Stella - Hart und Zart | Erotischer Roman

von Linda May 
3,0 Sterne bei2 Bewertungen
Stella - Hart und Zart | Erotischer Roman
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

H

Nicht immer überzeugende Story

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Stella - Hart und Zart | Erotischer Roman"

Stella ist eine selbstbewusste Frau, die die Männer mit Charme, Humor und Charisma um den Verstand bringt. Dabei ist es ihr wichtig, sowohl beim Sex als auch in der Beziehung die Führung zu übernehmen. Ihre natürliche Dominanz spielt sie auch gern bei erotischen Eskapaden mit anderen Frauen aus, besonders mit ihrer besten Freundin Anne.
Doch ihr neuer Partner schafft es, auch ihre sensible, gefühlvolle Seite herauszukitzeln. Wird sie ihn dominieren können oder dreht er den Spieß um?

Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783862777730
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:blue panther books
Erscheinungsdatum:30.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    hexe2408s avatar
    hexe2408vor 2 Monaten
    etwas zäher Auftakt, erst am Ende mehr Erotik/2,5 Sterne

    Stella ist eine Frau, die weiß, was sie will und meistens auch bekommt, was sie von den Männern verlangt. Sie lässt sich selbst nicht so leicht um den Finger wickeln, wenn man sie aber zu nehmen weiß, lässt sie ihre dominante Seite auch mal fallen. Als Fynn und sie aufeinander treffen, sprühen sofort die Funken. Doch wer bei den beiden die Hosen anhat, das wird wohl erst die Zeit zeigen.

     

    Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Fynn erzählt, wodurch man besonders in seine Gedankenwelt einen intensiven Einblick bekommt. Stella spielt gern mit ihren Reizen und hat immer wieder Erfolg damit, was Fynn auch ganz ehrlich zugibt. Insgesamt muss ich aber sagen, ich habe mich mit dem Schreibstil ein wenig schwer getan. Viele Sätze sind sehr kurz, teilweise wirkt es abgehackt. Was mich allerdings am meisten gestört hat, sind die zahlreichen, aus meiner Sicht unwichtigen, Sätze, die aber scheinbar unbedingt noch angefügt werden mussten, die aber weder für die Handlung noch irgendeine Entwicklung von Bedeutung sind. Dadurch wurde ich immer wieder im Lesefluss gestört bzw. es konnte sich kein so richtiger Fluss aufbauen. Nun habe ich selbst noch nicht so oft in den Kopf eines Mannes geschaut, vielleicht soll es auch symbolisch dafür stehen, dass sie einfach anders gestrickt sind als Frauen. Es konnte mich zumindest nicht komplett erreichen und mitnehmen.

    Einige Abschnitte bestanden nur aus ein oder zwei Sätzen, die auf mich wie dazwischengeschoben wirkten, aber keine tiefere Bedeutung hatten. Aus meiner Sicht hätte man das, wenn man es denn erwähnen möchte, auch im nächsten Abschnitt, als Rückblick, an den Anfang setzen können. Durch die Trennung der Abschnitte entstehen noch mehr Pausen, die nicht nötig gewesen wären.

     

    Fynn und Stella lernen sich auf eine ungewöhnliche Weise kennen, die ich wirklich toll fand. Nach dem ersten Rantasten ging dann alles ziemlich schnell und die Gefühle zwischen den beiden ließen keine Zweifel mehr zu. Zwischendurch loten sie ihre Grenzen aus und erfahren etwas von den Einstellungen, der Vergangenheit und den Vorstellungen des jeweils anderen, insgesamt sind sie sich aber häufig einig, es gibt nicht viele Überraschungen oder Reibereien, die eine Beziehung ja auch mal spannender machen können.

    In der ersten Hälfte des Buches kam mir persönlich die Erotik ein wenig zu kurz. Leider erfährt man mehr darüber, was und wo sie essen gehen, welchen Wein sie trinken, welches Dessert sie hatten, aber nicht, welche erotischen Abenteuer sie miteinander erleben. Teilweise steht dort nur, dass die beiden eine schöne, heiße oder leidenschaftliche Nacht hatten. Und in einem erotischen Roman interessiert mich persönlich die Erotik dann eben einfach mehr als die Geschmacksrichtung des Weines oder des Hauptgangs oder welche Kleidung sie sich ausgesucht haben, um essen zu gehen. Das Erscheinungsbild der beiden kann man sich dadurch recht gut vorstellen, besonders über Stella bekommt man detaillierte Informationen, Fynn bleibt am Ende doch eher gesichtslos, da er eben der ist, der berichtet.

     

    Im Verlauf der Geschichte ändert sich das dann zum Glück. Die erotischen Szenen stehen mehr im Vordergrund und es wird wirklich sehr heiß, auf die unterschiedlichsten Weisen. Da lernt man dann auch die dominantere Seite von Stelle, die im Klappentext bereits beschrieben wird, etwas intensiver kennen. Neben den leidenschaftlichen Szenen gibt es trotzdem noch normale Handlung, so dass man nicht von einer Bettszene in die nächste stolpert.

     Insgesamt entsteht in der zweiten Hälfte auch ein etwas besserer Lesefluss, die Handlung baut mehr aufeinander auf, die Entwicklung des gemeinsamen Lebens der Protagonisten wirkt nicht mehr ganz so abgehackt. Dadurch fühlt man sich Stella und Fynn auch etwas näher und kann sich besser in ihre Geschichte rein denken.

     

    Fazit:

    Leider konnte mich der Schreibstil nicht so gut mitnehmen, wodurch ich mich schwer getan habe, mich auf die Handlung und die Figuren einzulassen. Kurze, teilweise abgehackt wirkende Sätze, pausenschaffende Einschübe ohne wirkliche Informationen und fehlendes Prickeln im ersten Teil des Buches machen die Handlung zunächst eher zäh. Im Verlauf wird es dann zwar besser, leidenschaftlicher und interessanter, komplett überzeugen konnte mich das Buch aber nicht mehr.

     

    Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    H
    hexegilavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Nicht immer überzeugende Story
    Mehr erwartet

    Kurzbeschreibung
    Dieses E-Book entspricht 256 Taschenbuchseiten ...

    Stella ist eine selbstbewusste Frau, die die Männer mit Charme, Humor und Charisma um den Verstand bringt. Dabei ist es ihr wichtig, sowohl beim Sex als auch in der Beziehung die Führung zu übernehmen. Ihre natürliche Dominanz spielt sie auch gern bei erotischen Eskapaden mit anderen Frauen aus, besonders mit ihrer besten Freundin Anne.
    Doch ihr neuer Partner schafft es, auch ihre sensible, gefühlvolle Seite herauszukitzeln. Wird sie ihn dominieren können oder dreht er den Spieß um?

    Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen.

    Danke erst einmal an blue panther books Verlag und Netgally für die kostenlose Bereitstellung dieses E-Books. Meine Meinung wurde dadurch in keinster Weise beeinflusst

    Zum Buch
    Der Klappentext hat viel versprochen, was er leider nicht ganz eingehalten hat.
    Das die Erzählung nicht aus der Sicht von Stella war , hat mich etwas irritiert.
    Die kitschige Beschreibung der Beziehung war auch nicht ganz meins.
    In die Story kommt man gut rein , allerdings fühlte ich mich durch die oben genannten Punkte nicht so wohl.
    Trotzdem 4☆☆☆☆

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks