Rückkehr an einen lieb gewonnenen Ort. Egal, ob man das Westernsetting schon kennt oder sich ganz neu dieser Art Liebesroman widmet – man wird einfach in Bann gezogen. Da es sich um zwei abgeschlossene Novellen handelt, sind die Charaktere freilich nicht ganz so tiefgängig angelegt, wie in einem großen Roman. Nichts desto trotz identifiziert sich der Leser schnell mit ihnen und liebt und leidet mit. Als Winter- bzw. Weihnachtsgeschichte übt das Buch zusätzlich einen großen Reiz aus: LeserInnen von Weihnachtsromanen werden mir da beipflichten. Die winterliche Atmosphäre im verschneiten Amerika hat einen ganz besonderen Reiz, man kann sich dem Zauber der den Geschichten inne wohnt kaum entziehen. Der Schreibstil ist, wie man es von Frau Miller gewohnt ist, eingängig und plastisch. Ihr ganz eigene Art zu erzählen hat die Autorin auch hier voll ausgelebt und ich kann das Buch einfach guten Gewissens weiter empfehlen!

    Mehr