Ich war der einzige Pirat auf der Party

Ich war der einzige Pirat auf der Party
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ich war der einzige Pirat auf der Party"

Ihre erste Geige war aus Pappe, ausgeschnitten aus einer Cornflakesschachtel und mit einer einfachen Papprolle zusammengeklebt. Schon als Kind liebte Lindsey Stirling die Musik. Doch das Leben der inzwischen weltberühmten Violinistin und Choreografiekünstlerin war nicht immer einfach.

In dieser Autobiografie führt Sie Lindsey Stirling durch ihre eigenwillige Musikkarriere: von den ersten Geigenstunden und kleinen Auftritten bis zu ihrem Durchbruch auf YouTube und der ausverkauften Welttournee. Mit unverwechselbarem Humor erzählt sie ganz offen von kleinen und großen Rückschlägen, die ihren Weg an die Spitze geprägt haben. So erfahren Sie, warum Lindsey Stirling als Kind eine Augenklappe tragen musste, und wie sie als junge Frau erfolgreich gegen eine Essstörung kämpfte. Private Fotos geben zudem einen ganz persönlichen Einblick in das Leben der amerikanischen Violinistin.

Dieses Buch ist nicht nur die Geschichte einer einzigartigen und erfolgreichen Karriere, sondern auch ein Musterbeispiel für unerschütterliches Durchhaltevermögen und eine erfolgreiche Selbstfindung.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783742300317
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:riva
Erscheinungsdatum:11.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    -Bitterblue-s avatar
    -Bitterblue-vor 7 Monaten
    Der Mensch hinter der Musik

    Ich liebe die Musik von Lindsey Stirling und konnte sie letztes Jahr sogar live sehen (großartig!). Biografien lese ich kaum, aber ihre wollte ich unbedingt haben.

    Im Gegensatz zu anderen Biografien war diese zu keiner Zeit langweilig. Das Buch ist mit soviel Humor geschrieben und man lernt Lindsey von einer ganz neuen Seite kennen. Egal ob Ängste oder Träume, Niederlagen und Erfolge, sie teilt alles mit dem Leser. Von ihrer Kindheit an darf man sie begleiten, Fotos peppen das ganze sehr auf.

    Viele Dinge waren mir vorher nicht bekannt, zum Beispiel, dass sie unter einer Essstörung litt. Auch, dass sie Mormonin ist und sogar als Missionarin unterwegs war, fand ich sehr interessant.  Sie spricht ganz offen über ihre Musik und ihren schweren Weg von der kleinen mäßigbegabten Violinistin bis zur großen Künstlerin.

    Sie erzählt von ihrer Familie und ihren Freunden, man hat das Gefühl mit einer guten Freundin zu sprechen.


    Insgesamt hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen. Die beste Autobiografie, die ich bisher gelesen habe. Für Fans und die es vielleicht werden wollen kann ich es nur empfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    BellaBellissimavor 4 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks