Linda Winter Light & Dark: A Tale of Angels [Buch 1: Birth]

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(5)
(0)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Light & Dark: A Tale of Angels [Buch 1: Birth]“ von Linda Winter

Auftakt der Young Adult Fantasy Reihe "Light & Dark: A Tale of Angels" Die siebzehnjährige Chloe konnte sich noch nie anpassen. In ihrer Adoptivfamilie ist sie das schwarze Schaf, die Schule schafft sie nur mit Ach und Krach und ihre Freizeit verbringt sie mit kriminellen Machenschaften und sexuellen Ausschweifungen. Als ihr der Vorzeigeschüler und Sonnyboy Raphael über den Weg läuft, ahnt sie noch nicht, dass er ein Geheimnis verbirgt, welches ihr Leben für immer verändern wird. Denn sie ist kein Mensch. Doch was ist sie dann? Die Urban Fantasy Reihe taucht nach und nach ein in die Welt der Engel des Lichts und der Dunkelheit, welche Seite an Seite mit den Menschen leben. Light & Dark: A Tale of Angels Reihe: Buch 1: Birth Buch 2: City of Shadows

Sehr schöne Story- jedoch mit einem sehr langen Auftakt

— ToraYayoi
ToraYayoi

Leider konnte mich das Buch erst am Ende richtig packen.

— Bella_936
Bella_936

Lesenswerter Reihenauftakt :-)

— Sonjalein1985
Sonjalein1985

WOW!

— Kristja
Kristja
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Light & Dark: A Tale of Angels

    Light & Dark: A Tale of Angels [Buch 1: Birth]
    ToraYayoi

    ToraYayoi

    02. July 2017 um 12:06

    Die Idee der Handlung hat mir wirklich sehr gut gefallen, denn ich liebe einfach Bücher mit Engeln! Allerdings war ich jedoch anfangs sehr enttäuscht, da der Auftakt sehr lang war und sich wirklich gezogen hat, wodurch das Buch erst nach der Hälfte wirklich spannend wurde. Doch danach hat mich das Buch wirklich gefesselt und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen! Umso trauriger war ich daher, dass das Buch schon so schnell zu Ende war :( aber zum Glück war das ja nur der erste Band! Die Charaktere haben mich ebenfalls begeistert, vor allem, da sie alle einfach absolut unterschiedlich sind. Anfangs konnte ich mich zwar mit Chloe, der Hauptprotagonistin, nicht wirklich anfreunden, da sie ein typisches Bad Girl ist, das an allem nur rummeckert. Jedoch ändert sich das im Verlauf der Handlung, denn sie wächst einen später wirklich ans Herz, da sie einfach alles für ihre Freunde machen würde. Auch Raphael fand ich sehr sympathisch, da er seine eigene Meinung vertritt und sich nicht von anderen vorschreiben lässt, was er zu tun und zu denken hat. Außerdem hilft er Chloe ständig, obwohl er weiß, welche Konsequenzen das für ihn haben könnte. Ein echter Dreamboy meiner Meinung nach!Außerdem sorgt der lockere und jugendliche Schreibstil dafür, dass es einem wirklich Spaß macht das Buch zu lesen und man sich einfach nicht mehr losreißen kann. Jedoch kann ich dem Buch nur 3/5 Sternen geben, dass der Auftakt einfach zu lang war, wodurch die Hälfte des Buches bereits vorbei war, bevor es wirklich los ging :(

    Mehr
  • Leserunde zu "Light & Dark: A Tale of Angels [Buch 1: Birth]" von Linda Winter

    Light & Dark: A Tale of Angels [Buch 1: Birth]
    LindaWinter

    LindaWinter

    Hallo ihr Lieben,herzlich willkommen zur Leserunde des ersten Teils meiner Jugend-Fantasy-Reihe "Light & Dark: A Tale of Angels". Angefangen als kleines Nebenprojekt, um mich an den Fantasy-Bereich heranzutasten, ließ mich die Geschichte doch nicht los und nun bin ich bereits kurz vor Vollendung des dritten Bandes. :) Da ich mich über jegliche Kritik und Verbesserungsvorschläge für den Rest der Reihe freue, hoffe ich auf ein paar Fantasy begeisterte Leser, die vor einem Neuling nicht zurückschrecken. :)Infos zur Leserunde:- Es werden 10 Exemplare verlost (Ebook, ca.130 Seiten, bitte Format angeben)- Wenn du teilnehmen möchtest, einfach einen kurzen Kommentar hinterlassen und schon bist du im Lostopf- Die Bewerbungsphase läuft bis zum Sonntag, den 4.6.2017- Eine Rezension am Ende der Leserunde ist wünschenswert, aber kein MussKlappentext: Die siebzehnjährige Chloe konnte sich noch nie anpassen. In ihrer Adoptivfamilie ist sie das schwarze Schaf, die Schule schafft sie nur mit Ach und Krach und ihre Freizeit verbringt sie mit kriminellen Machenschaften und sexuellen Ausschweifungen. Als ihr der Vorzeigeschüler und Sonnyboy Raphael über den Weg läuft, ahnt sie noch nicht, dass er ein Geheimnis verbirgt, welches ihr Leben für immer verändern wird. Denn sie ist kein Mensch. Doch was ist sie dann?Die Urban Fantasy Reihe taucht nach und nach ein in die Welt der Engel des Lichts und der Dunkelheit, welche Seite an Seite mit den Menschen leben. Meinen Autorenblog findest du hier.Ich freue mich auf euch!

    Mehr
    • 56
    ToraYayoi

    ToraYayoi

    02. July 2017 um 11:46
    Bella_936 schreibt Eine moderne und flüssig zu lesende Sprache, Linda versteht es den Leser mit ihrer Sprache im Buch zu fesseln. Toll

    Da kann ich dir wirklich nur zustimmen. Auch mich haben die Sprache und der Schreibstil echt begeistert und es hat richtig Spaß gemacht das Buch zu lesen! :)

  • Gute Idee schleppender Auftakt und trotz allem vielversprechend

    Light & Dark: A Tale of Angels [Buch 1: Birth]
    Bella_936

    Bella_936

    25. June 2017 um 21:36

    Zum Inhalt moechte ich nicht viel verraten ihr erfahrt alles was ihr wissen muesst im Klappentext. Nur soviel Chloe die Rebellin und das schwarze Schaf ihrer Familie trifft auf Raphael den Vorzeigeschueler. Beide ahnen nicht wie diese Begegnung ihre Welt auf den Kopfstellen wird. Meiner Meinung nach war das Buch ganz ok. Der schreibstihl war fluessig und gut zu lesen . Die Sprache wuerde ich als modern bezeichen. Sprache und schreibstihl haben mir gefallen sie haben zu den Hauptcharakteren gepasst. Die zwei Hauptcharaktere finde ich an sich gelungen, auch wenn ich mich am Anfang nicht mit Chloe anfreunden konnte. Chole ist eine ziemlich zickige Teenagerin die ihren Platz nicht kennt und war mir am Anfang eher unsympathisch. Jedoch konnte sie meine Sympathie gegen Ende gewinnen. Raphael ist das krasse Gegenteil von Chloe die beiden sind wie die zwei Seiten einer Medallie. Ich finde die Idee von dem Bad Girl klasse endlich mal ein weiblicher Protagonist der gegen die Regeln verstoesst. Allerdings muss ich gestehen das mich das Buch erst gegen Ende gepackt hat als die Sprache auf die Engel des Lichts und der Dunkelheit gekommen ist und man etwas mehr darueber erfahren hat. Daher wuerde ich sagen das der Auftakt eher schleppend ist aber vielversprechend. Fuer dieses Buch gebe ich 3 Sterne da ist noch Luft nach oben. Den zweiten Band werde ich definitiv auf meine Leseliste setzten zwar nicht ganz oben aber er wird drauf sein. Chloe hat eine weitere Chance verdient zu wachsen und ich moechte das gerne mitverfolgen. Fazit: Gute Idee der Auftakt ist etwas schleppend aber die Reihe hat Potenial wirklich klasse zu werden daher werde ich weiterlesen

    Mehr
  • Von guten und bösen Engelchen

    Light & Dark: A Tale of Angels [Buch 1: Birth]
    Rabentochter

    Rabentochter

    21. June 2017 um 09:41

    Chloe ist eine kleine Rebellin, die lebt wie es ihr gefällt und sich an keine Regeln halten will. Als sie auf Raphael trifft merkt sie schnell, dass er nicht so ist wie andere Menschen. Sie muss feststellen, dass dieses Anderssein auch auf sie zutrifft.Der Roman liest sich sehr schnell, was an der klaren, einfachen Sprache liegt, die sehr frisch und frech klingt. Damit passt sie perfekt zur Hauptfigur Chloe. Sie macht was sie will, ist ein kleiner Rebell und kümmert sich nur um ihr Vergnügen. Raphael erscheint dabei als ihr komplettes Gegenteil - immer auf das Gute und auf Vernunft bedacht.Die Handlung ist vielfältig und vor allem immer spannend. Man wird lange im Unklaren darüber gelassen, was nun tatsächlich mit Chloe los ist. Man ahnt es, dennoch bekommt man erst gegen Ende Gewissheit. Die Idee, die hinter allem steckt gefällt mir auch sehr, da sie den Ausgewogenheitsgedanken verfolgt - ein bisschen wie Ying-Yang.Fazit: Tolle Eröffnung! Man möchte direkt mit dem zweiten Teil weiter machen.

    Mehr
  • eine gute Grundidee, jedoch mit einer unsympathischen protagonistin

    Light & Dark: A Tale of Angels [Buch 1: Birth]
    cupcakeprincess

    cupcakeprincess

    16. June 2017 um 12:55

    Chloe weiß genau, wie sie die Menschen in ihrem Umfeld um den Finger wickeln kann. Sie schwänzt die Schule, nimmt kein Blatt vor dem Mund und treibt ihre Eltern regelmäßig in den Wahn. Als ihr ständig der guterzogene Raphael über den Weg läuft, überschlagen sich die Ereignisse. Und als Chloe angeschossen wird, verheilen ihre Wunden wie von selbst. Was genau passiert mit ihr? Und wer oder was ist dieser geheimnisvolle Raphael?Ich habe mich anfangs ehrlich gesagt etwas schwer mit dem Buch getan. Mit Chloe wurde ich einfach nicht warm. Ihre teilweise sehr provozierende und rücksichtslose Art war mir der totale Dorn im Auge.Raphael hat mir hingegen total gut gefallen. Er ist bodenständig und ist ein durchaus positiver Mensch. Und obwohl Chloe ihn immer wieder mit ihrer aufmüpfigen Art in die Quere kommt, bewahrt Raphael innerliche Ruhe, was mir sehr imponiert hat.Die Geschichte weckte erst in der Mitte mein Interesse. Die Erläuterungen zu Engel des Lichts bzw. Engel der Dunkelheit fand ich hingegen sehr interessant. Sie zeigen, dass Verlangen und Sehnsüchte auch negativer Natur sein können.Auch der flüssige Schreibstil ist mir aufgefallen.Das Buch hat mir leider überhaupt nicht zugesagt. Mit der Protagonistin tu ich mich immer noch etwas schwer. Sympathie konnte Chloe bei mir nicht erwecken und auch die Tatsache, dass ich ziemlich lange gebraucht habe, um mit der Geschichte reinzukommen, sprechen gegen das Buch.

    Mehr
  • Bad Girl statt Bad Boy

    Light & Dark: A Tale of Angels [Buch 1: Birth]
    Sonjalein1985

    Sonjalein1985

    11. June 2017 um 10:18

    Inhalt: Die 17-jährige Chloe ist alles andere als ein braves Mädchen. Ihre Adoptivfamilie wird schon lange nicht mehr richtig mit ihr fertig und die Schule interessiert sie nicht. Alles was sie will sind Sex, Drogen und Alkohol. Dann taucht der attraktive Raphael in ihrem Leben auf, der das komplette Gegenteil von ihr zu sein scheint. Denn Raphael ist einfach nur brav und gut. Dennoch fühlt sie sich bald von ihm angezogen. Aber er hat ein großes Geheimnis und auch in ihr scheint mehr zu stecken, als sie jemals erwartet hätte.Meinung: „Light & Dark: A Tale of Angels- Buch 1: Birth“ ist der erste Teil einer neuen Reihe der Autorin Linda Winter. Sie hat hier eine faszinierende Welt geschaffen, die neben unserer existiert. Eine Welt der Engel. Im Mittelpunkt der Geschichte steht das Bad Girl Chloe, deren Leben hauptsächlich aus Partys besteht. Ich finde es klasse, dass es hier mal nicht ein Bad Boy ist, der einem süßen Mädchen den Kopf verdreht, sonder dass es hier Chloe ist, die die Dunkle und Verführerische ist und die sich zu dem guten Raphael hingezogen fühlt.Chloe hat mir als Charakter sehr gut gefallen. Sie führt ein recht ausschweifendes Leben und tut einfach alles, was ihr Spaß macht. Menschen, die anders denken als sie selbst, ihre Familie eingeschlossen, interessieren sie einfach nicht.Dennoch war mir das Mädchen sympathisch. Sie ist taff und hat eine große Klappe. Ausserdem merkt man an der einen oder anderen Aktion, dass eben doch ein gutes Herz in ihr schlägt.Raphael hingegen ist so etwas wie eine Lichtgestalt. Er ist durch und durch gut. Jedoch scheint er ein großes Geheimnis zu verbergen, hinter das Chloe allerdings relativ schnell kommt. Die wahre Herausforderung besteht eigentlich eher darin herauszufinden, was genau sie selbst ist.Es werden viele Fragen aufgeworfen, zu denen es einige Antworten gibt. Dennoch fehlt natürlich das eine oder andere Puzzlestück am Ende noch, was Lust auf den zweiten Teil der Geschichte macht.Das Buch ist sehr gut geschrieben und ich mochte die Charaktere und die Geschichte an sich. Es handelt sich hier um ein Jugendbuch, das sehr stark in den Bereich Fantasy geht. Ich würde es jedem empfehlen, der man wieder Lust auf eben genau diese Mischung hat. Mich zumindest konnte das Buch gut unterhalten.Fazit: Guter Einstieg in eine neue Reihe rund um Engel und deren Lebensweise. Mit einem gut gemachten Bad Girl als Protagonistin. Sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Wow! - Schönes Fantasy Buch!

    Light & Dark: A Tale of Angels [Buch 1: Birth]
    Kristja

    Kristja

    10. June 2017 um 15:08

    Light & Dark: A Tale of AngelsInhalt:Auftakt der Young Adult Fantasy Reihe "Light & Dark: A Tale of Angels" Die siebzehnjährige Chloe konnte sich noch nie anpassen. In ihrer Adoptivfamilie ist sie das schwarze Schaf, die Schule schafft sie nur mit Ach und Krach und ihre Freizeit verbringt sie mit kriminellen Machenschaften und sexuellen Ausschweifungen. Als ihr der Vorzeigeschüler und Sonnyboy Raphael über den Weg läuft, ahnt sie noch nicht, dass er ein Geheimnis verbirgt, welches ihr Leben für immer verändern wird. Denn sie ist kein Mensch. Doch was ist sie dann? Die Urban Fantasy Reihe taucht nach und nach ein in die Welt der Engel des Lichts und der Dunkelheit, welche Seite an Seite mit den Menschen leben. Light & Dark: A Tale of Angels Reihe: Buch 1: Birth Buch 2: City of ShadowsMeinung:Chloe ist ein Engel. Doch das weiß sie nicht. Sie genießt ihr Leben in vollen Zügen und ist ständig am feiern oder rebellieren. Hauptsache Regelverstöße. Wer hätte gedacht, dass das alles damit zu tun hat, dass sie ein dunkler Engel ist?Die Autorin macht es spannend bis zum Ende.Raphael, den Typen den sie nicht rumbekommen hat, findet etwas an ihr eigenartig. Er kann seine Hypnose nicht bei ihr einsetzen.. Aber warum?Ist sie auch ein Engel?Die beiden stoßen öfter aufeinander und er manipuliert seine Freunde, dass diese statt zu schwänzen zum Unterricht gehen. Bei Chloe klappt es nicht. Sie schwänzt und geht in ein Café. Dort versucht sie den Inhaber zu retten, als ein paar Chinesische Mafiosie Leute ihm ein Körperteil abschneiden wollen. Chloe geht dazwischen wird aber angeschossen. Es passieren merkwürdige Dinge.Erst stirbt sie. Dann wacht sie ohne Wunde wieder auf und dann kippt sie wieder um und die Wunde ist wieder da. Was zur Hölle?! :DChloe sucht Raphael auf, der ihr da zur Hilfe kam. Es kommt raus, dass Raphael ein Engel ist und er glaubt, Chloe sei ein Mischling. Also wollen sie, Raphaels Muter und er, sie in die "City of Light" bringen.Es funktioniert nicht und ein Tattoo taucht auf Chloes Handgelenk auf.Ein Sichelmond, nicht wie bei Raphael eine Sonne.Es kommt also raus, dass Chloe ein dunkler Engel ist. Jedoch bekämpfen sich die beiden Seiten und Chloe kann eigentlich keinen Kontakt mehr zu Raphael, dem einzigen dem sie vertraut, haben.Die Autorin hat es spannend bis zum Ende gehalten und ich will am liebsten das zweite Buch direkt hinterherlesen. Einfach nur WOW!Charaktere:Chloe, ein zunächst normales Mädchen, das gerne mal feiern geht und gegen ihre nicht leiblichen Eltern rebelliert, ist ein super starker Charakter. Ich konnte mich schon von Anfang an mit ihr identifizieren. Sie hat eine große Klappe und sagt, was sie denkt. Das gefällt mir. In die Adoptivfamilie passt sie nicht und das lässt sie sie auch spüren. Durch ihre Schönheit bekam sie so gut wie jeden Typen rum. Nur nicht Raphael Raphael ließ Chloe abblitzen. Aber der Typ war am Anfang auch echt komisch.. Besonders mit seinen ganzen "Hypnose"-Aktionen. Gruselig. Ich, an Chloes Stelle, hätte mich von dem fern gehalten. Aber sie natürlich nicht. Es war eine Herausforderung für sie. Ein Spiel. Doch wer hätte gedacht, dass sowohl Raphael als auch Chloe Engel sind. Verschiedene, aber dennoch Engel. Chloes Familie. Ja, was soll man dazu noch sagen? Mit denen konnte ich mich im ganzen Buch ja gar nicht anfreunden, aber dafür umso mehr mit Chloe. Und genau deswegen habe ich ihre Rebellionen und Aktionen so gefeiert. Besonders die Mutter konnte ich nicht nachvollziehen, als sie im Krankenhaus Chloe angemeckert hat, statt sich um sie zu sorgen. Ich meine, Chloe ist fast gestorben... Nein, sie IST gestorben.. Zu Chloes Freunden kann ich auch nicht viel sagen, die spielen aber auch kaum eine Rolle, denke ich. Larissa schien mir die vernünftigste von allen. Aber jetzt darf Chloe eh keinen Kontakt mehr zu ihnen haben. Cover:Das Cover sieht super interessant und mysteriös aus. Schwarz und weiß. Perfekt zum Inhalt. Fazit:Das Buch hat die 5 Sterne mehr als verdient! :)

    Mehr