Linden Hawthorne

 4 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Schattige Gärten, Rosen und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Linden Hawthorne

Linden HawthorneSchattige Gärten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schattige Gärten
Linden HawthorneRosen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rosen
Rosen
 (0)
Linden HawthorneGehölze richtig schneiden
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gehölze richtig schneiden
Linden HawthorneMauern & Zäune
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mauern & Zäune

Neue Rezensionen zu Linden Hawthorne

Neu
StefanieFreigerichts avatar

Rezension zu "Schattige Gärten" von Linden Hawthorne

Lehrgeld
StefanieFreigerichtvor 3 Monaten

Hätte ich dieses Buch vorher gehabt, hätte ich mir Geld für Pflanzenkäufe erspart und Frust. Ich bin, schon einmal irgendwo hier erwähnt, eher Garten-Anfänger: zwar gab es immer einen Garten, aber der war daheim die Domäne vom Großvater. Also muss(te) ich vieles mühsam erarbeiten – Lehrgeld inklusive. Ich habe so ein Gartenfleckchen, dass bis zum späten Mittag im Schatten liegt und dass ich deshalb zuerst mit Schattenpflanzen besetzt hatte. Schlechte Idee – denn der Bereich liegt dann in der Prallsonne, einige meiner Käufe starben.

„Schattige Gärten“ differenziert Pflanzen wesentlich  genauer:
• lichter Schatten (durch Gebäude, Wände oder Zäune)
• Streuschatten (im Sommer durch Laubbäume hindurch)
• Halbschatten (bewegt sich mit der Sonne weiter – Sonne für 2-6h/Tag)
• Tiefer Schatten (unter dichten Bäumen odern neben hohen Gebäuden)
Ergo wird mein Fleckchen am besten mit Halbschatten beschrieben, bis auf das Stückchen direkt am Gebäude, das noch dazu zur Kategorie „trockener Schatten“ gehört, also kaum Regen abbekommt – die meisten von mir gepflanzten Zöglinge bekamen schlicht zu viel Sonne im beschriebenen Halbschatten-Bereich (Funkie, Astilbe und andere). 

Also, einige Umsetzungen, etwas sehr teurer Kompost und dieses Buch, das das etwas erklärte. Für den genannten Bereich werde ich es nicht konsultieren können, obwohl ursprünglich genau dafür erworben, wohl aber für einen ziemlich winzigen Bereich, der unter „tiefer Schatten“ einzuordnen wäre, feucht. Auch das tut das Buch: es liefert weitere Kategorien: 
trockener und feuchter Schatten
Blatt- und Blütenpflanzen
Pflanzen für bestimmte Jahreszeiten
mit bestimmten Wurzeltiefen (z.B. zum Unterpflanzen von Bäumen)

Dazu kommen weitere Bestandteile, die ich in Gartenbüchern zu schätzen weiß:
es gibt Fotos und Skizzen, dort, wo Skizzen die Darstellung verbessern, es gibt Pflanzenlisten zu bestimmten Themen, ein Verzeichnis am Ende, Pflanzpläne, Tipps zur Gartenarbeit, allgemeine Texte und Details. Eigentlich gibt es nur eines nicht, ausreichend Seiten: 74 reichen nicht. So wirkt das Thema mit den verschiedenen Schattenarten zwar erklärt, aber dann nicht so richtig zu Ende geführt, wie auch bei den anderen Themen recht zügig zum nächsten gewechselt wird. Ich hätte mir da zum Beispiel gewünscht, dass auf „Halbschatten“ entweder bereits eine Liste geeigneter Pflanzen gefolgt wäre oder dass in den darauf folgenden Kapiteln „Blatt-“ bzw. „Blütenpflanzen“ die Pflanzenliste eine Unterteilung in die Schattenarten mit entsprechend auch Halbschatten beinhaltet hätte. Ähnlich fehlt diese Differenzierung dann auch bei "Den Jahreszeiten" usw. – erst das Verzeichnis am Ende enthält entsprechende Symbole. Die sonst wunderschönen und sehr praktischen Pflanzpläne kann ich mit den Überschriften wie „schattige Rabatten“ auch nicht in Zusammenhang mit den konkreten Lichtbedingungen bringen. Damit hat das gesamt Buch zwar viel zu bieten in der Breite, jedoch nicht ganz ebenso viel Tiefe, was ich deshalb um so mehr bedauere, als dass das Buch ansonsten schlicht toll ist, Gestaltung, Seitenaufbau, Aufteilung, Themen, Format, einfach alles. Es wären nicht viele Seiten mehr hilfreich gewesen, dennoch schulde ich der Einteilung in die verschiedenen Schattenarten viel.

Ich habe das Buch im modernen Antiquariat erworben, anders ist es leider nicht mehr verfügbar. Veraltet ist es jedoch auf keinen Fall.

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Worüber schreibt Linden Hawthorne?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks