Linde von Keyserlingk Sie nannten sie Wolfskinder

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sie nannten sie Wolfskinder“ von Linde von Keyserlingk

Deutschland 1945:
Ambromow und Ismael haben in den Kriegswirren ihre Familien verloren. Sie machen sich allein auf den Weg Richtung Westen und treffen bald auf andere Kinder mit einem ähnlichen Schicksal. Sie schließen sich zusammen und kämpfen gemeinsam gegen Hunger, Angst und Kälte. Doch ihre Gemeinschaft kann sie nicht vor allen Gefahren bewahren ...

Stöbern in Jugendbücher

Snow

Habe mehr von dem Buch erwartet, dennoch eine gute Geschichte. Nur an der Umsetzung hapert es ein wenig.

Bluefantasy

Almost a Fairy Tale - Verwunschen

Konnte mich trotz der guten Grundidee und liebevoll ausgearbeiteten Welt nicht überzeugen

Azalee

Mein Sommer auf dem Mond

Humorvoll, leicht und dennoch eine wichtige Thematik gut verarbeitet

My_book_moments

Léon & Claire

Konnte mich leider nicht so recht mitreißen. Nach dem ersten Teil habe ich einfach mehr erwartet

PollyMaundrell

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Tolles Buch und schöne Hauptcharakterin die zwischen hell und dunkel entschieden muss und sich in einen Jungen verliebt den sie nicht ...

LanaBronwyn

Silberschwingen - Erbin des Lichts

Tolles Fantasybuch mit toller Hauptcharakteren und schöner Liebesgeschichte

LanaBronwyn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sie nannten sie Wolfskinder von Linde von Keyserlingk

    Sie nannten sie Wolfskinder

    Emmas-Lesewiese

    25. May 2013 um 17:53

    Der Inhalt: Hauptpersonen sind die Kinder Ambromow, Ismael, Gylal, Ludka, Daina, Aina, Jana und Snaju. Die acht Kinder haben sich in der Nachkriegszeit auf dem Weg nach Irgendwo hin gefunden und sind zusammen geblieben. Gemeinsam bewältigen sie lange Strecken, gewinnen den Kampf mit dem Tod und werden dadurch immer enger zusammen geschweisst. Ihr Ziel lautet Westen, später Süden. Einen ganzen Winter verbringen sie in einer kleinen Berghütte, fast vollständig zugeschneit nur mit einigen Vorräten und einer Ziege die ihnen Milch liefert. Oft werden die Wolfskinder vertrieben, an manchen Orten dürfen sie länger bleiben und mithelfen zum sich ein bisschen Brot zu verdienen. Ihr Leben ist hart und doch können sie die Herausvorderungen bewältigen. Das Cover: Das Cover ist nicht speziell. Im Vordergrund zwei Kinder, ein Junge und ein Mädchen. Ich tippe auf Ambromow und Ludka, bin mir aber nicht sicher. Die Zwei tragen Rucksäcke und andere wichtige Sachen bei sich. Links sind ausserdem vier Silhouetten von anderen Kindern sichtbar. Unter dem Titel sind Ruinen sichtbar, daneben Flugzeuge. Alles ist in ein rotes Licht getaucht, ich habe mir immer vorgestellt, dass das die Morgendämmerung ist... Meine Meinung: Ein rührendes Buch! Der Überlebenskampf, die Ängste und Sorgen der Kinder, all das wurde so beschrieben, dass ich das Gefühl hatte, auch eines davon zu sein. Die acht Kinder waren eine Gemeindschaft, ein Wolfsrudel und jeder konnte auf die anderen vertrauen. Diese Beziehung wurde sehr gut geschildert. Ich kann es mir gar nicht vorstellen, was diese Kinder alles durchgemacht haben mussten. Immer Angst davor zu haben in ein Kinderheim geschickt zu werden oder am Morgen hungrig aufzuwachen und seinen Hunger doch nicht stillen zu können. Und doch gab es auch fröhliche Momente, sie wurden manchmal aufgenommen und ich habe mich mitgefreut. Dieses Buch war nicht nur toll zu lesen, nein, ich finde es auch sonst wichtig, dass ich dieses Buch gelesen habe. Das ganze Thema "2. Weltkrieg und die Zeit danach" rückt mir durch jedes Buch was ich dazu lesen näher. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig lesbar, das bedeutet, dass es schnell lesbar ist. Trotzdem habe ich immer wieder inne gehalten mit dem Lesen und habe über den Inhalt nachgedacht. Meine Bewertung:   "Sie nannten sie Wolfskinder" bekommt von mir 5 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.