Linda Maria Koldau

 4.7 Sterne bei 15 Bewertungen
Autor von Titanic, Teresa von Avila und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Linda Maria Koldau

Sortieren:
Buchformat:
Titanic

Titanic

 (14)
Erschienen am 20.01.2012
Teresa von Avila

Teresa von Avila

 (1)
Erschienen am 12.09.2014
Meerschweinchen

Meerschweinchen

 (0)
Erschienen am 05.01.2017
Jante Universitet

Jante Universitet

 (0)
Erschienen am 26.03.2013
Jante Universitet

Jante Universitet

 (0)
Erschienen am 04.07.2013

Neue Rezensionen zu Linda Maria Koldau

Neu
liebelesens avatar

Rezension zu "Teresa von Avila" von Linda Maria Koldau

interessant
liebelesenvor 4 Jahren

Ich verehre Teresa von Avila und finde dieses Buch sehr interessant, auch geschichtlich. Ich erfahre viel darüber wie die Menschen damals gelebt haben in Spanien und kann so noch besser verstehen wie es damals für Teresa war. Frauen galten früher sowieso nicht viel und ganz sicher sollten sie auch keine Bücher schreiben...Teresa hat mehrere geschrieben die man auch heute noch kaufen kann und in denen einem viel Wahrheit entgegen kommt empfinde ich. Die Autorin dieses Buches ist Prof. für Kulturgeschichte.

Kommentieren0
16
Teilen

Rezension zu "Titanic" von Linda Maria Koldau

vom Bau bis zum Mythos
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

Am 15. April 2012 jährt sich der Untergang der Titanic, der über 1500 Menschen den Tod brachte, zum 100. Mal. Seit dem ranken sich viele Geschichten und Legenden um dieses Ereignis. Bücher wurden geschrieben und Filme gedreht. Die Titanic wurde zum Mythos.
Linda Maria Koldau hat in ihrem Buch diese Thematik aufgegriffen. Sie berichtet über den Bau der Titanic und beschreibt die luxuriöse Ausstattung. Sie betont auch, dass die Titanic zwar ein Luxusliner war, aber der Transport von Auswandern mehr als nur ein Nebengeschäft war. Auch die Kajüten der 3. Klasse waren im Vergleich zu anderen Passagierschiffen erstaunlich geräumig. Sie schreibt vom harten Konkurrenzkampf der Reedereien, der in nicht unerheblichem Maße auch zu Lasten der Sicherheit ging. Die Autorin zitiert aus Befragungen und Gerichtsprotokollen die Aussagen der Überlebenden, deckt Widersprüche und bisher für Außenstehende Unbekanntes auf und belegt damit die aus Haftungsgründen verschleierten Umstände des Schiffsuntergangs. Die Autorin lenkt aber auch die Gedanken des Lesers zu den Filmen, denen die Titanic-Katastrophe als Vorlage diente. So gibt es zum Beispiel einen Blick auf die Figur des Joseph (Jack) Dawson (in der Cameron-Verfilmung dargestellt von Leonado Dicaprio), der zwar auf keiner Passagierliste stand, für den es aber einen Grabstein in Halifax gibt.
In einem Epilog, einer Einleitung und 17 Kapiteln lässt die Autorin den Leser selbst die Jungfernfahrt Revue passieren. Das Werk wird durch einen umfangreichen Anhang, der eine Zeittafel, umfangreiche Literatur-, Zitat- und Bildnachweise sowie ein Register umfasst, abgerundet. Aber auch die Gestaltung des Buches ist ausgesprochen gelungen.
"Titanic: Das Schiff, der Untergang, die Legenden" ist ein Sachbuch mit durchaus kulturgeschichtlicher Bedeutung. Es ist aber so flüssig zu lesen, so spannend geschrieben, dass es einen Roman in nichts nachsteht. Mich hat das Buch von der ersten Seite an gefesselt.

Kommentieren0
3
Teilen
Rukhis avatar

Rezension zu "Titanic" von Linda Maria Koldau

Rezension zu "Titanic" von Linda Maria Koldau
Rukhivor 7 Jahren

"Die Opfer sind die Märtyrer, die Überlebenden die Heiligen, Lords Buch ist die Bibel, die historischen Orte sind Pilgerstätten - und das Wrack ist der nahezu unerreichbare Tempel."

Die Titanic Katastrophe jährt sich diesen 15. April zum 100. Mal. 100 Jahre, und das Schiff, die Katastrophe und die Menschen ziehen immer noch so viel Aufmerksamkeit auf sich wie damals.

Ein Beweis dafür ist das Buch "Titanic: Das Schiff, der Untergang, die Legenden" von Linda Maria Koldau. Es ist das erste Titanic Buch einer deutschen Autorin das ich gelesen habe, aber auf keinen Fall mein erstes Titanic Buch. Deswegen war ich auch mehr als überrascht, dass in diesem Buch doch noch einige Fakten vorkamen, die ich so noch nie gelesen hatte.

Besonders interessant wird es, wenn es um die Schuldfrage geht. Schließlich denkt jeder, dass so viele Menschen gestorben sind, weil nicht genügend Rettungsboote an Bord der Titanic waren. Aber wäre denn wirklich die Zeit gewesen, alle Rettungsboote voll zu besetzen und abzulassen?
Wenn ihr darüber mehr erfahren wollt, müsst ihr Frau Koldaus Buch zur Hand nehmen.

Leider zitierte die Autorin aber auch viel von sehr bekannten Büchern, wie u. a. Lawrence Beesleys Augenzeugenberichten, was das Buch für alt eingelesene Titanic Faszinierte wie mich an manchen Stellen etwas langatmig machte.
Dies ist jedoch aber auch der einzige Punkt, weswegen ich einen Stern abziehe.

Linda Maria Koldau ist es gelungen, ein tolles "All-Round Werk" für Titanic Einsteiger zu schaffen. Sie schneidet alle wichtige Themen an und berichtet über alle Tatsachen aus allen denkbaren Blickwinkeln. Als deutsche ist sie dabei völlig unvoreingenommen, nicht so wie die diversen Bücher der Amerikaner oder Engländer die bei den jeweils anderen die Schuld suchen.
Genau durch diese Unvoreingenommenheit erfährt man in "Titanic: Das Schiff, der Untergang, die Legenden" einiges, was man in anderen Büchern nicht findet.

Frau Koldaus Schreibstill liest sich dabei sehr einfach und flüssig, was meiner Meinung nach bei einem Sachbuch sehr wichtig ist.
Manchmal verliert man sich auch so tief in der Geschichte der Mannschaft und der Passagiere, dass man ganz vergisst dass man gerade ein Sachbuch in den Händen hält.

Die vielen Abbildungen und Karten runden das ganze Werk dann auch noch ab, sodass ich wirklich jedem, der sich mit dem Mythos Titanic auseinandersetzen will, dieses Buch empfehlen würde.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks