Linwood Barclay Nachts kommt der Tod

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nachts kommt der Tod“ von Linwood Barclay

In einer regnerischen Nacht nimmt Privatdetektiv Cal Weaver auf der Landstraße nahe der Niagarafälle eine junge Anhalterin im Auto mit. Das Mädchen mit Namen Claire ist eine Bekannte seines kürzlich verstorbenen Sohnes. Sie wirkt verängstigt und nervös. Bei einem kurzen Zwischenstopp steigt nicht Claire, sondern eine Doppelgängerin ins Auto. Erst unterwegs bemerkt Cal den Unterschied. Als er anhält und die Unbekannte nach ihrem Namen fragt, verlässt diese fluchtartig das Auto. Am nächsten Tag bekommt Cal Besuch von der Polizei: Claire ist verschwunden... und plötzlich steht Cal unter Verdacht.

Das schwächste Buch, das ich bisher von Linwood Barclay gelesen/gehört habe

— vormi
vormi

Super spannend!

— Pagina86
Pagina86

Frank Arnold setzt dieses Hörbuch perfekt um. Angenehme Stimme, tolle Sprachmelodie - der Hörgenuss der Extraklasse!

— MissStrawberry
MissStrawberry

Stöbern in Krimi & Thriller

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Leider ziemlich enttäuschend.

reading_madness

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very, very british feeling! Gelungener Krimi!

skyprincess

In tiefen Schluchten

Leider für mich weit weg vom Krimi, dafür viel spannendes und interessante für die Hugenotten

isabellepf

Der Nebelmann

subtiler, spannender Thriller!

Mira20

Nachts am Brenner

spannend, fesselnd mit einer Reise in die Vergangenheit

Gartenkobold

Finster ist die Nacht

Sympathische Ermittlerin und ein gemütlicher Krimi

mareikealbracht

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nachts kommt der Tod

    Nachts kommt der Tod
    vormi

    vormi

    18. August 2017 um 00:24

    Cal Weaver, ein Privatdetektiv, fährt in einer regnerischen Nacht nach Hause. Auf einem Parkplatz klopft eine junge, nervös wirkende Frau an die Windschutzscheibe und bittet ihn, sie mitzunehmen. Cal hat Bedenken, fährt den Teenager aber zu einer Bar. Ein großer Fehler - denn am nächsten Morgen ist die Anhalterin verschwunden, ihre Freundin wird tot aufgefunden. Und der Verdacht fällt auf Cal ...Inhaltsangabe auf amazonIch bin ein grosser Fan von Linwood Barclay, bisher haben mir die meisten seiner Bücher sehr gut gefallen.Um so erstaunter war ich bei diesem Hörbuch, das hat mir nicht so sehr zugesagt.Ich fand es viel zu konstruiert und es ist leider mehr als einmal ins Unrealistische abgerutscht. Sehr schade - aber wieeder mehr Glück beim nächsten Mal...

    Mehr
  • Nachts Kommt der Tod / Linwood Barclay

    Nachts kommt der Tod
    Lenny

    Lenny

    07. March 2015 um 19:11

    Was hab ich im Moment nur für ein Glück, so viele gute Hörbücher! Das macht richtig Spass und gern vergebe ich da 5 Sterne! Gelesen von Frank Arnold, das fand ich auch richtig klasse. Privatdetektiv Cal Waver nimmt eine Anhalterin mit, er kennt das Mädchen nicht, doch sie kennt ihn! Cal hat seinen Sohn verloren, der unter Einfluss von Drogen von einem Dach gestürzt ist. Das Mädchen, Claire, kannte seinen Sohn, sie haben die gleiche Schule besucht. Cal hofft etwas über seinen Sohn zu erfahren, hat aber leider kein Glück. Er ist immer noch auf der Suche nach dem Typen, der seinem Sohn die Drogen gegeben hat. Claire möchte, dass er an einer Kneipe anhält weil es ihr nicht gut geht, sie verschwindet dort auf die Toilette....und kommt einfach nicht wieder. Nach einer ganzen Zeit betritt Cal die Kneipe um dach Claire zu sehen, doch er findet sie nicht. Als er wieder zu seinem Auto kommt sitzt Claire in seinem Auto, doch es ist nicht Claire, sie sieht ihr nur ähnlich. Was hat das alles zu bedeuten? Eine spannende und nicht vorhersehbare Geschichte!

    Mehr
  • Wieso ist Claire verschwunden?

    Nachts kommt der Tod
    MissStrawberry

    MissStrawberry

    28. June 2014 um 16:50

    Cal Weaver nimmt entgegen seiner Überzeugung eine Anhalterin mit. Sehr schnell stellt sich heraus, dass das ein Fehler war, denn die Anhalterin bittet um einen Zwischenstopp und anschließend steigt eine Doppelgängerin ein. Cal merkt das schnell, gerät aber trotzdem unter Verdacht, als Claire, die erste Anhalterin, verschwindet. Cal’s Sohn Scott ist an Drogen gestorben und Cal möchte wissen, wie es dazu kam. Immer wieder spielt dies mit in seine Ermittlungen hinein. Auch die Ehe leidet unter Scotts Tod, aber Cal und Donna arbeiten daran. Und auf der Suche nach dem Grund, warum Claire dieses Spiel eingefädelt hat und warum sie überhaupt verschwunden ist, findet Cal mehr heraus, als zu erwarten war ... Ich habe zuvor weder ein Linwood Barclay-Buch gelesen noch ein Hörbuch gehört, bin aber von diesem sehr angetan und begeistert. Frank Arnold liest einfach genial. Zwar muss ich manchmal bei seinen „Mädchenstimmen“ etwas schmunzeln, aber das schadet keineswegs und macht sogar Spaß. Die Spannung bleibt trotzdem erhalten! Es gibt eine ganze Reihe von Protagonisten, die der Sprecher sehr gut charakterisiert, indem er ihnen immer andere Sprachmelodien und auch „Stimmen“ gibt. Besonders Cals Schwager ist getroffen „vertont“. Man mag ihn nicht, kann Cal sehr gut verstehen. Linwood Barclay zeichnet diese Protagonisten auch individuell, sodass man nicht überfordert wird und sich gut zurechtfindet. Die Hörzeit vergeht wie im Flug und ratzfatz sind alle sechs CDs gehört. Selten sind 450 Hörminuten so schnell vergangen, wie bei diesem Hörbuch! Ich bin mit einem Schlag Fan von Barclay als auch Frank Arnold geworden! Obwohl es eine gekürzte Lesung ist, habe ich keine „Löcher“ in der Story bemerkt. Für mich passt alles prima zusammen, mir fehlen keinerlei Infos und ich kann den Wendungen mühelos folgen. Das Ende überrascht und ist voller Finesse. Mir fällt dazu ein: "Die Welt ist ein Dorf". Und als Kröung schafft es Linwood Barclay (und auch Frank Arnold), mitten ins Herz zu treffen mit einer wohldosierten Portion Gefühl. Das traf mich besonders fies, weil ich nicht damit gerechnet hatte. Fazit: volle fünf Sterne!

    Mehr
  • Inszenierungen...

    Nachts kommt der Tod
    ChrischiD

    ChrischiD

    22. June 2014 um 22:01

    Privatdetektiv Cal Weaver ist besessen davon herauszufinden was wirklich mit seinem Sohn passiert ist, der vor Kurzem Selbstmord begangen hat. Als ein junges Mädchen ihn nachts bittet sie mitzunehmen und behauptet, Scott gekannt zu haben, sieht er darin eine Chance. Doch er ahnt nicht, in was er hineingezogen wird. Nach einem kurzen Zwischenstopp sitzt plötzlich ein anderes Mädchen in Cals Wagen. Als dieses kurze Zeit später tot aufgefunden wird, ist das Chaos perfekt. Cal sucht fieberhaft nach Spuren, um sich selbst aus dem Fokus der Polizei zu katapultieren, dabei erfährt er Dinge, die er niemals für möglich gehalten hätte... Wer Linwood Barclay kennt, weiß, dass er keine seichte Unterhaltung, sondern einen knallharten Thriller serviert bekommt. So auch in „Nachts kommt der Tod“. Gleich zu Anfang erwecken Inhalt und Sprecher eine beklemmende Atmosphäre, die dem Hörer eine Gänsehaut beschert. Man hat die ganze Zeit über das Bedürfnis sich ständig umzuschauen, da man das Gefühl hat, beobachtet zu werden, selbst wenn man alleine in der Wohnung ist. Das Zusammenspiel des Geschehens mit der Interpretation des Sprechers tragen dazu bei, dass die Stimmung über die gesamte Zeit vorhanden ist, so dass man erst Erleichterung verspürt, wenn alles aufgeklärt ist. Es gibt mehrere Handlungsstränge, obwohl sie von Anfang an im Grunde zusammenfallen, da Cal Weaver die zentrale Person ist, die alle Ebenen verkörpert, denn er hat überall Berührungspunkte. Dennoch wird mal mehr in die eine Richtung, mal mehr in die andere weiterermittelt, so dass das Geschehen ständig in Bewegung ist. Dadurch entsteht zusätzliche Spannung, da man es zumeist mit Cliffhangern zu tun hat, sobald der Handlungsstrang wechselt. Entsprechend bleibt das zuvor gehörte immer noch im Hinterkopf und es wird fieberhaft nach einer Lösung gesucht, bis man endlich erfährt wie es denn nun weitergeht. Frank Arnold, der ebenfalls andere Bücher von Linwood Barclay eingelesen hat, dringt auch dieses Mal sofort zu dem Leser vor. Er trifft einen gewissen Nerv, der es dem Hörer unmöglich macht, sich dem Bann zu entziehen. Seine Stimme passt perfekt zum Geschehen und er schafft es, die Ereignisse so zu inszenieren, dass man das Gefühl hat ihnen tatsächlich beizuwohnen. „Nachts kommt der Tod“ ist ein wahrhaft gelungener Thriller, der dem Hörer einen kalten Schauer nach dem anderen über den Rücken schickt.

    Mehr