Linda Lomelino Lomelinos Eis

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lomelinos Eis“ von Linda Lomelino

Eis schmeckt immer ob man sich damit den Alltag versüsst, Kinder auf einem Geburtstagsfest beglückt oder es als Dessert für Gäste reicht. 80 Rezepte für hausgemachtes Eis aus frischen saisonalen Zutaten und ohne unerwünschte Zusatzstoffe, mit und ohne Eismaschine ganz einfach zuzubereiten. Von sahnigen Eiscreme- Variationen über Sorbet und Sherbet, Eis am Stiel und Eistorten bis zu Getränken, Garnituren und Saucen das Passende für jede Gelegenheit: Wassermeloneneis bringt an einem heissen Sommertag die ersehnte Abkühlung, ein Affogato wärmt im kalten Winter. Und Dulce-de-leche-Eis oder köstliche Keks-Eis-Sandwiches sorgen für Abwechslung. Fotos: Linda Lomelino

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Super für Eis-Anfänger

    Lomelinos Eis
    Kaaathi

    Kaaathi

    23. November 2015 um 16:04

    Das  Buch ist in sieben Kapitel unterteilt: Wissenswertes rund ums Eis, Sahneeis, Sorbet und Sherbet, Eis am Stiel, Eistorten und Eisdesserts, Getränke, Garnituren und Saucen Zunächst wird kurz erklärt, welche Geräte und Zutaten man für selbstgemachtes Eis verwenden sollte. Linda Lomelino sagt selbst, dass man für ihre Rezepte nicht unbedingt eine Eismaschine braucht, aber das Eis in der Maschine einfach cremiger und die Konsistenz besser wird. Dann geht es los mit den Eis-Rezepten, von Klassikern bis hin zu moderneren Sorten. Bei über 80 Rezepten ist bestimmt für jeden etwas dabei. Was ich auch an Lindas Blog “Call me Cupcake” mag: Ihre Kreativität. Jedes Rezept trägt ihre Note und wird derart präsentiert. Die Fotos im Buch sind umwerfend, alle etwas dunkler, fast schon derb – aber genau das mag ich. Ich brauche keine Kochbücher, wo die Gerichte aussehen, als hätte sie ein Sternekoch gekocht. Die Fotos von Linda Lomelino sehen überhaupt nicht drapiert aus, sondern eher, als wären sie zufällig entstanden. Das finde ich irgendwie sympathisch…obwohl ich natürlich weiß, dass die Fotos bestimmt stundenlange Arbeit waren… Vor allem aber machen die Bilder Lust aufs Nachmachen. Als ich das Buch durchgeblättert habe, war ich so euphorisch, dass ich mir gleich eine Eis-Maschine bestellt habe. Die gab’s für 60 Euro im Angebot und ich find sie richtig gut. Nur blöd, dass man den Behälter eine Nacht im Gefrierschrank kühlen muss, bevor man das Eis macht. Da geht ein wenig die Spontanität verloren, aber das Eis ist lecker. Aber nun zum Buch. Rezeptbeispiele: Himbeer-Cheesecake-Eis, Erdbeer-Champagner-Sorbet, Feigen-Honig-Eis, Rocky Road-Eistorte, Karamell-Rum-Sauce, selbstgemachte Eiswaffeln Für Eisanfänger wie mich ist das Buch wirklich super. Es gibt Rezepte, die sehr schnell gehen, aber auch etwas ausgefallenere Kreationen, die gut sind, um Gäste zu beeindrucken. Ich hab mich mal am Ahornsirup-Walnuss-Eis versucht und meine Freunde und ich waren begeistert.  http://www.pippistattannika.de/buchtipp-lomelinos-eis/#more-2705

    Mehr
  • außergewöhnliche und kreative Eis-Leckereien

    Lomelinos Eis
    katze102

    katze102

    10. August 2015 um 12:42

    Das wunderschöne Cover verrät es schon: In diesem Buch gibt es eine liebevoll zusammengestellte Sammlung an leckeren und besonders abwechslungsreichen Eisrezepten, die sich ganz leicht nacharbeiten lassen, mal sahnig-cremig, mal als Sorbet, Sherbet, Eis am Stiel, Eistorten, Saucen und Dekorationen. Einige der Eissorten werden in einer „schnellen“ und einer „deLuxe“ Variante vorgestellt und die vorgestellten Variationen ermutigen schon sehr zum selber Experimentieren. Besonders ansprechend fand ich auch die vielen reizvollen Fotos. Meine Highlights bislang waren das Schokoladeneis deLuxe, das schnelle Schokoladeneis ( gewürzt mit Baileys) und das Rhabarbereis mit Streuseln – aber ich habe noch längst nicht alle Eissorten meiner Begierde nachgefroren und mit Sicherheit noch viel Eisgenuß vor mir... Fazit: Dieses Buch ist nicht mein erstes über Eisherstellung, aber auf jeden Fall das schönste. Sowohl die Zutaten als auch die Zubereitungen oder Darreichungen sind derart vielfältig und kreativ, die Fotos von Eis und Dekoration so ansprechend, dass dem Leser und Nach“kocher“ Linda Lomelinos Freude am Detail auf jeder Seite auffällt. Die Rezepte sind einfach nachzuarbeiten, oft wirklich originell und inspirierend und die, die ich ausprobierte super lecker. Ein rundum wunderschönes Buch mit 80 tollen und originellen Eisrezepten.

    Mehr