Linde Salber Tausendundeine Frau

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tausendundeine Frau“ von Linde Salber

Das Leben der Anais Nin war eine Provokation. Sie war skandalumwitterte Muse großer Männer und die Rebellin, aber sie war auch das brave Kind katholischer Eltern und die reizende kleine Ehefrau eines Bankers. Ihr Leben inszenierte sie jedoch im Grenzbereich von Kunst und Sexualität, und mit ihren Romanen und Erzählungen, vor allem aber mit ihren Tagebüchern hat sie die Frauenliteratur nachhaltig geprägt.§ Linde Salber hat als erste das gesamte authentische Tagebuchmaterial - mehr als 35 000 handgeschriebene Seiten - einsehen unf für ihre Nin-Biographie auswerten können. Sie erzählt die wahre Geschichte der Anais Nin.

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tausendundeine Frau" von Linde Salber

    Tausendundeine Frau
    petronella

    petronella

    14. June 2007 um 20:49

    Ein ganz tolles Buch. Die Lebensgeschichte der Anais Nin liest sich wie ein spannender Roman. Ich hatte mich vorher nie mit dieser Schriftstellerin beschäftigt, und sie ist eigentlich auch nicht so mein Fall, aber diese Biografie ist klasse. Na ja, nun hatte ja auch diese schillernde Frau ein eindrucksvolles Leben und hat keine Peinlichkeit ausgelassen. Die Autorin