Alle Bücher von Linde Knoch

Neue Rezensionen zu Linde Knoch

Neu
esposa1969s avatar

Rezension zu "Die Zaubermühle oder Wie das Salz in die Nordsee kam / A troolmaln of Hü at salt uun a nuurdsia kaam" von Linde Knoch

... Wat disse Möhlen alles so kann ...
esposa1969vor 5 Jahren

Hallo liebe Leser,

heute berichte ich euch über einen Kinderbuch, welches ich bei einer Buchverlosung durch die Illustratorin gewonnen habe:

== Die Zaubermühle oder Wie das Salz in die Nordsee kam/ De Zaubermöhl oder Wie dat Solt in de Nordsee keem: Ein friesisches Märchen auf Plattdeutsch und ... Määrken oop Plattdüütsch un Hoochdüütsch [Gebundene Ausgabe] ==

Linde Knoch (Text) ), Christiane Lage (Übersetzung) , Meike Teichmann (Illustration)
.


== Produktinformation: ==

* Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
* Verlag: Willegoos; Auflage: 1. Auflage (28. September 2010)
* Sprache: Deutsch
* ISBN-10: 3981390709
* ISBN-13: 978-3981390704
* Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 8 Jahre
* Größe: 28,8 x 22 x 0,8 cm

.


== Buchbeschreibung lt. amazon.de: ==

Die Geschichte von der ururalten Mühle erzählt die Sylter Autorin Linde Knoch nach dem traditionellen Märchen 'Warum das Meerwasser salzig ist', dem sie eine wunderbare gereimte Erzählform gegeben hat. Die gebürtige Husumerin Christiane Lage hat den Text bedacht ins Plattdeutsche übertragen und auch hier gekonnt gereimt. Auf jeder Seite stehen hochdeutscher und plattdeutscher Text übersichtlich nebeneinander und erlauben so einen direkten Vergleich für interessierte Nichtfriesen und traditionsbewusste Plattdeutsch-Sprecher gleichermaßen. Nicht nur Sprache und die hochwertige Ausstattung kennzeichnen das Bilderbuch 'Die Zaubermühle', es sind vor allem die wunderbar ausdrucksstarken Bilder der Hamburger Illustratorin Meike Teichmann, die es zu einem ganz besonderen Buch machen. So urteilte auch das Kuratorium aus Mitgliedern des Instituts für niederdeutsche Sprache und entschied, den Preis Plattdeutsches Buch des Jahres 2010 der Hamburger Carl-Toepfer-Stiftung an die Zaubermühle zu vergeben.

.

== Preis: ==

Die UVP liegt bei 14,95 Euro für dieses wunderschöne Hardcoverbuch.

.

== Die Auoren: ==

'''Linde Knoch''' lebt und arbeitet als Märchenerzählerin auf Sylt und ist mit der norddeutschen Märchen- und Sagenwelt bestens vertraut. Von 1995 bis 2001 war sie Vizepräsidentin der Europäischen Märchengesell- schaft und leitet heute in ganz Deutschland Seminare zum Thema Märchenerzählen.
 

'''Christiane Lage''' übertrug Die Zaubermühle in nordfriesisches Platt. Sie wuchs mit Plattdeutsch als Muttersprache auf. Nach dem Abitur in Husum absolvierte sie eine Ausbildung zur Krankenschwester und studierte anschließend in Kiel Deutsch und Kunst für das Lehramt. Seit 1996 lebt sie mit ihrer Familie in Laboe an der Ostsee. Dort arbeitet sie in der ambulanten Pflege, wo sie auf viele Menschen trifft, mit denen sie Plattdeutsch spricht. Neben ihrer Arbeit erzählt sie Märchen auf Platt.

 

'''Meike Teichmann''' arbeitet als freie Illustratorin in den Bereichen Buchillustration und Figurendesign. Die Zaubermühle ist ihre erste Veröffentlichung in einem Kinderbuchverlag.

(quelle: www.Willegoos.de)

.

== Der Verlag/ Kontakt: ==

WILLEGOOS
Susanne Tiarks
David-Gilly-Straße 1 | (Brieffach 16)
14469 Potsdam

Telefon (0331) 6201610
Email: post@willegoos.de
Internet: www.willegoos.de

.


== Leseeindrücke: ==

Dieses wunderschön illustrierte Kinderbuch habe ich im Rahmen einer Verlosung gewonnen. Da die Lesealterangabe von 4 bis 8 Jahren empfohlen wird, war bei 10-jähriger Sohn zunächst skeptisch, ob die ihn diese Geschichte auch packen kann. Und sie packte ihn! Und wie! Obwohl die Geschichte recht kurz ist und sich auf 32 komplett bebilderten Seiten mit jeweils einigen Strophen in Gedichtform verpackte Handlung beschränkt, hat uns sowohl die Art, wie der Text geschrieben ist begeistert, also auch der lehrreiche Inhalt fasziniert. Mein Sohn fand diese Lektüre: "Wie eine Fabe, bloß ohne Tiere!" Bei antolin (Lehrerfragen zu Büchern, die Schüler pflichtmäßig lesen sollen) ist die Altersangabe ab 4 Klasse angegeben, was auf meinen Sohn ja auch zutrifft.

In der Geschichte geht es um einen kleinen Jungen, der keine Eltern mehr hat und ein trauriger Tropf ist, da er keinen Taler besitzt, um sich wie andere Kinder Süßigkeiten zu kaufen. Die Großmutter schenkt ihm eine alte Kaffemühle - eine Zaubermühle. Wenn er einen magischen Spruch aufsagt, wird er sich aus dieser Mühle alles Essen, was er sich wünscht bekommen, sowie Taler. Niemals darf er aber diese Zauberkaffeemühle preis geben. ... Der Junge heuert bei einem geizigen Kapitän auf einem Schiff an, der den Jungen dabei beobachtet, welche wunderbaren Dinge er aus der Kaffeemühle zaubert. Sodann nimmt er dme Jungen die Zaubermühle ab und verlangt den dazugehörigen Zauberspruch und wirft den Jungen über Bord. Als er sich sodann u.a. Salz wünscht, kann er die Salzproduktion der Zaubermühle nicht mehr stoppen, da er den Beendungsspruch nicht weiß. So geht das Schiff mit samt der nimmer endenden Salzproduktion der Zaubermühle unter derne Lasten unter und daher ist das Meer salzig.
Vom Salz des Meeres wird der Junge wohlbehalten nach Hause getragen....

Diese komplette Handlung ist in Gedichtstrophen und Reimform verfasst. Und um das Ganze noch origineller zu gestalten, ist die komplette Geschichte neben der regulären hochdeutschen Sprache auch noch auf ostfriesischem Plattdeutsch übersetzt. Felipe war ganz stolz, nun noch eine Sprache zu "verstehen". Über das Wort "Snippsnappsnoren" (= ich übersetze mal, dass das die Leckereien sein müssen), hat er sich schief gelacht und rennt nun durch die Wohnung und gackert "Snippsnappsnoren". Ich finde es klingt fast ein wenig niederländisch, was wir da gelesen haben. Wir haben auch das Plattdeutsche gelesen und versucht zu verstehen, auch ohne die hochdeutsche Übersetzung daneben zu vergleichen. Gar nicht so einfach!

Also die Handlung ist toll und lehrreich, nämlich, dass man vor lauter Gier samt Schiff untergehen kann. Die Reimform ist wunderschön und lehrt einem den Paarreim, ausserdem natürlich die Platt-Übersetzung sehr sehr interessant und die Zeichnungen sind so niedlich und farbenfroh, dass dieses Buch uns den Tag versüßt hat und wir somit unsere volle Empfehlung aussprechen und 5 von 5 Sternen vergeben!


Vielen Dank für´s Lesen!

by esposa1969

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Worüber schreibt Linde Knoch?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks