Feuerperlen

von Linda Mignani 
4,8 Sterne bei52 Bewertungen
Feuerperlen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Steph2012s avatar

Mein absoluter Favorit aller Bücher von Linda Mignani ...

Alle 52 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Feuerperlen"

Bei dem Versuch, sich in ein Dominastudio einzuschleichen, fliegt Hazel auf. Sie gibt an, eine Autorin auf Buchrecherche zu sein.
Anstatt sie wegen Hausfriedensbruchs zu verklagen, reicht die wütende Domina sie an das Sadasia weiter. Dort wird Hazel unter die Obhut von Master Sean gestellt. Sie willigt ein, bei ihm ein vierwöchiges Sub-Training zu durchlaufen, um am eigenen Leib zu erfahren, was es bedeutet, devot zu sein.
Schon bei der ersten Lektion erfährt sie schmerz- und lustvoll, dass Master Sean seinen Titel nicht zu Unrecht trägt - er nimmt sich, was er will, gibt ihr mehr, als sie jemals erhalten wollte.
Doch Hazel verfolgt ganz andere Ziele. Sie ist auf der Suche nach gefährlichen Dominanten, die ihre Freundin Grace in den Tod trieben. Während Master Sean mit jeder Session tiefer in Hazel vordringt, befürchtet Hazel, dass er etwas mit dem Selbstmord von Grace zu tun hat. Warum sonst verbietet er ihr, die Kellerräume des Sadasias aufzusuchen?
Hazel findet sich in einem Strudel des Lustschmerzes wieder, aus dem es scheinbar kein Entrinnen gibt.

Teil 6 der Federzirkel-Reihe

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783864950339
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:0 Seiten
Verlag:Plaisir d'Amour Verlag
Erscheinungsdatum:01.12.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne42
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Chrissy87s avatar
    Chrissy87vor einem Jahr
    Linda Mignani - Feuerperlen

    "Feuerperlen" ist der vierte Teil der Federzirkel-Reihe und dreht sich um Hazel und Sean. Dadurch das Sean nicht direkt zum Federzirkel gehört und seinen eigenen Club zusammen mit Keith betreibt, lernt man hier einige neue Charaktere kennen und - wie sollte es auch anders sein - lieben (aber die "Alten" bleiben dem Leser natürlich auch erhalten). Hazel hat anfangs eine ähnliche Abneigung gegen BDSM wie Kim im zweiten Teil, aber die "treibt" Sean ihr schon aus. Also, hier ist der Autorin wieder einmal ein sehr spannender, gefühlvoller und auch heißer Roman geglückt der absolut unterhaltsam ist.

    Kommentieren0
    57
    Teilen
    MarionHs avatar
    MarionHvor 5 Jahren
    Hundert Mal wow!

     Diese Bücher vom Federzirkel sind der absolute Wahnsinn! Die beste Mischung aus BDSM, Liebe und Spannung. Alles mit sehr viel Gefühl beschrieben. Man kann sich richtig hineinversetzen, mitfühlen und erleben. Immer wenn ich mich fragte was jetzt noch kommen würde, war ich wieder zeitlos in der nächsten fantastischen Session gefangen oder in einer spannenden Szene. 

    Man hat keine Minute das Gefühl, das etwas übertrieben ist, wie ich es schon in anderen BDSM Büchern empfunden hab. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    sollhabens avatar
    sollhabenvor 5 Jahren
    Der Federzirkel wie gewohnt sündhaft schön!

    Hazel trägt schwer am Verlust ihrer besten Freundin. Nachdem diese Selbstmord begangen hat, möchte Hazel unbedingt herausfinden, wer Schuld daran hat, denn ihre Freundin wurde bei grausamen SM Spielen schwer körperlich und seelisch misshandelt.
    Also macht sie sich als investigative Journalistin auf, in der Welt des SM einzutauchen und Beweise zu finden. So landet sie im Sadasia und damit in den erfahrenen Händen von Master Sean. Er erkennt sofort Hazels devote Neigung, die sie jedoch niemals zugeben würde. Zudem merkt er, dass Hazel etwas vor ihm verbirgt, doch er will ihr die Chance geben, ihm zu sagen, was sie in diese Welt treibt.
    Hazel lässt sich auf einen Deal ein: Sie soll 4 Wochen eine Lehre als Sklavin absolvieren und somit Hintergrundwissen für einen ihrer Artikel sammeln. So beginnt das Spiel zwischen Master Sean und einer sehr widerspenstigen Hazel, die sich nicht an Spielregeln, Grenzen oder ähnliches halten will. Seans Geduld wird auf eine harte Probe gestellt, denn Hazels Vertrauen zu gewinnen, erweisst sich als besonders schwierig.
    Auch der Federzirkel ist auf der Suche nach diesen schwarzen Schafen. Ihr guter Ruf steht auf dem Spiel und deshalb sollen die Schuldigen schnell gefunden werden.

    Meine Meinung:
    Linda Mignani gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblingsautorinnen bei erotischen SM-Romanen. Ihr gelingt es eigentlich immer mich zu begeistern und zu überzeugen.
    Im 4. Band des Federzirkels steht Master Sean im Mittelpunkt, der schon in den anderen Büchern hin und wieder Erwähnung fand. Eine Figur, die überzeugt wie auch schon die anderen Masters.
    Mit Hazel hat er sein passendes Gegenstück gefunden. Aufmüpfig, widerspenstig und frech, bietet sie Sean jederzeit Paroli und damit viele Gelegenheiten zum Schmunzeln. Ich erwähne hier nur stellvertretend den "Womat".
    Auch die Hintergrundgeschichte rund um die schwarzen Schafe geht nicht verloren sondern verleiht dem Buch Spannung und Würze mit einem für mich doch recht überraschenden Ende.
    Ich habe das Buch am Beginn meines Urlaubs gelesen und eigentlich wollte ich 5 Sterne vergeben. Doch nun hat sich die Geschichte ein wenig gelegt und ich muss zugeben, dass mir die Vorgänger besser gefallen haben, deshalb der Stern Abzug.
    Ich freue mich auf jeden Fall auf weitere spannende und erotische Geschichten von Linda.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Ellynyns avatar
    Ellynynvor 6 Jahren
    Rezension zu "Feuerperlen: Erotischer Roman" von Linda Mignani

    In Feuerperlen wird die Geschichte von Hazel und Master Sean, dem Besitzer vom Sadasia Club erzählt. Die Protagonistin wurde beim Einbruch in ein Domina Studio erwischt und soll nun von Master Sean ihre ‘Bestrafung’ erhalten. Die Sullivans, wie auch Sean sind sich sicher, dass Hazels Geschichte und Rechtfertigung für den Einbruch nur aus Lügen besteht. Also bekommt Hazel die Gelegenheit bei Sean ein Subtraining für ihre Recherchen zu absolvieren. Sean hingegen braucht ein wenig Abwechslung und nimmt die Herausforderung gern an.

    Dieser Teil des Federzirkels ist – trotz der verbalen Ausfälligkeiten der Sub Hazel – ernster als die Vorgänger. Linda Mignani spart nicht mit amüsanten Verbalabtauschen und webt eine spannende Geschichte um Hazel und Sean. Hazel, fest entschlossen die Peiniger ihrer Freundin Grace zu finden, wird in die Welt des SM eingeführt und Sean erweist sich als sehr zielstrebig und dominant. Ganz so, wie man ihn schon kennt.

    Dennoch konnte mich die Geschichte nicht ganz überzeugen. Wie schon erwähnt ist dieser Teil härter. Es wird mehr geschlagen und es kommen auch viele Toys zum Einsatz. Für mein Empfinden war das schon fast ein wenig zuviel und ich konnte mich nicht ganz in das Buch fallen lassen. Ausserdem verlangt Sean von einer bis dato unbedarften Frau sehr viel und gönnt Hazel, trotz ihrer Lügen und ihrer Widerspenstigkeit, kaum eine Atempause. Deswegen war für mich ihr schnelle Zuneigung zu ihm etwas unverständlich. Hazel selbst mochte ich sehr gern und ihr gehetzte und verzweifelte Suche nach Graces’ Peiniger war sehr berührend. Sean hingegen kam mir leider nicht sehr nahe. Weder als Mann, noch als Master.

    Es wäre ausserdem schön gewesen mehr aus Seans und Hazels Vergangenheit zu erfahren. Dennoch ist es wieder ein gut gelungenes Buch und die unvermeidlichen Sullivan Brüder haben den ein oder anderen amüsanten, wie auch prickelnden Auftritt.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Steph2012s avatar
    Steph2012vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Mein absoluter Favorit aller Bücher von Linda Mignani ...
    Kommentieren0
    Kerstin_Rolles avatar
    Kerstin_Rollevor 5 Monaten
    Sweetybeanies avatar
    Sweetybeanievor einem Jahr
    Tricksis avatar
    Tricksivor einem Jahr
    yvonneharmjanzs avatar
    yvonneharmjanzvor 2 Jahren
    Tina22s avatar
    Tina22vor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks