Lindsey Fairleigh , Lindsey Pogue After The Ending (The Ending Series, #1)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „After The Ending (The Ending Series, #1)“ von Lindsey Fairleigh

The first book in the emotionally charged post-apocalyptic series: THE ENDING SERIES. The Virus spread. Billions died. The Ending began. We may have survived the apocalypse, but the Virus changed us. When people started getting sick, "they" thought it was just the flu. My roommate, my boyfriend, my family...they're all gone now. I got sick too. I should have died with them--with the rest of the world--but I didn't. I thought witnessing the human population almost disappear off the face of the earth was the craziest thing I'd ever experience. I was so wrong. My name is Dani O'Connor, I'm twenty-six-years-old, and I survived The Ending. The Virus changed everything. The world I knew is gone, and life is backwards. We've all had to start over. I've been stripped of my home, my dreams...all that is me. I'm someone else now--broken and changed. Other survivors' memories and emotions haunt me. They invade my mind until I can no longer separate them from my own. I won't let them consume me. I can't. My name is Zoe Cartwright, I'm twenty-six-years-old, and I survived The Ending. We've been inseparable for most of our lives, and now our friendship is all we have left. The aftermath of the Virus has stranded us on opposite sides of the United States. Trusting strangers, making sacrifices, killing--we'll do anything to reach one another. Fear and pain may be unavoidable, but we're strong...we're survivors. But to continue surviving in this unfamiliar world plagued by Crazies and strange new abilities, we have to adapt. We have to evolve. And more than anything, we have to find each other. *Contains some mature content and language* After the Ending is the compelling first installment in a post-apocalyptic sci-fi series that features intense action, crippling fear, addictive prose, and a touch of romance. Pick up this different take on the dystopian genre for free and start your new favorite series today!   THE ENDING SERIES:  Prequel - The Ending Beginnings: Omnibus Edition Book 1 - After The Ending Book 2 - Into The Fire Book 3 - Out Of The Ashes Book 4 - Before The Dawn  Companion 1 - The Ending Series: World Before (TBR) Companion 2 - The Ending Series: World After (TBR)

gute Idee, manchmal langatmige Umsetzung - die zweite Hälfte ist bei weitem besser, als der Beginn

— annlu
annlu
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ein Virus hat Großteile der Menschheit ausgelöscht und besondere Überlebende hervorgebracht

    After The Ending (The Ending Series, #1)
    annlu

    annlu

    30. December 2015 um 11:03

    “It was that damn Virus...we all had it... weeks ago. Several days back, everyone in the world seemed to be infected. Now pretty much everyone is dead. The rest are like you and me – Survivors. But as far as we can tell, we´re in the extreme minority.” The ending Band 1 Die Welt um Dani und ihrer besten Freundin Zoe bricht zusammen, als ein Virus die Menschheit infiziert und rund neunzig Prozent der Menschen auslöscht. Voneinander getrennt, aber immer noch über Email miteinander kommunizierend, machen sich die Beiden in unterschiedlichen Gruppen auf den Weg nach Colorado, wo eine Kolonie von Überlebenden gegründet wurde. Auf ihrer Reise erkennen sie, dass das Virus weitere Auswirkungen hatte – die Überlebenden wurden verändert und haben nun unglaubliche Fähigkeiten. Schon bald zeigt sich, dass die Reise der Überlebenden nicht ungefährlich ist. Die Geschichte wird von Dani und Zoe in abwechselnden Kapiteln erzählt und erstreckt sich über einen Zeitraum von wenigen Monaten. Hinzu kommen die Emails, die sich die Beiden schicken, die eine Zeit lang am Ende der Kapitel stehen. Der Beginn beschreibt die Situation als das Virus ausbricht und die Zeit ihrer Krankheit. Nachdem Dani ihren Freund verliert und selbst erkrankt rettet sie Zoes Bruder Jason, in den sie schon seit langem verschossen ist. Von daher drehen sich ihre Kapitel auch um diese Anziehung. Zoe hingegen bricht mit einer Bekannten und ihrem Exfreund auf. Da die Geschichte mit einem Teil um Dani beginnt, war sie für mich von Beginn an die Hauptperson und ich mochte ihren Part lange lieber, als den von Zoe. Die Emails waren eine Auflockerung, die die Gedanken der Freundinnen zeigten und auch mal vom Ende der Menschheit zu viel Banalerem abwichen. Ich habe etwas gebraucht um in das Buch zu kommen. Während der Beginn noch recht interessant war, kam danach eine sehr langatmige Phase. Der Wechsel zwischen den Perspektiven fand meist gerade dann statt, wenn es spannend wurde. Zwischen einem Kapitel und dem nächsten der gleichen Person verging etwas Zeit, sodass der Spannungsbogen für meinen Geschmack recht oft unterbrochen wurde. Zudem benahmen sich sowohl Dani, als auch Zoe zu Beginn nicht ihrem Alter entsprechend. Anstatt in ihnen junge Frauen zu sehen, hatte ich immer das Bild von Teenagern vor mir. Erst langsam haben die Ereignisse sie verändert und reifer gemacht. Dies in Zusammenhang mit der höheren Spannung und den längeren Kapiteln (und damit weniger Unterbrechungen der Handlung) haben dazu geführt, dass ich die zweite Hälfte sehr viel besser fand. Ein Teil der Handlung wird hier abgeschlossen, im letzten Kapitel und im Epilog bahnen sich aber schon die Gefahren für den nächsten Band an.

    Mehr