Linda Robertson

 4.1 Sterne bei 88 Bewertungen
Autorin von Teufelskreise, Hexenzirkel und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Linda Robertson

Linda Robertson hat nicht nur literarisches Talent sondern ist auch sehr musikalisch. Sie spielt gerne Klavier und E-Gitarre. Während der Zeit auf der High School war sie Gitarristen in einer Band. Diese Band spiele vor allem Hits von AC/DC, Metallica und Guns N Roses. Auch heute mag sie diese Art von Musik noch. Sie ist Mutter von vier Jungs und hat einen Hund.

Alle Bücher von Linda Robertson

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Teufelskreise (ISBN:9783802583513)

Teufelskreise

 (41)
Erschienen am 11.03.2011
Cover des Buches Hexenzirkel (ISBN:9783802583520)

Hexenzirkel

 (27)
Erschienen am 04.08.2011
Cover des Buches Feenring (ISBN:9783802583537)

Feenring

 (16)
Erschienen am 10.05.2012
Cover des Buches Fatal Circle (ISBN:9781439156803)

Fatal Circle

 (1)
Erschienen am 29.06.2010
Cover des Buches Vicious Circle (ISBN:9781439154281)

Vicious Circle

 (1)
Erschienen am 30.06.2009
Cover des Buches Hallowed Circle (ISBN:9781439156780)

Hallowed Circle

 (1)
Erschienen am 29.12.2009
Cover des Buches Arcane Circle (ISBN:9781439190258)

Arcane Circle

 (1)
Erschienen am 26.01.2011
Cover des Buches What Rhymes with Bastard? (ISBN:1596923016)

What Rhymes with Bastard?

 (0)
Erschienen am 01.08.2008

Neue Rezensionen zu Linda Robertson

Neu

Rezension zu "Teufelskreise" von Linda Robertson

Hexen, Werwölfe und Vampire
annluvor einem Jahr

*Vivian musterte mich prüfend mit eisigen blauen Augen. „Lorrie hat mir erzählt, dass Sie ihr im letzten Jahr geholfen haben. Helfen Sie ihr noch ein letztes Mal.“*


Persephone Alcmedi Band 1


Die Hexe Persephone Alcmedi erhält eine unerwarteten Auftrag. Sie soll den Mörder ihrer Freundin richten. Dass es sich dabei um einen Vampir handelt, der nicht nur sie, sondern auch ihre Waerwolffreunde in Gefahr bringt, wird ihr aber verschwiegen. Nun bringt nicht nur ihre Großmutter ihren Alltag durcheinander, sondern auch die Wölfe, die plötzlich bei ihr leben und natürlich die Gefahr, die nicht nur vom Mörder ihrer Freundin ausgeht.



Die Geschichte spielt in unserer Welt. Allerdings ist hier die Existenz der Hexen, Vampire und Werwölfe bekannt – was allerdings dazu führt, dass sich eine rassistische Einstellung ihnen gegenüber entwickelt hat. Persephone versucht zwar durch ihre Zeitungskolumnen und die Hilfe, die sie den Waerwölfen anbietet dagegen anzukommen, aber so richtig fruchten ihre Versuche nicht. Dabei wird ihr hier erst richtig klar, wie wenig sie die Wölfe bisher an sich herangelassen hat. Das gilt besonders für Jonny, der schon länger ein Auge auf sie geworfen hat und den sie bisher auf Grund seines Aussehens in eine Kategorie gesteckt hat, die ihm nicht gerecht wird.


Eigentlich hätte ich erwartet, dass die Ereignisse rund um die Rache – oder Suche nach Gerechtigkeit – um den Tod Lorries kreisen würden. Allerdings bringen diese die Handlung erst in Gang. Dabei wird die Identität des Mörders aber recht bald aufgedeckt. Damit sind Persephones Probleme aber nicht gelöst, da sie erkennen muss, dass das Schicksal eine Rolle für sie vorgesehen hat, mit der sie sich erst anfreunden muss. Dabei kommen nicht nur die Vampire erneut ins Spiel, auch die Magie spielt eine immer größer werdende Rolle.


Fazit: Ein Auftakt, der mir gut gefallen hat, auch wenn ich eine etwas andere Handlung erwartet hatte.

Kommentieren0
17
Teilen

Rezension zu "Hexenzirkel" von Linda Robertson

Rezension " Hexenzirkel " von Linda Robertson
secretworldofbooksvor 2 Jahren

Deckblatt:


Nachdem die Hohepriesterin des Hexenzirkels von Cleveland, Ohio, unter rätselhaften Umständen verschwunden ist, soll sich Persephone Alcmedi um ihren Posten bewerben. Nur unter Vorbehalt willigt Seph ein – sie fürchtet, dass die anderen Hexen hinter die Geheimnisse kommen könnten, die sie vor ihnen verbirgt. Kurz darauf wird einer der Anwärter auf den Posten der Hohepriesterin ermordet. Zusammen mit ihrem Geliebten, dem Werwolf Johnny, muss Seph herausfinden, wer hinter dem Mord steckt ...



Meinung:


Nachdem Seph die Hohepriesterin des hiesigen Hexenzirkels im ersten Teil "Teufelskreise" verschwinden lies, muss nun eine Nachfolgerin her. An dieser Aufgabe findet Persephone Alcmedi aber absolut kein Interesse, wurde aber zur Wahl aufgestellt. Diese Wahl mit ihren schwierigen und umfassenden Aufgaben stellt den Hauptteil des Buches dar. Die Beziehung mit Jonny kommt für mich etwas zu kurz. Kaum angefangen ist schon wieder nix. Dafür hat dieser Teil wieder einige gute Stellen zum Schmunzeln parat. 

Kommentieren0
61
Teilen

Rezension zu "Feenring" von Linda Robertson

Fast zu viel
dorothea84vor 5 Jahren

Gerade als Persephone Alcmedis Leben wieder in geregelten Bahnen verläuft, braut sich die nächste Katastrophe zusammen: Die Feen wollen Sephs rätselhaften Verbündeten, den uralten Vampir Menessos, vernichten. Doch zwischen Seph und Menessos besteht ein magisches Band – eine Tatsache, die Seph bislang vor den anderen Hexen geheim gehalten hat. Um Menessos zu schützen braucht Seph die Hilfe ihres Geliebten, des Werwolfs Johnny. Nur gemeinsam kann es ihnen gelingen, die Welt vor der Rache der Feen zu bewahren.

 Hier muss man beim Lesen aufpassen. Es passiert schon fast zu viel. Aber es ist spannend mit viel Gefühlchaos und das schlimmste das letzte Band was auf Deutsch übersetzt wurde. Das heißt wenn man wissen will wer bekommt sie. Was passiert mit den Feen, Werwölfen usw. muss man sich die nächsten Bänder alle in Englisch holen. Und dann gerade wo es spannend wird. Möchte ja nicht so viel verraten, aber das Ende war wieder mal so, Ahhhhhhhhh, wie jetzt ENDE will weiter lesen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Linda Robertson im Netz:

Community-Statistik

in 144 Bibliotheken

auf 57 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks