Memories To Do

(77)

Lovelybooks Bewertung

  • 87 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 7 Leser
  • 51 Rezensionen
(61)
(10)
(3)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Memories To Do“ von Linda Schipp

In ein Schwimmbad einbrechen, zu einem Candle-Light-Dinner ausgef√ľhrt werden, mich an meine Hochzeit erinnern ... Eine seltene Form von Amnesie hat Allies Erinnerungen an die vergangenen 17 Jahre ausgel√∂scht. Im Herzen noch ein Teenager steht sie ahnungslos vor ihrem zweij√§hrigen Sohn, einem Ehemann, den sie nicht liebt, siebenhundert unbekannten Facebook-Freunden und einem verd√§chtig dunklen Nebel, der sich √ľber ihre Vergangenheit zieht. Im Leben der 34-j√§hrigen Allie ist nichts mehr von dem √ľbrig, was ihr als Teenager wichtig war ‚Äď nicht einmal ihr Name. Um den Geheimnissen der geschw√§rzten siebzehn Jahre auf die Spur zu kommen, reist sie zur√ľck in die amerikanische Kleinstadt, in der ihre Erinnerungen enden. An ihrer Seite der Mensch, der ihr am n√§chsten und nach jahrelanger Trennung am fernsten zugleich ist: Luis. Nur ein Freund, wirklich. Ihr bester Freund. Damals zumindest. Plus Allies Erinnerungsliste "Memories To Do" im Anhang

Nur 3 * weils am anfang so "fad" war Zum Schluss wars total toll ūüėć

‚ÄĒ loveAmaro
loveAmaro

Sch√∂ne Geschichte, die mich zum Ende hin noch sehr positiv √ľberrascht hat.

‚ÄĒ Brine
Brine

Herzzerrei√üend, aufw√ľhlend und einfach nur sch√∂n!

‚ÄĒ Sandsch
Sandsch

Eine tolle Geschichte f√ľr Sparksfans, jedoch mit einigen Ecken und Kanten

‚ÄĒ Das_Leseleben
Das_Leseleben

Dieses Buch - vor allem das Ende - hat mich umgehauen!

‚ÄĒ magenta88
magenta88

Eine √ľberw√§ltigende Reise....

‚ÄĒ Luna0501
Luna0501

Es ist ein Roman, der einen ganz tief drinnen ber√ľhrt, der einem innere St√§rke und Kraft aufzeigt und dabei einen ruhigen Ton anschl√§gt

‚ÄĒ bibliophilehermine
bibliophilehermine

Toller Roman mit √ľberraschendem Ende

‚ÄĒ ZeilenMalerei
ZeilenMalerei

Ein wundersch√∂ner Deb√ľtroman. Ganz gro√üe Leseempfehlung!

‚ÄĒ Maus71
Maus71

Ein ganz bezauberndes, emotional anr√ľhrendes Buch.

‚ÄĒ sedmi
sedmi

Stöbern in Romane

Die Terranauten

Seichter, langatmiger Roman, der es versäumt, das Potential des Settings zu nutzen und eine Entwicklung der Charaktere aufzuzeigen.

hexepanki

Das geträumte Land

Interessante Geschichte √ľber 2 afrikanische Einwanderer, die in New York Fu√ü fassen m√∂chten und daran scheitern.

Thala

Die letzten Tage der Nacht

Einfach eine großartige Mischung aus tatsächlicher Geschichte, Krimi und Wissenschaft

Buchina

Das Leben wartet nicht

Ein sehr gelungener Roman √ľber die inneritalienische Kinderemigration in den 1950er- und 60er-Jahren.

Barbara62

Ein fauler Gott

5 Sterne f√ľr einen tollen neuen Autor und sein Erstlingswerk.

Flamingo

Asche und Staub

Ein kritischer Gesellschaftsroman aus dem fernen russischen Osten mit beeindruckenden Beschreibungen der Taiga.

Gulan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Die Liebe h√∂rt niemals auf." ‚̧

    Memories To Do
    Nicolerubi

    Nicolerubi

    09. March 2017 um 18:37

    Wow, eine unglaubliche , emotionale und sehr fesselnde Geschichte!Durch einen Unfall hat Allie die letzten 17 Jahre vergessen.Sie begibt sich auf die Reise zu ihrem 17 j√§hrigen Ich , in der Hoffnung ihre Erinnerungen kommen zur√ľck.Doch diese Reise h√§lt sowohl gute , als auch schlechte √úberraschungen parat, einige haben mich echt vom Hocker gehauen!Ein wunderbarer, locker leichter Schreibstil.Charaktere mit gro√üen Herzen und viel Gef√ľhl!"Die Grenze zwischen hell und dunkel.""Allies Lachen lie√ü Steine vom Herzen fallen, von denen man gar nicht gewusst hatte, dass sie da waren.""Also l√§chelte sie, w√§hrend ein Sturm in ihr tobte."Einfach fantastisch!Danke f√ľr diesen Lesegenu√ü!Sehr empfehlenswert! ‚̧

    Mehr
  • Leserunde zu "Die B√ľcherfl√ľsterin" von Anjali Banerjee

    Die B√ľcherfl√ľsterin
    leucoryx

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich m√∂chte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir daf√ľr ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten k√∂nnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit m√∂glich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):¬†¬†¬†¬† - Anzahl der B√ľcher auf eurem SuB zu Beginn¬†¬†¬†¬† - aktuelle Anzahl der B√ľcher¬†¬†¬†¬† - je Monat: H√∂he eures SuBs am letzten Monatstag¬†¬†¬†¬† - Auflistung der gelesenen B√ľcher + Geldbetr√§ge2. Es z√§hlen die B√ľcher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene B√ľcher (z.B. Bibliotheksb√ľcher, Wanderb√ľcher) m√ľssen nicht gez√§hlt werden.3. Geldbetr√§ge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt f√ľr euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschlie√üliches) Geldreservoir f√ľr neue B√ľcher ist.4. Geldbetr√§ge: ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 1‚ā¨ je gelesenes (/geh√∂rtes) SuB-Buch ODER ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 2‚ā¨ falls das Buch dem Monatsthema entspricht ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Ende des Monats: + 3‚ā¨, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats; ¬† - 3‚ā¨, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als n√§chstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 10.03.2017)Name¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† |¬† Aktueller SuB¬†¬† |¬† Original-SuB¬† |¬† Erspartesleucoryx¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬† ¬†¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† 20 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 22 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 29,00‚ā¨PollyMaundrell¬†¬†¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† ¬† 46 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 60 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 14,00‚ā¨Kirschbluetensommer¬†¬† 179 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† 181 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 15,00‚ā¨ annlu¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬†¬† 77 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† 100 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬†¬†¬†¬†¬†¬† 58,00‚ā¨Nelebooks¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬† 775 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 703 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 58,10‚ā¨ulrikeu¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬† ¬† 63 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 50 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 11,00‚ā¨Oanniki¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬† ¬†¬† 36 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 38 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 6,00‚ā¨dia78¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬†¬† 1.204 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 1.249¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† 37,00‚ā¨ChattysBuecherblog¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬† 14 ¬†¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† 20 ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬†¬† 22,80‚ā¨ StefanReschke ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬† 69 ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† 68¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† ¬† ¬†¬†¬† -3,00‚ā¨darkshadowroses ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬†¬† 569 ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† 554 ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬†¬† 1,00‚ā¨Kurousagi ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬† 255 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 251 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬† -5,00‚ā¨Julie209¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬†¬† ¬† 73 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 76 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 3,00‚ā¨

    Mehr
    • 167
  • F√ľr kalte Tage

    Memories To Do
    Das_Leseleben

    Das_Leseleben

    13. January 2017 um 11:32

    Wie ich zu diesem Buch gekommen bin ist eigentlich ganz einfach, ich habe es am Drachenmond- Stand, auf der Buch Berlin 2016 entdeckt und musste es einfach mitnehmen. ‚ÄöMemories to do‚Äė ist im Juli 2016 im Drachenmond Verlag erschienen und hat als Taschenbuch 296 Seiten. Inhalt: Als Allie aus dem Koma erwacht, erkennt sie ihren 2-j√§hrigen Sohn und ihren Ehemann nicht mehr. Durch eine besondere Form der Amnesie sind 17 Jahre ihres Lebens ausgel√∂scht. Im Kopf und im Herzen ist noch ein Teenie, aber ihr K√∂rper ist der einer 34-j√§hrigen Frau. Ihr Jugendfreund Luis ist ihr aus ihren Erinnerungen noch geblieben. Gemeinsam mit ihm beginnt sie sich auf eine Reise um ihre Vergangenheit wiederzufinden aber wird es auch eine Reise in ihre Zukunft sein? Meine Meinung: Um ehrlich zu sein bin ich bei diesem Roman gespaltener Meinung. Es gibt Aspekte welche mir sehr gut gefallen haben, aber auch welche die mir nicht so zugesagt haben. Um daf√ľr zu sorgen, das ihr nur das Positive in Erinnerung behaltet, beginne ich mit den weniger guten Punkten. Irgendwie hatte ich das Gef√ľhl, die Autorin hat sich in ihrer Geschichte verloren. Besonders in der zweiten H√§lfte des Romans ist ihr gelegentlich der rote Faden entglitten. Es gibt so manche Stellen, wo sich ein weiterer Handlungsstrang anbahnt, der jedoch kaum aufgegriffen wird oder der Fokus verrutscht. F√ľr mich entstand so eine Oberfl√§chlichkeit, die mich beim Lesen streckenweise sehr erm√ľden lie√ü. Ein paar Seiten mehr h√§tte der Geschichte sehr gut getan, so w√§re vielleicht noch etwas mehr Tiefe entstanden. Nur meckern ist ja auch unfair, darum kommen wir nun zu den Punkten, die den Roman zu etwas besonderes machen. Der Anfang hat mich umgehauen, im allerersten Moment wusste ich so gar nicht wohin die Geschichte mit mir will. Besonders in der ersten H√§lfte hatte ich mit so mancher Wendung nicht gerechnet. Die Grundidee einer Amnesie l√§sst die Geschichte zu etwas besonderes werden.Mir als Leser hat sie gezeigt wie wichtig und wertvoll Erinnerungen sind. Man sp√ľrt wie sehr sich Linda Schipp mit dieser Thematik auseinander gesetzt hat. Nicht nur an den Protagonisten merke ich wieviel Herzblut die Autorin in ihr Werk gegeben hat. Dieses Herzblut l√§sst Allie und Luis strahlen. Die Beiden sind anders gezeichnet als ich es von der Inhaltsangabe her vermutet habe, sehr erwachsen und reif. Mir sind sie echt ans Herz gewachsen. Obwohl ich von Luis gerne noch mehr erfahren h√§tte. F√ľr alle Sparks-Leser wird ‚ÄöMemories to do‚Äė genau der richtige Roman f√ľr graue Wintertage sein. F√ľr mich wird es nicht das letzte Buch von Linda Schipp sein.

    Mehr
  • Herzzerrei√üend, aufw√ľhlend und einfach nur sch√∂n!

    Memories To Do
    Sandsch

    Sandsch

    26. December 2016 um 14:49

    Wie soll ich anfangen? "Memories To Do - Allies Liste" ist eine Geschichte, die mich ganz tief in meinem Herzen ber√ľhrt hat. Eine Reise in die Vergangenheit und in die Zukunft, die Suche nach verloren gegangenen Erinnerungen und das Finden neuer Erinnerungen.¬†Der sch√∂rkellose Schreibstil ist locker und fl√ľssig zu lesen. Allies Suche nach ihren Erinnerungen ist gef√ľhlvoll und herzzerrei√üend geschrieben und hat mich von Anfang bis Ende an die Seiten gefesselt. Beim Lesen sp√ľrt man richtig das Herzblut der Autorin, das in jedem einzelnen Wort versteckt ist. Mir liefen die Tr√§nen √ľber die Wangen und trotzdem hatte ich durchweg ein gutes Gef√ľhl und war einfach nur gl√ľcklich.¬†Die beiden Hauptprotagonisten sind mit soviel Liebe gezeichnet. Es war mir eine Freude ihre verschiedenen Facetten in den verschiedenen Lebenslagen zu erleben und gleichzeitig ihre Zerrissenheit zu f√ľhlen. Allie und Luis habe ich gleich in mein Herz schlie√üen k√∂nnen, aber auch die anderen Charaktere sind liebevoll gezeichnet und haben ihre Ecken und Kanten. Allie und Luis wirken authentisch und handelten f√ľr mich nachvollziehbar.Hier wird nicht nur einfach Allies Geschichte erz√§hlt, sondern man hat als Leser tats√§chlich das Gef√ľhl Teil dieser Geschichte zu sein als bewege man sich selber mitten im Geschehen, wenn auch nur als Stiller Beobachter. Auch wenn die Reise doch eher ruhig erscheint, keimt doch ein Funken Spannung auf, denn nat√ľrlich gibt es ein gro√ües Geheimnis zu l√ľften, wozu nur noch Luis in der Lage ist. Aber wird er Allie tats√§chlich die ganze Wahrheit sagen? Wird er die neu gewonnene N√§he zu Allie aufs Spiel setzen?¬†Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mir tats√§chlich w√§hrend des Lesens Gedanken gemacht habe, welches Geheimnis so dramatisch sein kann, weshalb Allie ihrer Heimatstadt den R√ľcken kehrte, sie den Kontakt zu ihrer geliebten Mutter abbrach und warum aus den zwei Seelenverwandten nichts geworden ist. Auf der einen Seite lag ich mit meiner Vermutung schon richtig und trotzdem konnte ich noch √ľberrascht werden, denn die Aufl√∂sung war noch ... ach das solltest du lieber selber lesen.¬†¬†Fazit:"Memories To Do - Allies Liste" ist eine wundervolle Geschichte √ľber die Liebe zum Leben und die Tragweite von Erinnerungen. Gef√ľhlvoll und Herz zerrei√üend geht man mit Allie auf eine Reise auf der Suche nach ihren verloren gegangenen Erinnerungen und gewinnt neue hinzu, welche die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft mit einander verbindet und definitiv zum Nachdenken anregt. Die Geschichte um Allie und Luis hat mir unglaublich sch√∂ne Lesestunden beschert und ja, ich habe auch das ein oder andere Taschentuch ben√∂tigt.¬†¬†¬†

    Mehr
  • Zum lachen und weinen ... √úberzeugend von Anfang bis Ende!

    Memories To Do
    annso24

    annso24

    23. December 2016 um 15:46

    ¬†Cover:Mir gefiel das Cover auf Anhieb. Es ist durch die Farbauswahl hell und freundlich gestaltet und¬† f√§llt dadurch in meinen Augen wirklich auf, was der Geschichte sehr zu Gute kommt. Ich finde die einzelnen Elemente des Covers sehr gut gew√§hlt. Dazu z√§hlt beispielsweise die Schrift auf dem Cover, die einfach sehr gut zum Inhalt passt. Genauso hat das Boot auch eine besondere Bedeutung, wie man im Buch erf√§hrt. Insgesamt ist es ein sehr gelungenes Cover, das zum Inhalt passt sowie neugierig auf die Geschichte dahinter macht.Inhalt:Linda Schipp hatte mit "Memories To Do: Allies Liste" eine Idee, die mich begeisterte. Allie hat nach einem Unfall ihr Ged√§chtnis verloren und kann sich an nichts mehr nach ihrem 17. Lebensjahr erinnern. Mit 34 Jahren versucht sie nun, ihre Vergangenheit zu rekonstruieren. Man findet mit Allie gemeinsam alte und neue Freunde und st√∂√üt auf Geheimnisse, die es in sich haben. Der Einstieg in die Geschichte war √ľberraschend, denn man startet viele viele Jahre sp√§ter, doch gerade das gab der Handlung einen kreativen Rahmen. Man war sofort mitten drin und hing wie gebannt an Allies Lippen, die ihre Geschichte erz√§hlten. Die Handlung war sehr gut durchdacht und in allen Aspekten logisch, aber dennoch so gestaltet, dass man sich vieles wirklich absolut nicht denken konnte und einen so einige √úberraschungen erwarteten. Ich w√ľrde "Memories To Do" als spannend und gef√ľhlvoll beschreiben, denn ich verbrachte tolle Stunden mit Allies Geschichte, die mich mit all ihren Facetten begeistern und fesseln konnte.Charaktere:Ich fand in Allie schon auf den ersten Seiten eine Freundin. Ihr Charakter erschien mir so wahnsinnig liebensw√ľrdig, dass ich gar nicht anders konnte. Sie ist frech, hat aber doch ihre sch√ľchternen Seiten und hat definitiv Humor. Als ich mitbekam, was ihr geschehen ist, war ich sehr best√ľrzt, denn ein derartig extremer Ged√§chtnisverlust ist wahrlich grausam. Doch Allie ist eine K√§mpfernatur und tut alles, um f√ľr sich und ihre Familie ihre Vergangenheit zur√ľckzubekommen. Sie macht sich mit ihrem besten Freund Luis auf eine Reise in l√§ngst vergessene Zeiten. Man merkt, wie sehr ihr die ein oder andere Situation zusetzt und wie serh sie an vielen Dingen zu knabbern hat. Doch Allie w√§chst daran und die Entwicklung wurde f√ľr mich deutlich sp√ľrbar. Sie beginnt zu begreifen, was ihr wirlich wichtig ist. Insgesamt war Allie eine tollen Protagonistin, die mit ihrer starken Gef√ľhlswelt einfach authentisch wirkte.In meinen Augen ist sicher jeder ein Fan von Luis. Nicht, weil er perfekt und liebevoll und sonst wie zuvorkommend ist. Sondern weil er echt ist mit all seinen Ecken und Kanten. Auch ihn lernt man im Verlauf der Geschichte immer besser kennen und blickt immer mehr hinter seine Fassade. Luis ist ein spannender Charakter, der so viel mit sich herumtr√§gt und doch so stark wirkt. Auch die Nebencharaktere f√ľgten sich nahtlos in die Geschichte ein und wurden liebevoll vielseitig gestaltet. Man hegte Sympathien und dann auch mal eher weniger gegen√ľber manchen, was der Geschichte einen weiteren Hauch Spannung verlieh. Schreibstil:Linda Schipps Schreibstil konnte mich in "Memories To Do" sehr √ľberzeugen. Die Beschreibungen waren sehr bildlich, sodass man sich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen konnte und das Handeln der Charaktere miterleben konnte. Genauso gut gefiel mir das Erfrischende an dem Schreibstil der Autorin. Es lie√ü sich sehr gut und flie√üend lesen und war in meinen Augen noch dazu sehr unterhaltsam durch die am√ľsanten Dialoge, vor allem zwischen Luis und Alison.Besonders fasziniert war ich von dem Rahmen, den Linda Schipp der Geschichte gab. Man beginnt in der Zukunft und wirft mit Allie zusammen einen Blick in die Vergangenheit. Diese Idee fand ich sehr passend und kreativ und ich finde, dass sie der Sahnehaube eine kleine Kirsche aufgesetzt hat.Es gelang Linda Schipp die Gef√ľhle und Gedanken der Charaktere mir als Leser wirklich nahe zu bringen und mich in die Geschichte zu entf√ľhren. Ich lachte, weinte und liebte mit Allie gemeinsam und wurde von dieser Geschichte wirklich ber√ľhrt.Fazit:"Memories To Do: Allies Liste" konnte mich absolut ber√ľhren. Allies Ged√§chtnisverlust war sehr gravierend, sodass sie versucht, ihre Vergangenheit zu rekonstruieren. Idee und Umsetzung konnte mich total √ľberzeugen, denn es war spannend, Allies Vergangenheit mitzuerleben, Geheimnissen auf die Spur zu kommen und mit der erwachsenen Allie gemeinsam zu lernen, was im Leben z√§hlt. Linda Schipp vermittelt in ihrem Werk, wie wichtig es ist, dass man sich selbst treu bleibt und man danach gehen soll, was einen selbst gl√ľcklich und zufrieden macht, selbst wenn andere meinen, besser zu wissen, was das ist. Kreative und vielseitige Charaktere¬† sowie ein humorvoller und gef√ľhlvoller Schreibstil sorgten f√ľr tolle Lesestunden zum lachen und weinen.

    Mehr
  • Wenn deine Erinnerungen im Lebenswind davonfliegen...

    Memories To Do
    klaudia96

    klaudia96

    28. October 2016 um 16:19

    Inhalt17 Jahre sind aus Allies Ged√§chtnis getilgt worden. Von einem Tag auf den anderen fehlt ihr die Erinnerung an ihr halbes Leben: Die Geburt ihres Kindes, ihre eigene Hochzeit, alles ist durch einen ungl√ľcklichen Unfall verschwunden. Allies Ged√§chtnis ist auf dem Stand ihres 17-j√§hrigen Ichs. Um herauszufinden, wer sie ist, bleibt nur eine M√∂glichkeit: Ihr alter Freund Luis, der die letzte Person ist, an die sie sich erinnern kann, soll mit ihr in ihre Heimatstadt Townsend reisen. Doch was wird Allie finden, wenn ihr Ged√§chtnis wieder aufgew√ľhlt wird? Und welches Geheimnis steht zwischen Luis und ihr? Eine Liste mit allen Erlebnissen, die sie nachholen will, begleitet Allie auf ihrem steinigen Weg zu ihrem Gl√ľck‚ĶMeine BewertungHach. Schon wieder so ein Herzschmerzbuch, ein Buch zum verlieben und tr√§umen, zum aufatmen und mitfiebern. Ein Buch, das Herzklopfen und G√§nsehaut vorantreibt, mit so viel Gef√ľhl und liebensw√ľrdigen Charakteren, dass man es kaum aus der Hand legen mag.Seit ich Linda Schipp auf der Autorenmesse 2016 in Frankfurt getroffen und ‚ÄěMemories To Do‚Äú noch in der Selfpublisherausgabe gekauft habe, wollte ich das Buch unbedingt lesen. Jetzt kam ich endlich dazu, und habe damit direkt wieder einen Drachenmondtitel durchgesuchtet, der ein besonderes Highlight des Verlags ist ‚Äď und das zurecht.Unsere Protagonistin Allie ist ein komplexer Charakter mit vielen Gef√ľhlen, die nicht allein f√ľr ihre Verwirrung sorgen. Von Anfang an fand ich die junge Frau sympathisch, ganz egal, in welcher Lebenslage sie sich gerade befand. Ihre Erfahrungen haben sie deutlich gepr√§gt, sie ist ein dreidimensionaler Charakter mit einer breiten Emotionsspanne, die auch sehr passend ausgesch√∂pft wird. Allie kam mir w√§hrend des Buches nicht nur wie ein fiktiver Charakter, sondern wie ein Mensch vor, den man genauso gut auf der Stra√üe treffen k√∂nnte. Ihr Ged√§chtnisverlust macht sie angreifbar, aber auch st√§rker, und ich fand ihre unersch√ľtterliche aber gleichzeitig sensible Art, ihren Weg zu finden, unheimlich bezaubernd.Auch die anderen Charaktere, die Linda Schipp konstruiert hat, haben voll ins Herz getroffen. Selten habe ich in einem Liebesroman so bemerkenswert tiefgr√ľndige Figuren getroffen, deren Beweggr√ľnde und Handlungen man leicht nachvollziehen kann, auch wenn man sie nicht in Ordnung findet. Mehr als einmal habe ich w√§hrend des Buches mit mir gerungen, ob Allie tats√§chlich bei ihrem Ehemann bleiben oder Luis, ihren alten Freund, w√§hlen sollte. Es war eine besondere Dreiecksbeziehung und obwohl ich normalerweise dieses Klischee nicht ausstehen kann, war die Umsetzung hier so erfrischend und ergreifend, dass ich nicht daran m√§keln kann. Es hat der Stimmung im Buch einen besonderen Pluspunkt verpasst, eine dramaturgische Spitze, die mich immer weiterlesen lassen wollte.Der Name des Buches ist hier auch Programm. Wer stur darauf hofft, dass Allie ihre alten Erinnerungen wiederfindet, sollte sich das aus dem Kopf schlagen. Hier geht es um neue Erlebnisse und darum, den eigenen Lebensweg zu finden. Nat√ľrlich spielt Allies Amnesie hierbei eine wichtige Rolle, aber es geht um so viel mehr: Die Bedeutung von Familie und Freundschaft, den Stellenwert von Liebe und nat√ľrlich auch darum, dass das Leben nicht immer so spielt, wie man es gern h√§tte. Trotzdem sollte man versuchen, damit klug umzugehen und auch in schlechten Zeiten nach dem Licht zu greifen, dass das Leben trotz allem zu bieten hat.Neuanf√§nge und alte Erinnerungen mischen sich zu einem emotionalen Buch, das nicht nur typische Liebesroman-Leser begeistern wird. Mir ging Allies Geschichte zumindest sehr ans Herz, die lebendigen Charaktere und das Drama in der Story wurden clever versponnen und bilden eine intensive Atmosph√§re, aus der man sich weder befreien kann noch will. Ein absolutes Highlight in dem Genre!

    Mehr
  • Eine √ľberw√§ltigende Reise...

    Memories To Do
    Luna0501

    Luna0501

    28. October 2016 um 11:58

    Vielen Dank f√ľr das Rezensionsexemplar Linda!!! Ich habe mich sehr gefreut und nach der Geschichte Frage ich mich warum ich es nicht eher gelesen hab! Allie hat ein ungew√∂hnliches Schicksal zu bew√§ltigen. Sie wacht im Krankenhaus auf und hat die H√§lfte ihres Lebens vergessen. Doch nach kurzer Schockbew√§ltigung f√§hrt sie, dank ihrem Mann Aaron, nach Townsend um die Vergangenheit neu aufzurollen. Begleitet wird sie von ihrem damaligen besten Freund Louis. Allie ist eine sehr herzliche, sympathische Protagonistin. Man kann sich super in sie rein versetzen, da ihre Emotionen in jeglicher Situation so toll beschrieben sind. Ich habe total mit ihr gef√ľhlt, egal ob positiv oder negativ. >> Das Wichtigste ist, dass man seinen Mann liebt. Den du liebst, mit dem stehst du alles durch. Daran musst du immer denken, immer. Denn die Liebe ist langm√ľtig, die Liebe ist g√ľtig. Sie ertr√§gt alles, glaubt alles, hofft alles, h√§lt allem stand. Die Liebe h√∂rt niemals auf. Hast du jemanden, den du liebst und der dich liebt? << >> Ja << , antworte Allie √ľberzeugt und vor ihrem inneren Auge erschienen die Bilder der drei M√§nner, die ihr am allermeisten bedeuteten. Aaron war mir von Anfang an nicht ganz geheuer... ¬†Die Art wie er mit ihr umgeht und auch mit Louis fand ich seltsam. Aber ob ich Recht habe in diesem Empfinden m√ľsst ihr selbst lesen.¬† Meine Meinung zu Louis ist ein zweischneidiges Schwert. F√ľr einige Dinge, die passiert sind, hege ich wirklich b√∂se Wut und gro√üe Entt√§uschung auf ihn. Auf der anderen Seite ist Louis ein liebevoller Besch√ľtzer mit einem riesigen Herzen voller W√§rme. Seine Loyalit√§t ist irre ¬†und seine Standhaftigkeit geb√ľhrt Respekt. Mein Fazit f√ľr ihn: Kein Mensch ist perfekt. Er hat Fehler gemacht, die man verstehen aber nur schwer verzeihen kann. Die einzige die es m√ľsste, w√§re Allie ... Das Ende ist f√ľr mich gut gew√§hlt, allerdings h√§tte ich mir vor dem Epilog doch ein paar Zeilen mehr gew√ľnscht. Es kam mir im Gegensatz zum detaillierten Aufbau der Geschichte einfach zu schnell. Nichtsdestotrotz wurde alles im Epilog noch gesagt, was man als Leser wissen m√∂chte! Eine herzergreifende und tiefe emotionale Geschichte, die einem den Po auf Grundeis lassen gehen. Etwas skeptisch bin ich an die Story ran, da ich mich mit so traurigen B√ľchern anfangs immer etwas schwer tue. Doch die positive, leichte Schreibweise von Linda und die lebensfreudige Art von Allie haben es mir total leicht gemacht in die Geschichte einzutauchen. Ich war √ľberrascht wie schnell die Buchseiten unter meinen Augen verflogen und ich habe es trotz ergreifenden Momenten sehr genossen. "Memories to Do" hat mich abgeholt und mir eine Welt gezeigt, in der Liebe wahrhaft alles √ľberstehen k√∂nnte, wenn sie gro√ü genug ist. Tr√§nen waren unvermeidbar und ich konnte auch die eine oder andere Lebensweisheit f√ľr mich raus sammeln und werde sie im Herzen bewahren. Linda Schupp gibt einem mit Allies Geschichte so viel mit. Vielen Dank. Ich werde es bald als Print im Schrank haben... Denn es lohnt sich!¬† Das Cover vom Drachenmond Verlag passt perfekt zum Inhalt. Ich liebe die Farben und trotz trauriger Erinnerungen bringen die Farben Allies Lebenslust zum Ausdruck.¬† ¬†Von mir gibt es¬†5¬†von 5 Sternen!

    Mehr
  • Feelgood Roman der einen trotzdem ganz tief drinnen ber√ľhrt

    Memories To Do
    bibliophilehermine

    bibliophilehermine

    28. October 2016 um 01:08

    Worum geht es?Allie wacht auf und wei√ü nichts mehr. Die letzen 17 Jahre aus ihrem Ged√§chtnis ausgel√∂scht. Vor ihr steht ihr Ehemann mit ihrem Sohn aber beide sind ihr so fremd, in ihrem Kopf ist sie 17 und nicht 34, ein M√§dchen aus einem Kaff das bald aufs College will und keine gestandene Frau die mit beiden Beinen im Leben steht. Ihr bleiben nur ihr Gef√ľhl und ihre Intuition um die Erinnerungen an die letzen 17 Jahre wieder herzustellen. Begleitet wird sie auf ihrer Reise in die Vergangenheit von ihrem besten Freund Luis, der doch nur ihr bester Freund war oder? Neue Erinnerungen Mischen sich mit der Vergangenheit, Welten treffen aufeinander und Alli muss sich nicht nur die Frage stellen wer sie war, sondern auch wer sie jetzt sein will. Liz oder Allie?Meine MeinungBesser kann ein Deb√ľt kaum sein.Memories To Do ist ein Roman, der einen ganz ganz ganz ganz tief drinnen ber√ľhrt, der einem innere St√§rke und Kraft aufzeigt in einer verletzlichen H√ľlle. Ein Roman von der Vergangenheit und der Zukunft, von Verlust und Erschaffung von neuem.Ich war baff und gepl√§ttet nach dem lesen, ich musste es sacken lassen. Mir liefen stumm die Tr√§nen die Wangen runter und trotzdem hatte ich ein so unglaublich gutes Gef√ľhl dabei. Ich war gl√ľcklich, die meiste des Zeit des lesens war ich einfach unheimlich gl√ľcklich. Es ist ein Feel-Good Roman, der einen aber auch zum Nachdenken anregt.Man merkt, dass sich die junge Autorin Gedanken √ľber ihre Charaktere gemacht hat, sie erz√§hlt nicht einfach nur Allies Geschichte, sondern l√§sst einen daran teilhaben. Es steckt Herzblut dadrin. Der angenehme Schreibstil tr√§gt auch einiges dazu bei, dass man das Gef√ľhl hat man lauscht einer Geschichte, die wirklich so passiert ist und die einem jemand erz√§hlt, leichtfertig bildeten sich die Szenen in meinem Kopf und das ganze lief wie ein Film vor meinem innerem Auge ab.Obwohl es so ruhig war, best√§ndig in seiner Art ohne gro√üe √ľberzogene Dramen und Spannungen hat dieses Buch doch seine ganz eigene Magie. Nat√ľrlich umgibt das ganze ein Geheimnis, etwas dramatisches und es ist auch spannend aber trotz dessen flie√üen die W√∂rter einfach in einem ruhigem Tackt ins Leserherz. Dinge f√ľgten sich zusammen und es tauchten Charaktere auf, die dieses Buch so lebendig machen, auch Randfiguren hatten ihren gro√üen Auftritt und haben dem Roman, die gewisse W√ľrze verliehen. Die Sache lies mich am Anfang schon Gr√ľbeln und ich lag mit meiner Vermutung auch richtig, trotzdem hat das Ende mich total √ľberrascht und ich hatte einen kleinen Herzschlagaussetzer. Und auch bei einem Charakter hat mich meine Intuition nicht getr√ľbt, die mich ganz am Anfang schon beschlichen hat, dem nicht zu trauen.¬†FazitIch bin verliebt in dieses Buch, ich bin verliebt in diese Geschichte, die so vor Kraft strotzt und gleichzeitig so sanft ist. Allie ist ein vielschichtiger, tiefgehender Charakter, mit dem man mitf√ľhlen kann, den man gern haben muss. Durch die Ez√§hlperspektive ist es als w√ľrde man einer Geschichte lauschen, man kann sich in alle Charaktere versetzen. Jeder von uns hat sein leben selbst in der Hand und jeder von uns schafft seine Erinnerungen selbst. Ein sch√∂nes Buch mit einer tollen Botschaft.¬†

    Mehr
  • Gef√ľhlvoller Roman mit √ľberraschendem Ende

    Memories To Do
    ZeilenMalerei

    ZeilenMalerei

    11. October 2016 um 08:49

    Cover: Mir gefallen die Farbverl√§ufe, aber auch die Schrift und die kleinen Details, vor allem die Schrift, die im Hintergrund eingearbeitet wurde. Es wirkt sehr frisch und ich denke, dass man hier einen lockeren Schreibstil findet, was jedoch nichts mit der Handlung zu tun haben muss. Hauptfiguren: Allie: Allie ist ein liebenswertes M√§dchen und bleibt dies auch noch Jahre sp√§ter. Sie ist wirklich nicht auf den Mund gefallen, hat gern Spa√ü und ist auch ein wenig verr√ľckt. Luis ist ihr bester Freund, f√ľr den sie vielleicht etwas mehr empfindet, dies jedoch nicht zugibt. Als sie nach dem Koma erwacht und sich in der Rolle als Mutter und Ehefrau wiederfindet, ist sie zun√§chst ziemlich √ľberfordert. Doch gerade ihr Mutterinstinkt setzt sich schnell durch und f√ľr Mo sorgt sie liebevoll. Luis: Luis ist 4 Jahre √§lter als Allie und beide lernen sich durch einen kleinen "Unfall" kennen. Luis gibt nicht sehr viel von sich preis, wieso Allie auch in den Teenager-Jahren nicht viel von ihm wei√ü. beide verstehen sich aber blendend. Er ist ein wirklich anst√§ndiger Kerl, der das Herz am rechten Fleck hat. Luis sagt nicht Nein, als Aaron, Allies Ehemann, ihn anruft und bittet zu ihnen zu kommen. Aaron verr√§t zwar nicht viel, aber Luis ist direkt f√ľr Allie da und rast, nach Jahren der Funkstille, zu Allie und ihrer Familie, um ihr zu helfen. Aaron: Aaron ist Allies Ehemann und Vater des gemeinsamen Sohnes. Er ist es, der die Idee hat, Allies Vergangenheit aufzuarbeiten indem Allie Orte ihrer Vergangenheit mit Luis besucht. Er macht Luis aber auch unmissverst√§ndlich klar, dass dieser die Finger von Allie zu lassen hat. Tief im Inneren hat er da wohl eine Vermutung... Schreibstil und Handlung: Bereits der Anfang ist anders als gedacht. Die Geschichte rund um Allie startet bei einer Beerdigung. Ich war schon ganz traurig, dass direkt zu Beginn jemand gestorben ist. Doch es birgt einen spannenden Anfang, denn Allies Mann ist gestorben. Doch man wei√ü nicht, wer dies letztendlich geworden ist bzw. ob sie sich vielleicht von ihrem Mann getrennt hat und ihr Gl√ľck woanders gesucht hat. Der Schreibstil von Linda ist einfach toll! Er ist fl√ľssig und flott in der Erz√§hlung. Es wird nicht lange "um den hei√üen Brei herum" geredet, sondern man ist direkt im Geschehen und f√ľhlt direkt mit den Charakteren mit. Linda Schipp schafft es, dass ich, w√§hrend ich lesend auf der Couch sitze, mit Allie und Luis durch den frischen Sommerregen renne und ich regelrecht sp√ľre, wie einem die durchn√§sste Kleidung auf der Haut klebt. Einfach super! So muss Lesen sein! Ich habe auch die Figuren sehr schnell in mein Herz geschlossen. Allie und Luis sind zwei wunderbare Protagonisten. Und sogar Aaron kann ich sehr gut verstehen, trotzdem war ich eindeutig f√ľr #TeamLuis. :D Die Charaktere und deren Reaktionen auf unterschiedliche Situationen - Allies Umgehen mit dem Koma und ihrem Vergessen, Luis¬ī Hilfe und auch Aarons Misstrauen gegen√ľber Luis - sind toll ausgearbeitet und sehr lebensnah umgesetzt. Ich konnte alle Reaktionen und Verhaltensweise, wenn auch mitunter noch nicht selbst erlebt, sehr gut verstehen. Doch ich fand mich auch immer wieder dabei, nachzudenken, was w√§re, wenn mir etwas derartiges passieren w√ľrde. Ich bin auch Ehefrau und Mutter und mir blutet jetzt schon das Herz, wenn ich daran denke, dass ich mich nicht an meinen Mann und meine Tochter erinnern k√∂nnte und wie es den beiden damit gehen w√ľrde... Die Geschichte rund um Allie und Luis bringt den Leser wirklich zum Nachdenken, verspricht aber auch ein tolles Leseerlebnis. Fazit: Ein durchweg gelungender Roman, mit einer Geschichte, die ans Herz geht und zum Nachdenken anregt. Super! www.write-love-read.blogspot.de

    Mehr
  • Freundschaft - Liebe - Erinnerungen

    Memories To Do
    Angela2011

    Angela2011

    04. October 2016 um 07:59

    "Memories to do - Allies Liste" von Linda Schipp, konnte mich direkt vom Klappentext her begeistern. Gerade auch weil es ein echt trauriges Thema ist, wollte ich schon gerne wissen, was mit Allies Erinnerungen weiterhin passiert. Erinnert sie sich etwas oder vielleicht sogar ganz?? Auf jeden Fall ist der Autorin damit ein tolles Deb√ľt gelungen, dass ich sehr gerne gelesen habe. Linda Schipp hat ihre Protagonisten wunderbar ausgearbeitet, denn sie f√ľhlten sich so lebendig an, als wenn man ihnen schon selbst begegnet w√§re. Allies Entwicklungen, die sie in der Geschichte macht - diese haben mir viel Spa√ü gemacht sie mitzuverfolgen. Freundschaft - Liebe - Erinnerungen Die Autorin schaffte es verschiedene Emotionen hervorzurufen, denn mal ist die Geschichte sehr traurig, oder auch √ľberraschend, aber auch vieles mehr. Sie hat ein wunderbares Gesamtpaket erschaffen, denn mit ihrem jungen Alter hat sie es geschafft, dass ihre Geschichte mich Seite f√ľr Seite ans Buch fesselte. Immer wieder stellte ich mir die Frage: "Was w√ľrde ich tun, wenn ich die Erinnerung verlieren w√ľrde"?¬†Durch Allies Geschichte schafft es die Autorin mich als Leser sehr zum nachdenken anzuregen, denn eine Antwort hatte ich nicht sofort parat. "Was w√ľrde ich tun, wenn mir das passieren w√ľrde"?, "Wie w√ľrde ich versuchen mich zu erinnern"? ... Dies sind nur ein Teil der Fragen die ich mir stellte, und sprach dar√ľber auch mit meinem Mann.¬† Ich finde es sehr sch√∂n, wenn mich ein Buch so zum nachdenken anregt, denn bei vielen B√ľchern habe ich das Gef√ľhl, dass man einfach zu wenig √ľber solche "Themen" nachdenkt, weil vieles zu selbstverst√§ndlich ist. Aber was w√§re, wenn eines Tages ... passieren w√ľrde?? Dar√ľber m√∂chte niemand nachdenken, ich selbst auch nicht gerne, aber mir passiert dies immer h√§ufiger wenn mich ein Buch so sehr fesselt und ber√ľhrt wie dieses.¬† "Memories to do - Allies Liste" ist ein ber√ľhrender Roman einer jungen Autorin den ich jedem weiterempfehlen kann, denn dieser wird dich so schnell nicht wieder loslassen...

    Mehr
    • 3
  • Sch√∂ne Geschichte, gute Idee, toller Schreibstil

    Memories To Do
    Tuzzi

    Tuzzi

    07. August 2016 um 21:03

    Das Buch "Memories To Do: Allies Liste" ist eine gef√ľhlvolle, fesselnde Geschichte.Zum Inhalt: Auf Nachfrage ihrer Enkelin erz√§hlt Allie ihre Geschichte. Durch einen Unfall hat Allie im Alter von 34 Jahren ihre Erinnerung an die letzten 17 Jahre Jahre verloren. Sie wacht im Krankenhaus auf und erkennt weder ihren zweij√§hrigen Sohn Mo, noch ihren Ehemann Aaron. Sie erinnert sich nur an ihr Leben als 17j√§hrige, ihre Heimatstadt Townsend, die sie immer "Townskaff" genannt hat und an Luis, einen guten Freund aus ihrer Jugendzeit.Um ihre Vergangenheit aufzuarbeiten und die Erinnerungen 'wiederzufinden", reist Allie mit ihrem fr√ľheren guten Freund Luis in ihre Heimat. Ihr Mann Aaron hat die Reise geplant, um Allie wieder f√ľr sich zu gewinnen.In ihrer Heimat erf√§hrt Allie einige Details, an die sie sich nicht erinnern kann, aber dennoch ist es ihr nicht m√∂glich die Erinnerungsl√ľcke komplett zu f√ľllen. Allie und Luis f√ľhlen sich sehr zueinander hingezogen, obwohl sie das scheinbar verdr√§ngen. Luis f√ľhlt sich an sein Versprechen gegen√ľber Allies Ehemann gebunden, ihm nicht seine Frau wegzunehmen. Allie wei√ü, dass Zuhause ihr Sohn und ihr Mann auf sie warten. Dennoch versucht sie, in Erfahrung zu bringen, was fr√ľher f√ľr sie wichtig warDas mit der partiellen Amnesie kann ich gut nachvollziehen, weil ich auch mit 17 Jahren einen schweren Verkehrsunfall hatte. Das ist bereits lange her und auch ich kann mich weder an den Unfall, die Wochen auf der Intensivstation, den vorhergehenden Sommerurlaub noch die Monate davor erinnern. Alles, was ich aus diesem Zeitraum wei√ü, beruht auf Erz√§hlungen von Familienangeh√∂rigen und Freunden. Gelernte Sachen (z.B. Schulwissen) ist nicht verloren gegangen, weil das in der anderen Gehirnh√§lfte abgespeichert wird.Der Schreibstil ist sehr liebevoll und authentisch. Man kann sich meist gut in die Personen hineinversetzen. Es handelt sich um eine Lovestory, die allerdings nicht kitschig ist.Klare Leseempfehlung! ūüĎŹūüďöūüėÄ

    Mehr
  • Eine bewegende Geschichte mit viel Herz!

    Memories To Do
    Svenjas_BookChallenges

    Svenjas_BookChallenges

    03. August 2016 um 18:03

    Das Szenario klingt zwar nicht unbedingt neu, aber f√ľr einen leidenschaftlichen Romantiker wie mich sehr vielversprechend und ber√ľhrend.¬†Die 34-j√§hrige Allie verliert nach einem Unfall alle Erinnerungen der letzten 17 Jahre - alles, was sie ausmacht, das Leben, das sie sich aufgebaut hat, ihre Hochzeit und die Ehe mit dem gutaussehenden Aaron und schlie√ülich sogar die Geburt ihres mittlerweile 2-j√§hrigen Sohnes Mo - all das ist ausgel√∂scht und Allie steht vor einem riesigen R√§tsel. Linda Schipp gelingt es hier sehr gut, die Gef√ľhle und Gedanken ihrer Protagonistin darzustellen, sie schildert die Situation sehr einf√ľhlsam und authentisch. Besonders beeindruckt hat mich Allies innere Zerrissenheit: Auf der einen Seite will sie sich unbedingt erinnern, nat√ľrlich vor allem an ihre Beziehung und ihren Sohn, auf der anderen Seite jedoch ist ihr die Person, die sie vor dem Unfall war, fremd. Sie sp√ľrt, dass ihr Leben nicht das war, das sie eigentlich hatte f√ľhren wollte.Es ist sehr ber√ľhrend und bewegend mitzuverfolgen, wie Allie, die biologisch 34 und mental wieder 17 ist,¬†um jede einzelne Erinnerung k√§mpft und tief in ihrem Inneren sp√ľrt, dass da etwas Dunkles in ihrer Vergangenheit schlummert, an das sie sich vielleicht gar nicht erinnern will. Herzzerrei√üend waren besonders die Szenen mit Mo - Allie wei√ü nicht mehr, was es hei√üt, Mutter zu sein, doch aufgrund ihres Instinkts und der tiefen Liebe zu ihrem Sohn findet sie sich in diese Rolle doch recht schnell wieder ein. Anders verh√§lt es sich bei ihrer Ehe mit Aaron. Obwohl Aaron von Anfang an wie ein treusorgender, mitf√ľhlender Ehemann wirkt, der alles f√ľr seine Frau tut, ist er einem doch stets unsympathisch. Ich kann nicht wirklich sagen, was mich an ihm gest√∂rt hat, aber irgendwie war er mir von Beginn an suspekt und ich hatte im Gef√ľhl, dass er Allies Situation ausnutzt und ihr etwas Wichtiges verschweigt. F√ľr Allie ist er ein komplett Fremder und sie findet nichts an ihm, das erkl√§rt, wieso sie sich in ihn verliebt hat. Gleichzeitig ist ihr aber bewusst, dass sie diesem Mann das Ja-Wort gegeben hat und ihn somit lieben muss.Allies Reise in die Vergangenheit ist f√ľr sie in vielerlei Hinsicht eine Offenbarung.¬†Townsend mit seinen Bewohnern ist Allie viel vertrauter als das gemeinsame Zuhause mit Aaron in Philadelphia und jeder Tag, den sie in ihrer Heimat verbringt, bringt sie auch ihrem ehemals besten Freund Luis n√§her. Luis ist mittlerweile Ex-Soldat und wirkt vor allem loyal und stark, aber auch geheimnisvoll. Er ist der typische Besch√ľtzer und seine Sorge um Allie nimmt man ihm auf jeden Fall eher ab als Aaron. An mehreren Stellen wird deutlich, dass Luis sich arg zusammenrei√üen muss, um seine Gef√ľhle f√ľr Allie zu verbergen und zu unterdr√ľcken, um ihre Ehe nicht zu gef√§hrden. Doch je n√§her sich Luis und Allie kommen, umso mehr wird deutlich, dass Allie sich nicht in die Person zur√ľckverwandelt, die sie vor ihrem Unfall war, sondern eher mehr und mehr in die alte, 17-j√§hrige Allie.Zwischen Luis und Allie gibt es eine Spannung, die auf jeder einzelnen Seite sp√ľrbar ist¬†und man w√ľnscht sich als Leser nichts sehnlicher, als dass die beiden wieder zueinander finden und sich ihre Gef√ľhle f√ľreinander eingestehen. Doch immer scheint etwas im Weg zu stehen und dann ist da auch noch eine "Sache", wie Luis sie nennt, die zwischen den beiden steht und ein Zusammenkommen unm√∂glich zu machen scheint. Ich jedenfalls habe wahnsinnig mit den beiden mitgefiebert und Allie so sehr gew√ľnscht, dass sie das Geheimnis ihrer Vergangenheit l√ľftet und wieder ein normales Leben f√ľhren kann - genauso, wie sie es sich vorstellt. Dabei soll ihr schlie√ülich ihre "Memories to Do"-Liste helfen, auf die sie all die Erinnerungen schreibt, die sie noch beziehungsweise wieder sammeln m√∂chte. Besonders h√ľbsch finde ich die Idee, die Liste an den Roman dranzuh√§ngen. Darin zu st√∂bern macht jedenfalls viel Spa√ü!Jede einzelne Seite f√ľllt Linda Schipp mit Liebe, aber nicht auf eine aufdringliche oder kitschige Art und Weise, sondern auf eine sehr zarte, einf√ľhlsame. Tiefgr√ľndige, kluge Dialoge - vor allem zwischen Allie und Luis -, teilweise viel Witz und teilweise wiederum eine Ernsthaftigkeit, die die Geschichte so authentisch und liebenswert macht, verleihen dem Roman gleichzeitig Leichtigkeit und eine gewisse Schwermut. Er l√§sst sich wunderbar runter lesen und bringt einen dazu, auch √ľber das eigene Leben nachzudenken und √ľber die gro√üe Liebe. Auf eine ganz besondere, unaufgeregte Art. Ich jedenfalls liebe Allies und Luis' Geschichte und bin absolut begeistert von meinem ersten Drachenmond-Buch!Mein Fazit:Mein erstes Buch aus dem Drachenmond Verlag war f√ľr mich ein voller Erfolg. Ich war begeistert von Linda Schipps reifem, ernsthaftem und gleichzeitig so ber√ľhrendem Schreibstil und habe die bewegende Geschichte der jungen Allie, die sich m√ľhsam an ihr Leben zu erinnern versucht, von der ersten bis zur letzten Seite geliebt. Der Roman ist unheimlich romantisch, ohne kitschig zu sein, ernsthaft und witzig zugleich und l√§sst einen schlie√ülich an die gro√üe Liebe glauben. F√ľr jeden, der zarte Liebesgeschichten ebenso mag wie ich, ein absoluter Hochgenuss!

    Mehr
    • 2
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2016

    Lesesommer
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    In guter alter Tradition starten wir auch in diesem Jahr wieder in die sommerliche Jahreszeit mit unserem gro√üen LovelyBooks Lesesommer! Ihr d√ľrft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben und viele tolle Buchtipps freuen. Jede Woche findet ihr auf unserer Aktionsseite eine neue Verlosung mit gro√üartigen B√ľchern f√ľr die Sommerzeit.Erneut m√∂chten wir mit euch 10 Wochen lang √ľber fesselnde Sommerlekt√ľren diskutieren, Fotos austauschen und neue B√ľcher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben stellen, die ihr bis zum 7. August in beliebiger Reihenfolge bearbeiten k√∂nnt. F√ľr jede Aufgabe k√∂nnt ihr Punkte sammeln ‚Äď bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern.¬†Auf unserer √úbersichtsseite findet ihr au√üerdem jede Woche neue Buchtipps und k√∂nnt sommerliche Buchpakete gewinnen!Wer bis zum Ende des Lesesommers am 7. August die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt eine literarische Wochenendreise nach Verona (Anreise und 2x √úbernachtung inkl. Fr√ľhst√ľck)! Dort k√∂nnt ihr auf den literarischen Spuren von Romeo und Julia wandeln!Au√üerdem gibt es f√ľr die Pl√§tze 2 - 5 je ein sch√∂nes Buchpaket mit neuem Lesestoff. Zus√§tzlich verlosen wir noch unter allen Teilnehmern 5 weitere Buchpakete unabh√§ngig von der erreichten Punktezahl.Wenn ihr teilnehmen m√∂chtet, dann meldet euch gleich hier im Thema "Ich bin dabei!" an und stellt euch gerne ein bisschen vor. Wer noch √ľberlegt, ob er mitmachen m√∂chte, der kann gern auch sp√§ter noch einsteigen!Wenn ihr √ľber Twitter, Instagram oder Facebook √ľber den Lesesommer berichtet, dar√ľber plaudert oder Fotos teilt, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag #LBlesesommer verwendet!Wir freuen uns auf viele sommerliche Buchtipps, sonnige Lesestunden ‚Äď egal ob im Urlaub am Strand oder daheim auf dem Balkon ‚Äď und nat√ľrlich aufs Lesen wundervoller B√ľcher!P.S.: Alle Blogger unter euch d√ľrfen sehr gern die Grafik, die ihr hier oben im Thema findet, in ihrem Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben m√∂chtet!

    Mehr
    • 4591
  • "Memories To Do! von Linda Schipp

    Memories To Do
    DarkRaven1966

    DarkRaven1966

    19. July 2016 um 04:25

    Rezension zu ‚ÄěMemories To Do : Allies Liste‚Äú von Linda Schipp In ein Schwimmbad einbrechen, zu einem Candle-Light-Dinner ausgef√ľhrt werden, mich an meine Hochzeit erinnern ... Eine seltene Form von Amnesie hat Allies Erinnerungen an die vergangenen 17 Jahre ausgel√∂scht. Im Herzen noch ein Teenager steht sie ahnungslos vor ihrem zweij√§hrigen Sohn, einem Ehemann, den sie nicht liebt, siebenhundert unbekannten Facebook-Freunden und einem verd√§chtig dunklen Nebel, der sich √ľber ihre Vergangenheit zieht. Im Leben der 34-j√§hrigen Allie ist nichts mehr von dem √ľbrig, was ihr als Teenager wichtig war ‚Äď nicht einmal ihr Name. Um den Geheimnissen der geschw√§rzten siebzehn Jahre auf die Spur zu kommen, reist sie zur√ľck in die amerikanische Kleinstadt, in der ihre Erinnerungen enden. An ihrer Seite der Mensch, der ihr am n√§chsten und nach jahrelanger Trennung am fernsten zugleich ist: Luis. Nur ein Freund, wirklich. Ihr bester Freund. Damals zumindest. Cover: passend zur 'Geschichte, sehr aussagekr√§ftig, wundersch√∂n gestaltet Ich habe dieses Buch w√§hrend einer Lesechallenge gelesen und war sofort angetan von dieser Geschichte. Man stelle sich vor, einfach die letzten 17 Jahre ausgel√∂scht. Wie furchtbar muss das sein. Doch sie hat einen besten Freund, der ihr helfen soll, sich zu erinnern. Und was die Beiden gemeinsam entdecken, ist nicht so ohne. Und auch die Geheimnisse der Vergangenheit bleiben nicht unentdeckt. Doch was genau sie alles erf√§hrt, werde ich hier nicht verraten. Und da ist ja auch noch die Anziehung zwischen Luis und Allie. Wird am Ende die Vernunft oder die Liebe siegen? Das m√ľsst ihr schon selbst herausfinden! Fazit: Ein tolles Buch, das einen mitrei√üt in eine Geschichte voller ungekl√§rter Dinge aus der Vergangenheit. Doch was wird am Ende siegen, die erzwungene Vernunft oder neu aufkeimender Gef√ľhle zwischen zwei Seelenverwandten? Bekommt von mir 5 Sterne von 5 m√∂glichen!

    Mehr
  • "Memories to do"

    Memories To Do
    Books-have-a-soul

    Books-have-a-soul

    11. July 2016 um 18:50

    Der Klappentext hat mir sofort eine G√§nsehaut bereitet, weswegen ich hohe Erwartungen an das Buch hatte und ich wurde nicht entt√§uscht. Auch das Cover passt mit den hellen Rosa-T√∂nen und der Liste ganz fantastisch zum Inhalt. Die Hauptprotagonistin Allie habe ich schnell lieb gewonnen, mit ihrer stark√∂pfigen fr√∂hlichen und selbstbewussten Art. Luis hat mein Herz im Sturm erobert, geradlinig besch√ľtzerisch und gleichzeitig so verwegen. Die Neckereien der beiden haben mich oft zum Lachen gebracht und f√ľr mich waren die zwei eigentlich mein Traumpaar, obwohl Aaron ihr Ehemann ist. Ich wei√ü nicht warum, aber er war mir von Anfang an unsympathisch, hat mir aber zur gleichen Zeit auch etwas leid getan. Was diese drei Personen angeht, war ich wirklich immer im Zwiespalt und meine Gef√ľhle haben sich fortw√§hrend im Kreis gedreht in Ermangelung dessen was richtig ist. Ich war also wirklich komplett von dem Buch gebannt und emotional aufgew√ľhlt. Im Laufe der Geschichte habe ich viel gelacht, geflucht, gehofft und auch geweint. Es ist wirklich ganz wundervoll geschrieben. Die Autorin hat es geschafft mich zu ber√ľhren und zu √ľberraschen. Einige Szenen haben mich entsetzt und ich musste erst einmal tief durchatmen, um weiterlesen zu k√∂nnen! Von Beginn an stand eine gro√üe Frage im Raum, deren Antwort ich bis zum Schluss nicht mal erahnen h√§tte k√∂nnen! Allerdings wurde letztendlich alles aufgekl√§rt und ist in sich stimmig. Fazit: Eine Liebesgeschichte der besonderen Art mit sehr viel Gef√ľhl und Charme. Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sternen, denn ich bin begeistert!

    Mehr