Liora Blake Fair Catch

(75)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 71 Rezensionen
(30)
(31)
(12)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fair Catch“ von Liora Blake

Die neue Serie von Liora Blake: Sexy und romantisch vor der grandiosen Kulisse der Rocky Mountains!
Denvers Wide Receiver Cooper Lowry hat eine grandiose Karriere hinter sich. Dafür hat er schwer gearbeitet und sich keine Ablenkung gegönnt. Aber so langsam merkt Cooper, dass sein Körper die Schläge auf dem Football Feld nicht mehr so leicht wegsteckt. Nach einem besonders harten Match hilft nur noch der Gang in die Apotheke, wo ihm eine faszinierende, wunderschöne und leicht chaotische junge Frau hilft, das unterste Regalbrett zu erreichen. Cooper ist sich sicher, dass er diese Frau unbedingt wiedersehen muss. Und als sein Arzt ihm dann noch ein paar Tage Auszeit verschreibt, weiß Cooper genau, wo er hin will ...
Whitney Reed steht kurz davor ihre Apfelplantage zu verlieren, die sie vor drei Jahren in Hotchkiss, Colorado, gekauft hat. Damals suchte sie nur einen Ort zum Unterkommen, fand stattdessen ein Zuhause. Nun könnte jederzeit der Gerichtsvollzieher an ihre Tür klopfen. Stattdessen tut das allerdings ein leicht mürrischer, aber wahnsinnig gutaussehender Football Spieler. Und vielleicht ist er genau das, was Whitney braucht, um endlich Wurzeln zu schlagen ...

Leichte Liebesgeschichte mit erfrischend anderen Charakteren!

— leseratte_lovelybooks

Ein nettes Buch für zwischendurch, dass man schnell lesen kann!

— nblogt

Ganz nett...

— Bjjordison

Das Buch konnte mich leider gar nicht begeistern, 2,5 Sterne

— lenisvea

Niedliche Story für den Abend

— buchwurm_de

Leichte Lektüre für Zwischendurch!

— Tanjaaaa

Stöbern in Liebesromane

Wie das Feuer zwischen uns

wunderschöne geschichte

paz

Erfüllte Träume in Thunder Point

Nett für zwischendurch

Sternenstaubfee

Berühre mich. Nicht.

Macht süchtig!!

Sherlocked

Save Me

CLIFFHANGEEEERRRR!!! AHHHHH

Bea_Santos

Du + Ich = Liebe

Berührender aber auch lehrreicher Liebesroman für Jugendliche und Erwachsene.

cheshirecatannett

Before you go - Jeder letzte Tag mit dir

Wunderschön romantisch und traurig zugleich!

Silberseiten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leichte Liebesgeschichte mit erfrischend anderen Charakteren!

    Fair Catch

    leseratte_lovelybooks

    07. February 2018 um 18:58

    "Fair Catch" beschreibt die Liebesgeschichte zwischen dem Football-Profi Cooper Lowry und der Ökobäuerin Whitney Reed. Ich habe eine etwas seichte Liebesgeschichte erwartet, die in der Football-Szene angesiedelt ist, und wurde positiv überrascht. Zum einen von den Charakteren: Cooper hat für sein Ziel, Football-Profi zu werden und zu sein, hart und mit viel Disziplin gearbeitet. Mit seinen 35 Jahren und körperlich leicht angeschlagen ist er aber ein Football-Veteran. Diese ernsthafteren Töne und der etwas kritische Blick hinter die Kulissen des Profisports fand ich sehr interessant. Cooper macht sich um seine eigene berufliche Zukunft Gedanken und Sorgen, auch das fand ich sympathisch und authentisch. Die weibliche Protagonistin Whitney ist ein ebenfalls etwas ungewöhnlicher Charakter als Ökobäuerin und Umweltaktivistin. Whitneys Öko-Apfelplantage steht vor der Zwangsversteigerung und sie damit ebenfalls vor einer beruflich ungewissen Zukunft. In dieser Situation treffen die beiden aufeinander und geben sich gegenseitig Halt. Ich gebe zu, die Story ist im Ergebnis vorhersehbar und manches ging mir auch einfach zu schnell, aber die Dialoge und Auseinandersetzungen der beiden waren einfach nur unterhaltsam und witzig, was für mich ein weiterer Pluspunkt der Geschichte war. Liora Blakes Schreibstil ist kurzweilig und flüssig, er wechselt in der Sicht der beiden Protagonisten, was die Handlung noch abwechslungsreicher macht.Fazit: ein Gutelaune-Liebesroman mit gewissen Tiefen, der mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht hat!

    Mehr
  • Sehr schöne, romantische Liebesgeschichte.

    Fair Catch

    Freakajules

    21. January 2018 um 12:10

    Die Autorin Liora Blake kenne ich bereits von der „True Rockstars“-Reihe, deren Umsetzung ich wirklich sehr mochte und die mir auch in Erinnerung geblieben ist. Auf ihre neue Serie – „Grand Valley“ – war ich daher super gespannt und habe mich sehr gefreut, dass mir der Verlag den Auftaktband „Fair Catch“ zur Verfügung gestellt hat. Der erste Band ist in sich abgeschlossen und handelt von dem Profi-Footballspieler Cooper und der Apfelplantagen-Besitzerin Whitney, deren (Liebes)Geschichte deshalb so interessant ist, weil die beiden grundsätzlich verschieden sind. Während Cooper mit seinem Traumberuf wahnsinnig viel Geld verdient, keine finanziellen Sorgen hat und mit seinem Leben eigentlich zufrieden ist, kämpft Whitney um ihre Existenz, ihr Haus und um ihren Traum. Die Liebesgeschichte ist in „Fair Catch“ sehr authentisch dargestellt, entwickelt sich langsam, dafür aber sehr intensiv und kommt auch (fast) ohne Klischees aus. Natürlich gibt es auch hier viel Streit und Krisen, Konflikte und Spannungen. Schließlich kommt eine Liebesgeschichte ohne niemals aus. Aber zwischen Cooper und Whitney gibt es eine unglaubliche Anziehung, die mir gefallen hat und die dem Leser durchgehend das Gefühl gab, dass die beiden Hauptprotagonisten alles bewältigen können. Denn nicht nur Whitney hat zu kämpfen, auch Coopers Leben gerät aus dem Tritt. Das Ende hat mich dagegen nicht ganz so überzeugen können. Gerade Coopers Zukunft und der Umgang damit war mir ein bisschen zu glatt und ein bisschen zu „Friede Freude Eierkuchen“, da ich aber bei Liebesgeschichten ein Freund von Happy Ends bin, konnte ich das schon verkraften. Gerade Cooper habe ich ein gutes Ende und das Arrangieren mit den Dramen in seinem Leben mehr als gegönnt.Ebenso wie in der „True Rockstars“-Reihe fand ich auch dieses Mal die Charaktere toll ausgearbeitet und realistisch in die Geschichte und deren Konflikte integriert. Beide sind sehr sympathisch, manchmal ein bisschen eigen, aber das macht die Anziehung zwischen den beiden meiner Meinung nach auch aus. Am besten gefallen hat mir, dass Whitney ehrgeizig und zielstrebig ist und ihre Existenz retten muss, Cooper aber gleichzeitig nicht so engstirnig und eher locker bei diesem Thema ist. Die beiden ergänzen sich bei den Problemen rund um Coopers Sport und Whitneys Plantage sehr gut und finden jederzeit geeignete Lösungen – solange sie ehrlich zueinander sind.Die Faktoren, die diese Geschichte ausmachen, sind zum einen Coopers Sport, zum anderen Whitneys Apfelplantage. Ich habe mich schon gefragt, wie die Autorin beides in ihrer Geschichte vereinen möchte, aber sie hat es überzeugend und unterhaltsam geschafft. Denn sie beschreibt beides toll und verknüpft die Vielfältigkeit des Settings sehr gut miteinander. Gerade, weil ich beispielsweise überhaupt keine Ahnung von Apfelplantagen und der Ernte habe, fand ich den Aspekt in der Handlung zusätzlich sehr interessant und faszinierend.Fazit„Fair Catch“ hat mir sehr gut gefallen und bietet eine tolle, abwechslungsreiche Liebesgeschichte. Die Mischung aus Romantik, Konflikten und Erotik fand ich gut umgesetzt, weswegen dieses Buch mir ein paar sehr schöne Lesestunden bereitet hat. Ich bin auf die Liebesgeschichte von Garrett (Nebenfigur in „Fair Catch“) im zweiten Band sehr gespannt.

    Mehr
  • Liebe wie das Leben sie schreibt

    Fair Catch

    Buti

    24. November 2017 um 15:07

    Liebe wie das Leben sie schreibt! Cooper und Whitney laufen sich über den Weg an einem Zeitpunkt, wo keiner der der Beiden damit rechnet, die Liebe zu finden. In einer Apotheke, er auf der Suche nach Schmerzmitteln, läuft ihm eine Frau über den Weg, die ihm nicht mehr aus dem Kopf geht. Schnell wird klar das Beide sehr verschieden sind, aber dennoch gut zusammenpassen und es sich lohnt zu kämpfen. Es gibt zwei zentrale Punkte in der Geschichte, Sport und Obst :-) Beides finde ich sehr spannend, gab es bis dato noch nicht. Cooper, ein Sexy Sportler, der von Verletzungen geplagt wird und Whitney, die in Geldnöten steckt mit ihrer Obstplantage. Beide sind sehr mit ihren eigenen Sorgen beschäftigt, man ahnt aber schnell in welche Richtung es gehen wird. Mir gefällt, dass die Geschichte im Leben spielt, man kann sich gut in Beide rein versetzten. Der Schreibstil, mal wird aus der Sicht von Whitney und mal aus Coopers Sicht geschrieben, finde ich toll. Eine lustige, romantische und liebevolle "Schnulze", die ich nur empfehlen kann!

    Mehr
  • Interessante Protagonisten, doch zu wenige Überraschungen

    Fair Catch

    Lavendelknowsbest

    17. November 2017 um 17:08

    Whitney erfüllte sich ihren Traum und kaufte vom knappen Erbe ihres Vaters eine Apfelplantage in Colorado. Die Ernte im ersten Jahr war allerdings so schlecht, dass ihr Traum schon wieder vor dem Ende steht. Ein Banktermin in Denver gipfelt in zwei holprigen Aufeinandertreffen mit dem Footballprofi Cooper, der am nächsten Tag plötzlich in ihrer Küche steht. Ich muss gestehen, dass ich ein wenig brauchte, um in die Geschichte hineinzufinden und dass ich es wirklich befremdlich fand, als der Protagonist 5h fährt um in Whitneys Küche hineinzuplatzen, nach dem sie gerade einmal 10 Minuten miteinander sprachen. Ich hätte da eher die Polizei gerufen, als dem Footballprofi eine Mahlzeit zuzubereiten. Danach ging es für mich mit dem Ebook bergauf. Nach dem wir beide Protagonisten bereits ganz gut kennen, verfolgen wir nun, wie beide einander kennenlernen. Das hat mir gut gefallen. Cooper ist ein ziemlich mürrischer Protagonist, der gerne mit der Tür ins Haus fällt und unverhohlen seine Meinung äußert. Als Footballprofi ist er in die Jahre gekommen und muss sich langsam aber sicher mit dem Ende seiner Karriere auseinandersetzen. Mir gefielen die Szenen besonders gut, als Cooper von den Menschen aus Whitneys Kleinstadt erkannt wird. Diese waren so lebendig und einfach toll geschrieben. Ich mochte Cooper auch sehr gerne. Whitney ist eine sehr spezielle Protagonistin. Ökologisch bewusst lebend im Inneren und Äußeren. Das findet man in solchen Romanen nicht so oft, was ich interessant fand. Allerdings war ihre Art der Vermeidungshaltung mir nicht so sympathisch. Liora Blake schafft es lebendige und authentische Protagonisten zu erschaffen, damit konnte sie mich auch schon in „True Crush“ begeistern.   Handlungstechnisch passiert wie gewohnt wenig. Das stört mich weniger, wenn die Figuren das auffangen können. Schade fand ich, wie vorhersehbar der Verlauf der Geschichte dann doch war. Das ließ mich einfach nicht so mitfiebern, wie ich es bei Liora Blakes vorherigen Romanen tat. Dennoch bin ich gespannt, wie es mit Ladenbetreiber Garreth aus Whitneys Kleinstadt  in „Wild Dream“ weitergeht und ob unser Pärchen dort noch einen Gastauftritt haben wird. „Fair Catch“ ist eine unterhaltsame Lovestory mit interessanten Protagonisten, aber wenigen Überraschungen.

    Mehr
  • Fair Catch

    Fair Catch

    Bjjordison

    08. November 2017 um 13:55

    Wenn ich richtig liege, ist das Buch hier, mein zweites Buch der Autorin, welches ich nun gelesen habe. Allerdings sind wir dieses Mal nicht im Musiker – Genre, sondern im Sport – Genre, was ich aber auch recht interessant fand. Die Geschichte wird uns aus wechselnder Perspektive von Cooper und Whitney erzählt, was ich, wie immer sehr praktisch finde, denn so bekommt man als Leser immer sehr viel Einblicke in das jeweilige Leben der betreffenden Person. Die Handlung hier ist doch etwas vorhersehbar, aber dennoch habe ich mich amüsiert. Wir haben hier einen Sportler, der viele Frauen hat, aber von keiner ist er richtig begeistert und nimmt viele nur für eine Nacht. Allerdings kommt dann Whitney, die so anders ist, als alle bisherigen Frauen und man merkt, wie es zwischen den beiden knistert. Ich fand das Buch wirklich sehr amüsant. Mir hat es gefallen, wie die beiden Hauptcharaktere von den der Autorin beschrieben wurden. Besonders Whitney fand ich sehr authentisch und sympathisch präsentiert. Auch Cooper hat mir gut gefallen. Die Autorin hat an viele Stellen sehr humorvoll beschrieben und auch das Näherkommen der beiden hat mir gut gefallen. Aus meiner Sicht hätte man vielleicht auch noch mehr über Football mit in die Handlung fließen lassen können, denn ich denke, dass es noch interessanter geworden wäre. Der Schreibstil ist sehr flüssig und locker. Die Handlung ist aus meiner Sicht eher einfach gehalten und so sollte man als Leser kein Problem haben dieser zu folgen. Das Cover gefällt mir gut und ich finde es passt zur Handlung.   Fazit: 4 von 5 Sterne. Schöne, unterhaltsame Geschichte.

    Mehr
  • Facettenreiche Protagonisten, die unterschiedlicher kaum sein könnten

    Fair Catch

    _zeilenspringerin_

    03. November 2017 um 00:07

    In dieser Liebesgeschichte treffen zwei vollkommen unterschiedliche Welten aufeinander und zudem auch zwei Charaktere, die unterschiedlicher kaum sein könnten.Cooper ist ein berühmter Football-Spieler, der allerdings langsam am Ende seiner Karriere angekommen zu sein scheint. Doch will er wirklich schon Abschied nehmen von seiner Passion? Und was hält das Leben danach für ihn bereit? Cooper ist reich, impulsiv und sehr stur, aber auch loyal, charmant und leidenschaftlich. Zudem hat er viele weitere Facetten, die erst mit der Zeit ans Licht kommen und ihn besonders liebenswert machen. Whitney hingegen ist eine Farmerin, deren biologische Apfelfarm aber leider kurz vor der Zwangsversteigerung steht. Sie liebt ihre Farm und das ländliche Leben sehr, in dem sie sich nach einigen Rückschlägen eingelebt hatte und versucht alles, um ihren Traum nicht aufgeben zu müssen. Sie ist ebenso stur wie Cooper, dabei aber deutlich bodenständiger und auch tollpatschiger. Ich mochte diese herzliche, liebenswerte, junge Frau von Anfang an sehr gerne, die auf mich immer authentisch gewirkt hat. Was aber nicht heißen soll, dass Whitney perfekt ist, denn auch sie hat ihre Fehler. Doch genau solche Charaktere mag ich am aller liebsten. Erzählt wird abwechselnd aus Coopers und Whitneys Sicht. So kann man sich in beide gut hinein versetzen. Besonders gefallen hat mir hierbei auch, dass der Schreibstil sich bei den beiden unterschieden hat, so dass Coopers Szenen "männlicher" waren. Sorry, ich weiß nicht, wie ich es anders ausdrücken soll :D Insgesamt werden aber bei beiden sehr viele unterschiedliche Gefühle vermittelt, so dass das Buch insgesamt sehr vielseitig ist.Außerdem ist der Schreibstil sehr bildhaft, so dass man sich immer toll in das Setting hinein versetzen konnte. Dabei variieren auch die Schauplätze stark, so dass man sowohl Football-Spiele in New York miterlebt als auch das ländliche Leben in einer amerikanischen Kleinstadt. Dabei schafft die Autorin es gekonnt, Bilder im Kopf entstehen zu lassen, so dass man sich immer mitten im Geschehen fühlt. Auch thematisch werden viele verschiedene Themen angesprochen, so dass nicht nur die Liebe eine Rolle spielt, sondern vor allem auch die Zukunft im Vordergrund steht. So haben beide Protagonisten aus ganz unterschiedlichen Gründen Zukunftsängste und müssen sich über ihren weiteren Weg und ihre Pläne klar werden.Inhaltlich fand ich das Buch toll, emotional und abwechslungsreich, was auch durch die liebenswerten Nebencharaktere bedingt ist, die die Handlung immer wieder auflockern. Ich hoffe sehr, dass man hier über den ein oder anderen Charakter in der Fortsetzung noch mehr zu lesen bekommt. Fazit:"Fair Catch" ist eine wundervolle Liebesgeschichte voller Emotionen und mit einem ganzbesonderen Setting. Die Charaktere überzeugen durch ihre vielen Facetten und dadurch, dass sie so unterschiedlich sind und dadurch automatisch einen hohen Unterhaltungswert bieten.

    Mehr
  • Fair Catch

    Fair Catch

    lenisvea

    31. October 2017 um 09:53

    Große Gefühle Liebesroman ePub 400 Seiten First Step Forward Aus dem Amerikanischen übersetzt von Peter Groth. ISBN-13 9783958181816 Erschienen: 04.09.2017 Aus der Reihe "Grand-Valley" Band 1 € 4,99 [D] € 4,99 [A] Denvers Wide Receiver Cooper Lowry hat eine grandiose Karriere hinter sich. Dafür hat er schwer gearbeitet und sich keine Ablenkung gegönnt. Aber so langsam merkt Cooper, dass sein Körper die Schläge auf dem Football Feld nicht mehr so leicht wegsteckt. Nach einem besonders harten Match hilft nur noch der Gang in die Apotheke, wo ihm eine faszinierende, wunderschöne und leicht chaotische junge Frau hilft, das unterste Regalbrett zu erreichen. Cooper ist sich sicher, dass er diese Frau unbedingt wiedersehen muss. Und als sein Arzt ihm dann noch ein paar Tage Auszeit verschreibt, weiß Cooper genau, wo er hin will ... Whitney Reed steht kurz davor ihre Apfelplantage zu verlieren, die sie vor drei Jahren in Hotchkiss, Colorado, gekauft hat. Damals suchte sie nur einen Ort zum Unterkommen, fand stattdessen ein Zuhause. Nun könnte jederzeit der Gerichtsvollzieher an ihre Tür klopfen. Stattdessen tut das allerdings ein leicht mürrischer, aber wahnsinnig gutaussehender Football Spieler. Und vielleicht ist er genau das, was Whitney braucht, um endlich Wurzeln zu schlagen ... Meine Meinung: Ich bin bei Netgalley durch das Cover auf das Buch aufmerksam geworden. Das Ebook wurde mir freundlicherweise von Netgalley zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt worden. Der Einstieg in das Buch ist mir gut gelungen, der Schreibstil war auch sehr flüssig. Mir erging es dann allerdings so, dass mich die Geschichte selbst nach 150 Seiten gar nicht fesseln konnte, mein Interesse konnte einfach nicht wirklich geweckt werden. Es ging hier zum einen um Cooper, der ein erfolgreicher Footballspieler ist und zum anderen um Whitney, die finanzielle Probleme hat und befürchten muss, dass sie ihre Apfelplantage verliert. Ich war aufgrund des Titels auch sehr von einem Boxer ausgegangen, weshalb auch immer. Auch konnten mich die Charaktere nicht begeistern. Alles in allem konnte mich das Buch wie schon gesagt nicht begeistern und überzeugen. Ich werde die Reihe nicht weiter verfolgen. Von mir bekommt das Buch 2,5 Sterne.

    Mehr
  • Heißer Footballspieler

    Fair Catch

    fullmoonchanie

    19. October 2017 um 21:54

    Das Cover hat mich gleich beim ersten Blick magisch angezogen und ich musste es mir dann einfach holen. Ich liebe Bücher mit Sportlern, gerade Footballspieler haben es mir aber in letzter Zeit besonders angetan und dieser hier erst Recht. Cooper ist einfach heiß. Whitney fasziniert ihn gleich von Anfang an und wie es sich zwischen den Beiden entwickelt ist einfach hinreißend. Davon kann ich nicht genug bekommen.

    Mehr
  • Niedliche Story

    Fair Catch

    buchwurm_de

    04. October 2017 um 22:51

    Ich hatte von Liora Blake ja auch schön Wild Dream gelesen und muss sagen Fair Catch steht dem Buch in nichts nach. Withney ist eine mir vollkommen sympathische Person. Sie ist witzig, kontert, kämpft sehr für das was sie will. Wie zum Beispiel ihre Farm. Sie liebt ihre Arbeit und ist sehr fleißig. Geld und Ansehen sind für sie nur Nebensächlichkeiten, auch will sie niemanden zur Last fallen oder abhängig sein. Cooper ist das schöne Gegenteil. Er ist sehr strukturiert, hat viel Geld und durch seinen Job auch ein großes Ansehen. Für ihn ist seine Karriere alles, bis der Unfall dazwischen kommt und er sich ausruhen muss. Ich finde die Beziehung zwischen Cooper und Withney bemerkenswert beschrieben! Als Leserin merke ich die Liebe und Leidenschaft die die beiden haben, aber auch die Freundschaft die sich zwischen Ihnen entwickelt. Das Buch ist aus beiden Sichtweisen geschrieben und ich finde es lässt sich super lesen! Oft musste ich auch schmunzeln über die Kommentare von Cooper mit seiner herrlichen immerwährenden schlechten Laune. Aber alles in allem gibt es von meiner Seite 5 von 5 Punkten. 

    Mehr
  • Footballer und Farmerin können doch zusammenpassen

    Fair Catch

    BrinaWe

    30. September 2017 um 16:34

    MEINUNG:Der Protagonist Cooper spielt seit Jahren Football und gibt dort alles, bis ihn eine Gehirnerschütterung in die Tiefe reißt und es nur noch den Gang zur nächsten Apotheke gibt. Dort trifft er auf die Protagonistin Whitney Reed.Trotz seiner dominanten und herrischen Art ist die zierliche Farmerin einer Apfelplantage hilfsbereit und lässt sich auf einen kleinen Flirt ein.Auch, wenn beide unterschiedlicher nicht sein können treffen Cooper und Whitney schon bald wieder aufeinander und dies ist sehr ungewöhnlich ..."Fair Catch" ist mein erstes Buch der Autorin Liora Blake und gleichzeitig auch der erste Band der Grand Valley-Reihe, die mich nicht nur durch den Klappentext verzaubert hat.Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht, sodass man sofort in die Story abtaucht und gefesselt wird. Die Story erzählt die Autorin Liora Blake abwechselnd aus er Sicht von Whitney und Cooper. So erhält man einen weitsichtigen Einblick in die beiden Gefühlswelten und die Erlebnisse.Wie schon erwähnt, hat mich nicht nur der Klappentext von Beginn an, berührt, sondern auch das Cover. Mit seiner Farbenprächtigen Art ist es einfach nur ein Hingucker.Die Handlung ist authentisch und nachvollziehbar und hat mich gut unterhalten. Ich hatte viel Spaß beim Lesen auch, wenn die Geschichte viele Höhen und Tiefen beherbergt. Dies kann man auch gut an der Spannung erkennen, die in der Mitte etwas schwächer wird, aber dann wieder steigt. Die Story beinhaltet aber auch noch überraschende Ereignisse, sie ist abwechslungsreich und interessant.CHARAKTERE:Whitney ist eine zierliche Persönlichkeit, die eine zauberhafte, kleine Apfelplantage, seit ihr Vater nicht mehr am Leben ist. Doch Mutter Natur macht ihr einen Strich durch die Rechnung und verhindert eine ordentliche Ernte. Zeit, ein paar Banken zu besuchen um einen neuen Kredit zu bekommen. Wird sie die Plantage retten können.Cooper will nach dem Zusammenprall mit einem Stinger nur eines. Eine heiße Badewanne mit viel Salz darin, damit er fürs nächste Spiel wieder fit ist. Doch die Gehirnerschütterung, die er sich beim letzten Footballspiel zu gezogen hat, soll nicht unentdeckt bleiben und führt zu weitläufig verändernden Begegnungen – mit dem Einfluss von KokosduftFAZIT:Das Buch hat mir zwar gefallen, aber nicht zu 100 % überzeugt. Für eine Geschichte zwischendurch reicht es aber  aus. Ansonsten kann ich sagen, es ist ein guter Auftakt und ich hoffe, dass es mit dem zweiten Band besser wird. 

    Mehr
  • Tolle Story

    Fair Catch

    webreathewords

    29. September 2017 um 18:44

    Inhalt: In der Geschichte geht es um die beiden Protagonisten Cooper Lowry und Whitney Reed, die sich eines Tages in einer Apotheke kennen lernen, wo Whitney ihm hilft ein Badesalz aus dem Regal zu holen. Denn Cooper ist ein sehr bekannter Football-Star und hat sich bei dem letzten Spiel eine Verletzung zugezogen. Sie lebt in einem kleinen, alten Häuschen auf einer Apfelplantage, welche sie vor einigen Jahren gekauft hat, mit der es aber nicht mehr so gut läuft und kurz vor dem Ruin steht. Schon seit dem ersten Treffen funkt es zwischen den beiden und Cooper will Whitney unbedingt wieder sehen und besucht sie dann auf ihrer Plantage. Wie es dann mit den beiden weiter geht könnt ihr in Fair Catch lesen. Meinung: Ich war schon von der ersten Seite in der Geschichte drin, da der Schreibstil einfach total leicht und locker zu lesen ist und mir Cooper und Whitney von Anfang an sympathisch waren. Das Buch ist immer abwechselnd aus beiden Sichten geschrieben, was mir sowieso immer total gut gefällt, da man einen besseren Einblick in die beiden Persönlichkeiten bekommt und besser weiß, wie jeder denkt und was er fühlt. Die Geschichte, vor allem der Punkt mit der Apfelplantage hat mir total gut gefallen und es war ein gutes Buch für zwischendurch, welchem ich 4 Sterne geben würde. Ein Stern Abzug, weil man sich schon von Anfang an denken konnte wie die Geschichte endet.

    Mehr
  • Wenn Football auf Apfelmus trifft wirds genüsslich

    Fair Catch

    Silvermoonnight

    29. September 2017 um 17:37

    Meine Meinung: Warum wollte ich dieses Buch unbedingt lesen? Ganz einfach es hatte ein tolles Cover, einen gutaussehenden Football Spieler und einen sehr vielversprechenden Klappentext. Ich konnte also gar nicht anders als es lesen zu wollen.Der die Geschichte war sehr schön zu lesen, auch wenn es hier und da ein paar kleinere Stoplerstellen wegen Fehlerchen gab. Das tat aber meinem Lesevergnüngen nur sehr wenig ab. Die Geschichte begann mit einer eher sehr ungewöhnlichen Begegnung zwischen With und Cooper, von ersten Sternenschauern, Schmetterlinge im Bauch oder ähnliches war nur wenig zu erleben, was mir persönlich sehr gut gefiel. Ich bin absolut kein Fan von „Die Liebe auf den ersten Blick“ Geschichten. Somit war hier ein wunderbarer Einstieg für mich gegeben, in dem ich Zeit bekam die Charaktere, aber auch deren Umfeld und Lebensumstände ausführlich kennen zu lernen.Withney oder auch With genannt war mir schnell sehr symphatisch, sie lebt ein Leben, welches ich mir für mich selbst nicht vorstellen könnte, aber das tut sie mit so viel Leidenschaft, dass man sie einfach gern haben muss. Eine Bäuerin mit Leib und Seele, die mit all ihren Kräften darum kämpft, diesen Besitz nicht verlieren zu müssen und lässt dabei wirklich keine erdenklich und moralisch vertretbare Möglichkeit aus, um irgendwo einen Rettungsring zu finden. Sie ist es gewohnt hart zu arbeiten, alles anzupacken und nicht aufzugeben, aber die Angst davor das Liebste zu verlieren, stellt sie doch vor eine härtere Probe als sie dachte. Ihr Stolz, Dickschädel und ihr eiserne Wille stehen ihr dabei aber auch häufig genug im Weg.Cooper ist da etwas anders und doch ähnelt er  ihr in vielen Dingen. Kämpfen kann er, das bringt schon sein Job als Footballer mit sich. Gebrochene Knochen, einige Dellen ertragen und mit Schmerzen umgehen das kann er ohne Fragen. Seine Schwäche ist wohl eher der gute Umgang mit anderen Menschen. Er ist grummelig, mürrisch und hat hat ein kleineres Problem damit die passende Worte in manch einer Situation zu finden.  Er ist erfolgreich in seinem Job, hat keine Geldprobleme und doch muss auch er merken, dass es Dinge gibt, gegen die er mit seiner Sturheit nicht ankommt.Die beiden geben ein sehr schönes Paar ab, die beide ihre Päckchen zu tragen haben und nebenbei lernen müssen, dass das Schicksal seine eigenen Regeln hat. Ihre Begegnungen entfachten nicht nur untereinander heiße und prickelnde Stunden, sondern auch mir als Leser wurde doch an der ein oder anderen Stelle wirklich warm.Die erotischen Szenen sind sehr authentisch und stilvoll beschrieben und doch schaffte es die Autorin die lebendige Art der beiden Protagonisten hervorragend mit einzubringen.Ebenso gab es genügend Hindernisse und Probleme für die beiden zu überwinden, so dass hier keine Zeit für langeweile blieb.Fazit: Ein toller Roman einer neuen Reihe, in der man dieses Buch super als Einzelroman lesen kann, da er hervorragend in sich abgeschlossen ist. Er hat neben knisternd-erotischer Spannung viele andere emotionale Momente zu bieten. Eine Geschichte die ich gerne gelesen haben und noch viel lieber genossen haben. Fest steht auf jeden Fall, dass ich auch den zweiten Teil der Reihe lesen will, denn ich freue mich schon sehr auf ein Wiedersehen mit Garrett. 

    Mehr
  • Schöner Roman für zwischendurch

    Fair Catch

    lovelyangel89

    25. September 2017 um 12:53

    Das Cover ist sehr ansprechend mit dem in sachtem pink gehaltenen Männeroberkörper. Dieser strahlt Erotik aus, womit man bei diesem Buch nicht falsch liegt. Es ist eine Liebesgeschichte mit einer gehörigen Portion Erotik. Da ich dieses Genre mag, hat mich das absolut nichts ausgemacht. Nach dem Cover und dem Klappentext musste ich die Leseprobe und dann auch das Buch lesen. Der Schreibstil ist flüssig und ich kann mich gut in die Charaktere reinversetzen. Ich war sofort drin in der Geschichte. Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive geschrieben, aber die Sichtweisen wechseln nach jedem Kapitel und man bekommt die Geschichte sowohl aus Whitneys, als auch aus Coopers Sicht mit. Das gefällt mir sehr gut, da man so einen genauen Eindruck von beiden Charakteren, deren Hintergrund und deren Motivationen bekommt. Als Leser ist man also mitten drin in der Geschichte. Die Geschichte ist recht vorhersehbar, aber dadurch nicht schlecht. Das Buch ist etwas für zwischendurch, um sich auf dem Sofa einzukuscheln und es sich gemütlich zu machen.

    Mehr
  • Zwei Welten die aufeinander prallen und ein komplettes Chaos an Gefühlen aufwallen lassen

    Fair Catch

    aly53

    24. September 2017 um 04:38

    Von der Rockstar Reihe der Autorin war ich komplett begeistert und hab mich so unbändig gefreut, das sie wieder etwas neues an den Start gebracht hat. Etwas völlig neues und doch war ich skeptisch, ob sie auch hier mein Herz würde erobern können.Footballspieler trifft auf Farmersfrau.Zwei Welten prallen aufeinander und vermischen sich zusehends. Zwei Charaktere die unterschiedlicher kaum sein könnten und doch auch so unendlich viel gemeinsam haben.Ich kann gar nicht sagen, welcher der beiden mich am meisten beeindruckt und in den Bann gezogen hat.Coop ist ein typischer Footballspieler. Heiß, impulsiv und stur. Doch wenn man etwas näher herangeht und diesen heißblütigen Mann auseinandernimmt, dann entdeckt man noch so viel mehr.Dieser Mann hat mich von der ersten Sekunde an komplett umgehauen. Ich war seinem Charme sofort verfallen und lechzte nach jedem Atemzug von ihm.Eine Frau wie Whit kann dagegen ja wohl kaum ankommen, oder?Doch weit gefehlt. Ich hab sie sofort in mein Herz gelassen. Sie ist eine sture Frau, voller Wildheit und doch so viel Herz . Sie hat mich sofort eingenommen und in ihr eigenes Chaos gezogen. Whit ist niemand, der sich etwas aufs Brot schmieren lässt. Sie sieht die harte Realität wie sie ist und das macht sie nicht nur authentisch. Sie kämpft, beißt sich durch, auch wenn es noch so schwer ist.Ihr Hintergrund hat mich nicht losgelassen, es steckte so viel darin und zeigte einfach, wer Whit dadurch geworden ist.Als ich in dieses Buch eintauchte, dauerte es nicht lange und ich war komplett verloren. Hilfreich war da vor allem, das man Whits und Coops Perspektiven erfährt. Das verschafft dem ganzen nicht nur mehr Raum und Tiefe. Man nimmt sie in sich auf, lernt sie kennen. Fühlt und leidet jede Sekunde mit Ihnen. Man nimmt Anteil an ihrem Schicksal und würde alles darum geben, es besser zu machen.All der Schmerz und auch das Leid , das immer mehr hervorkommt, hat mich vollkommen eingenommen.Die Autorin hat mich sofort mit ihrer fließenden und lebendigen Art zu schreiben in den Bann gezogen. Das Kopfkino entstand von ganz alleine und was für eins.Man erlebt hier nicht einfach nur eine Liebesgeschichte zwei völlig verschiedener Persönlichkeiten.Man erlebt wie es ist, den anderen Teil gefunden zu haben.Man tut alles, um es zu erhalten , um es besser zu machen.Und gleichzeitig weiß man nicht, ob man es schaffen kann.Die Autorin schreibt dabei sehr detailreich und nimmt da sowohl Whit als auch Coop komplett auseinander. Man taucht ein in ihr Leben und versteht, was diese Menschen ausmacht, wer sie letztendlich wirklich sind.Dabei treten nach und nach doch einige Ecken und Kanten auf.Daneben erfährt man auch sehr viel über das Farmerleben und den Footballsport.Was ich doch mitunter sehr interessant und faszinierend fand. Man bekommt ein Gefühl dafür und versteht, warum es Ihnen so viel bedeutet.Und ja, ich kann es nicht anders sagen. Es gibt dabei auch viel bewegendes, das mich wirklich ganz tief berührt hat.Die Charaktere verändern sich mit der Zeit und machen eine Entwicklung durch, die mehr als gut spürbar ist.Sie durchschreiten Hindernisse, die alles fordern. Sie müssen Entscheidungen treffen, die ihr Leben vollkommen aus den Angeln hebt.Und daneben gibt es noch so viel fürs Herz. Dabei möchte ich anmerken, daß es einige explizite Szenen gibt. Die aber keineswegs übertrieben sind, sondern eher anregendund Prickeln verursachen.Man spürt das Knistern, die unendliche Tiefe der Emotionen und badet darin einfach nur.Man fühlt sich als würde man den Boden unter den Füßen verlieren.In einen Taumel aus Leidenschaft und Sinnlichkeit stürzen und dabei ist da noch so viel mehr, was man erst nach und nach erkennt.All das Chaos, bricht wie eine Flutwelle über einen herein. Man versucht es zu überstehen und sucht gleichzeitig irgendwie nach Halt.Daneben durfte ich auch einige Male schmunzeln. Was auch Coops Familie zu verdanken war, die ich vom ersten Moment an ins Herz geschlossen habe.Man kann die Handlungen und Gedankengänge durchweg gut nachvollziehen und sich in die Charaktere hineinversetzen.Aber auch Kendra und Garrett und Justin haben mir unheimlich gut gefallen.Die Handlung ist dabei auch sehr abwechslungsreich gestaltet. Man gerät in Krisen, die sie selbst und ihr Leben bestimmen und versucht zusammen mit Ihnen dagegen anzugehen.Man hofft und zittert dabei in jeder Sekunde.Aber vor allem liebt man die Ganze Zeit.Schlussendlich ein Roman der mich komplett in Beschlag nehmen konnte und aufgrund seiner Tiefgründigkeit und bewegenden Art, hatte ich den Wunsch, gar nicht mehr zu gehen.Liora Blake hat mir auch hier wieder gezeigt, das sie es wieder drauf hat.Fazit:Footballspieler trifft auf Farmersfrau.Zwei Welten die aufeinander prallen und ein komplettes Chaos an Gefühlen aufwallen lassen.Whit und Coop sind einfach besonders und das zeigt auch ihre Geschichte, in der es irgendwann um alles geht.Doch werden sie es schaffen und sind sie überhaupt dazu bereit?Die Autorin schreibt das Ganze mit so viel Gefühl und klammert dabei auch ernsthafte Themen nicht aus.Ein neuer Reihenstart, den man auf keinen Fall verpassen sollte.© magischemomentefuermich.blogspot.de

    Mehr
  • Eine Geschichte zum Verlieben

    Fair Catch

    Nadomu

    19. September 2017 um 18:51

    Dieses Buch ist laut Beschreibung der Anfang der Reihe "Grand-Valley" von Liora Blake. Der Title ist kurz und knackig, das Cover ist einfach und sexy gestaltet und der Klappentext verspricht eine interessante Story.Ich habe das Buch heute angefangen und in einem Rutsch durchgelesen. Ich konnte ab der ersten Seite sofort in die Story eintauchen und mich in die Situation der Charaktere hinein versetzen. Leider muss ich einen Stern bei meiner Bewertung abziehen.Während des Leseflusses wurde ich leider immer wieder aus der Geschichte gerissen durch Satzanfänge die nicht ganz zum Ende passten, sodass ich viele Sätze mehrfach lesen mussten.Das Buch von Liora Blake ist trotzdem definitiv eine Empfehlung wert und ich freue mich schon auf die weiteren Teile der Story.Ich möchte mich auch bei dem Forever by Ullstein - Verlag und NetGalley bedanken.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks