Linne van Sythen Wenn du mich endlich liebst ...

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wenn du mich endlich liebst ...“ von Linne van Sythen

Als Annas Baby stirbt, sie ihren Mann beschuldigt und sich trennt, gesteht Bardo ihr endlich seine Liebe. Obwohl er sich rührend um sie kümmert, kann er ihr Herz nicht erobern. Er bedrängt Anna so sehr, dass sie sogar in eine andere Stadt flieht. Bardo folgt ihr heimlich. Weil sie inzwischen mit Mario zusammen ist, wirbt er nicht offensiv um sie, sondern mailt er ihr über eine Internetpartnerschaftsagentur als Thomas. Als Anna ihn tatsächlich treffen will, zögert Bardo. Was passiert, wenn Anna entdeckt, dass Thomas ihr alter Freund Bardo ist? Und muss er Mario nicht erst von ihr wegtreiben? Besessen taktiert Bardo immer gewagter und verstrickt sich in sein Netz aus Lügen und Intrigen. Dabei kommt Anna ihm auch noch auf die Spur. Hat er nun endgültig verloren? Oder kann es für ihn und Anna doch noch die ersehnte große Liebe geben?

Als Anna Ihr Baby verliert trennt Sie sich von Ihrem Mann kurz bevor sie ein zweites Baby zur Welt bringt.

— Deella
Deella

Stöbern in Romane

Der Brief

Starker Anfang, lasches Ende

baroki

Was man von hier aus sehen kann

Wortgewandt, bildhaft, berührend und voller Humor. Ein Buch über die Liebe, das Leben und den Tod und eine außergewöhnliche Gemeinschaft.

Seehase1977

Dann schlaf auch du

Eine Geschichte, die einem atemlos zurückläßt, grandios erzählt.

dicketilla

Der Junge auf dem Berg

Ein lesenswertes Buch,gerade für Jugendliche, auch wenn die Geschichte mehr an Seiten gebraucht hätte.

Book-worm

Ein Gentleman in Moskau

Stil, Figuren, Handlung und geschichtlichen Hintergründen ist es bei diesem Buch gelungen, mich absolut zu begeistern. Wundervoll!

once-upon-a-time

Der Vater, der vom Himmel fiel

Zum Heulen komisch!

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn du mich endlich Liebst

    Wenn du mich endlich liebst ...
    Deella

    Deella

    29. July 2017 um 15:05

    Das Cover: Es gefällt mit nicht so gut, ich finde es sehr schlicht, wenn es etwas geheimnisvolles hätte würden sicher mehr auf das Buch anspringen. Zum Inhalt; Als Annas Baby stirbt, sie ihren Mann beschuldigt und sich trennt, gesteht Bardo ihr endlich seine Liebe. Obwohl er sich rührend um sie kümmert, kann er ihr Herz nicht erobern. Er bedrängt Anna so sehr, dass sie sogar in eine andere Stadt flieht.Bardo folgt ihr heimlich. Weil sie inzwischen mit Mario zusammen ist, wirbt er nicht offensiv um sie, sondern mailt er ihr über eine Internetpartnerschaftsagentur als Thomas. Als Anna ihn tatsächlich treffen will, zögert Bardo. Was passiert, wenn Anna entdeckt, dass Thomas ihr alter Freund Bardo ist? Und muss er Mario nicht erst von ihr wegtreiben? Besessen taktiert Bardo immer gewagter und verstrickt sich in sein Netz aus Lügen und Intrigen. Dabei kommt Anna ihm auch noch auf die Spur. Hat er nun endgültig verloren? Oder kann es für ihn und Anna doch noch die ersehnte große Liebe geben?Meine Meinung: Ich fande das sich das Buch etwas schleppend und schlecht lesen lassen hat, es ist van manchen Stellen sehr langatmig das ich es manchmal nicht mehr weiter lesen wollte. Nach einer ganzen Zeit habe ich es dann doch weiter probiert zu lesen. Und mich konnte auch die ganze Handlung nicht so überzeugen. Die Intriegen, das Stalking, der Betrug und die Manipulation hat es zwar etwas interessanter gemacht. Aber es ist manchmal auch sehr viel davon, so das man dann  am ende gar nicht richtig verstehen kann das er für seine ganzen schlechten Daten auch noch belohnt wird. Das ist so wie wenn man ganz viel schlechte Dinge macht, dann wird man belohnt, so sollte es nicht sein, auch nicht in Büchern. Ich danke trotzdem das ich es lesen durfte und es wird sicher viele geben denen es gefällt. 

    Mehr