Linwood Barclay Trust Your Eyes

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Trust Your Eyes“ von Linwood Barclay

Number One bestseller Linwood Barclay delivers another masterclass in suspense (Quelle:'Fester Einband/27.09.2012')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Den Augen trauen?

    Trust Your Eyes

    walli007

    Gerade erst ist der Vater der Brüder Thomas und Ray Kilbride gestorben, da stößt Thomas auf einer Internetseite (ähnlich wie Google Earth oder Street View) auf ein seltsames Bild. Thomas, der bereits seit seiner Kindheit an einer psychischen Erkrankung leidet, die ihn neben anderen Eigenartigkeiten auf die Karten im Internet fixiert, kann zunächst mit seiner Information zunächst nicht zu seinem Bruder durchdringen. Dieser lebt schon lange nicht mehr zuhause. Als Illustrator hat er sich einen Namen gemacht und die Sorge um den jüngeren Bruder seinem Vater überlassen. Nach des Vaters Tod ist Ray jedoch gezwungen, sich um Thomas zu kümmern. Doch etwas überrascht, muss er feststellen, dass sich dies als nicht so einfach erweist. Obwohl Thomas in weiten Bereichen fast normal agiert, sind seine Absonderlichkeiten doch manchmal schwer auszuhalten.  Der Autor macht des dem Leser hier nicht ganz leicht, sich mit seinen Figuren anzufreunden. So wie Ray Mühe hat, den Umgang mit Thomas zu ertragen, muss diese Phase auch der Leser, der sich im Normalfall mit psychischen Krankheiten nicht auskennen dürfte, durchmachen. Wenn jedoch der Drang, das Buch wegen der nervigen Personen beiseite zu legen, überwunden ist, entwickelt die Handlung ein gerütteltes Maß an Spannung. Thomas hat es recht schwer, seinen Bruder zu überzeugen, dass er tatsächlich etwas gefunden hat. Wie in so vielen Momenten wird er auch hier nicht für ganz voll genommen. Nur mit Mühe kann er Ray überzeugen, den vermeintlichen Ort des Geschehens aufzusuchen. Und erst als Julie auf den Plan tritt, die Thomas wie einen normalen Erwachsenen mit kleinen Problemen eben behandelt, nimmt die Jagd auf die Ursprünge des Computerimages Gestalt an. Gerade dieser mittlere Teil fesselt sehr und die Beschreibung, wie sich das Verhältnis der Brüder langsam zum Besseren ändert, ist sehr ansprechend. Wenn es jedoch dahingeht, dass langsam zutage tritt, was hinter allem steckt, wird die Handlung etwas eigenartig, in der Form, das man sich als Leser fragt, ob dies denn noch glaubhaft ist oder ob es eine Satire sein soll oder was. Dies führt dazu, dass die Entfernung zur Handlung wächst, sodass zwar die Spannung an einer durchaus überraschenden Story genossen werden kann, das Konstrukt an sich aber doch recht krude erscheint. Ein spannender Thriller, der seine Momente hat, allerdings im Ganzen nicht hundertprozentig überzeugt. 

    Mehr
    • 3

    parden

    26. June 2014 um 06:12
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks