Lionel Valladares Insekten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Insekten“ von Lionel Valladares

Dieser einzigartige Bildband zeigt die verborgene Welt der Insekten in ihrer ganzen Vielfalt und Faszination. Mehr als 150 erstklassige Nahaufnahmen international angesehener Tierfotografen laden dazu ein, die Besonderheiten der außergewöhnlichen Tiere zu entdecken: wie Bienen tanzen, wie Ameisen sich unterhalten oder Schmetterlinge sich tarnen. Ein besonderer Bildband, der sich auch für den Sachunterricht in der Grundschule eignet.

Stöbern in Kinderbücher

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Qualitativ hochwertig mit wunderschönen, filigranen und einzigartigen Illustrationen

Skyline-Of-Books

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

Secrets of Amarak: Stadt der Schatten

Der Schreibstil des Autors ist spannend und temporeich, so dass keine Langeweile aufkommt und man gespannt am Ball bleibt.

TeleTabi1

Nacht über Frost Hollow Hall

Eine an sich schöne Geschichte mit interessanten Ansätzen, die leider nicht so tiefgründig verliefen wie erhofft. Dennoch empfehlenswert!

Koakuma

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow’s Bay

Ein wahrer Schatz, den man gelesen haben muss.

Rees

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Insekten" von Lionel Valladares

    Insekten

    HeikeG

    12. August 2008 um 12:31

    Vom großen Krabbeln "Hochinteressant", hört man auf der einen Seite, "Bääh!" und "Iiih!" wiederum auf der anderen. Den einen stört die Fliege, die ihn unermüdlich umschwirrt und seine Nähe zu suchen scheint, den anderen die Raupe, die sich über die Pflanzen im Garten hermacht. Gemeint sind die Insekten, die die Gemüter scheiden und von denen es sage und schreibe ca. eine Trillion auf unserem Planeten gibt (auf jeden Menschen entfallen somit rund eine Milliarde von den kleinen Krabbeltierchen). Ungern teilen wir unser Zuhause mit diesem Heer an kleinen Kreaturen, die so selbstverständlich durch unser Leben kreuchen und fleuchen. Doch trotz ihrer Vielzahl und ihrem Vorhandensein in praktisch jedem Lebensraum, sind sie für die meisten die "großen Unbekannten". Schade, denn sie bieten eine faszinierende Vielfalt an Formen und Farben, Entwicklungs- und Vermehrungstypen, Besiedlungs- und Überlebensstrategien. Das vorliegende Kindersachbuch gewährt mit mehr als 150 erstklassigen Nahaufnahmen und kurzen Texten einen grandiosen Einblick in die Welt dieser kleinen Wesen. In sechs Kapitel ist dieses Buch aufgeteilt. Die ersten Seiten führen die Kinder unter anderem an Merkmale, Nahrungsaufnahme, besondere Formen und Farben, die Unterschiede von Männchen und Weibchen oder den Nachwuchs der Insekten heran. Zwei weitere Abschnitte betrachten zum einen die Überlebensstrategien, zu denen neben einer perfekten Tarnung auch Gifte und der Einsatz eines Stachels zählen können, zum anderen die "Sprache". Gesprochen wird natürlich nicht wirklich, aber singen können einige Arten - zum Beispiel die Grille, die Heuschrecke oder die Zikade - wunderschön. Und Glühwürmchen kennt sicher jeder von uns - ihr Leuchten stellt auch eine Art der Kommunikation dar. Nur was wir kennen, vermag unsere Sympathie zu wecken. In den nachfolgenden Kapiteln nehmen die kleinen Krabbler die Kinder mit in deren "Wohnzimmer" und "Kinderstuben" sowie in ihren natürlichen Lebensraum. Da sieht man Weberameisen in ihrem Laubnest, riesige Termitenhügel, eine Blattlaus- oder Pilzzucht einiger Ameisenarten oder aber die führsorgliche Pflege von "Mama Ohrwurms" Nachwuchs. Wiederum andere, zum Teil grandiose Aufnahmen, erwischen die Akrobaten der Lüfte bei heimlichen Naschereien an bunten Blüten oder zeigen Schwärme von mehreren Tausend exotischen Schmetterlingen auf der Reise in ihre Winterquartiere nach Mexiko. Auch extreme Lebensbedingungen wie heiße, trockene Wüsten, dunkle, kalte Höhlen oder aber in 7000 Metern Höhe über dem Meeresspiegel scheuen einige Arten nicht. Den Abschluss bildet das Thema "Kleine Tiere ganz groß", welches auf den Nutzen (aber auch den Schaden) einiger Insektenarten für den Menschen eingeht. Seien es nun die Blumenbestäuber, "Müllentsorger", "Kleidermacher" - die Seidenraupen des Maulbeerspinners - oder aber die Produzenten des allseits beliebten Honigs - die Bienen. Wunderschöne Bilder, aber vor allem die faszinierenden Nahaufnahmen lassen die vermeintliche Angst oder den unbegründeten Ekel völlig in den Hintergrund treten. Aus der Nähe bestaunt, eröffnen sich komplett andere Sichtweisen, ja, die betrachtenden Kinder sind geradezu hingerissen, interessiert und stellen vielerlei Fragen, die der Vorlesende aus den kurzen Texten, die auf jeder Seite zu finden sind, erschöpfend beantworten kann. Auf den letzten beiden Seiten ist noch ein kleiner Aufmerksamkeitstest zu finden. Zwölf Bildausschnitte, deren Motiv auf den vorangegangen Seiten zu finden war, fordern die Kinder auf, ihr Korrelat im Großformat zu suchen. Hat man den wuseligen, winzigen Gestalten einmal direkt ins Auge geblickt, fürchtet man sich vielleicht nicht mehr so sehr vor Wanze, Käfer oder Fliege. All die krabbelnden Winzlinge erscheinen auf einmal größer und plastischer, man erkennt ihre Perfektion sowie die Schönheit ihrer Körper. Fazit: Bizarre Schönheit, exzentrisches Verhalten, elterliche Fürsorge oder perfekte Arbeitsteilung - die Rede ist nicht von uns Menschen, sondern wesentlich kleineren Lebewesen, die uns so manches Mal das Fürchten lehren - den Insekten. Nach diesem wunderschönen Kindersachbuch wird vielleicht der ein oder andere seine, durch Vorurteile geprägte und völlig unbegründete Angst überdenken. Denn Krabbeltiere sind keineswegs Monster, sondern können ganz possierlich sein. Ein rundherum gelungenes Buch, das Kindern ab vier Jahren empfohlen wird, aber gleichfalls für Grundschulkinder geeignet ist.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks