Weil ich euch liebte

von Linwood Barclay 
3,7 Sterne bei271 Bewertungen
Weil ich euch liebte
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (168):

Ich mag die Art, wie er schreibt.

Kritisch (25):
Alondrias avatar

Fängt gut an, lässt stark nach...

Alle 271 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Weil ich euch liebte"

Glens Familie stürzt jäh ins Unglück, als seine Frau Sheila bei einem Unfall ums Leben kommt. Sie soll volltrunken gefahren sein und zwei Unschuldige mit in den Tod gerissen haben! Die Polizei ist sich ihrer Sache sicher – doch Glen kann es einfach nicht fassen. Kurze Zeit später ertrinkt eine gute Freundin von Sheila auf mysteriöse Weise. Und als Glen bald darauf erfährt, dass Sheila 62.000 Dollar veruntreut haben soll, bringt ihn das vollends aus dem Gleichgewicht. Beweise für ein Verbrechen hat er allerdings keine.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426510520
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:528 Seiten
Verlag:Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum:26.01.2012
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.01.2012 bei audio media verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne59
  • 4 Sterne109
  • 3 Sterne78
  • 2 Sterne18
  • 1 Stern7
  • Sortieren:
    Kerrys avatar
    Kerryvor 2 Jahren
    Was ist die Wahrheit?

    Bauunternehmer Glen Garber führt ein glückliches Leben, zusammen mit seiner Frau Sheila und der gemeinsamen 8-jährigen Tochter Kelly. Sicherlich, die Auftragslage seines Unternehmens ist alles andere als entspannt zu bezeichnen, doch bisher gelang es ihm immer, für seine Familie zu sorgen. Um die Familie zu unterstützen, besucht Sheila einen Abendkurs in Buchhaltung, um so zumindest das finanzielle von Glens Firma im Auge zu behalten. Glen freut sich, dass seine Frau sich so engagiert und immerhin stehen ihr mit Buchhaltungskenntnissen auch anderweitig Tätigkeiten offen.


    Doch ein Abend verändert alles. Wie jede Woche ist Sheila bei ihrem Buchhaltungskurs, doch im Gegensatz zu den bisherigen Kursabenden, kommt Sheila an diesem Abend nicht nach Hause. Er macht sich Sorgen und beschließt, seiner Frau entgegenzufahren, immerhin weiß er, welche Strecke sie gewöhnlich nimmt und diese Fahrt wird alles verändern. Er kommt an einem Unfall vorbei, die Straße ist gesperrt. Glen ahnt jedoch, dass seine Frau involviert sein muss und verschafft sich Zutritt und tatsächlich: Sheila ist tot. Laut Aussagen der Polizisten hat sie unter Alkoholeinfluss einen Unfall verursacht, bei dem auch zwei Passagiere des anderen Unfallwagens starben.


    Für Glen bricht eine Welt zusammen. Nicht nur, dass er von jetzt auf gleich allein mit seiner Tochter dasteht, auch die Tatsache, dass Sheila, ausgerechnet seine Sheila betrunken Auto gefahren sein soll, kann er nicht glauben. Tatsächlich hat er starke Zweifel an den Ermittlungsergebnissen, doch er hat keinerlei Beweise, die die Unschuld seiner Frau bestätigen. Als auch noch eine Freundin Sheilas auf Glen zukommt und sich erkundigt, ob er eine größere Geldsumme bei ihr bzw. in ihren Sachen gefunden hat, die sie ihr zur Aufbewahrung gegeben hat, hegen sich immer mehr Zweifel in Glen, ob er wirklich weiß, wer seine Frau gewesen ist. Doch so recht mag er nicht an ihre Schuld glauben, denn wenn sich all die Dinge, die nach Sheilas Tod ans Licht gekommen sind, wahr sind, wie konnte er all das all die Jahre übersehen? Als jedoch auch Sheilas Freundin unter mysteriösen Umständen stirbt, ahnt Glen, dass mehr hinter dem Tod seiner Frau steckt, als es den Anschein erweckt ...



    Was ist die Wahrheit? Der Plot wurde überraschend und abwechslungsreich. Wenn ich ganz ehrlich bin, hegte auch ich zwischendrin so meine Zweifel an der Figur der Sheila bzw. meine Zweifel darüber, wer diese Frau wirklich war - liebende Mutter und treue Freundin oder eine eiskalte Egoistin? Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Zur Figur der Sheila vermag ich nicht allzu viel zu sagen, denn ich habe sie einfach nicht gut genug kennengelernt, um zu entscheiden, ob ich sie gemocht hätte oder nicht. Hingegen hat mich die Figur des Glen geradezu verzückt, denn dieser glaubt unabänderlich an seine Frau, auch über ihren Tod hinaus und auch gegen alle vorliegenden Beweise. Eine solch innige Liebe ist so selten und kostbar! Den Schreibstil empfand ich als angenehm zu lesen, auch wenn es zwischendrin doch zu einigen kleineren Längen kam, die jedoch relativ schnell überwunden waren.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Sweetybeanies avatar
    Sweetybeanievor 3 Jahren
    Weil ich Euch liebte

    Zum Inhalt: Glen ist glücklich verheiratet mit Sheila, die beiden haben eine entzückende Tochter: die achtjährige Kelly. Das einzige, was das Glück trübt, ist die schlechte Auftragslage von Glens Firma. Doch auch das wird irgendwann besser, davon ist Glen felsenfest überzeugt.

    Aber dann eines Abends kommt Sheila von ihrem Buchhaltungskurs nicht nach Hause. Glen fährt sie suchen. Als er sie findet, bricht seine Welt zusammen. Sheila ist tot. Gestorben bei einem Autounfall, den sie augenscheinlich selbst verursacht hat. Doch nicht nur das, zwei weitere Menschen sind dabei ums Leben gekommen. Doch Glen glaubt nicht an einen Unfall und er fängt an, nach der Wahheit zu suchen. Nichtsahnend, was er dabei ins Rollen bringt und welche Wahheiten er aufdecken wird...

    Meine Meinung: Ein spannender Roman von Thrillerautorin Linwood Barclay. Der Schreibstil ist flüssig, die Geschichte lässt sich gut lesen. Für mich persönlich hätte sie noch ein wenig spannender und temporeicher sein können.


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Alondrias avatar
    Alondriavor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Fängt gut an, lässt stark nach...
    Weil ich euch liebte

    Inhalt

    Glens Frau, Sheila, hat einen schweren Unfall, bei dem sie ums Leben kommt. Es scheint alles so, als wäre sie betrunken Auto gefahren und dann eingeschlafen, was dazu führte, dass eine anderes Auto sie rammte und außer ihr kamen dabei noch zwei weitere Personen ums Leben. Glen kann das einfach nicht glauben - seine Frau war immer so pflichtbewusst und fuhr nie betrunken Auto.

    Als dann kurze Zeit später eine gute Freundin von Sheila tot aufgefunden wird - ertrunken -, die in illegale Geschäfte mit Raubkopien von Handtaschen verwickelt ist und eine weitere Freundin Glen nach einem Umschlag mit 62.000 Dollar fragt, den sie Sheila angeblich gegeben hat, glaubt Glen nicht mehr an einen Autounfall. Er macht sich auf die Suche nach Beweisen und bringt dadurch sich und seine kleine Tochter Kelly in große Gefahr...

     

    Meine Meinung

    In der Regel mag ich Linwood Barclays Bücher, aber dieses hier hat sich insgesamt sehr gezogen. Am Anfang dachte ich noch, dass es sehr spannend ist und ich wollte unbedingt wissen, was da jetzt los ist... allerdings hat sich diese Neugier dann irgendwann gelegt, als ich mehr als die Hälfte des Buches gelesen hatte und immer noch nichts passiert ist. Die Erwartung, dass der Leser in der Mitte des Buches der Lösung näher kommt oder zumindest die ersten Andeutungen in diese Richtung gemacht werden, wird hier total enttäuscht. Das Buch hat 63 Kapitel und leider geht es erst ab Kapitel ~50 richtig los. Im Grunde genommen erzählt der Autor vorher nur das alltägliche Leben von Glen und seiner Tochter - teilweise völlig unwichtige Informationen für den Leser erscheinen mir hier als Lückenfüller.

    Alles in Allem würde ich das Buch nicht noch einmal lesen, ABER was sehr überraschend ist und bei mir einen "Häh?"-Effekt ausgelöst hat, ist das Ende. Ich kann hier keine Empfehlung (weder positiv noch negativ) aussprechen, da es an sich kein schlechtes Buch ist - es ist halt einfach sehr langgezogen.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    mamenus avatar
    mamenuvor 5 Jahren
    Weil ich euch liebte



    Zum Buch
    Durch einen tödlichen Unfall wird Glens Familie zerrrissen.Sheila,die pflichtbewusste Mutter der achtjährigen Kelly,soll nachts volltrunken gefahren sein und den Tod von zwei Unschuldigen verursacht haben. Der Befund der Gerichtsmediziner lässt keinen Zweifel daran,doch Glen kann es einfach nicht fassen. Kurze Zeit später ertrinkt eine gute Freundin von Sheila auf mysteriöse Weise. Und als sich bald darauf eine weitere Freundin nach 62000 Dollar erkundigt,die  sie Sheila gegeben haben will,kommt Glen schwer ins Grübeln. Beweise für ein Verbrechen hat er allerdings keine.
    Meine Meinung
    Am Anfang habe ich erst gedacht, dieses Buch könnte mir nicht gefallen, da es doch etwas zu ruhig anfängt. Ich dachte, wenn sich das so durch das ganze Buch durchzieht, dann hält sich ja die Spannung in Grenzen. Doch, ich bin dann mal wieder eines besseres belehrt worden. Auch wenn die erste Hälfte der Geschichte nicht so spannend ist, muss ich sagen, das mir dann die zweite Hälfte der Geschichte ganz rasant und sehr spannend erscheint. Hier erlebt man immer wieder Höhen und tiefen von Glen, was das lesen dieses Buches sehr spannend macht. Doch, ich muss auch sagen, das mir einiges an Glen`s verhalten sehr übertrieben rüber kam. Das hat daran gelegen, das es hier in der Geschichte Schlag auf Schlag geht. Also, ich konnte manchmal kaum Luft holen, weil Glen immer wieder von einen Drama in das nächtes reinschlitterte.Was dann doch für mich manchmal sehr überzogen war. Vom Ende war ich aber dann wieder sehr beeindruckt, da ich es so nicht erwartet hatte und hier nochmal die Spannung auf Hochtouren kam. Auch wenn einiges für mich ein wenig übertrieben rüber kam, muss sich sagen mir hat das Buch gut gefallen.Ich freue mich schon auf das nächste Buch von Linwood Barclay.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    AnnaChis avatar
    AnnaChivor 5 Jahren
    Hilft bei Schlafstörungen

    Schwacher, langweiliger und sehr "amerikanischer" Thriller. Am Ende sind die Gutmenschen wieder gut, wenngleich angeschlagen. Die Charaktere bleiben blass und es ist fragwürdig, ob die Wirtschaftskrise, unter der so viele Menschen wirklich leiden, so im "Luxusmittelstand" darsgestellt werden sollte.

    Schön, dass ich dieses Buch nur preisreduziert vom vom Büchergrabbeltisch mitgenommen habe.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Flohs avatar
    Flohvor 5 Jahren
    TOP, ein erstklassiger Thriller mit viel Abwechslung

    Linwood Braclays "Weil ich euch liebte" ist ein vielseitig und abwechslungsreicher Thriller, der mit dem plötzlichen Tod zweier Frauen in der Vergangenheit beginnt und mir weiteren Todesfällen in der Gegenwart fortführt. Nebenher wird immer wieder die wirtschaftliche Krise und schlechte Lage in Amerika Milford thematisiert und als Ausgangspunkt für die Fälle thematisiert. Denn um ihre Familien vor dem finanziellen Ruin zu retten, lässt Linwood Barkley seine Charaktäre bis zum Letzten gehen und so finden sie sich schon bald in den Fängen rücksichtsloser Geschäftemacher und Mafiaverstrickungen wieder, die mit illegalen Machenschaften horände Geldsummen ergaunern und so Millionen scheffeln. Ob Plagiate, gefällschte Medikamente oder nicht geprüfte Baumaterialien aus China. So finden sich langweilige Hausfrauen mit Kind und Familie schnell in der Welt des Drucks, der Gefahr und des Mordes wieder. Alles im Sinne der Familie!?

    Fazit:
    Linwood Barklays Thriller weiß, wie man es auch von Barclay gewohnt ist, mit durchgängiger Spannung, einer düsteren Stimmung, viele Verstrickungen, gute Durchleuchtung der einzelnen Protagonisten, Darlegung der einzelnen Sichtweisen und unerwarteter Wendungen und einem vielschichtigen Plot zu überzeugen. Allerdings sollte "Weil ich euch liebte" aufmerksam gelesen werden, um die oftmals sehr verstrickten Zusammenhänge in vollem Maße nachvollziehen und rückverfolgen zu können. 5 Sterne für dieses gute Machwerk!

    Kommentieren0
    47
    Teilen
    Taluzis avatar
    Taluzivor 5 Jahren
    Eine kleine Handtaschenparty kann zum großen tödlichen Desaster werden.

    Es ist erschreckend in was für tödliche Machenschaften Freunde und Nachbarn verstrickt sein können. Nach dem ich das Buch „weil ich euch liebte“ gelesen habe, frage ich mich was treibt mein Umfeld so? Eine Freundin von mir macht Tupperparties.

    Nun gut wir sind hier nicht in Amerika.

    Der Bauunternehmer Glen Garber will nicht glauben, dass seine Frau sich betrank und einen für 3 Menschen tödlichen Unfall verursacht hat. Nach dem seine Tochter Kelly bei ihrer Freundin Emily ein Telefongespräch belauscht, stirbt auch deren Mutter. War auch dies ein Unfall? Was haben die Handtaschenparties damit zu tun? Warum sucht jeder nach einem Umschlag mit Geld?

    Die Spannung steigt in dem Thriller stetig. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und selbst am Schluss als ich dachte, es ist alles geklärt, kam wieder ein ganz neuer Aspekt. Wahnsinnig spannend und erschreckend wozu Menschen in ihrer Geldnot oder Profitsucht fähig sind.

    Es hat mich fasziniert wie glaubwürdig der Autor die vielen Verstrickungen beschrieben hat und wie böse die Seele eines vertrauten Menschen sein kann. Manchmal musste ich alles noch mal Revue passieren lassen, um wirklich nach voll ziehen zu können, wer wen und warum ermordet hat.

    Der Schreibstil war flüssig und einfach, was ein zügiges lesen ermöglichte. Meist waren die Kapitel nicht allzu lang, so dass die 500 Seiten gut zu bewältigen waren.

    Das Buch hat mich gefesselt, daher bekommt es 5 Sterne.

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Rezension zu "Weil ich euch liebte" von Linwood Barclay

    "Weil ich euch liebte" von Linwood Barclay ist ein Roman um den ungeklärten Unfalltod einer Ehefrau und Mutter und die Geheimnisse, die sie mit ins Grab nimmt.

    Als Glen vom Unfalltod seiner Frau Sheila hört, kann er es nicht glauben. Seine Frau und die Mutter seiner Tochter ist gewissenhaft und zuverlässig. Nun soll sie stark betrunken ins Auto gestiegen sein, auf einer Ausfahrt eingeschlafen sein und zwei weitere Menschen mit in den Tod gerissen haben.
    Als kurze Zeit später eine von Sheilas Freundinnen unter ungeklärten Umständen ums Leben kommt, verstärkt sich Glens ungutes Gefühl. Er beginnt eigene Nachforschungen - und setzt damit seine Sicherheit und die seiner Tochter aufs Spiel.
    In was sind etliche aus Sheilas Freundeskreis da verwickelt, und steckte Sheila auch mit drin?

    Dieses Buch wurde mir als sehr spannend und lesenswert empfohlen, aber ich muss sagen, mir hat es nicht so wirklich gefallen. Die erste Hälfte fand ich recht langweilig, die Handlung plätscherte so dahin, und eigentlich hab ich nur weiter gelesen, weil ich da noch gar nicht so recht wusste, wohin der Autor eigentlich will, wann das Buch so richtig los geht.
    In der zweiten Hälfte wurde es tatsächlich interessanter und spannender, mit überraschenden Wendungen, aber insgesamt war mir das Buch als Thriller zu konstruiert, vorhersehbar und langatmig.
    Auch die Personen fand ich alle nicht wirklich überzeugend dargestellt. Hier fand ich besonders Glens Tochter schwierig, die acht Jahre alt sein soll, aber mehr wie eine zehn- bis zwölfjährige wirkt in Sprache und Verhalten.
    Die Hauptperson Glen lernt man recht gut kennen, da der Roman als Ich-Erzählung aus Glens Sicht geschrieben ist.
    Unter diesem Aspekt störten mich mehrere kurze Kapitel immer wieder zwischendrin über andere Personen die ein beobachtender Erzähler erzählt. So wusste man für eine echte Ich-Erzählung doch wieder zu viel.

    Insgesamt ein mäßig spannender Roman, mit dem ich mich nicht so recht anfreunden konnte. Somit kann ich das Buch nicht wirklich weiter empfehlen und werde wohl auch kein weiteres Buch des Autors lesen.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    KatharinaJs avatar
    KatharinaJvor 6 Jahren
    Rezension zu "Weil ich euch liebte" von Linwood Barclay

    Als Glens Frau bei einem schrecklichen Verkehrsunfall ums Leben kommt, sterben mit ihr auch zwei unschuldige Menschen. Alles deutet darauf hin dass die pflichtbewusste Mutter betrunken den Unfall verursacht hat. Glen kann das einfach nicht glauben und beginnt auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen. Dabei stößt er auf immer mehr Ungereimtheiten. Als auch noch die beste Freundin seiner verstorbenen Frau unter sehr mysteriösen Umständen ums Leben kommt, weiß Glen, dass der Tod seiner Frau kein Unfall gewesen sein kann. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und selbst seine kleine Tochter ist nicht mehr sicher. Wem kann man noch trauen?
    Auch wenn die Bezeichnung Thriller meiner Meinung nach nicht ganz passt, ist das Buch doch recht spannend geschrieben und hält ein überraschendes Ende bereit. Die erste Hälfte des Buches fand ich ein bisschen langatmig aber zur Mitte hin nahm die Geschichte dann doch noch an Spannung zu.
    Ein weiterer Linwood Barclay wird trotzdem mit Sicherheit noch seinen Weg in meinen Bücherschrank finden. Von mir heute gute 3 Sterne

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Das_Lesedings avatar
    Das_Lesedingvor 6 Jahren
    Rezension zu "Weil ich euch liebte" von Linwood Barclay

    Klappentext:
    Durch den tödlichen Unfall seiner Frau wird Glens Familie zerrissen. Sheila, die pflichtbewusste Mutter der achtjährigen Kelly, soll nachts volltrunken gefahren sein und den Tod von zwei Unschuldigen verursacht haben? Glen kann es einfach nicht fassen.

    Kurze Zeit später ertrinkt eine Freundin von Sheila auf mysteriöse Weise. Und als sich dann eine weitere Freundin nach 62.000 Dollar erkundigt, die sie Sheila gegeben haben will, kommt Glen erst recht ins Grübeln. Beweise für ein Verbrechen hat er allerdings keine …

    Ein typischer Barclay. Spannend bis zur letzten Seite und dann total anders, als man es erwartet. Allerdings nicht so gut wie die vorherigen Teile und daher gebe ich nur 3 Sterne.

    Glen wird mir zu sehr “Übervater”, natürlich würde jeder versuchen seinen Liebsten von einer Schuld reinzuwaschen, aber was Glen versucht um Sheila zu entlasten geht mir etwas zu weit.

    Ansonsten sind die anderen Charaktere durchschnittlich amerikanisch und gut beschrieben. Die Schauplätze sind für den Leser immer so beschrieben, dass dieser weiss auf was sich die Personen in der nächsten Minute einstellen können.

    Fazit: nicht Barclays bestes Buch aber ein schöner Zeitvertreib.

    Kommentieren0
    7
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    ***VOLL**VOLL***VOLL***VOLL***VOLL***VOLL***VOLL***VOLL***

    Hallo! In In der Wunschliste für Wanderbücher wurde Interesse für „Weil ich auch liebte“ bekundet!

    Ich würde es zur Verfügung stellen!

    Es kann jeder mitlesen der gerne möchte! ihr meldet auch hier und es wird dann nach der Reihenfolge immer wieder weiter geschickt und wenn die Reise zu Ende ist geht es wieder an mich!

    Inhalt:
    Glens Familie stürzt jäh ins Unglück, als seine Frau Sheila bei einem Unfall ums Leben kommt. Sie soll volltrunken gefahren sein und zwei Unschuldige mit in den Tod gerissen haben! Die Polizei ist sich ihrer Sache sicher – doch Glen kann es einfach nicht fassen. Kurze Zeit später ertrinkt eine gute Freundin von Sheila auf mysteriöse Weise. Und als Glen bald darauf erfährt, dass Sheila 62.000 Dollar veruntreut haben soll, bringt ihn das vollends aus dem Gleichgewicht. Beweise für ein Verbrechen hat er allerdings keine ...
    _________________________________Regeln____________________________________

    1. Einfach hier melden wenn ihr mitlesen wollt!
    2. Bitte geht pfleglich damit um! Ihr müsst nicht übervorsichtig sein und das Buch mit der Kneifzange anfassen aber bitte denkt daran, dass es meins ist. Ich vertrau euch da! ;)
    3. Ihr solltet das Buch nach ca. 2 Wochen an den/die nächste in der Liste weiter schicken.
    4. Es muss sich jeder im Klaren darüber sein, dass auch geringe Portokosten anfallen! ;)
    5. Wenn es verloren geht, dann teilen sich Sender und Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar!

    __________________________________________________________________________

    ICH SCHICKE AN:

    01. SharonBaker [15.03.]
    02. Ayanea [26.03]
    03. Fake_Illusion [07.04.]
    04. Queenelyza [18.04.]
    05. Jessi2011 [04.05.] 
    06. laleluxya[26.05]
    07. Annabelle_04 [Account gelöscht]
    08. glorana [14.06.]
    10. Morgoth666 [05.07] 
    11. rosebud [23.07.]
    09.AshleyVioletta  [01.08.]


    12. sissy84 
    13.JackJackson
    14.Lizzy1984w
    15. mellrose
    16. AvaLovelace




    Liebe Grüße und viel Spaß,

    Steven :)
    Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Bisher nicht, tut mir Leid!
    Zum Thema
    cayliths avatar
    Unsere LovelyBooks Lesechallenge geht in die zweite Runde! Jeden Monat diskutieren wir über ein vorher festgelegtes Buch und es gibt neben monatlich 50 Leseexemplaren tolle Preise zu gewinnen. Alle Informationen dazu findest Du hier: http://www.lovelybooks.de/lesechallenge/ Das Buch des Monats Februar ist Linwood Barclay mit "Weil ich euch liebte": Glens Familie stürzt jäh ins Unglück, als seine Frau Sheila bei einem Unfall ums Leben kommt. Sie soll volltrunken gefahren sein und zwei Unschuldige mit in den Tod gerissen haben! Die Polizei ist sich ihrer Sache sicher – doch Glen kann es einfach nicht fassen. Kurze Zeit später ertrinkt eine gute Freundin von Sheila auf mysteriöse Weise. Und als Glen bald darauf erfährt, dass Sheila 62.000 Dollar veruntreut haben soll, bringt ihn das vollends aus dem Gleichgewicht. Beweise für ein Verbrechen hat er allerdings keine ... Hast Du Lust dabei zu sein, tolle Aufgaben zu lösen und Dich zum fleissigsten Mitglied auf der Challengeliste hochzuarbeiten? Nimmst Du die Herausforderung an? Dann melde Dich gleich in diesem Unterthema an und nimm dabei auch an der Verlosung von 50 Leseexemplaren von "Weil ich euch liebte" teil! (Verlosung findet am 10.02.2012 statt)
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks