Für immer Weihnachten

von Linda Winterberg 
4,8 Sterne bei39 Bewertungen
Für immer Weihnachten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

vronika22s avatar

Wunderschönes Weihnachtsbuch, welches sich auch nach Weihnachten noch zu lesen lohnt!

Linda-Maries avatar

Sehr schönes Weihnachtsbuch

Alle 39 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Für immer Weihnachten"

Weihnachten heilt alle Herzen

Frankfurt, 1951: Eva hat ihren Mann im Krieg verloren, ihre kleine Tochter Lotte wurde schwer verletzt. Nun hofft Eva auf einen Neuanfang mit Paul, aber auch ihn lassen die Erlebnisse des Krieges nicht los, und er verschweigt ihr den Grund für seine Weigerung, Weihnachten zu feiern. Dann begegnet Lotte einem Zwergesel, der ihr Leben vollends auf den Kopf stellt. Einen Tag vor Heiligabend steht Eva mit ihrem Kind auf der Straße, und es ist ausgerechnet der kleine Esel, der den beiden zu einem echten Weihnachtswunder verhilft. Doch wird es ihnen auch gelingen, die Vergangenheit hinter sich zu lassen – und mit Paul eine Familie zu werden?

Eine anrührende Weihnachtsgeschichte

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783352009051
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:192 Seiten
Verlag:Rütten & Loening Berlin
Erscheinungsdatum:15.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne31
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Booky-72s avatar
    Booky-72vor 8 Monaten
    Lottes Wunschweihnacht

    Nachkriegszeit in Frankfurt. Eva´s Mann ist im Krieg gefallen. Auch die kleine Tochter Lotte wurde verletzt, beim Spielen in den Trümmern. Seitdem hat sie ein Humpelbein und wird dafür immer wieder gehänselt. Eva lernt Paul kennen, zieht mit Lotte zu ihm und plant eine gemeinsame Zukunft mit ihm. Das herannahende Weihnachtsfest bringt aber Streit in die kleine Familie, denn Paul weigert sich, Weihnachten zu feiern.

    Lotte lernt einen Leierkastenmann mit seinem kleinen Zwergesel Hermann kennen. Der kleine Esel läuft ihr regelrecht nach und Lotte nimmt ihn mit nach Hause. Doch dann eskaliert der Streit mit Paul, Mutter, Tochter und der kleine Esel finden Unterschlupf bei einem Nachbarn in seinem kleinen Häuschen. Das Weihnachtsfest kann durchaus noch schön werden, aber Paul fehlt den beiden schon sehr.

    Ein großer Wunsch der kleinen Lotte ist es, in der Weihnachtsgeschichte mitzuspielen. Hier wird sicherlich Hermann helfen können, dass dieser Traum wahr wird.

    Eine wundervolle Weihnachtsgeschichte, die man natürlich das ganze Jahr über lesen kann. Weckt wundervolle Gefühle und lockt Tränchen hervor.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    vronika22s avatar
    vronika22vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderschönes Weihnachtsbuch, welches sich auch nach Weihnachten noch zu lesen lohnt!
    Schönes Weihnachtsbuch!

    Inhalt:
    Das Buch spielt in Nachkriegszeiten in Frankfurt. Eva hat ihren Mann sehr geliebt. Leider ist er ein Opfer des Krieges geworden. Dabei hat er sich so auf sein Kind gefreut, als er gehört hat, dass seine Frau schwanger ist. Es war ihm nicht gegönnt sein Kind kennenzulernen. Eva ist also auf sich alleine gestellt und lernt nach einigen Jahren endlich mit Paul einen Mann kennen, mit dem sie sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen kann. Aber auch ihn lassen die Erlebnisse des Krieges nicht los, und er hat diese noch nicht verarbeitet. So verschweigt er ihr den Grund für seine Weigerung, Weihnachten nicht zu feiern, worüber besonders Lotte, Evas Tochter sehr traurig ist.  Da begegnet Lotte einem Zwergesel, der ihr sozusagen anvertraut wird. Nach einem Streit setzt Paul Eva und Lotte samt dem Zwergesel einfach vor die Tür.

    Meine Meinung:
    Dieses Buch macht schon vom Äußeren einen wunderschönen Eindruck und konnte mich richtig begeistern. Darum machte es mir auch nichts aus, es erst nach Weihnachten zu lesen.
    Es lässt einen eintauchen in die Nachkriegswirren und man bekommt beim Lesen einen kleinen Einblick davon, wie schwer diese Zeit war.

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön und das Buch lässt sich sehr gut und unterhaltsam lesen. Die Charaktere sind wunderbar dargestellt und ich hatte richtig ein Bild von allen vor Augen. Meine Lieblingsprotagonistin war die kleine Lotte, die wirklich altersgerecht als Kind dargestellt wurde und das Herz wirklich auf dem rechten Fleck hat. Mir hat es richtig weh getan zu lesen, welche Entbehrungen sie hatte und wie sie von anderen Kindern aufgrund ihrer Behinderung gehänselt wurde. Und wie sehr habe ich mich mit ihr gefreut, als sie ein sooo schönes Weihnachtsfest feiern durfte.

    Viel mehr möchte ich gar nicht schreiben, man muss das schöne Buch einfach lesen! Und wer es nicht kennt, sollte es jetzt schon auf die Wunschliste für das nächste Weihnachtsfest setzen.

    Kommentieren0
    165
    Teilen
    Wildponys avatar
    Wildponyvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Wundervolle Weihnachtsgeschichte die zu Herzen ♥ geht....
    Wundervolle, zu Herzen gehende Weihnachtsgeschichte ♥

    Für immer Weihnachten  -    Linda Winterberg

    Kurzbeschreibung Amazon:

    Weihnachten heilt alle Herzen

    Frankfurt 1951: Eva hat ihren Mann im Krieg verloren. Ihre kleine Tochter Lotte wurde beim Spielen auf einem Trümmergrundstück verletzt und humpelt seitdem. Nun hofft Eva auf einen Neuanfang mit Paul, aber auch ihn lassen die Erlebnisse des Krieges nicht los, und seine wütenden Ausbrüche machen ihrer Tochter Angst. Doch dann begegnet Lotte einem Zwergesel, der ihr Leben auf den Kopf stellen wird. Mit seiner Hilfe erleben die drei Verlorenen ihr ganz persönliches Weihnachtswunder und schaffen es, das Leid der Vergangenheit zu überwinden – und eine Familie zu werden.

    Mein Leseeindruck:

    Eine wunderbare und zu Herzen gehende Weihnachtsgeschichte aus den Nachkriegsjahren mit liebevollen Protagonisten und dem immer durchklingenden Leid des vorangegangenen Krieges.

    Die Geschichte von Lotte und ihrer Mutter hat mich sehr in den Bann gezogen und ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen. Wie sehr konnte ich mich in die Gefühle von Eva und ihrer kleinen Tochter einfühlen. Mein Vater war damals auch im Krieg und ich kannte ja viele seiner Erzählungen. Und ich kannte durch meine Mutter auch all die Entbehrungen und den langsamen Aufbau von Deutschland.

    Da das Buch sehr gefühlvoll ist sind mir ab und zu auch ein paar Tränchen gekullert und ich habe mich über jede kleine Aufmunterung wie z.B. den kleinen Esel - sehr humorvoll in der Straßenbahn - und auch die kleinen Freuden wie z.B. elektrische Beleuchtung auf dem Weihnachtsbaum gefreut.

    Unsere Autorin, welche ich auch aus weiteren tollen Büchern unter anderem Pseudonym kenne, hat wieder eine wunderbare Story gezaubert und die Worte wie kleine Geschenke fließen lassen. Ich habe am Ende sehr ergriffen und gerührt die letzte Seite gelesen und dann zufrieden den Buchdeckel zugeklappt.

    Fazit:

    Ein wunderbares Weihnachtsbuch, das wirklich berührt.

    Ich konnte es durch Krankheit erst nach Weihnachten lesen und auch dann war diese Geschichte einfach nur wunderbar. Weihnachten ist die Liebe in den Herzen der Menschen und für mich zeitunabhängig.

    Ich kann dieses tolle Buch nur weiter empfehlen und vergebe von Herzen gerne 5 Sterne *****

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    schafswolkes avatar
    schafswolkevor 10 Monaten
    Ein Buch, dass mich beim Lesen in eine richtige Werihnachtsstimmung gezaubert hat

    1950: Eva erfährt, dass ihr Mann nicht mehr aus dem Krieg zurückkommen wird und das ein paar Tage vor Weihnachten.
    Ein Jahr später meint es das Leben wieder etwas besser mit ihr. Sie lebt mit ihrer kleinen Tochter Lotte bei Paul, doch je näher Weihnachten rückt, umso merkwürdiger verhält sich Paul. Kurz vor Weihnachten kommt es zum Streit. Gibt es noch eine Chance auf ein schönes Weihnachtsfest für alle?

    Als erstes ist mir hier das Cover ins Auge gesprungen und ich muss sagen, es passt perfekt zu der Geschichte. Lotte ist ein Mädchen, dass sich schnell in mein Herz geschlichen hat. In dem Buch trifft sie auf den Zwergesel Hermann und sofort entsteht eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden.
    Das Buch spielt in der Nachkriegszeit und obwohl alles noch etwas karg ist, so ist die Weihnachtszeit doch eine ganz besondere Zeit. Linda Winterberg schafft es nicht nur für Eva, Lotte und Hermann unvergessliche Tage zu zaubern, sondern auch den Leser schöne Lesestunden zu bescheren.

    Für mich eines der schönsten Weihnachtsbücher, die ich bisher gelesen habe. Ich vergebe 5 dicke Sterne.

    Kommentieren0
    155
    Teilen
    LeseBlicks avatar
    LeseBlickvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Eine wunderschöne Geschichte zur Weihnachtszeit <3
    Traumhaft schöne Weihnachtsgeschichte

    Inhaltsangabe
    Weihnachten heilt alle Herzen
    Frankfurt, 1951: Eva hat ihren Mann im Krieg verloren, ihre kleine Tochter Lotte wurde schwer verletzt. Nun hofft Eva auf einen Neuanfang mit Paul, aber auch ihn lassen die Erlebnisse des Krieges nicht los, und er verschweigt ihr den Grund für seine Weigerung, Weihnachten zu feiern. Dann begegnet Lotte einem Zwergesel, der ihr Leben vollends auf den Kopf stellt. Einen Tag vor Heiligabend steht Eva mit ihrem Kind auf der Straße, und es ist ausgerechnet der kleine Esel, der den beiden zu einem echten Weihnachtswunder verhilft. Doch wird es ihnen auch gelingen, die Vergangenheit hinter sich zu lassen – und mit Paul eine Familie zu werden?

    Meine Meinung
    Zu allererst möchte ich hier die optische Aufmachung des Büches loben.
    Der Verlag hat bereits mehrere Bücher in so einer tollen Winteroptik herausgebracht, wobei „Für immer Weihnachten“ mein erstes Schmuckstück ist.
    Des Weiteren mag ich den Einband des Buches sehr gern. Es ist mal was anderes und somit etwas Besonderes.

    Von Anfang an war mir klar, dass ich bei diesem Buch auf Emotionen treffen werde.
    Die Nachkriegszeit passt zu diesem Thema einfach unheimlich gut.
    Viele Menschen haben Verluste zu verkraften, andere Menschen hoffen noch, dass ein geliebter Mensch zurückkehrt. So auch Eva, welche am Bahnhof auf ihren Johannes wartet. Nach einer gewissen Zeit, ist der Zug mit den Rückkehrern abgefahren und Eva wartet immer noch.
    Ihr wird klar, dass Johannes nicht zurückkehren wird.
    Und ihre Tochter Lotte wird niemals ihren Vater kennenlernen.

    Es ist Weihnachten, 1951. Eva versucht den Verlust ihres Mannes zu verkraften und hat Halt in den Armen von Paul gefunden. Dieser kümmert sich sehr gut um Eva und die kleine Lotte, bis er etwas Gebasteltes von Lotte in die Ecke wirft.
    Lauthals verkündet er, dass dieses Jahr kein Weihnachten gefeiert wird.
    Für Lotte bricht eine Welt zusammen.
    Und Eva kann Pauls Anweisung nicht akzeptieren und flüchtet mit Lotte und ihrem letzten Geld auf den Weihnachtsmarkt. Um jeden Preis will Eva ihrer Tochter nach dem Verlust des Vaters von einem Jahr ein schönes Weihnachtsfest bescheren.

    Auf dem Weihnachtsmarkt treffen die beiden auf einen Leierkastenspieler, der mit einem kleinen Esel namens Hermann unterwegs ist. Lotte fühlt sich bei Hermann gleich wohl. Nachdem die Kinder in der Schule sie nur hänseln, seit sie nach einem Unfall humpelt, sucht Hermann ihre Nähe und verspottet sie nicht.

    Als Leserin konnte ich auf den 192 Seiten sehr schnell in die Geschichte, die Zeit und die Umgebung abtauchen. Vor allem die kleine Lotte war mir sehr nah.
    Und spätestens als der Esel Hermann in die Geschichte integriert wird, kann man dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.
    Hermann stellt sich als Lotte’s Weihnachtswunder heraus. Warum und wieso?
    Diese Fragen möchte ich keinem Leser vorwegnehmen.
    Werdet eins mit Lotte und Hermann und taucht ab in diese wunderschön geschriebene Weihnachtsgeschichte, welche Linda Winterberg uns hier erzählt.

    Mein Fazit
    Ein Buch, welches wohl jedes Leserherz berühren wird.
    Für mich eine Geschichte, die mir auf jeden Fall in Erinnerung bleiben wird und mir wahrscheinlich noch das ein oder andere Weihnachtsfest versüßen wird.
    Eine ganz klare Leseempfehlung, sowohl für jung, als auch für alt.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    FlotterAntons avatar
    FlotterAntonvor 10 Monaten
    Einfühlsam, herzerwärmend - einfach nur schön

    Die Geschichte spielt in der Weihnachtszeit im Frankfurt der Nachkriegszeit. Eva hat ihren Mann im Krieg verloren und lebt jetzt mit ihrer Tochter Lotte bei Paul. Alles scheint ganz normal zu verlaufen bis Paul nicht mehr Weihnachten feiern will und Lotte den Esel Hermann trifft.

    Oft sind Weihnachtsgeschichten etwas überbordend oder kitschig, aber das kann man von diesem kleinen aber feinen Büchlein nicht behaupten. Es bringt sehr deutlich die Nachwehen des 2. Weltkrieges zum Ausdruck und zeigt auf welche Päckchen und Erinnerungen jeder einzelne Mensch mit sich trägt bzw. mit sich ausmachen muss. Die Geschichte zeigt aber auch, dass es sich lohnt mit der Vergangenheit abzuschließen und nach vorne zu blicken. Ebenfalls bekommen wir ein Beispiel wahrer Nächstenliebe aufgezeigt.

    Die Geschichte ist in einer sehr schönen Sprache und einem feinen Schreibstil verfasst. In diesem Fall muss ich mich auch einfach zu dem wunderschön gestalteten Cover äußern. Es passt einfach wunderbar zu dieser Geschichte.

    Dieses Buch ist herzerwärmend und hat mich tief berührt. Es bekommt eine unbedingte Leseempfehlung und gerne vergebe ich fünf Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    MissLilas avatar
    MissLilavor 10 Monaten
    Kurzmeinung: eine wundervolle herzerwärmende Weihnachtsgeschichte in der Nachkriegszeit
    eine wundervolle herzerwärmende Weihnachtsgeschichte in der Nachkriegszeit

    Inhalt:

    Weihnachten heilt alle Herzen

    Frankfurt, 1951: Eva hat ihren Mann im Krieg verloren, ihre kleine Tochter Lotte wurde schwer verletzt. Nun hofft Eva auf einen Neuanfang mit Paul, aber auch ihn lassen die Erlebnisse des Krieges nicht los, und er verschweigt ihr den Grund für seine Weigerung, Weihnachten zu feiern. Dann begegnet Lotte einem Zwergesel, der ihr Leben vollends auf den Kopf stellt. Einen Tag vor Heiligabend steht Eva mit ihrem Kind auf der Straße, und es ist ausgerechnet der kleine Esel, der den beiden zu einem echten Weihnachtswunder verhilft. Doch wird es ihnen auch gelingen, die Vergangenheit hinter sich zu lassen – und mit Paul eine Familie zu werden?

    Eine anrührende Weihnachtsgeschichte

    (Quelle: Klapptext)

     

    Meine Meinung:

     

    "Für immer Weihnachten" von Linda Winterberg spielt in Frankfurt im Jahre 1951, der Nachkriegszeit. Eva hat Ihren geliebten Mann im Krieg verloren, der ihre gemeinsame Tochter nie kennenlernen durfte. Mittlerweile ist ein Jahr vergangen, nachdem Eva diese

    traurige und erschütternde Nachricht von einem Kameraden ihres Mannes mitgeteilt bekommen hat. Immer und immer wieder hatte sie zuvor am Bahnhof auf die Kriegsheimkehrer gewartet und gehofft ihr geliebter Johannes würde auch heimkehren.

    Durch eine Begegnung tritt Paul in ihr Leben und nach kurzem nimmt sie seinen Heiratsantrag an und zieht mit Lotte zu ihm. Aber auch Paul ist geprägt von den Schatten des Krieges. Das Weihnachtsfest rückt immer näher und Lotte wünscht sich nichts sehnlicher als ein wundervolles Fest mit einem geschmückten Baum. Paul weigert sich jedoch das Fest zu feiern, spricht aber auch mit niemandem über seine Gründe. Kurz vor Weihnachten schmeißt er Eva, Lotte und das neue Familienmitglied Hermann den Esel auf die Straße. Auswegloser könnte es kurz vor dem Fest nicht enden, doch es kommt zu einem wunderbaren Zauber der Weihnacht und vielen wundervollen ganz besonderen Geschenken die dieser Zauber der Weihnacht mit sich bringt.

     

    Eva, Lotte, den alten Gustl und Hermann habe ich besonders ins Herz geschlossen.

     

    Fazit:

    Eine Geschichte die mich wundervoll berührt hat über den Zauber der Weihnacht und die zeigt, dass es am Ende doch anders kommen kann, als es erst scheint. Mit einfachem mitreißendem Schreibstil bin ich nur so durch das Buch geflogen, es wird nicht das letzte Buch der Autorin für mich sein. Eine kurzweilige Geschichte für wundervolle Lesestunden.

    „Weihnachten heilt alle Herzen“

    Kommentieren0
    53
    Teilen
    Bambisusuus avatar
    Bambisusuuvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Berührende Weihnachtsgeschichte, die das Herz erwärmen lässt!
    Berührende Weihnachtsgeschichte

    Der Roman "Für immer Weihnachten" von der Autorin "Linda Winterberg" ist die perfekte Lektüre für die Festtage und lässt sich mit den 160 Seiten zügig lesen. 

    Frankfurt 1951: Eva verliert ihren Mann Johannes im Krieg und ihre kleine Tochter Lotte wird schwer verletzt. Mit Paul möchte sie einen Neuanfang wagen und ihr Glück versuchen. Seine Zuneigung heitert auch die kleine Lotte auf. Doch Weihnachten rückt näher und Paul verändert sich. Auch ihn plagen Gedanken aus dem Krieg. Lottes Leben nimmt ebenfalls eine starke Wendung, als sie den Zwergesel Hermann kennenlernt, der schlagartig für ein Weihnachtswunder sorgt.

    Die Tage vor Heiligabend und den Festtagen darf der Leser ein Teil von Evas und Lottes Leben sein. Evas Trauer und Schmerz über den Verlust ihres Mannes werden näher gebracht. Die Emotionen sind gleich zu Beginn stark im Vordergrund. Einblicke in die Vergangenheit lassen nachvollziehen, warum Eva die Sorgen und Ängste nicht verlieren kann. Auch Pauls kalte Züge zur Weihnachtszeit sind für Eva unerklärlich. Welche Gründe stecken hinter seinen Taten? Untypisch für eine Weihnachtsgeschichte wirkt die Handlung sehr dramatisch und mitfühlend. Die Probleme stehen im Fokus.

    Lottes Leben bringt hingegen Lebendigkeit in die Handlung. Ihre Art ist mir auf Anhieb liebenswert und fröhlich. Die Begegnung zu dem Zwergesel Hermann ist niedlich beschrieben worden. Wer hätte gedacht, dass ein kleiner Esel so viel bewirken kann. Das wollige Gefühl entsteht schnell und sorgt für entspannte Lesestunden. Dabei hatte ich den Eindruck vor Ort zu sein. Ich konnte mir die Kulisse rund um den Weihnachtsmarkt und der Umgebung gut vorstellen. 

    Eine Weihnachtsgeschichte, die uns in die Nachkriegszeit versetzt. Bewegende Momente und tiefgründige Blicke in die Vergangenheit lassen verstehen. Hermann und Lotte sind mir besonders ans Herz gewachsen.

    Kommentieren0
    67
    Teilen
    Sissy0302s avatar
    Sissy0302vor 10 Monaten
    Eine herzliche Weihnachtsgeschichte


    Evas Mann ist in Kriegsgefangenschaft verstorben. Mit ihrer kleinen Tochter Lotte hofft sie auf einen Neubeginn mit Paul. Doch auch er hat sein Päckchen aus Kriegszeiten zu tragen. Und ausgerechnet zu Weihnachten brechen all diese Erinnerungen durch. Als Lotte auch noch einen Zwergesel geschenkt bekommt setzt Paul Eva und ihre Tochter vor die Tür. Haben die drei jetzt überhaupt noch eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft?


    Diese Geschichte vermittelt einen sehr gut einen Eindruck in das Leben der Nachkriegsjahre und auch die weihnachtliche Stimmung kommt nicht zu kurz. Das Buch erzählt von Erinnerungen und wie sehr sie einen Menschen beeinträchtigen können und von Nächstenliebe. Und auch ein bisschen Magie fließt mit ein. Ein schönes Buch zur Weihnachtszeit, das nachdenklich stimmt und ich gerne gelesen habe.



    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Glanzleistungs avatar
    Glanzleistungvor 10 Monaten
    Ein Weihnachtsmärchen

    Liebevoll gestaltete Protagonisten, ein bisschen Weihnachtsklischee, ein zuckersüßer Esel und historisch gut geschilderte Szenen aus den 50ern. Mir hat das kleine Büchlein von vorn bis hinten sehr gut gefallen. Vor allem die kleine Lotte ist sehr lebendig und zauberhaft beschrieben. Der Schreibstil ist einfach und bildhaft und Frau Winterberg schafft es den Leser schnell in ihren Bann zu ziehen. Fazit: Eine wunderschöne, entschleunigende Weihnachtsgeschichte, die zum Nachdenken anregt und einfach sehr stimmungsvoll ist.

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    aufbauverlags avatar
    Weihnachten heilt alle Herzen 
    Frankfurt, 1951: Eva hat ihren Mann im Krieg verloren, ihre kleine Tochter Lotte wurde schwer verletzt. Nun hofft Eva auf einen Neuanfang mit Paul, aber auch ihn lassen die Erlebnisse des Krieges nicht los, und er verschweigt ihr den Grund für seine Weigerung, Weihnachten zu feiern. Dann begegnet Lotte einem Zwergesel, der ihr Leben vollends auf den Kopf stellt. Einen Tag vor Heiligabend steht Eva mit ihrem Kind auf der Straße, und es ist ausgerechnet der kleine Esel, der den beiden zu einem echten Weihnachtswunder verhilft. Doch wird es ihnen auch gelingen, die Vergangenheit hinter sich zu lassen – und mit Paul eine Familie zu werden?

    Hier zur Leseprobe: http://www.aufbau-verlag.de/fur-immer-weihnachten.html 

    Leserunde mit Autorin
    Im Frage-Thread könnt ihr gemeinsam mit Linda Winterberg Weihnachten entgegenfiebern, Fragen an Sie loswerden und Grüße an das Eselchen Hermann hinterlassen. 

    Jetzt bewerben!
    Um eines der 25 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch wünscht ihr euch dieses Jahr zu Weihnachten? (außer »Für immer Weihnachten« natürlich :-) )

    Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!

    Euer Team vom Aufbau Verlag

    * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks