Linus Geschke

 4,3 Sterne bei 1.704 Bewertungen
Autor von Das Loft, Die Verborgenen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Linus Geschke (©Marc Hillesheim)

Lebenslauf

Atmosphärisch dichte Krimis und Thriller: Diese sind das Markenzeichen von Linus Geschke, geboren 1970 in Köln, der zuvor als freier Journalist für Spiegel Online und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung gearbeitet hat. Als Journalist ist er bereits mehrfach ausgezeichnet worden.

Seinen ersten Krimi veröffentlichte Linus Geschke 2014 mit „Die Lichtung“, in dessen Mittelpunkt der Journalist Jan Römer steht, der gemeinsam mit seiner besten Freundin „Mütze“ in einem ungeklärten Mordfall aus den 80ern ermittelt. Die erfolgreiche Reihe umfasst vier Bände und wird derzeit für die ARD verfilmt. Der Pilot "Das Lied der toten Mädchen" ist bereits abgedreht.

Im Januar 2019 ging im dtv-Verlag der Auftakt zu einer Trilogie an den Start: "Tannenstein" schaffte auf Anhieb den Sprung auf die Spiegel-Bestsellerliste. Der Nachfolger "Finsterthal" erschien am 21.02.2020, der Abschluss der Trilogie ("Engelsgrund") am 22.01.2021

Neue Bücher

Cover des Buches Wenn sie lügt (ISBN: B0D22XFGJ3)

Wenn sie lügt

 (3)
Neu erschienen am 31.05.2024 als Hörbuch bei TIDE exklusiv.
Cover des Buches Wenn sie lügt: Thriller (ISBN: B0CKWFQ9XG)

Wenn sie lügt: Thriller

 (3)
Neu erschienen am 31.05.2024 als eBook bei Piper ebooks.
Cover des Buches Wenn sie lügt (ISBN: 9783492064866)

Wenn sie lügt

 (78)
Neu erschienen am 30.05.2024 als Taschenbuch bei Piper.
Cover des Buches Wenn sie lügt (ISBN: 9783844937336)

Wenn sie lügt

Neu erschienen am 30.05.2024 als Hörbuch bei TIDE exklusiv.

Alle Bücher von Linus Geschke

Cover des Buches Das Loft (ISBN: 9783492062503)

Das Loft

 (287)
Erschienen am 24.02.2022
Cover des Buches Die Lichtung (Jan-Römer-Krimi 1) (ISBN: 9783548286365)

Die Lichtung (Jan-Römer-Krimi 1)

 (220)
Erschienen am 09.10.2014
Cover des Buches Die Verborgenen (ISBN: 9783492320788)

Die Verborgenen

 (220)
Erscheint am 28.08.2024
Cover des Buches Im Wald der Wölfe (Jan-Römer-Krimi 4) (ISBN: 9783548291208)

Im Wald der Wölfe (Jan-Römer-Krimi 4)

 (129)
Erschienen am 25.07.2019
Cover des Buches Tannenstein (ISBN: 9783423218245)

Tannenstein

 (114)
Erschienen am 24.01.2020
Cover des Buches Finsterthal (ISBN: 9783423218276)

Finsterthal

 (77)
Erschienen am 18.12.2020

Neue Rezensionen zu Linus Geschke

Cover des Buches Wenn sie lügt (ISBN: 9783492064866)
Jethros avatar

Rezension zu "Wenn sie lügt" von Linus Geschke

Wenn die Vergangenheit einen einholt
Jethrovor 4 Stunden

Auch wenn dieses Jahr Farbschnitte und knallige Farben bei Thrillern sehr in Mode sind, ist hier das Cover sehr gelungen. Die düstere Atmosphäre des dunklen Waldes stimmt perfekt auf die Story ein.

Nach fast 20 Jahren kehrt Goran in  seinen Heimatort Waldesroda zurück, aus dem er 2004 verschwand. Damals sollte es der letzte unbeschwerte Sommer mit seinen Freunden sein, doch als Norah sich in David verliebte, dieser zwei Menschen tötete und auf der Flucht starb, zerbrach die Clique. Jetzt erhält Norah Drohbriefe, die vom toten David stammen. Und Goran fragt sich, ob Norah nicht etwas vor ihm verbirgt.  

Der Schreibstil ist leicht und flüssig, durch die kurzen Kapitel kommt man schnell voran. Die Perspektive wechselt zwischen Norah, Goran und einem geheimnisvollen ER, dazwischen immer wieder Rückblenden, die nach und nach enthüllen, was 2004 passiert ist. Die Story selbst ist wenig thrillerhaft, viel mehr steht das psychologische Geflecht der Freunde im Mittelpunkt und die Charakterisierungen sind sehr gut gelungen. Die Atmosphäre des Ortes Waldesroda, das fast wie ein Lost Place wirkt, verloren in dem den Ort umgebenen Wald, lässt die Trägödie der Vergangenheit stets präsent erscheinen.
Die Auflösung war leider schon recht früh zu erahnen und ist bei aller Spannung für mich nur zufriedenstellend, auch sind mir einige interessante Figuren am Ende zu kurz gekommen.

Mein erster Geschke wird nicht mein letzter bleiben. Von mir gibt es eine gute 4-Sterne Wertung und Leseempfehlung.

Cover des Buches Wenn sie lügt (ISBN: 9783492064866)
MissStrawberrys avatar

Rezension zu "Wenn sie lügt" von Linus Geschke

Ein paar Geheimnisse zu viel
MissStrawberryvor einem Tag

Die Clique rund um Nora und Goran  zerbrach, als die damaligen Teenager mit den Taten von Noras damaligem Freund konfrontiert wurden. Fast zwanzig Jahre später erhält Nora Drohbriefe und ihre Mutter bittet Goran, ihr zu helfen. Gemeinsam versuchen sie herauszufinden, wer dahinter steckt und welche Motivation den Briefen zugrunde liegt. Dabei kommen immer mehr Dinge zum Vorschein, die bisher ungesagt geblieben waren.

 

Ich kann es wirklich kaum glauben, dass dieses Buch Linus Geschke geschrieben haben soll. Selbst die Bücher von ihm, die ich weniger toll fand, haben mehr Substanz und sind handwerklich sehr viel besser, als dieses hier. So viele Stellen, an denen ich einfach nur den Kopf schütteln konnte und die Satzbausteinbox deutlich vor Augen hatte. Auch der Gedanke an KI kam mir mehrfach. Die ganze Story wirkt einfach nur, als hätte Geschke die Idee geliefert und ein Teenager hätte daraus dann einen Thriller geschrieben. So schade, denn der Plot hätte echt für Hochspannung sorgen können.

 

Gleich die ersten Kapitel sind irgendwie schwülstig. Geschke empfinde ich sonst als gelöster, freier, schwungvoller. Die Story bleibt nebulös, tritt auf der Stelle. Immer wieder gibt es geheimnisvolle Anspielungen. So oft, dass der positive Aspekt ausbleibt und es nur noch nervt. Restlos alle haben dunkle Geheimnisse und es wird nur offenbart, was nicht länger verschwiegen werden kann. Das hat schnell ein Gschmäckle von Seitenfüller und hält die Spannung nicht wie erwartet und vermutlich beabsichtigt auf hohem, sondern auf absolut flachem Niveau. Ich werde das Gefühl nicht los, dass der Autor hier den Stil von Stephen King, der ein wahrer Meister von Cliffhangern an Kapitelenden ist, übernehmen möchte. Leider schafft er es nicht ansatzweise in dessen Qualität. Kein Wunder – bei King geht die Story immer voran, hier dreht sie sich ewig im Kreis. Das hat mich so gelangweilt, dass ich mehr als einmal kurz davor war, das Buch einfach abzubrechen.

 

Ab und an schiebt der Autor Kampf- oder Sexszenen ein, die jedoch sehr gekünstelt und billig sind. Die sporadisch auftauchenden Infokästen sind eine gute Idee. Dabei erfährt man viel über Kriminalität in Form von Zahlen und Erhebungen. Ein paar Szenen ließen mich gequält aufstöhnen. Kleiner Spoiler: Unterhaltung über Waffenlieferung per WhatsApp? Echt jetzt? Spoiler Ende.

 

Da hat es mich dann nicht gewundert, dass die Auflösung ab einem recht frühen Zeitpunkt absolut vorhersehbar war. Der Showdown ist unfassbar klischeehaft. Geschke wirft mit klassischen abgedroschenen Phrasen hier nur so um sich. Ich kann nur hoffen, dass sein nächstes Buch mindestens die Qualität von Die Verborgenen erreicht. Der Motiv-Farbschnitt ist wohl eine Modesache. Ich persönlich brauche das echt nicht, ich brauche gute, spannende Thriller. Hier und heute für dieses Fiasko leider nur zwei Sterne eines enttäuschten Fans des Autors!

Cover des Buches Wenn sie lügt (ISBN: 9783492064866)
Knopfs avatar

Rezension zu "Wenn sie lügt" von Linus Geschke

Mein erster Geschke - aber nicht mein letzter
Knopfvor einem Tag

Seit längerer Zeit möchte ich schon ein Buch von Linus Geschke lesen, sie können ja nicht ohne Grund immer wieder in den Bestsellerlisten auftauchen. Durch Zufall kam ich an an aktuellen Thriller und habe ihn  bereit gelesen. Der Schreibstil liegt mir sehr, die Handlung ist spannend, also entwickelte sich das Buch zum Pageturner.

Vor 20 Jahren ereignete sich in Waldsroda ein Doppelmord an einem jungen Pärchen. Daraufhin zerstreute sich die Clique, denen die beiden angehörten, in alle Windrichtungen. Goran landete in Berlin und wollte eigentlich nie wieder zurück nach Waldsroda, bis ihn der Hilferuf von Elisabeth erreicht. Ihre Tochter Norah bekommt Drohbriefe, deren Inhalt sich auf die Ereignisse von damals beziehen.

Da Elisabeth für Goran fast wie eine Ersatzmutter war und Norah sein heimlicher Schwarm ist es für ihn Ehrensache zu helfen.

Das Buch ist in kleine Kapitel unterteilt, welche die Ereignisse abwechselnd aus Norahs und Gorans Sicht erzählen und zwischendurch die Geschichte von 2004, die vieles verständlicher macht. Außerdem trägt 'Er' auch seinen Teil dazu bei. Wer 'Er' ist wird zum Schluss geklärt und auch alle anderen losen Fäden werden zusammengeführt, sodass es ein rundes Ende gibt, auch wenn man nicht gerade von einem Happyend sprechen kann, denn die Dämonen der Vergangenheit sind nicht alle vertrieben.

Mir hat das Buch spannende Lesestunden beschert und ich weiß, dass das eine oder andere Buch des Autors von mir zeitnah gelesen wird.

Gespräche aus der Community

Wenn der Maskenmann kommt, sterben Liebespaare. Meist nachts, meist auf abgelegenen Parkplätzen. Das Ermittlerteam um Kommissarin Eva Lendt und den Fallanalytiker Marco Brock steht vor einem Rätsel, bis es merkt, dass die Morde den Taten eines berüchtigten Killers gleichen, der Ende der sechziger Jahre in der San Francisco Bay Area gewütet hat.

Bewirb dich auf 1 von 15 eBooks und lies mit!

47 BeiträgeVerlosung beendet
L
Letzter Beitrag von  Laurascrimetimevor 3 Jahren

Mörderisch gute Unterhaltung mit der
eBook-Thrillerreihe"Die Akte Zodiac" von Linus Geschke

Wenn der Maskenmann kommt, sterben Liebespaare. Meist nachts, meist auf abgelegenen Parkplätzen. Das Ermittlerteam um Kommissarin Eva Lendt und dem Fallanalytiker Marco Brock steht vor einem Rätsel, bis es merkt, dass die Morde den Taten eines berüchtigten Killers gleichen, der Ende der sechziger Jahre in der San Francisco Bay Area gewütet hat.

Der ZODIAC gehört zu Amerikas berühmtesten Serienkillern. Hollywoodfilme wurden über ihn gedreht, unzählige Bücher geschrieben, und dennoch liegt seine Identität bis heute im Dunklen verborgen. Eva Lendt und Marco Brock ahnen, dass sie den jetzigen Killer nur fassen können, wenn sie die Taten des damaligen verstehen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt …


„Eine atemraubende Hetzjagd zwischen Fakten und Fiktion – der Thriller des Jahres!“


Der 1970 geborene Kölner Autor Linus Geschke hatte schon immer ein Faible für ungeklärte Kriminalfälle: Bereits seine Abschlussarbeit beim Journalistikstudium hatte die sogenannte „Dritte Generation“ der RAF (Rote Armee Fraktion) zum Thema, deren Taten bis heute viele offene Fragen zurückgelassen haben.

Der reale Zodiac ist für Linus Geschke der vielleicht faszinierendste Serienkiller aller Zeiten: Seitdem er 2007 im Kino den David Fincher-Film „Zodiac – Die Spur des Killers“ (hervorragend besetzt mit Jake Gyllenhaal und Robert Downey Jr.) gesehen hat, lässt ihn der Mörder nicht mehr los. Seine Taten, die damit einhergehende Symbolik und die Mitteilungen an Polizei und Presse sind laut Geschke „eine fast schon perfekte Vorlage für einen Thriller, der Fakten mit Fiktion verbindet“

Jetzt seid ihr gefragt: Wir suchen für unsere Leserunde begeisterte Mitstreiter. Wer verbirgt sich hinter dem deutschen Copycat-Killer? Kann sich das gespaltene Ermittlerteam um Eva Lendt und dem arroganten Fallanalytiker zusammenreißen, um ihre schwierigste berufliche Herausforderung zu meistern? Debattiert über den Original-Fall des Zodiac-Killers, stellt unserem Autor Linus Geschke in der Leserunde Fragen und besucht unsere Website mit ganz viel Hintergrundmaterial, interaktiven Tatort-Karten und den FBI-Akten des historischen Falls unter www.die-akte-zodiac.de!

Für unsere Leserunde verlosen wir 15 Mal alle vier Folgen von
"Die Akte Zodiac"
als eBooks unter euch Thrillerfans und freuen uns schon sehr auf euch!

Sagt uns einfach bis zum 09.10.2016, wieso ihr "Die Akte Zodiac" unbedingt lesen wollt, und gehört mit etwas Glück zu den 15 Gewinnern. Natürlich freuen wir uns auch über Leser, die sich mit ihren eigenen Exemplaren von "Die Akte Zodiac" unserer Leserunde anschließen wollen ...

Wir benachrichtigen die glücklichen Gewinner am Montag, dem 10.10.2016  und starten unsere Leserunde, nachdem ihr den ersten Band angelesen habt und die Diskussion im ersten Teil eröffnet .

446 BeiträgeVerlosung beendet
LinusGeschkes avatar
Letzter Beitrag von  LinusGeschkevor 8 Jahren
Kein Thema! Freut mich, dass die vier Teile dir so gut gefallen haben und danke für die Rezensionen, hier und anderswo :-) Liebe Grüße, Linus
Am 14.03.2016 erscheint Im Ullstein-Verlag der zweite Band der Jan Römer-Reihe: "Und am Morgen waren sie tot".
Wie bereits bei "Die Lichtung", wird es auch dieses Mal eine Leserunde auf lovelybooks.de geben, auf die ich mich schon sehr freue!

Zum Inhalt:
Es ist der mysteriöseste Mordfall, über den der Journalist Jan Römer je für die Rubrik "Ungelöste Kriminalfälle" berichtet hat: 1997 wurde ein junges Pärchen im Grenzgebiet zwischen Eifel und Ardennen ermordet, ein anderes verschwand spurlos. Nach der Veröffentlichung erhält Römer einen Anruf: Der Mann bietet dem Journalisten neue Informationen über den Doppelmord an. Kennt er den Mörder und weiß er, was mit dem zweiten Pärchen geschah?
Doch bei einem Treffen wird der Informant vor Römers Augen erschossen. Römer, den die Kugeln nur knapp verfehlt haben, weiß jetzt, dass weitere Recherchen lebensgefährlich sind. Trotzdem macht er sich gemeinsam mit seiner besten Freundin Stefanie "Mütze" Schneider auf in die Ardennen, um dort nach alten und neuen Spuren zu suchen - und trifft dabei auf einen Gegner, der ebenso grausam wie manipulativ vorgeht ...

Die Leserunde selbst startet dann am 21.03. und läuft bis zum 27.03.2016. Viel Glück und ich freue mich jetzt schon auf Euch; auf eure Meinungen und Anregungen!



398 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
Ich habe gerade zu dem Buch gegriffen und dabei festgestellt, dass es ja eine Leserunde hierzu gab. Die hab ich dann wohl verpasst.

Zusätzliche Informationen

Linus Geschke wurde am 27. Dezember 1970 in Köln (Deutschland) geboren.

Linus Geschke im Netz:

Community-Statistik

in 1.323 Bibliotheken

auf 247 Merkzettel

von 25 Leser*innen aktuell gelesen

von 42 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks