Lindsay Buroker Balanced on the Blade's Edge (Dragon Blood Book 1)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Balanced on the Blade's Edge (Dragon Blood Book 1)“ von Lindsay Buroker

Colonel Ridge Zirkander isn’t the model of military professionalism—he has a tendency to say exactly what’s on his mind, and his record has enough demerits to wallpaper the hull of an airship—but as the best fighter pilot in the Iskandian army, he’s used to a little leniency from his superiors. Until he punches the wrong diplomat in the nose and finds himself issued new orders: take command of a remote prison mine in the inhospitable Ice Blades Mountains. Ridge has never been in charge of anything larger than a flier squadron—what’s he supposed to do with a frozen fortress full of murderers and rapists? Not to mention the strange woman who shows up right before he arrives… Sardelle Terushan wakes from three hundred years in a mage stasis shelter, only to realize that she is the last of the Referatu, the sorcerers who once helped protect Iskandia from conquerors. Their subterranean mountain community was blown up in a treacherous sneak attack by soldiers who feared their power. Everyone Sardelle ever knew is dead, and the sentient soulblade she has been bonded to since her youth is buried in the core of the mountain. Further, what remains of her home has been infested by bloodthirsty miners commanded by the descendants of the very soldiers who destroyed her people. Sardelle needs help to reach her soulblade—her only link to her past and her last friend in the world. Her only hope is to pretend she’s one of the prisoners while trying to gain the commander’s trust. But lying isn’t her specialty, especially when the world has changed so much in the intervening centuries, and if Colonel Zirkander figures out who she truly is, he’ll be duty-bound to sentence her to the only acceptable punishment for sorcerers: death. The Dragon Blood series reading order: Book 1: Balanced on the Blade's Edge Book 2: Deathmaker Book 3: Blood Charged Book 4: Patterns in the Dark Book 5: The Blade's Memory Book 5.5 Under the Ice Blades (coming soon) Book 6: Raptor (October 27th)

Fantasy mit einem Hauch von steampunk, einer romantischen Geschichte und einer neuen, interessanten Welt

— annlu
annlu
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie gefährlich sind Zauberinnen wirklich?

    Balanced on the Blade's Edge (Dragon Blood Book 1)
    annlu

    annlu

    26. September 2015 um 22:44

    “He´s attracted to you, genius.” “I doubt that. If anything, I´m a puzzle he´s trying to solve, which is not a good thing for either of us. I shoudn´t be encouraging him.” (…) “Make him like you so if he does discover your little secret...” “He´ll feel particularly bad about shooting me?” Colonel Ridge Zirkander ist ein bekannter Flieger in der Armee von Iskandia. Doch dann legt er sich mit einem Diplomaten an und wird zwangsversetzt. Dabei verschlägt es ihn ausgerechnet auf eine Gefängnisfestung, in deren Minen Diamanten und Metalle abgebaut werden. Dort soll er das Kommando übernehmen und trifft dabei nicht nur auf viele Unregelmäßigkeiten sondern auch auf die geheimnisvolle Gefangene Sardelle. Diese ist eigentlich die letzte eines zauberkundigen Volkes, das in den Bergen, in denen sich nun die Minen befinden, gelebt hat. Als ihr Volk vor dreihundert Jahren angegriffen wurde, konnte sie sich in einer Zauberblase retten und hat den langen Zeitraum seither in Schlaf verbracht. Nun erwacht scheint sie auf die Hilfe von Ridge angewiesen zu sein, um ihre Gefährtin Jaxi, deren Seele in einem Zauberschwert gebannt wurde, aus den Tiefen der Berge zu befreien. Leider scheint sich so einiges verändert zu haben – unter anderem stellen die heutigen Völker allem Magischen nach und töten Hexen auf den geringsten Verdacht hin. Die Geschichte ist in einem lockeren Schreibstil geschrieben, sodass es sich leicht dahin liest. Die Abschnitte wechseln zwischen Ridges und Sardelles ab, sodass man beide Charaktere recht schnell kennenlernt. Jaxi kann mit Sardelle über Gedanken kommunizieren und bringt damit eine lustige Seite mit in die Geschichte. Die Welt, in der die Geschichte spielt, wird nicht allzu weitläufig erklärt. Besonders geografische Erklärungen halten sich in Grenzen und beziehen sich im Wesentlichen auf die direkte Umgebung der Geschehnisse. Geschichtliche Aufzählungen fehlen, die Gesellschaft wird nur andeutungsweise erklärt. Dabei scheinen die fehlenden Informationen nie das Verständnis der Geschichte zu beeinflussen. Die Welt ist weder eine veränderte Erde, noch eine typische an frühere Zeiten erinnernde Umgebung, wie sie in anderen fantasy Erzählungen vorkommt. Die Magie ist lange vergessen, Technik und Wissenschaften haben Einzug in die Gesellschaft gehalten. Damit erscheint die Geschichte eine Mischung aus fantasy, steampunk und science fiction zu sein. Die Liebesgeschichte zwischen den Beiden spielt eine große Rolle, ist dabei aber nicht das einzige, was dieses Buch zu bieten hat. Die Romantik ist in die Handlung eingebettet und diese erscheint damit nicht so konstruiert. Das Buch ist der erste Teil von mehreren Bänden, die in der gleichen Welt spielen, Charaktere aufweisen, die in mehreren Teilen genannt werden, aber unabhängige Ereignisse erzählen. Damit ist dieses Teil in sich abgeschlossen. Ich fand die Welt faszinierend, den Schreibstil sehr angenehm und die Romanze in Verbindung mit der Handlung sehr gelungen.

    Mehr