Nachtkämpfer: Band 1 [Fantasy-Reihe]

von Linda Winter 
4,2 Sterne bei27 Bewertungen
Nachtkämpfer: Band 1 [Fantasy-Reihe]
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (19):
MargareteRosens avatar

Gelungener Auftakt der Fantasy-Reihe mit Suchtfaktor

Kritisch (1):

An sich ein gutes Buch bin nur leider nicht richtig mit warm geworden deswegen nur 2 Sterne. Trotzdem danke das ich das Buch lesen durfte.

Alle 27 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Nachtkämpfer: Band 1 [Fantasy-Reihe]"

Band 1 der Fantasy-Reihe "Nachtkämpfer"

Eine Gruppe junger Kämpfer beschützt die Bevölkerung New Yorks vor den Kreaturen der Nacht

Die Kinder der Nacht leben parallel zur Menschenwelt, unerkannt, doch gefährlich. Dämonen, Werwölfe und Vampire. Seit Anbeginn der Zeit sind die Nachtkämpfer damit betraut, diese Kreaturen zu bekämpfen. Krieger, Ritter, Jäger sowie Magier werden darauf trainiert sie in Schach zu halten, die Menschheit vor ihnen zu beschützen und das Geheimnis zu bewahren. Doch genau dieses droht nun entdeckt zu werden, denn die Kreaturen wandern in die Städte und verändern sich. Um der Situation Herr zu werden, beruft der Nachtrat die besten Kämpfer nach New York um sie zu Stadtkämpfern auszubilden. Unter ihnen befinden sich die einundzwanzigjährige Jägerin Cloe und ihr bester Freund Jim, der Krieger Loki, die Magierin Mia sowie die drei Ritter Tobias, Oli und Vera. Aus den unterschiedlichsten Regionen der Erde stammend und grundverschieden müssen sich die sechs jungen Nachtkämpfer als Einheit den Gefahren und Herausforderungen stellen, welche sie mit dem Experiment Stadtnachtkämpfer erwartet.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B079KJ6FRM
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:161 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:02.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne15
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MargareteRosens avatar
    MargareteRosenvor 15 Tagen
    Kurzmeinung: Gelungener Auftakt der Fantasy-Reihe mit Suchtfaktor
    Nachtkämpfer 1

    Gut ausgearbeitete Einführung in die Geschichte. Alle Charaktere werden gut vorgestellt. Von Anfang an nimmt die Geschichte Fahrt auf. Der letzte Akt schließt mit einem guten Clivehanger.

    Besonders hat mir gefallen, dass eine saubere Rechtschreibung und Grammatik vorliegt. So ist der erste Teil fließend zu lesen. Die Story ist in sich schlüssig. Alle Details zu den Nachtkämpfern werden klar und nachvollziehbar beschrieben. Ich mag die einzelnen Charaktere. Sie sind unterschiedlich und harmonisieren doch mit einander.

    Der Schreibstil hat mich in der Geschichte gehalten, so dass ich immer mehr wissen wollte. So soll eine Geschichte sein.

    Ich habe ein anderes Coverbild, doch gefallen mir beide Bilder sehr gut.

    Ich bin gespannt, wie die Geschichte sich weiter entwickelt.


    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Tefelzs avatar
    Tefelzvor 5 Monaten
    Sehr gut umgesetzte Ideen

    Ich war skeptisch ob ein neues Buch mit Vampiren, Werwölfen oder Dämonen noch etwas wirklich neues bringen kann. Dazu eine Serie ?

    Es kann !!!!

    Linda Winter und Nachtkämpfer Band 1, 163 Seiten E-Book hat mich mit Ihrem Auftakt schon nach wenigen Seiten begeistert!

    Tobi, Cleo, Loki, Jim und noch einige andere sind in ihren Heimatländern erfolgreiche Nachtjäger. Stets darauf bedacht die Kinder der Nacht, wie sich die Schrecken nennen , zu jagen und zu töten, damit sie keine Menschen anfallen können. Die Menschheit weiß jedoch nicht, das es Nachtkämpfer überhaupt gibt und so liegt die Verantwortung auf den jungen Schultern der aktiven Kämpfer. Derweil entscheidet in New York der Rat der Nachtkämpfer ein neues Programm aufzulegen, da die Aktivität in den Innenstädten zunimmt.
    Die besten Nachtkämpfer werden eingeladen und sollen in New York in Teams zusammen die Kinder der Nacht bekämpfen. Eine schwierige Aufgabe, da jeder für sich bereits ein Einzelgänger ist und oft nur gewohnt, in der Wildnis zu kämpfen..... 

    Die Idee ist neu und hervorragend umgesetzt! Der Schreibstil ist flüssig und die Seiten fliegen nur so vorbei. Das ist so schlimm das einem der Partner schon langsam darauf hinweisen muss, das Buch bitte zur Seite zu legen. Die Charaktere werden einzeln beschrieben und je nach Geschmack, liegt einem der eine oder andere natürlich mehr. Hinter jeder Person steckt eine Geschichte, in die man langsam eindringen kann und die sich gut weiter entwickelt. Sehr spannend! 

    Wir kommen zur Kritik : Das Buch ist zu kurz !

    Es ist eine absolute Leseempfehlung an jeden Fantasy begeisterten Leser und ich freue mich total auf Band 2 der Reihe. Diese Serie hebt sich deutlich aus der Masse heraus und damit beantwortet sich auch die o.g. Frage ob das Buch etwas neues bieten kann. Ich finde ja!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Saphierras avatar
    Saphierravor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein genialer Auftaktband, der Lust auf mehr macht, sich gut lesen lässt und die Spannung aufrecht erhält.
    Nachtkinder gegen Nachtkämpfer

    ## Inhalt

    Dämonen, Vampire und Werwölfe sind nicht nur irgendwelche Ammenmärchen. Sie leben unter uns, unerkannt aber dennoch immer in der Nähe. Daher gibt es die Nachtkämpfer. Sie bestehen aus Jägern, Rittern, Magiern und Krieger und beschützen die Menschen vor den Wesen der Nacht. Doch das Geheimnis droht aufzufliegen und der Rat hat beschlossen diesem entgegen zu wirken. So kommt es dass die Jäger Cloe und Jim, der Krieger Loki, die Magierin Mia und die Ritter Oli, Tobias und Vera aus den verschiedensten Regionen der Welt nach New York beordert werden, um eine Einheit zu bilden und die Menschen in NY zu schützen. Doch müssen sich die sechs aufgrund ihrer unterschiedlichen Herkunft und Wesen erst zusammen raufen. Werden sie ihre Differenzen beilegen können, bevor es zu spät ist?


    ## Meine Meinung


    Kaum habe ich das Buch angefangen, war ich auch schon wieder durch und mir hat es durchweg sehr gut gefallen. Das Setting ist zwar an sich nichts Neues, was die Autorin aber daraus gemacht hat, ist genial und eine tolle Idee. Besonders gelungen finde ich die Charakterdarstellung. Jeder ist anders, hat andere Eigenarten oder Charakterzüge, sodass es keinen Einheitsbrei gibt, sondern wirklich einzelne und verschiedene Individuen. Jeder hat seine Stärken und Schwächen und keiner ist perfekt. Somit ergeben sie eine perfekte Einheit, in der jeder jeden ergänzt und somit aufeinander angewiesen ist.

    Der Spannungsbogen ist von Anfang an da und wurde wirklich gut gespannt. Man lernt die einzelnen Protagonisten kennen, ihre Heimat, ihre Arbeit und Teile ihres Wesens und ihrer Besonderheiten und Eigenarten. Jeder hat seine Sicht der Dinge, die nicht immer mit der der Anderen harmoniert. Dies sorgt für Reibereien, welche die Geschichte aber umso spannender und lebendiger werden lässt. Die Hauptstory als solches steckt noch in ihren Anfängen und der erste Band dient als Einführung in die Welt der Nachtkämpfer.

    Das Ende hat einen fiesen Cliffhanger, der einen animiert weiter zu lesen und zu bangen, wie es denn nun mit den sechsen weiter geht und ob sie es schaffen sich zusammen zu raufen oder ob die Nachtkinder stärker und schlauer sind.

    ## Fazit


    Ein toller Auftakt, den ich nur empfehlen kann. Es gibt zwar ein bekanntes Setting (die Kinder der Nacht auf der einen Seite und die Beschützer der Menschheit auf der anderen Seite) und dennoch ist es etwas vollkommen Neues. Durch den guten Schreibstil lässt es sich gut lesen und mitfiebern. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich freue mich schon auf den zweiten Band.

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    tkmlas avatar
    tkmlavor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Absolut lesenswerte Fantasy-Reihe
    Toller Auftakt

    Die Nachtkämpfer haben die Aufgabe, die Menschen vor den Kindern der Nacht, wie Dämonen, Vampire oder Werwölfe, zu beschützen. Sie stammen aus Nachtkämpfer-Familiendynastien, die weltweit überall vernetzt sind. Da die Kinder der Nacht immer weiter in besiedelte Gebiete und die Städte vordringen, wird eine neue Einheit der Stadtkämpfer ausgebildet. Die junge Jägerin Cleo, ihr Mitbewohner Jim, die Magierin Mia, der Krieger Loki und die Ritter Tobias, Oli und Vera gehören dazu.

    Die Geschichte ist aus der Sicht von Cleo, Loki und Tobias erzählt. Cleo und Loki würden am liebsten wieder in ihre einsamen Jagdgegenden verschwinden, doch Tobias findet den Einsatz aus persönlichen Gründen überaus spannend.

    Dies ist der Auftakt der Fantasy-Reihe um die junge Gruppe der Nachtkämpfer. Geschichten um Werwölfe, Dämonen, Vampire und deren Jäger gibt es zwar schon jede Menge, aber mir hat der Ansatz hier gut gefallen. Die Charaktere sind jung und frisch und es macht Spaß, sie zu begleiten. Der Schreibstil liest sich gut und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

    Der erste Band ist sehr gut gelungen und stellt die verschiedenen Figuren ausführlich vor. Die Geschichte an sich ist zwar recht kurz, aber die Bände erscheinen relativ zeitnah hintereinander, so dass die Wartezeit auf den Fortgang der spannenden Story nicht allzu lang wird.


    Kommentieren0
    47
    Teilen
    Xoryvias avatar
    Xoryviavor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend, fesselnd, aufregend, so muss ein Buch sein ;)
    Nachtkämpfer: Band 1; Linda Winter

    Die Kinder der Nacht leben parallel zur Menschenwelt, unerkannt, doch gefährlich. Dämonen, Werwölfe und Vampire. Seit Anbeginn der Zeit sind die Nachtkämpfer damit betraut, diese Kreaturen zu bekämpfen. Krieger, Ritter, Jäger sowie Magier werden darauf trainiert sie in Schach zu halten, die Menschheit vor ihnen zu beschützen und das Geheimnis zu bewahren. Doch genau dieses droht nun entdeckt zu werden, denn die Kreaturen wandern in die Städte und verändern sich. Um der Situation Herr zu werden, beruft der Nachtrat die besten Kämpfer nach New York um sie zu Stadtkämpfern auszubilden. Unter ihnen befinden sich die einundzwanzigjährige Jägerin Cloe und ihr bester Freund Jim, der Krieger Loki, die Magierin Mia sowie die drei Ritter Tobias, Oli und Vera. Aus den unterschiedlichsten Regionen der Erde stammend und grundverschieden müssen sich die sechs jungen Nachtkämpfer als Einheit den Gefahren und Herausforderungen stellen, welche sie mit dem Experiment Stadtnachtkämpfer erwartet.


    Fazit:
    Mir hat bereits der Anfang des Buches sehr gefallen, ich konnte mich in die Charaktere hineinversetzen und ihr vielleicht einsames (was Menschen betrifft) aber naturverbundenes und doch spannendes Leben gut vorstellen. Die Vielfalt an Charakteren und Ihren positiven und negativen Eigenschaften macht eine interessante und explosive Mischung daraus, was sich schon früh zeigt. Einige Mitglieder kennen sich bereits von früher, ein paar kommen neu dazu und bringen natürlich etwas Unruhe mit.

    Der Schreibstil ist klasse, lebendig, nie langweilig, so macht lesen Spaß. Dass die Bänder relativ kurz gehalten sind hat mich erst etwas stutzig gemacht, man könnte sicher einen Roman von 900+ Seiten daraus machen, aber da die Autorin mehrere Bände in relativ kurzer Zeit hintereinander herausbringt, wird einem die Zeit bis zum nächsten Buch sicher nicht lang ;).
    Die Geschichte gefällt mir und ich bin schon sehr gespannt, wie es in Band zwei weitergehen wird.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Ellysetta_Rains avatar
    Ellysetta_Rainvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Für alle Fantasy-Fans die Spannung, Action, etwas Drama und im Laufe der Reihe vielleicht auch Liebe (wer weiß?) lieben.
    Herausragender und spannender Auftakt einer Fantasy-Reihe

    Cover:
    Die Frau auf dem Cover kann ich mir sehr gut als Cleo vorstellen und ihre Begleiterin, der Panther Tara mit ihren grünen Augen, passt auch hervorragend. Das Cover gefällt mir sehr.

    Inhalt:
    Die Menschen werden von Nachtkämpfern vor den Kindern der Nacht (Dämonen, Vampire und Werwölfe), von denen sie nichts wissen, beschützt. In der Gemeinschaft der Nachtkämpfer lenkt und bestimmt der Rat, wo welche Nachtkämpfer zum Einsatz kommen. Nachtkämpfer sind biologisch gesehen auch Menschen, aber stärker, intelligenter, schneller und kämpfen seit Anbeginn der Zeit gegen die Dämonen und Co. In der Gemeinschaft der Nachtkämpfer herrscht ein Klassensystem, bestehend aus Magiern, Rittern, Jägern und Kriegern. Am höchsten angesehen sind Magier, da sie sehr selten sind. Dann gibt es Ritter, die meistens aus privilegierten Familien stammen, die eng mit dem Rat verbunden sind bzw. diesem angehören. Jäger haben telepathische Kräfte und können auch mit Tieren kommunizieren, so dass sie häufig tierische Begleiter an ihrer Seite im Kampf gegen die Kinder der Nacht haben. Und Krieger sind sehr stark.

    Cleo und ihr Panther Tara jagen Vampire in der sibirischen Weite. Ihr bester Freund und Mitbewohner Jim ist wie Cleo ein Jäger. Der Krieger Loki lebt in der schottischen Einöde und ist auf Werwölfe spezialisiert. Der Ritter Tobias, der aus einer privilegierten Nachtkämpfer-Familie stammt, und sein bester Freund Oli leben und jagen in Australien Dämonen. Die beiden sind mit Vera, einer Ritterin, und Mia, einer Magierin befreundet.
    Als die Kinder der Nacht sich immer mehr in die Städte wagen, beruft der Rat einen Kongress ein und beordert dafür die besten Nachtkämpfer nach New York. Hier treffen die oben genannten Personen zum ersten Mal aufeinander und werden einer Gruppe zugeteilt, die nachts in New York als Stadtkämpfer die Kinder der Nacht jagen soll.

    Meinung:
    Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Das Buch ist aus der Perspektive von Cleo, Loki und Tobias geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Später kommen noch Jim und Mia zu Wort.
    Sehr schnell war ich in dieser Geschichte gefangen und konnte den Reader nicht mehr aus der Hand legen. Langsam wird man in die von der Autorin erschaffene Welt hineingezogen und eingeführt, die wichtigen Infos werden wohldosiert mitgeteilt, so dass man nicht von ihnen erschlagen wird. Rasch habe ich meine drei Lieblinge, Cleo, Loki und Jim, ins Herz geschlossen. Die Ritter, vor allem Tobias, kann ich noch nicht richtig einschätzen, denn bisher mussten sie noch nicht wirklich kämpfen, da sie aufgrund der hohen Positionen ihrer Familie in der Gemeinschaft bzw. im Rat eher in ungefährlicheren Gegenden eingesetzt werden. Auch werden sie aus misslichen Lagen immer wieder von ihren Eltern gerettet und wissen dies auch zu nutzen. Sie kommen mir eher wie reiche, verwöhnte Kinder vor, denn wie Kämpfer.
    Insgesamt ein sehr gelungener und herausragender Auftakt zum Kennenlernen der Welt und ihrer Charaktere.

    Fazit:
    Herausragender und spannender Auftakt einer Fantasy-Reihe mit sympathischen Charakteren mit Ecken und Kanten, die ich schnell in mein Herz geschlossen habe und anderen Personen, bei denen ich einige noch nicht richtig zuordnen kann. Für alle Fantasy-Fans die Spannung, Action, etwas Drama und im Laufe der Reihe vielleicht auch Liebe (wer weiß?) lieben.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    sabrinadam1s avatar
    sabrinadam1vor 7 Monaten
    Super Spannungsfaktor und tolle Umsetzung der Geschichte!

    Klappentext/Inhaltsangabe: Eine Gruppe junger KämpferBeschützt die Bevölkerung New Yorks vor den Kreaturen der Nacht. 

    Die Kinder der Nacht leben parallel zur Menschenwelt, unerkannt, doch gefährlich. Dämonen, Werwölfe und Vampire. Seit Anbeginn der Zeit sind die Nachtkämpfer damit betraut, diese Kreaturen zu bekämpfen. Krieger, Ritter, Jäger sowie Magier werden darauf trainiert sie in Schach zu halten, die Menschenwelt vor ihnen zu beschützen und das Geheimnis zu bewahren. Doch genau dieses droht nun entdeckt zu werden, denn diese Kreaturen wandern in die Städte und verändern sich. Um der Situation Herr zu werden, beruft der Nachtrat die besten Kämpfer nach New York um sie zu Stadtkämpfern auszubilden. Unter ihnen befinden sich die einundzwanzigjährige Jägerin Chloe und ihr bester Freund Jim, der Krieger Loki, die Magierin Mia sowie die drei Ritter Tobias, Oli und Vera. Aus den unterschiedlichsten Regionen der Erde stammend und grundverschieden müssen sich die sechs jungen Nachtkämpfer als Einheit den Gefahren und Herausforderungen stellen, welche sie mit dem Experiment Stadtnachtkämpfer erwartet.    

    Das Cover hat sofort meine Aufmerksamkeit erweckt, da es so hübsch ist! Und als ich dann den Klappentext gelesen habe, da habe ich gecheckt, dass diese Geschichte perfekt passt und dass ich es unbedingt lesen muss! Der Klappentext klingt super spannend, anders, vielverprechend, fesselnd und dramatisch! Und die Geschichte war es auch, aber auch viel mehr! ;)
    Es gibt spannende, actionreiche, unerwartete Überraschungen! Man weiß gar nicht was als nächstes passiert und deswegen konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen! Die Protagonisten sind einfach toll und da sie auch so alltägliche Probleme haben, die wir auch haben, wie die z. B. die Liebe, als wären sie auch normale Menschen und das finde ich soooo symphatisch! ;) <3 
    Aber manche Protagonisten sind echt so angeberisch, arrogant oder bösartig, obwohl sie nicht gut kämpfen können und dass die Eltern dann alles regeln, wenn sie wieder mal was angestellt haben. Sozusagen verwöhnte Schnösel. ;)
    Das Buch ist super spannend und ich würde es immer wieder lesen und es würde nicht langweilig werden! 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Nicola_BMG1900s avatar
    Nicola_BMG1900vor 7 Monaten
    Guter Auftakt mit Luft nach oben

    Inhalt: 
    Die Kinder der Nacht leben parallel zur Menschenwelt, unerkannt, doch gefährlich. Dämonen, Werwölfe und Vampire. Seit Anbeginn der Zeit sind die Nachtkämpfer damit betraut, diese Kreaturen zu bekämpfen. Krieger, Ritter, Jäger sowie Magier werden darauf trainiert sie in Schach zu halten, die Menschheit vor ihnen zu beschützen und das Geheimnis zu bewahren. Doch genau dieses droht nun entdeckt zu werden, denn die Kreaturen wandern in die Städte und verändern sich. Um der Situation Herr zu werden, beruft der Nachtrat die besten Kämpfer nach New York um sie zu Stadtkämpfern auszubilden. Unter ihnen befinden sich die einundzwanzigjährige Jägerin Cleo und ihr bester Freund Jim, der Krieger Loki, die Magierin Mia sowie die drei Ritter Tobias, Oli und Vera. Aus den unterschiedlichsten Regionen der Erde stammend und grundverschieden müssen sich die sechs jungen Nachtkämpfer als Einheit den Gefahren und Herausforderungen stellen, welche sie mit dem Experiment Stadtkämpfer erwartet.



    ----


    Das ist der erste Band der "Nachtkämpfer" Reihe von Linda Winter. Zunächst lernt man die verschiedenen Charaktere kennen, die Ritter, Jäger, Krieger und Magier. Ebenso wie die Gegner, die Kinder der Nacht Dämonen, Vampire und Werwölfe.
    Jede Gruppe der Nachtkämpfer hat unterschiedliche Eigenschaften, positive wie negative und sind teilweise etwas klischeehaft. 
    Besonders interessant fand ich die Gefährten, vorallem Tara und ihr besonderes Verhältnis zu Cleo. 
    Die Kampfszenen waren gut beschrieben und man könnte richtig mitfiebern. 


    Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Da das Buch relativ kurz ist kann man es nahezu in einem Rutsch lesen. Es wirkt wie eine  große Kennenlernrunde (was durchaus positiv gemeint ist) die definitiv Lust auf den zweiten Teil macht. 
    Ich bin gespannt wie es weitergeht. 

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    Katy99s avatar
    Katy99vor 7 Monaten
    Nachtkämpfer: Band 1


    Inhalt:
    In dem Buch geht es um eine Gruppe junger Leute, die Nachtkämpfer sind. Sie Leben in einer Welt, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen real sind. Da sich die Angriffe der "Kinder der Nacht" in den Städten immer mehr häuft, werden die besten Nachtkämpfer nach New York eingeladen, wo sie in Gruppen ein spezielles Training absolvieren und zusammen gegen Dämonen usw. kämpfen müssen. Dabei besteht eine Gruppe, aus den zwei Jäger Cleo und Jim, aus der Magierin Mia, dem Krieger Luki und den drei Rittern Tobias, Oli und Vera. Sie alle müssen eine Einheit bilden und sich aufeinander verlassen können. Doch schon bei ihrem ersten Auftrag kommt es zu Schwierigkeiten...


    Meine Meinung:
    Am Anfang hatte ich Schwierigkeiten mich in das Buch hineinzuversetzen, ich fand es zum Teil auch etwas langweilig. Aber sehr schnell habe ich meine Meinung geändert und war begeistert von dem Buch! Cleo fand ich einfach Klasse und auch Loki (und Tara) mag ich sehr. Die anderen Charaktere sind auch sehr gut beschrieben und man entwickelt schnell ein Gefühl für sie. Allerdings mochte ich die meisten nicht so wirklich, aber gegen Ende des Buches konnte ich mich mit Jim, Oli und Tobias doch noch anfreunden. Nur Mia und Vera mag ich nicht, was aber auch verständlich ist, wenn man das Buch gelesen hat. ;)
    Ich hoffe, dass es für Cleo doch noch alles gut ausgeht und drücke ihr die Daumen! Das Buch war leider sehr kurz und hörte genau da auf, wo es spannend wurde, aber so werde ich mich jetzt mit noch mehr Vorfreude an Band 2 ransetzten!


    Empfehlung:
    Ich empfehle jedem das Buch weiter, der Fantasy und starke Charaktere genauso liebt wie ich. Es ist aufjedenfall kein Fehler das Buch zu lesen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    LadySamira091062s avatar
    LadySamira091062vor 7 Monaten
    Nachtkämpfer gegen die Kinder der Nacht

    Cleo und Jim sind Nachtkämpfer in den Weiten Sibiriens ,sie beschützen die Menschheit vor den Kindern der Nacht. Loki  bekämpft  Werwölfe und andere magische Geschöpfe in Schottland. Alle drei sind eigentlich lieber allein in den Weiten  der Lande unterwegs ,doch eines Tages müssen sie nach  New York, wo es plötzlich eine wahre Epidemie von  Vampiren,Werwölfen und anderen dunklen Geschöpfen gibt.
    Zusammen mit Mia,der Magierin , Tobias und Oli ,den Rittern sollen Loki ,Jim und Cleo versuchen der Plage Herr zu werden.. Doch das ist nicht so einfach denn die Kinder das Nacht  sind hier viel schneller und raffinierter  als in den anderen Ländern.Doch das ist nicht das einzige Problem vor der diese Gruppe aus  Einzelkämpfern steht.Jeder der Kämpfer hat seine eigenen Probleme ,sich in eine Gruppe ein zufügen und so entbrennt untereinander ein unterschwelliger Kampf um die Position innerhalb der Gruppe, dazu kommt noch Mias Eifersucht .


    Wird es den jungen  Leuten gelingen zu einer harmonischen Gruppe zusammen zu finden oder wird Mias Eifersucht  dies verhindern? Denn nur gemeinsam können sie sich dem Kampf gegen die Kinder der Nacht stellen.


    Die Idee aus verschiedenen Einzelkämpfern eine funktioniende Gruppe zur Bekämpfung der Kinder der Nacht zu rekrutieren finde ich sehr gut .Die  Protagonisten sind taffe Streiter mit Ecken und Kanten ,was sie  sympatisch macht  ( oder auch nicht  ). Ich bin gespannt wie es weiter geht 

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    LindaWinters avatar
    Hallo meine Lieben,
    zur Neuerscheinung meiner neuen Fantasy-Reihe verlose ich 20 Exemplare des ersten Bandes (Ebook-Version).

    Klappentext: 


    Eine Gruppe junger Kämpfer beschützt die Bevölkerung New Yorks vor den Kreaturen der Nacht 

    Die Kinder der Nacht leben parallel zur Menschenwelt, unerkannt, doch gefährlich. Dämonen, Werwölfe und Vampire. Seit Anbeginn der Zeit sind die Nachtkämpfer damit betraut, diese Kreaturen zu bekämpfen. Krieger, Ritter, Jäger sowie Magier werden darauf trainiert sie in Schach zu halten, die Menschheit vor ihnen zu beschützen und das Geheimnis zu bewahren. Doch genau dieses droht nun entdeckt zu werden, denn die Kreaturen wandern in die Städte und verändern sich. Um der Situation Herr zu werden, beruft der Nachtrat die besten Kämpfer nach New York um sie zu Stadtkämpfern auszubilden. Unter ihnen befinden sich die einundzwanzigjährige Jägerin Cleo und ihr bester Freund Jim, der Krieger Loki, die Magierin Mia sowie die drei Ritter Tobias, Oli und Vera. Aus den unterschiedlichsten Regionen der Erde stammend und grundverschieden müssen sich die sechs jungen Nachtkämpfer als Einheit den Gefahren und Herausforderungen stellen, welche sie mit dem Experiment Stadtnachtkämpfer erwartet.

    Um an der Verlosung teilzunehmen, einfach kurzen Kommentar hinterlassen (bitte nenne auch die gewünschte Ebook-Version) :)

    Viel Glück!
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks