Linea Harris Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

(130)

Lovelybooks Bewertung

  • 107 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 1 Leser
  • 51 Rezensionen
(65)
(50)
(12)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bitter & Sweet - Geteiltes Blut“ von Linea Harris

Nachdem die Sommerferien und ihr achtzehnter Geburtstag in einer Katastrophe endeten, freut Jillian sich auf ihr zweites Schuljahr an der Winterfold Akademie. Doch schon bald bemerkt sie, dass im umliegenden Wald seltsame Dinge vor sich gehen – unbekannte Mächte scheinen sie zu verfolgen. Schnell wird klar: Die Bedrohung kommt nicht von außen, sondern hat ihren Kern in der Akademie. Für Jillian wird es immer schwieriger, ihre wahre Abstammung zu verbergen und ihr größtes Geheimnis zu bewahren. Und um den rätselhaften Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, muss sie sich ausgerechnet auf die Suche nach ihren dämonischen Wurzeln begeben ...

Wenn man seine Ansprüche etwas runterschraubt, kann man einige, tolle Lesestunden mit dem Buch haben. 4/5

— Weltenwandlerin98

Nicht schlecht gemacht.

— Lissi01

Toll! Gute und interessante Handlung

— Imaginereader02

Rund um ist der 2. Band wieder ein sehr gute Roman.

— lucnavi

Gute und spannende Geschichte. Aber Jill war sehr nervig. Daher 1 ☆ Abzug.

— Madlenchen

2. Teil und genauso klasse wie der 1. Fande ich super zu lesen, und hab mich nicht einmal gelangweilt. Super

— Doro_Penkert

ABSOLUTE ENTTÄUSCHUNG! Ich konnte diese Mitleids-Tour so gar nicht ausstehen. Habe trotzdem vor den 3. Band zu lesen und hoffe aufs beste!

— Der-Mops-liest

Spannend

— Litara

Etwas schwacher als Band 1 und vieles war voraussehbar, es ähnelt sehr der Mythos Academy Reihe von Jennifer Estep.

— Zweifachmama

Eine super spannende Fortsetzung die man nicht mehr aus der Hand legen will

— Annabeth_Book

Stöbern in Jugendbücher

Roofer

Spannender Jugendroman über waghalsige Klettermanöver

Marco_Fleghun

Nur noch ein einziges Mal

Dieses Buch hat mir das Herz gebrochen!!!

Liebeslenchen

Morgen lieb ich dich für immer

Ein gutes Buch mit einer Liebesgeschichte, die mir so bis jetzt noch nie untergekommen ist. - wirklich schön

maaresi

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

John Green hat es wieder einmal geschafft. Die Geschichte hat mich emotional mitgerissen!

Elisabeth_Kwiatkowski

Will & Layken - Eine große Liebe

Der Anfang der Geschichte ist total spannend und mitreissend. Der letzte Teil ist aus meiner Sicht aber total überflüssig.

Angela_Grossen

Und ich hab dich doch vermisst

Eine wunderschönen Highschoolliebesgeschichte, die sich wunderbar von Anfang an verfolgen lässt.

danceprincess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rund um ist der 2. Band wieder ein sehr gute Roman.

    Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

    lucnavi

    19. September 2017 um 22:31

    Buch Infos: Buch: 384 Seiten Autorin: Linea Harris Verlag: Verlag Piper (ivi) Es kann man auch als: E-Book kaufen Reihe Bitter&Sweet: 1. Band: Mystische Mächte (Rezension) 2. Band: Geteiltes Blut 3. Band: Verlorene Welt Spin-Off Reihe Bitter&Bad: 1. Band: Dunkle Legenden (erscheint Laufe des Jahres 2018) 2. Band: ? 3. Band: ?Klapptext: Nachdem die Sommerferien und ihr achtzehnter Geburtstag in einer Katastrophe endeten, freut Jillian sich auf ihr zweites Schuljahr an der Winterfold Akademie. Doch schon bald bemerkt sie, dass im umliegenden Wald seltsame Dinge vor sich gehen - unbekannte Mächte scheinen sie zu verfolgen. Schnell wird klar: Die Bedrohung kommt nicht von außen, sondern hat ihren kommt nicht von außen, sondern hat ihren Kern in der Akademie. Für Jillian wird es immer schwieriger, ihre wahre Abstammung zu verbergen und ihr größtes Geheimnis zu bewahren. Und um den rätselhaften Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, muss sie sich ausgerechnet auf die Suche nach ihren dämonischen Wurzeln begeben ... Meine Meinung: Ich habe den zweiten Band von der Reihe "Bitter&Sweet" auch gleich durch gelesen. Der 2. Band hat eine Erwartung voll ganz erfüllt. Es ging gleich so wie der 1. Band auf gehört hat.Es kamen zwei neuer Charaktere dazu zu einem der Neue Schüler Chaz. Erst wirkt sehr arrogant aber laufe der Geschichte. Kann man ihm besser kennen lernen. Und er ist nicht so fremd wie die Jillian glaubt tun. Und der zweite neuer Charakter ist ein Kobold. Der heißt Cox. Jillian findet ihn einer Kuckuck Uhr aus Irland gekommen ist. Der Cox hat gleich ein Narren an der Jillian gefressen.Von alten Charaktere fällt mir am besten die Beste Freundin Allissa von der Jillian. Allissa entdeckt eine neue Fähigkeit an Sicht. Sie spürt die Gefühle von anderen Leute. An Anfang hat sie erst einige Schwierigkeiten. Aber sie lernt die neue Fähigkeit zu kontrollieren. Mein Fazit: Rund um ist der 2. Band wieder ein sehr gute Roman.

    Mehr
  • Spannend

    Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

    Litara

    23. July 2017 um 11:42

    Eigentlich war das Buch ganz spannend, aber die Idee mit dem Halbdämon-Bruder kommt mir irgendwie bekannt vor. 

  • Bitter & Sweet Geteiltes Blut

    Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

    Annabeth_Book

    08. April 2017 um 10:10

    Klappentext:Ihr Geheimnis führt in die DunkelheitJillian freut sich auf ihr zweites Schuljahr in der magischen Winterfold Akademie. Doch die Schule ist nicht mehr das, was sie einmal war. Vom umliegenden Wald geht eine seltsame Bedrohung aus, und unbekannte Mächte sind Jillians größtem Geheimnis auf der Spur. Die achtzehnjährige Hexe muss sich mehr den je auf ihre Kampfausbildung konzentrieren- und alles daran setzen, ihre dämonische Abstammung zu verbergen...Autorin:Linea Harris veröffentlichte nach dem Abitur und nach einer Ausbildung zur Bürokauffrau ihr ersten Fantasyroman "Bitter & Sweet". Die Thüringerin wohnt zusammen mit ihrer Familie im Grünen.Inhalt:Jillian freut sich auf ihr zweites Jahr auf der Winterford Akademie. Doch jetzt ist alles anders wie im ersten Jahr. Neben ihrem Gefühlschaos mit Nathan und Ryan, spürt sie das iwas an der Schule nicht stimmt.Erster Satz:Der Wecker klingelte und riss mich unsanft aus dem Schlaf.Meine Meinung:Da ich von dem ersten Band total begeistert war, habe ich mich sehr gefreut als ich von Piper den zweiten Band zugeschickt bekommen habe.Das Cover gefällt mir sehr gut und passt sehr gut zu seinem Vorgänger, der einzige Unterschied ist die Farbe und das Gesicht ist anders dargestellt.Als ich mit der Story angefangen habe, war ich sofort wieder in ihren Bann gezogen, wir starten in dem Buch mit Jills 18 Geburtstag, doch durch einen kleinen Vorfall wird ihr Gefühlsleben auf den Kopf gestellt, doch das nicht genug sie hat immer das Gefühl das sie beobachtet wird. Die Autorin hat wirklich schön beschrieben, wie sich Jill immer in wieder fühlt, wenn sie denkt das sie beobachtet wird, man kann richtig mitfühlen.Die Geschichte kommt richtig in fahrt als Jill wieder an der Schule ist. Ihre beiden Freunde Ally und Derek sind mir wieder sehr sympathisch gewesen. Obwohl Ally Derek hier eindeutig die Show stielt, war sie mir hier trotzdem noch ein Nebencharakter.Auch gab es hier in der Story zwei neue Charaktere, die ich super toll fand, zu einem der Kobold Cox, der sehr viel Humor in die Story bringt und mir auf Anhieb sympathisch war, alleine schon wie die Autorin ihn die in Geschichte purzeln lies, war höchst amüsant. Man muss ihn einfach eins Herz schließen.Und dann ist da noch der neue Schüler Chaz, der einem am Anfang ein bisschen unsympathisch erscheint, aber der schein trügt. Am Ende der Story hat sein Charakter eine große Bedeutung und deshalb ist er für mich auch in der Story auch ein Haupcharakter.Im Allgemeinen hatte die Geschichte diesmal einen großen Zentralpunkt und zwar das Liebesleben von Jill, ich fand es zwar nicht störend, da ich es in diesem Alter zwar normal ist, aber teilweise fand ich es schon ziemlich übertrieben.Aber ansonsten kann ich an diesem Buch nichts meckern.

    Mehr
  • Rezension: Bitter & Sweet. Geteiltes Blut / Linea Harris

    Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

    MosquitoDiao

    28. March 2017 um 16:34

    „Jillian ist hart im Nehmen.“ Seine Lippen strichen zärtlich über meine Stirn. „Verhindere bitte, dass ich Unrecht habe, hörst du?“, flüsterte er mir ins Ohr. Ich sank ab in tiefe Dunkelheit und hieß den Schlaf willkommen. Schon der Auftakt der Reihe konnte mich begeistern, nicht zuletzt, wie auch schon erwähnt, wegen dem Namen der Protagonistin xD Nein, wirklich. jeder Fan von Mythos Academy wird sicherlich auch bei diesen Büchern auf seine Kosten kommen. Nachdem Jill das erste Schuljahr erst einmal verkraften musste, steht sie nun kurz vorm Zweiten. Nicht nur sie als Charakter wird weiter ausgebaut, auch alle Nebencharaktere werden immer mehr ausgeschmückt, was dafür sorgt, dass sie einem noch mehr ans Herz wachsen – zumindest erging es mir so. So macht sie einige Entwicklungen durch, vor allem aber versucht sie sich über sich selbst klar zu werden. Was sie ist, wo sie steht und was sie gerne für sich selbst möchte. Und doch ließ ich niemanden etwas von meinen Gefühlen spüren, denn ich wusste, dass deren Ursprung lediglich darin lag, dass ich sauer auf mich selbst war. Ich war wütend über meine eigene Dummheit, meine Schwäche und meine Fehler, die ich gemacht hatte. Natürlich befinden wir uns in einer typischen Dreiecksbeziehung, und die Handlung in diesem Bereich war mehr als vorrausschauend. Allerdings scheint dies schon zu einem notwendigem Aspekt geworden zu sein, wo wären wir wohl ohne? So macht sich wohl jeder Gedanken, an welcher Seite man sie am liebsten sehe. Doch auch hier gab es Überraschungen für mich. Was aber wirklich wieder absolut heraussticht, ist der grandiose Spannungsbogen! Ich war wieder total gefesselt und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Auch wenn ich mir einiges schon zusammenreihen konnte, hat einen der Schreibstil und viele kleine Anmerkungen doch immer weider dazu gebracht, an seinen Eindrücken zu zweifeln. Ich hatte schon bei anderen Meinungen herausgehört, dass man am liebsten den dritten Band, der bisher nur als ebook erschienen ist, sofort hinterher lesen möchte. Aus meiner Sicht aber weniger wegen eines vermeintlich gemeinen Cliffhangers, eher weil ich total in die Geshichte eintauchen konnte und mich freuen würde, noch mehr aus dieser Welt zu lesen. Fazit Somit war es für mich eine absolut gelungene Fortsetzung mit einem fantastischen Spannungsbogen, der einfach nicht nachgelassen hat. Zwar nicht absolut anspruchsvoll, aber definitiv ein tolles Leseabenteuer, was einem perfekte Lesestunden für Zwischendurch bereitet!

    Mehr
  • Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

    Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

    privatesecretsophie

    01. March 2017 um 17:49

    Jillian ist nun achtzehn und ein weiteres Jahr auf der Winterfold Akademie steht an. Doch schon bald geschehen merkwürdige Dinge im Wald und ein Kobold taucht auf. Zudem gibt es einen neuen Schüler an der Schule, welchen Jill dann auch noch Nachhilfe geben soll, da er seine Prana ebenfalls zeigen kann.Außerdem scheinen Vanessa und Jonathan eine Intrige zu spinnen. Wissen sie über Jill's Wurzeln bescheid??? Oder bildet Jill sich das nur ein?Der zweite Band der Bitter & Sweet Reihe war wieder mega toll. Besser sogar noch als der erste Band.Hier war mehr Action, da man in den ersten Teil noch viel erklärt bekommen musste und dies hier nun nicht mehr nötig war.Nathan fand ich hier mega toll und auch Ryan war ganz okay. Mein absoluter Liebling war hier Chaz und ich freue mich schon, wenn ich im nächsten Teil Baal kennenlerne.Ein weiterer Grund, weshalb ich das Buch so toll fand, war das man hier auch weinen konnte. Und Bücher sind erst richtig toll, wenn man mitfühlen kann und sich in die Charaktere 'verliebt'.

    Mehr
  • Auch wenn Band 2 schwächelt es lohnt sich

    Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

    IchLiebeSignierteBücherUndEbooks

    16. February 2017 um 21:56

    Titel: Bitter & Sweet -Geteiltes Blut- Autor: Linea Harris Verlag: ivi Seitenzahl: 384 Preis: 12,99€ Brochiert / 9,99€ Ebook Beschreibung Nachdem die Sommerferien und ihr achtzehnter Geburtstag in einer Katastrophe endeten, freut Jillian sich auf ihr zweites Schuljahr an der Winterfold Akademie. Doch schon bald bemerkt sie, dass im umliegenden Wald seltsame Dinge vor sich gehen – unbekannte Mächte scheinen sie zu verfolgen. Schnell wird klar: Die Bedrohung kommt nicht von außen, sondern hat ihren Kern in der Akademie. Für Jillian wird es immer schwieriger, ihre wahre Abstammung zu verbergen und ihr größtes Geheimnis zu bewahren. Und um den rätselhaften Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, muss sie sich ausgerechnet auf die Suche nach ihren dämonischen Wurzeln begeben ... Meinung Leider konnte mich dieser 2. Band nicht so sehr begeistern wie Sein Vorgänger. In der ersten Hälfte des Buches geht es fast nur um Jillians Gefühlswelt/Männerwelt. Ab der Mitte nimmt die Story dann endlich an Fahrt auf und wird wieder spannender.

    Mehr
  • Rezension - Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

    Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

    SarahTesoroBooktown

    08. February 2017 um 21:29

    Nachdem mir der erste Teil von Bitter & Sweet so gut gefallen hatte, musste der zweite natürlich auch in mein Regal einziehen. Die Aufmachung des Buches kommt seinem Vorgänger ziemlich nahe. Das Cover ist sehr schlicht gehalten und meiner Meinung nach doch sehr elegant. Zwischen dem lesen des ersten Bandes und des zweiten liegen einige Monate und somit viel mir der Einstieg ein wenig schwer. Nachdem ich die Charaktere wieder richtig zugeordnet hatte, habe ich "Bitter & Sweet - Geteiltes Blut" regelrecht verschlungen. Der Schreibstil der Autorin ist wie in dem ersten Teil gut nachzuvollziehen. Ich hatte keinerlei Probleme der Geschichte zu folgen. Das Buch wird weiterhin aus der Sicht unserer Hauptprotagonistin Jillian geschildert. In dem zweiten Teil begegnen wir sowohl alten Charakteren wie Jillians besten Freunden "Derek, Don und Ally", als auch neuen Charakteren. Zu Beginn des Buches findet sich der Leser in den Sommerferien wieder. Jillian lebt derzeit wieder bei Ihrer Großmutter. Alles scheint perfekt. Sie hat wunderbare Freunde gefunden und auch in ihrer Beziehung läuft alles gut. Jillians Geburtstag steht bevor und ab diesen Zeitpunkt läuft alles aus dem Ruder. Kaum ist Jill an der Winterfold-Akademie wieder angekommen spielen sich dort seltsame Ereignisse ab. Der damals so friedliche Wald voller Feen, erscheint plötzlich nicht mehr so fröhlich und auch die Männerwelt macht die ganze Situation für Jill nicht einfacher. Es scheint als würde eine große Gefahr über die Akademie hereinbrechen. Jill und ihre Freunde versuchen den unheimlichen Veränderungen auf den Grund zu gehen. Wie der erste Teil der Bitter & Sweet Reihe, konnte mich der zweite ebenfalls überzeugen. Zum Anfang hin war die Story eher schleichend, doch von Seite zu Seite hat sich immer mehr Spannung aufgebaut. Linea Harris hat einen wunderschönen Schreibstil, sehr detailliert. Diese Reihe erinnert mich an die Mythos-Academy Reihe von Jennifer Estep. Die Reihe gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern und gerade deshalb konnte mich Bitter & Sweet ebenfalls in seinen Bann ziehen. Die Einbringung von neuen Charakteren ist der Autorin wunderbar gelungen. Einige neue Charaktere konnte ich wärmstens in mein Herz schließen und das ein oder andere mal zauberten sie mir ein Lächeln auf das Gesicht. Durch mehrere Höhepunkte und unvorhersehbaren Wendungen ist auch der zweite Band der Autorin gelungen und mit dem ersten gleichzustellen. Einen Minuspunkt gibt es für die Rechtschreibfehler die immer wieder in der Geschichte auftauchen, sowas sollte bei dem Korrekturlesen auffallen. Trotz alledem hat mich der zweite Band vollstens überzeugt und deshalb gibt es von mir sehr gute 5 von 5 Sternen. Ps: Wenn euch die Mythos Academy Reihe von Jennifer Estep genauso gut gefallen hat wie mir, ist diese Reihe eine Pflichtlektüre!

    Mehr
  • Eine sehr interessante Fortsetzung, bei der sich die Handlung überschlägt

    Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

    Iri2111

    23. January 2017 um 22:18

    Inhalt:Jillians zweites Schuljahr an der Winterford Akademie beginnt und sie freut sich sehr auf dieses, denn das Böse ist fürs Erste besiegt und sie sieht dann auch endlich ihre Freunde und ihren heißgeliebten Vampirfreund Ryan wieder. Doch leider wird dieses nicht so schön, wie sie es sich vorgestellt hat. Sie wird von allen angestarrt und das, obwohl sie nicht mal ihr Geheimnis – die Tatsache, dass sie Dämonenblut in sich trägt – kennen. Alle halten sie für etwas Besonderes und somit wird sie von allen ganz genau beobachtet. Da erscheinen selbst kleine Fehler groß. Außerdem ist der neue Schüler, der genau wie Jillian direkt auf seine Prana zugreifen kann und dem sie deshalb Nachhilfe geben soll, nicht nur fürchterlich selbstverliebt und besitzt ein zu großes Ego, Jillians beste Freundin ist auch überzeugt davon, dass er ein großes Geheimnis mit sich herum trägt.Mit Ryan läuft es auch nicht gut. Eigentlich sollten die beiden frisch verliebt sein, doch Ryans Problem mit Blut sorgt für größere Probleme, als zuerst gedacht, und stürzt die achzehnjährige Hexer in ein riesiges Gefühlschaos. Hinzu kommt, dass etwas Dunkles sich an der Schule auszubreiten scheint. Der früher immer friedlich scheinende Wald wirkt düster und gefährlich. Scheint zu sagen: „halt dich fern!“ Als Jillian in eben diesem Wald von einem riesigen, unnatürlichen Wolf angegriffen wird, ihr das aber keiner glauben möchte, weil es so abwegig klingt, nimmt Jillian sich vor, diesem Bösen auf die Spur zu gehen. Dabei muss sie einen kühlen Kopf bewahren und das, obwohl ihr die Gefühle und alles, was passiert, völlig den Verstand vernebelt. Das sorgt dafür, dass sie sich nicht nur einmal in große, lebensbedrohliche Gefahr begiebt…Meine Meinung:Genau wie den ersten Teil habe ich auch diesen als Rezensionsexemplar vom Piper Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank dafür!Das Cover passt gut zum ersten Teil und mit dem Mix aus hübschen türkisen Mustern und weißem Hintergrund ist es sehr schön anzuschauen. Die türkise Farbe passt außerdem gut zum Buch, da Jillians neue, ungewöhnliche Augenfarbe, die sie durch die Entfaltung ihres Dämonenbluts nun hat, türkis ist. Außerdem ist es meine Lieblingsfarbe :D. Ebenfalls gut gefallen hat mir der Stundenplan von Jillian, der auf der ersten Seite des Buches abgebildet ist. Ich mag solche Feinheiten immer sehr, da sie mir das Gefühl geben, der Protagonistin näher zu sein.Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Jillians Geschichte wird uns direkt durch ihre Augen in Form eines Ich-Erzählers geschildert. Auch hier ist es wieder toll, wie bildlich und genau Linea Harris die Umgebung beschreibt. Ich hatte beim Lesen richtige Szenen vor Augen, als würde ich einen Film gucken. Ich finde es außerdem gut, wie überzeugend die Autorin es schafft, die Emotionen darzustellen, die in Jillian toben, denn von denen gibt es nicht gerade wenige.Wo wir schon bei Jillians Emotionen sind, komme ich gleich zu Jillian selbst. Diese ist etwas reifer als im ersten Teil und das ist eindeutig positiv. Ich hatte auch nicht mehr das Gefühl, dass sie zu perfekt ist, da sie mir hier echter erschien und auch endlich mal Fehler macht und nicht alles kann. So viele ‚Bist du doof, was tust du da?!‘-Momente gibt es hier zum Glück auch nicht, wie im ersten Teil. Zwar sind einige vorhanden, doch nicht all zu viele. Insgesamt war sie mir also sympathischer als im ersten Teil, doch super toll werde ich sie wohl auch nie finden, da sie gerne Entscheidungen zu treffen scheint, die ich nu in Teilen oder gar nicht nachvollziehen kann und bei denen ich lieber etwas anders entschieden hätte. Vielleicht anderen Leuten davon erzählt oder besser nachgedacht.Eigentlich würde ich so gerne so viel über die Nebencharaktere sagen, doch bei denen, bei denen ich am meisten sagen möchte, würde ich spoilern. Allgemein finde ich es gut, dass etwas näher auf Ally eingegangen wurde. Das hatte ich mir ja schon im ersten Teil gewünscht. Jedoch gab es da etwas, dass ich weniger gut fand, da es mir etwas übertrieben erschien.—-Spoiler!!—-Ihre Fähigkeiten, Gefühle lesen zu können, finde ich zwar toll, doch dass unbedingt die beste Freundin eines total besonderen Hexen-Dämonenmädchens zufällig und auch noch ohne wirklichen Grund solche Fähigkeiten entwickelt, ist mir einfach zu übertrieben. Ich hätte es besser gefunden, wenn das womöglich etwas gewesen wäre, was bei ihr in der Familie liegt oder ähnliches. Das hätte immerhin einen Hintergrund, wo es herkommt und wäre nicht so willkürlich, damit sie nicht mehr so durchschnittlich neben Jillian wirkt.—-Spoilerende—-Die Story im Allgemeinen ist sehr ereignisreich, wodurch sehr viel Spannung erzeugt wird. Ich hätte eindeutig nicht gedacht, dass diese sich SO entwickelt und es ist wirklich abwechslungsreich, weshalb mir die Story gut gefallen hat. Manchmal hatte ich jedoch das Gefühl, es ist etwas too much. Zu viele Ereignisse, die sich aneinanderreihen. Ich persönlich habe es lieber und finde es realistischer, wenn auch mal Stellen zum Aufatmen zwischen den Hochphasen sind.Abschließend würde ich sagen, dass ich mich sehr auf den dritten Teil freue, da das Buch viele sehr interessante Möglichkeiten offen lässt, wie es weitergehen könnte. Ich empfand den zweiten Teil im großen und ganzen weder besser noch schlechter als den ersten, bis auf die Tatsache, dass Jillian mir diesmal etwas sympathischer war. Deshalb gibt es auch für Teil zwei 3 (1/2) Sterne.

    Mehr
  • Es bleibt Spannend!!!

    Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

    lauri_book_freak

    16. November 2016 um 19:24

    Inhalt: Nachdem die Sommerferien und ihr achtzehnter Geburtstag in einer Katastrophe endeten, freut Jillian sich auf ihr zweites Schuljahr an der Winterfold Akademie. Doch schon bald bemerkt sie, dass im umliegenden Wald seltsame Dinge vor sich gehen – unbekannte Mächte scheinen sie zu verfolgen. Schnell wird klar: Die Bedrohung kommt nicht von außen, sondern hat ihren Kern in der Akademie. Für Jillian wird es immer schwieriger, ihre wahre Abstammung zu verbergen und ihr größtes Geheimnis zu bewahren. Und um den rätselhaften Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, muss sie sich ausgerechnet auf die Suche nach ihren dämonischen Wurzeln begeben ... Meine Erwartungen: Ich war natürlich sehr gespannt, wie es mit Jillian im 2. Band weitergehen wird, und ob sie es schafft ihr Geheimnis ein Geheimnis bleiben zu lassen. Auch war ich neugierig, wie es mit ihr und Ryan weitergehen wird, da ja von Anfang an klar gemacht wurde, dass ihre Beziehung gefährlich ist. Jetzt war natürlich die Frage, ob denn tatsächlich was passiert... Cover: Ich find das Cover vom 2. Band sogar noch schöner, als das vom ersten, da ich die Farbe einfach liebe! Auch ist das Gesicht etwas schöner. Aber eigentlich ist die ganze Reihe eine Augenweide!  Schreibstil: Auch diesmal hat mir der Schreibstil sehr gefallen, da er leicht und locker ist und man somit das Buch ziemlich schnell lesen konnte, ohne große Schwierigkeiten. Meine Meinung: Zu allererst: Ab hier kann die Rezension SPOILER enthalten, da es der 2. Band ist und ich sehr gerne näher auf das Geschehen eingehen würde. Wer den 2. also noch nicht gelesen hat, sollte lieber hier STOPPEN! Auch diesmal konnte mich das Buch mit seiner fesselnden Geschichte packen und für sich begeistern. Der 2. Band ist nämlich noch spannender als der 1., allerdings kam jetzt hier das, was mich an Büchern immer stört. Beim 1. hatte ich ja gesagt, dass ich es toll finde das die Protagonistin noch keine Selbstbemitleidungs Phase hatte. Allerdings gehört das irgendwie zu jedem Buch dazu in dem die Protagonisten in eine vollkommen neue Welt katapultiert werden, und so kam die Phase dann in diesem Buch vor.  Es wird nämlich von Anfang an dramatisch und so geht Ryan Jillian leider früher als später an die Kehle. Und da er eigentlich ein lieber Vampir ist kann er sich seine Tat nicht verzeihen. Allerdings hätte er doch MINDESTENS so viel Anstand haben können, dass er mit ihr darüber redet! But nooo... Er läuft einfach weg! Mich hat das ziemlich genervt, da dadurch unsere Jillian erst in die Selbstbemitleidungs- Phase gerutscht ist und es ab da Berg ab ging. Doch die Autorin hat das wieder dadurch wettgemacht, dass man richtig mit Jillian mitgefühlt hat uunnnddd... es weiterhin spannend blieb!  Das ganze wurde dann durch den kleinen süßen Kobold noch besser, weil ich ihn von Anfang an ins Herz geschlossen habe und er einfach total lustig ist!  Als Jillian dann endlich wieder auf der Academie war, kam dann auch schon ein weiteres Problem dazu, und zwar Jungs! Manchmal war ich echt verzweifelt, weil sie ganz genau weiß, dass sie immer zu Ryan zurückkehren wird, aber trotzdem mit Nathan herumgeflirtet hat, obwohl er ja Schulleiter ist!  Doch neben den ganzen Jungs hatte Jillian noch ganz andere Probleme. Auch diesmal waren die Dämonen alles andere als nett! Außerdem haben sich Jonathan und Vanessa auch in diesem Band ziemlich daneben benommen, auch wenn Vanessa mir (sonderbarer weise) sympathischer geworden ist. Dank ihnen gab es nicht nur eine spannende Passage, sondern gleich 2, die beide gegen Ende mich vollkommen geschockt haben, da es immer so abrupte Richtungswechsel gab und ich nach der 1. dachte, das wärs schon. In der 2. Passage ging es sogar in die Unterwelt und man hat nicht nur mehr über Jillians Familie, sondern auch um die Dämonen allgemein mehr erfahren, was mich sehr gefreut hat. Ich bin aufjedenfall schon sehr gespannt auf den 3. auch wenn ich mir schon fast denken kann wie es ausgeht, da Jillian am Ende vom 2. 'Gnade vor Recht' walten lassen hat.  Fazit:  Ein gelunger 2. Band, der sowohl spannend, aufregend und traurig als auch witzig und einfach toll ist! Auch diesmal war mir die Protagonistin sehr sympathisch, auch wenn ich mich manchmal sehr über ihre Entscheidungen aufregen konnte. Das Buch endet zwar mit einem bösem Cliffhanger, aber das macht das warten auf den 3. nur noch unerträglicher!  

    Mehr
  • gelungene Jugendfantasymischung

    Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

    mithrandir

    13. November 2016 um 22:33

    "Nachdem die Sommerferien und ihr achtzehnter Geburtstag in einer Katastrophe endeten, freut Jillian sich auf ihr zweites Schuljahr an der Winterfold Akademie. Doch schon bald bemerkt sie, dass im umliegenden Wald seltsame Dinge vor sich gehen – unbekannte Mächte scheinen sie zu verfolgen. Schnell wird klar: Die Bedrohung kommt nicht von außen, sondern hat ihren Kern in der Akademie. Für Jillian wird es immer schwieriger, ihre wahre Abstammung zu verbergen und ihr größtes Geheimnis zu bewahren. Und um den rätselhaften Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, muss sie sich ausgerechnet auf die Suche nach ihren dämonischen Wurzeln begeben ..." (Quelle: piper Verlag)Meine Meinung:Obwohl mich der erste Band nicht voll und ganz überzeugen konnte, wollte ich unbedingt auch den zweiten Teil der Reihe, trotz der zuvor von mir empfundenen Mängel, lesen. Zum einen weil ich den Schreibstil der Autorin wirklich mag und zum anderen, weil sich der erste Teil dennoch wirklich gut lesen ließ.Auch der zweite Band hat ein sehr schönes Cover und macht sich gut neben seinem Vorgänger. Schnell war ich wieder in der Handlung drin und tauchte ein in eine Welt voller Hexen und anderer Schattenwesen.Der Schreibstil der Autorin ließ keine Längen aufkommen. Insgesamt wirkt die Fortsetzung der Reihe deutlich runder auf mich.Einzig ein wenig störend fand ich die Probleme, die Jillian wieder mit ihren Gefühlen hatte. Ihre ein- und ausschaltbare Zuneigung zu diversen Männern konnte mich immer noch nicht ganz überzeugen, auch wenn ich es dieses Mal nicht ganz so extrem und unrealistisch empfunden habe.Insgesamt fand ich die Charaktere im zweiten Buch aber dennoch deutlich nachvollziehbarer und sympathischer. Hier hat nach meinem Gefühl eine Entwicklung stattgefunden, die ich sehr begrüße. Besonders der kleine Kobold, der neuerdings Jillian nicht mehr von der Seite weicht, war wirklich gut dargestellt und avancierte gleich zu meinem neuesten Liebling der Reihe.Die Handlung selbst war durchgehend fesselnd und unterhaltsam. Ab der Mitte des Romans nahm die Spannung dabei konstant zu, so dass ich das Buch nicht mehr an die Seite legen mochte. Besonders die letzten Seiten haben mich mit einer Wendung überrascht, mit der ich definitiv nicht gerechnet habe und, die mich jetzt schon neugierig auf die Fortsetzung macht.Fazit:"Bitter & Sweet - Geteiltes Blut" ist die Fortsetzung einer Trilogie von Linea Harris. Beim Eintritt in die unterhaltsame Welt der Autorin schlug mein Herz gleich wieder etwas schneller, denn der Roman weist eine gelungene Jugendfantasymischung auf, die mit Spannung und einem jugendlichen Schreibstil daherkommt. Ich bin gespannt, was die Zukunft für Jillian noch bereithält.

    Mehr
  • Es hat etwas gefehlt.

    Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

    Kathaaxd

    11. November 2016 um 22:10

    Nachdem ich Band 1 gelesen hatte, war gleich klar das ich die nachfolgenden Bänder auch lesen muss. So kam es dazu, das ich auch diesen Band förmlich verschlungen habe. Die Geschichte an sich ist super klasse, dennoch fand ich die großen Zeitsprünge etwas störend. Zwar versteht man den Gedanken, das man eventuell zwischen den Zeitsprüngen nichts spannendes schreiben kann und nicht immer die Unterrichtsstunden wiederholen möchten. Manchmal konnte ich Jill nicht verstehen. Sie kommt mir vor als ob sie ein großes Männerproblem hat. Entweder Ryan oder Nathan, sie konnte sich nicht wirklich entscheiden, dabei wusste sie gleich das Ryan die besser wahl war, den Nathan ist im zweiten Band der Schulleiter und es ist bekannt, das ein Lehrer nichts mit einem Schüler anfangen soll. Ich finde auch das Nathan einwenig eingebildet ist, den er hält sich für den Jäger schlechthin. Diesesmal gingen mir Vanessa und Jonathan tierisch auf die Nerven mit ihrem Plan. Vanessa müsste eigentlich wissen worauf sie sich da einlässt, den sie ist die Tochter des VO-Leiters und das Jonathan plötzlich so eingebildet wurde, da konnte ich nur den kopf schütteln. Der Schreibstil war wieder flüssig und man konnte sich schnell wieder in die Geschichte zurück finden. Die kurzen Rückblicke gaben schon einiges vom ersten Teil preis, zwar nicht alles, aber es hat gereicht. Das Ende hat mir ziemlich gefallen, es gab zwei Passagen die richtig Spannend waren, wo ich Anfangs gedacht habe, das nach der erste spannende Passage vorbei ist mit der Spannung. Ich fand es sehr Interessant einen Einblick in die Dämonenwelt zu bekommen und wie es dort aufgebaut war. Was ich nicht verstehen konnte, wieso Jill es nicht gleich zu Ende gebracht hat. Zwar wäre somit die Geschichte zu Ende gewesen, aber man kann sich auch so schon vorstellen was in Band 3 passieren wird. Mir haben alle Charaktere gefallen, zwar war der ein oder andere etwas nervig, dennoch ist das Buch lesenswert wen man schon den ersten Teil verschlungen hat.http://kathaflauschi.blogspot.de/2016/11/rezension-bitter-sweet-geteiltes-blut.html

    Mehr
  • Auch Band 2 gefällt

    Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

    Shellan

    04. November 2016 um 15:19

    Seid ihrem großen Abenteuer ist Jills Leben irgendwie nur noch komplizierter geworden. Denn immerhin muss sie einen Teil ihrer Selbst vertuschen, Rätsel aufdecken und gleichzeitig noch so viel lernen.Der Wiedereinstieg in den Roman war schnell und leicht, so dass ich mich echt gut zurück in die Welt von Jill denken konnte. Eigentlich mag ich die Charaktere des Romans wirklich sehr gerne. Lediglich von Jills Naivität und Männerchaos war ich zwischendurch etwas angenervt. Irgendwie haben die Charaktere etwas für sich wodurch das Buch erst so besonders wird. Auch der zweite Band ließ sich wieder sehr leicht lesen, wozu auch die Spannung beigetragen hat. Ich mag den Schreibstil von Linea Harris. Besonders gefallen haben mir auch die Überraschungen die wieder eingebaut waren. Aber irgendwie fehlte mir noch so das letzte Quäntchen damit der Roman perfekt Rund ist. Aber vielleicht kommt dieses Quäntchen ja im Finale zu Tage. Die letzten Seiten sind noch einmal richtig spannend und verfliegen nur so. Aber der Cliffhanger ist wirklich böse, denn da bleibt ja alles offen!

    Mehr
  • Endlich mal ein sehr gelungener zweiter Teil

    Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

    Lisasbuechereck

    01. November 2016 um 10:20

    [REZENSION] Bitter & Sweet – Geteiltes Blut | Linea HarrisVerlag: ivi Piper | Erschienen: 01.08.2016 | Seiten: 384 | Reihe//Teil: Bitter & Sweet/2 | Preis: Broschiert 12,99€ | ISBN: 9783492704229 WARNUNG: Dies ist Teil zwei der Trilogie. Könnte Spoiler enthalten. Klapptext:Ihre Magie birgt ein dunkles GeheimnisNachdem die Sommerferien und ihr achtzehnter Geburtstag in einer Katastrophe endeten, freut Jillian sich auf ihr zweites Schuljahr an der Winterfold Akademie. Doch schon bald bemerkt sie, dass im umliegenden Wald seltsame Dinge vor sich gehen – unbekannte Mächte scheinen sie zu verfolgen. Schnell wird klar: Die Bedrohung kommt nicht von außen, sondern hat ihren Kern in der Akademie. Für Jillian wird es immer schwieriger, ihre wahre Abstammung zu verbergen und ihr größtes Geheimnis zu bewahren. Und um den rätselhaften Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, muss sie sich ausgerechnet auf die Suche nach ihren dämonischen Wurzeln begeben ...Meine Meinung:Nach diesem unglaublich gelungenen ersten Teil, musste ich einfach weiter Lesen. Ich war schon total neugierig. Jetzt bin ich endlich dazu gekommen. Die Geschichte von Jillian ging sofort mit Feuer und Flamme weiter. Wir befinden und direkt wieder in ihrer Welt und das war Super. In diesem Teil gab es wesentlich mehr Aktion wie im ersten fand ich. Es passieren so viele unfassbare dinge, dass man gar nicht aufhören kann zu Lesen. Es gab einige Wendungen mit denen ich wirklich kein Stück gerechnet habe, aber sie waren sehr gelungen. Wir verlassen das Buch mit einem WAAS? Denn es hat einen so gemeinen Cliffhanger, das glaubt ihr nicht. Ich würde am liebsten sofort weiter Lesen, aber bis jetzt gibt es Teil drei nur als eBook. Und so will ich es nicht Lesen. Er soll soweit ich weiß im Frühjahr 2017 als Paperback erscheinen, aber ich weiß auch noch nichts genaues. Also lieber Piper Verlag wenn ihr das hier Lesen solltet, Bitte , Bitte bringt es so schnell wie möglich raus Ja? Danke :-) So weiter geht’s. Die Charaktere haben mich etwas überrascht muss ich zugeben. Wo sie mich im ersten Teil noch Stark an „House of Night“ erinnert habe, war im zweiten Teil nichts von zu Merken. Jill ist Anfang ein klein wenig am Nerven. Sie Jammert sehr viel, aber ich finde sie hat es sehr schnell abgelegt und entwickelt sich sehr gut. Sie wird taffer. Ryan benimmt sich ziemlich merkwürdig, aber so ist er einfach. Die anderen kommen auch etwas mehr raus, aber nur ein klein wenig. Aber wir lernen auch neue Leute wie z.b Chaz kennen. Das fand ich genial. Und er hat so ein mega Geheimnis. Oh mein Gott da wäre ich nie drauf gekommen. Sehr gelungen.Der Schreibstil war auch wie in Teil eins sehr leicht. Es war flüssig und einfach. Ich habe es sehr schnell weg gelesen. Dennoch war er diesmal auch sehr, sehr Spannend. Wie schon gesagt ich hatte Probleme damit, mit dem Lesen aufzuhören. Das Cover gefällt mir auch wieder sehr gut. Ein tolles Mint / Türkis Grün ist das. Und auch wieder das Frostige. Ich freu mich schon auf den dritten Teil. Denn das Cover ist Lila *.* Ein Traum im Regal.Bewertung:Ein Perfekter zweiter Band (was sehr selten ist), der mich super Neugierig auf das Finale gemacht hat. Band zwei konnte mich genau wie Band eins super von sich überzeugen, daher 4 Sterne von mir. Ich danke dem Piper Verlag für dieses Rezensions Exemplar. Die genannten Fakten sind der Website vom Piper Verlag entnommenDie Trilogie:Band 1: Mystische MächteBand 2: Geteiltes BlutBand 3: Verlorene Welt (Frühjahr 2017)

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung!

    Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

    AlexandraHonig

    26. October 2016 um 10:09

    Bitter & Sweet – Geteiltes Blut ♡Linea HarrisTolle Fortsetzung!Das erste Buch hat mir ja (bis auf die Protagonistin) ganz gut gefallen und der zweite Band kann definitiv mithalten Klappentext: Nachdem die Sommerferien und ihr achtzehnter Geburtstag in einer Katastrophe endeten, freut Jillian sich auf ihr zweites Schuljahr an der Winterfold Akademie. Doch schon bald bemerkt sie, dass im umliegenden Wald seltsame Dinge vor sich gehen – unbekannte Mächte scheinen sie zu verfolgen. Schnell wird klar: Die Bedrohung kommt nicht von außen, sondern hat ihren Kern in der Akademie. Für Jillian wird es immer schwieriger, ihre wahre Abstammung zu verbergen und ihr größtes Geheimnis zu bewahren. Und um den rätselhaften Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, muss sie sich ausgerechnet auf die Suche nach ihren dämonischen Wurzeln begeben ...Im ersten Teil hat mich der jeder Pore triefende Perfektionismus etwas von der Protagonistin distanziert. Im 2. Band konnte ich mich schon viel mehr mit ihr identifizieren, denn sie hat wirklich Probleme und mit ihren Freunden läuft es auch nicht so leicht wie erhofft. Diesmal hatte sie wirklich zu kämpfen mit ihrem Leben, und zwar an allen Fronten. Ich habe diesmal wirklich mit ihr mitfiebern können!Die Handlung ist genauso spannend wie im ersten Teil und lässt auf den dritten Band hoffen. ;) Einen extra Punkt gibt es, da die wahre Bedrohung von einer ganz unerwarteten Person kommt, was nochmal so richtig Schwung in die Geschichte gebracht hat.Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig und dass Buch ist daher schnell durchgelesen. Man sollte seine Erwartungen allerdings nicht zu hochschrauben, denn es handelt sich hierbei um ein Fanatsy-Jugendbuch für Jugendliche bzw. junge Leute. Die Geschichte ist süß und auch recht spannend, aber wahre Fanatsysüchtige oder Leser von eher ‚reifen’ Geschichten sind hier an der falschen Adresse, denn die jugendliche Naivität zieht sich durch beide bisher erschienenen Teile. Ich bin bereits sehr gespannt auf das Finale!4 von 5 ♡

    Mehr
  • ღRezension zu >Bitter & Sweet: Geteiltes Blut< von Linea Harrisღ

    Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

    SylviaRietschel

    21. October 2016 um 11:47

    Nachdem ich Band 1 bereits verschlungen hatte und es mir so gut gefiel, flatterte auch der zweite Teil überraschend zu mir. Dafür möchte ich mich ganz herzlich beim Piper, bzw Ivi Verlag bedanken!Auch der zweite Teil ist wieder der Wahnsinn! Nicht nur das Cover ist mystisch, magisch und einfach wunderschön gestaltet, sondern auch der Inhalt konnte mich erneut von der ersten Seite an überzeugen. Teil 2 schließt nahtlos an seinen Vorgänger an und binnen weniger Zeilen war ich wieder mitten in der Geschichte. Es fühlte sich fast an wie nach Hause kommen. Die Figuren nahmen mich wieder liebevoll in ihre Mitte auf und schon wieder habe ich in Jill eine wirklich tolle Protagonistin entdeckt, die mich auch zum zweiten Mal von sich überzeugen konnte. Sie ist immer noch stark, mutig und aufopfernd, entwickelt sich aber dennoch im Laufe der Handlung weiter, was das Ganze natürlich authentischer Macht. Und auch die restlichen Charaktere wuchsen mir von Zeile zu Zeile mehr ans Herz. Egal, ob Ryan, Nathan, Ally oder Derek, sie alle haben einen Platz in meinem buchsüchtigen Herz für sich erobert.Linea Harris ist aber nicht die Gestaltung ihrer Charaktere gelungen, sondern auch der Plot ist hier wieder super ausgearbeitet. Ich hatte ein bisschen Angst, dass die Spannung vielleicht nicht so sehr vorhanden sein würde wie in Band 1, da der eigentliche Bösewicht ja gefasst worden ist, aber die Autorin hat sich etwas einfallen lassen, das sich einfach perfekt in die Gesamtstory eingliedert und die mir im ersten Teil so niemals in den Sinn gekommen wäre. Hut ab, liebe Autorin! Das Buch war wieder zu jeder Zeit spannend, ein Ereignis jagte das nächste, es gab viele Wendungen, die ich nicht habe kommen sehen und ich war einfach viel zu schnell durch!Ich will mehr!Fazit:„Geteiltes Blut“ ist der zweite Band der „Bitter & Sweet“ Reihe. Auch dieses Buch konnte mich von der ersten Seite überzeugen. Nicht nur die starken, authentischen Charaktere sorgen dafür, dass die Seiten dahinfliegen, auch die vielen Wendungen, die für atemberaubende Spannung sorgen, ziehen den Leser in ihren Bann. Ich vergebe 5/ 5 Leseeulen und eine klare Leseempfehlung für alle Fantasyfans.Sylvia von Bücher ღ weil wir sie lieben

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks