Wild Dream

von Liora Blake 
4,3 Sterne bei16 Bewertungen
Wild Dream
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Silvermoonnights avatar

War ein netter Zeitvertreib, aber konnte mich nicht ganz so gut überzeugen wie der erste Teil.

buchwurm_des avatar

Super niedliche Geschichte zum Schmelzen

Alle 16 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wild Dream"

Kleiner Ort, großes Glück: In Hotchkiss, Colorado, werden Träume wahr
Garrett Strickland ist ein Junge vom Land, in jeder Hinsicht. Er ist loyal und lebt im Hier und Jetzt, nicht in der Vergangenheit. Denn dort liegen nur ein abgebrochenes Landwirtschaftsstudium, das ihm eigentlich eine blühende Zukunft bescheren sollte, und der Tod seines Vaters, der ihm die überschuldete Familienfarm hinterließ. Nach dem Verkauf hat Garrett ein für alle Mal gelernt, dass wilde Träume einen nicht weiter bringen und man nur Gefahr läuft alles zu verlieren. Bis sein Weg den eines Stadtmädchens kreuzt, das gerade seinen Traum von der Zukunft verwirklicht, und er sich fragt ob das Hier und Jetzt wirklich reicht.
Cara Cavanaugh ist bereit für das große Leben. Selbst wenn es bedeutet ihr bisheriges komplett über den Haufen zu werfen und ihren Verlobten und einen gut bezahlten Job in Chicago zu verlassen. Nun hofft sie, dass ein Schreibauftrag in den Weiten Colorados der erste Schritt in Richtung einer glorreichen Karriere als freischaffende Journalistin ist. Leider hat sie vom Leben auf dem Land so viel Ahnung wie vom Kühe melken. Aber als liebenswerter Typ von nebenan, der dazu auch noch aussieht wie dem nächsten Country Music Video entsprungen, ihr seine Hilfe anbietet, merkt Cara, dass die beste Story vielleicht eine Love Story ist. Nämlich ihre...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958189164
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:352 Seiten
Verlag:Forever
Erscheinungsdatum:13.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Silvermoonnights avatar
    Silvermoonnightvor einem Jahr
    Kurzmeinung: War ein netter Zeitvertreib, aber konnte mich nicht ganz so gut überzeugen wie der erste Teil.
    Nicht so gut gelungen wie Teil 1

    Meine Meinung:

    Das Cover gefällt mir, wie schon beim ersten Teil, sehr gut, ich mag die Farben und die Auswahl der Schrift, außerdem erkennt man gleich, dass dieses Buch zur selben Reihe gehört wie schon Fair Catch.

    Der Schreibstil wäre sehr einfach und wunderbar flüssig zu lesen gewesen, wenn es da nicht diese, viele und leider auch störende, Fehler gegeben hätte. Ich bin wirklich nicht kleinlich und kann gut auch mal über einzelne Fehler hinwegsehen (ich habe selbst genug davon), hier gelang mir dies leider nicht mehr. Immer wieder wurde ich aus meinem Lesefluss gerissen und musste stellenweise sogar mehrmals nachlesen, bis ich den Sinn mancher Sätze erfasst hatte.

    Nachdem ich den ersten Teil regelrecht verschlungen und gerne gelesen hatte, war ich neugierig auf die Fortsetzung, da ich Garrett ja schon im ersten Teil kurz kennenlernen durfte und ich diesen sehr symphatisch fand.
    Grundsätzlich ist diese Symphatie auch geblieben, aber er konnte mich so ganz und gar nicht in die üblichen Schwärmereien versetzen, die ich normalerweise bei solchen Geschichten verspüre.
    Warum und wieso das dieses Mal so war, kann ich leider auch nicht genauer definieren. Die Verbindung zwischen Garrett und mir konnte hier einfach nicht tief genug verknüpft werden.

    Bei Cara war es etwas anders verlaufen, anfangs wurde ich nicht so ganz warm mit ihr, aber nachdem ich ihre persönliche Entwicklung miterlebte und ich sie näher kennen lernte, war es für mich zunehmend einfacher geworden mich in sie hineinzuversetzen, bis ich gegen Ende des Buches dann sogar richtig in ihren Emotionen mitgehen konnte.

    Auch die Geschichte selbst kam eher schleppend in Fahrt und war leider auch sehr vorhersebar. Recht schnell hatte ich eine Ahnung davon, wie das Buch wohl enden könnte und leider kam es dann auch genauso und konnte mich daher nicht mehr wirklich überraschen.
    Schön fand ich allerdings, dass in diesem Band etwas mehr über die Bewohner von Grand Valley zu erfahren war, dass ich mitbekommen durfte, wie es mit Whit und Coop weiter ging und dass mir ein paar schöne und humorvolle Szenen geboten wurden, in denen einem doch manchmal etwas heißer wurde. 

    Es bleibt die Hoffnung auf eine weitere Fortsetzung, in der evtl. Braden seine Geschichte erzählt, denn auf den bin ich richtig neugierig geworden und würde gerne mehr erfahren.

    Fazit:

    Eine sehr nette Fortsetzung, welche aber leider in meinen Augen nicht mit dem ersten Teil mithalten kann. Die Geschichte brauchte viel zu lange bis sie in Fahrt kam und hatte leider auch wenig an Spannung und Emotionen zu bieten. Mich konnte sie leider nicht wirklich überzeugen, allerdings sehe ich noch einen Hoffungsschimmer für eine Fortsetzung, denn Braden hat mein Interesse geweckt und dieses will gestillt werden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sunnywonderbooklands avatar
    Sunnywonderbooklandvor einem Jahr
    Nicht wirklcih überzeugend

    Autorin: Liora BlakeVerlag: ForeverSeitenanzahl: 389Preis: 4,99 Euroerschienen am 4. September 2017

    Inhalt


    Garrett Strickland ist ein Junge vom Land, in jeder Hinsicht. Er ist loyal und lebt im Hier und Jetzt, nicht in der Vergangenheit. Denn dort liegen nur ein abgebrochenes Landwirtschaftsstudium, das ihm eigentlich eine blühende Zukunft bescheren sollte, und der Tod seines Vaters, der ihm die überschuldete Familienfarm hinterließ. Nach dem Verkauf hat Garrett ein für alle Mal gelernt, dass wilde Träume einen nicht weiterbringen und man durch sie nur Gefahr läuft, alles zu verlieren. Bis sein Weg den eines Stadtmädchens kreuzt, das gerade seinen Traum von der Zukunft verwirklicht, und er sich fragt, ob das Hier und Jetzt wirklich reicht.
    Cara Cavanaugh ist bereit für das große Leben. Selbst wenn es bedeutet, ihr bisheriges komplett über den Haufen zu werfen und ihren Verlobten und einen gut bezahlten Job in Chicago zu verlassen. Sie hofft, dass ein Schreibauftrag in den Weiten Colorados der erste Schritt in Richtung einer glorreichen Karriere als freischaffende Journalistin ist. Leider hat sie vom Leben auf dem Land so viel Ahnung wie vom Kühe melken. Aber als der liebenswerte Typ von nebenan, der aussieht wie dem nächsten Country Music Video entsprungen, ihr seine Hilfe anbietet, merkt Cara, dass die beste Story vielleicht eine Love Story ist. Nämlich ihre ... 

    Meine Meinung


    Nachdem ich schon nicht so begeistert von dem ersten Band der Grand Valley Reihe konnte mich auch dieses nicht wirklich packen. Diesmal geht es um Garrett, der im Laden arbeitet und eines Tages Sara trifft, die für einen Schreibauftrag nach Colorado kommt und dort auf Garrett trifft.Er hilft ihr bei ihrem Auftrag und beide fühlen sich unwiderstehlich zueinander hingezogen. Leider zieht sich ihre Geschichte ziemlich und war stellenweise echt langweilig. Man erfährt einfach viel zu wenig über die Leute in der Gegend und was sie machen, obwohl es Caras Auftrag ist, es herauszufinden. Nun zu den beiden Charakteren: Cara kommt aus einer reichen Familie und von ihr wird nur Perfektion erwartet. An sich ist sie aber ein aufgeweckter und schlauer Mensch mit viel Humor. Ihr macht das landwirtschaftliche Leben nichts aus und merkt, dass es ihr Spaß macht.Garrett hingegen ist ein einfacher Mensch, der sich mit wenig zufrieden gibt. Bis er Clara kennenlernte, war er mit seinem Leben zufrieden. Die Chemie der beiden Charaktere stimmt auf jeden Fall und sie ergänzen sich wunderbar. Auch der Schreibstil der Autorin ist wieder sehr flüssig zu lesen. Leider langweilt man sich stellenweise und ich habe das Buch mehr als einmal aus der Hand gelegt.

    Fazit


    Ein gutes Buch, dass mich leider nicht überzeugen konnte. Das Thema Landwirtschaft findet meiner Meinung nach kaum Beachtung, und dass obwohl Clara einen Artikel darüber schreibt. Stellenweise war es auch sehr langweilig und ich habe das Buch mehr als einmal aus der Hand gelegt um ein interessanteres zu lesen.Insgesamt  3von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    aly53s avatar
    aly53vor einem Jahr
    Garrett und Cara ziehen in den Bann. Bringen zum schmunzeln, lieben und leiden

    Nachdem mir “Fair Catch” der erste Band der Grand Valley Reihe schon so gut gefallen hat, konnte ich es kaum erwarten in Band zwei abzutauchen.

    Wie auch im Vorgänger erschafft Liora Blake auch hier zwei sehr interessante und tiefgründige Charaktere, die zum greifen nah sind. Auch hier erfährt man wieder beide Sichtweisen, auch wenn man oftmals das Gefühl hat, als würde Cara öfter zu Wort kommen.
    Garrett hat man im ersten Band schon kurz kennengelernt. Da er schon da meine Sympathie gewonnen hat, freute ich mich auf ihn ganz besonders. Er ist der nette Junge von nebenan, der Country Charme versprüht und daneben noch eine Menge mehr zu bieten hat. Sein Hintergrund ist berührend und hat mich doch auch beschäftigt. Als er Cara kennenlernt , ist es im wahrsten Sinne des Wortes um ihn geschehen.
    Doch Cara ist eine recht impulsive, aber auch sehr toughe Frau, die sein Gefühlsleben ordentlich ins Chaos stürzen lässt.
    Wenn man Cara erlebt, merkt man dass nichts einfach mit ihr ist. Sie grübelt über Dinge nach, die man einfach geschehen lassen sollte. Nur um dann wieder wie eine Naturgewalt hervorzuspreschen.
    Aber es gab auch Szenen, da spürte man einfach auch ihre Naivität.
    Dazu kommt dass beide aus völlig verschiedenen Welten stammen. Garrett weiß wie es ist, das Geld zweimal umzudrehen. Dinge, die Cara nie bedenken musste. Sie stammt aus reichem Hause, worin man auch einen sehr guten Einblick erhält. Man lernt ihre Familie kennen und besonders ihre Schwester war mir sehr sympathisch und hat mich immer wieder zum schmunzeln gebracht.
    Die Dialoge zwischen Cara und Garrett fand ich sehr erfrischend und spritzig. Dennoch gab es auch bewegendes zu entdecken.
    Was dem Ganzen ein Hauch von Schmerz und Verzweiflung verleiht. Dennoch schafft es die Autorin größtenteils auf Dramatik zu verzichten , was mir sehr gut gefallen hat.
    Man taucht ein in das Farmleben und kann sich ein richtiges Bild davon machen. Dadurch kommt man gerade Garrett sehr nahe. Denn es ist seine Welt und letztendlich auch das, was ihn ausmacht.
    Ich mag es wie die Autorin anhand der Beschreibungen, die Landschaft und alles drumherum zum Leben erweckt. Man fühlt sich, als wäre man ein Teil davon und kann es sich einfach sehr gut vorstellen.
    Und ja, es erweckt auch einen Hauch von Romantik und auch wenn man dem Landleben nicht wirklich etwas abgewinnen kann, so hat man doch den Wunsch, die Landschaft und vor allem die Leute entdecken zu wollen.

    Uns wird eine Lovestory erzählt die von tiefen Emotionen geprägt ist und auch die Charaktere greifbar macht.
    Auch Zwistigkeiten und die ein oder andere Prüfung bleiben da nicht aus.
    Sie entwickeln immer mehr Seele und Leben und das macht sie am Ende auch so bewegend. Das Prickeln und Knistern ist deutlich spürbar. Leidenschaftliche und sinnliche Szenen ziehen einen immer wieder in einen gewaltigen Strudel aus dem es kaum ein entkommen gibt.
    Man spürt die Tiefe dessen und das was dahintersteckt, was es nur noch umso gewaltiger macht.
    Man liebt, lacht und zittert einfach in jeder Sekunde mit.
    Es ist intensiv, berauschend und lässt einen einfach nicht mehr los.
    Durch ihre fließende und lebendige Art zu schreiben, hat mich die Autorin wieder vollkommen in einen Sog fallen lassen.
    Nun hoffe ich auf eine Story über Braden, der Ansatz ist auf jeden Fall geschaffen.
    Man sollte unbedingt vorher “Fair Catch” lesen, da man hier Whit und Coop wiedertrifft.

    Schlussendlich eine wirkliche tolle Fortsetzung, bei der einfach die Mischung komplett mitreißt und in einen Sog fallen lässt.

    Fazit:
    Auch der zweite Band der Grand Valley Reihe konnte mich wieder auf ganzer Ebene begeistern.
    Garrett und Cara ziehen in den Bann. Bringen zum schmunzeln, lieben und leiden.
    Eine Liebesroman der einiges zu bieten hat und den Spannungslevel bis zum Schluss aufrecht erhält.
    Heiß, facettenreich und charmant.
    Ich kann diese Reihe nur jedem ans Herz legen. Ich liebe sie heiß und innig.

    © magischemomentefuermich.blogspot.de

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    buchwurm_des avatar
    buchwurm_devor einem Jahr
    Kurzmeinung: Super niedliche Geschichte zum Schmelzen
    Geschichte zum Schmelzen


    Das Buch war richtig richtig toll! Ich hatte es innerhalb von einem Tag durchgelesen.
    Man kommt als Leser sehr schnell in die Handlung hinein. Das erste Zusammentreffen von Cara und Garrett war wirklich zum Schmunzeln. Er fährt Ersteinmal schön an ihr vorbei und bekommt
     dann aber doch das schlechte Gewissen das er nicht hilft und dreht um. Es ist ein Buch welches ich definitiv noch einmal lesen werde.
    Cara ist ein Stadtmädchen. Sie ist sehr gepflegt und wirkt auf der Farm vielleicht ein wenig verlassen. Doch sie lernt sehr schnell und ist nicht die Schicki-micki-Dame die man erwartet. Sie hat es in ihrer Familie nicht leicht und Probleme selbst herauszufinden was sie wirklich will. Garretts Charme wirkt schnell bei ihr und sie schmachtet ihn an. Sie ist sehr ehrgeizig was ihre Autorensache betrifft, kann aber auch gut unterscheiden wann ein Farmer bereit ist zu erzählen und wann nicht.
    Garrett ist ein fleißiger auf einer Farm groß gewordener Landjunge, der Cara unter die Arme greift. Am Anfang aus Freundlichkeit. Aber sie gefällt ihm von mal zu Mal immer besser. Es ist süß zu lesen wie die beiden immer mehr zu einem Team heranwachsen.
    Jedoch bleibt bei ihm auch immer im Hintergrund das sie nicht ewig auf der Farm wohnt. Niedlich ist der Spitzname den seine Mutter ihm verpasst hat und bei dem Krank-sein, musste ich sofort an den Männerschnupfen denken^^


    Die Erzählweise ist immer abwechselnd aus Cara und aus Garretts Sicht geschrieben worden.
    Wirklich ein richtig schönes Buch.
    Ich mag ja solche Geschichten mit Stadt-Land-Liebe total!!!!
    Die Geschichte geht hinter einander weg und liest sich wie gesagt sehr schön!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Sarih151s avatar
    Sarih151vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Die wohl süßeste Versuchung für ein paar idyllisch-harmonische Lesemomente
    Die wohl süßeste Versuchung für ein paar idyllisch-harmonische Lesemomente

    Mit der Aussicht auf ihren ersten veröffentlichten Artikel, zieht es Cara aus ihrem privilegierten Leben nach Grand Valley.

    Mag das Leben der Farmer und ihrer Plantagen, doch einen idyllischen Eindruck machen, so muss Cara sich bald eingestehen, dass die Arbeit schweißtreibend und hart ist.

    Doch mit dem Blick, den ihr Garrett Strickland verschafft, gelingt es Cara sich in Grand Valley heimisch zu fühlen.

    Vor allem, da der Mann vom Lande und die Aussicht auf eine prickelnde Affäre ein nettes Plus zum eigentlichen Auftrag sind.

    Und schon bald entwickelt sich die Story vom Lande zu ihrer ganz persönlichen Liebesgeschichte ...


    „Wild Dream“ ist der zweite Teil der Grand Valley-Reihe von Liora Blake.

    Das farbenprächtige Cover setzt sich auch im zweiten Band der Reihe durch.

    Zwar konnte ich der recht lange Klappentext hier nicht ganz überzeugen, dennoch konnte ich, auch an Band zwei der Reihe nicht vorbei gehen.


    „Wild Dream“ erzählt die Geschichte von Garrett Strickland, der schon im ersten Teil eine kleine Nebenrolle hatte.

    Neben Garretts Sichtweise, erzählt die Autorin außerdem aus der Perspektive von Cara Cavanaugh.

    Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig.

    Was mich beim Lesen etwas störte, waren die Rechtschreibfehler in der Übersetzung.


    Garrett ist der typische „Junge“ vom Land.

    Schmutzige Hände, schwere Arbeit und Mithilfe bei den Nachbarn sind Dinge, die mir bei Garrett sofort einfallen.

    Sein ländlicher Charme und seine sympathische Art haben mir sehr gut gefallen!


    Das „Stadtmädchen“ Cara genießt ihr doch recht feines und angenehmes Leben.

    Zunächst habe ich sie als sehr penibel und fein empfunden.

    Doch mit Garrets Hilfe ändert sich ihre Sicht der Dinge zunehmend, wodurch mir Cara auch sympathischer wurde.

    Cara ist eine höfliches und feines Leben gewohnt, was in der Beziehung zu Garrett auch zur Konfliktsituation führt.


    Der zweite Band der Grand Valley Reihe hat mir insgesamt gut gefallen.

    Das ländliche Umfeld, witzige Szenen, ein Wiedersehen mit bekannten Charakteren und eine süße-romantische Geschichte.

    Doch auch hier fehlte mir wieder etwas Spannung.

    Die Story plätschert ein wenig malerisch vor sich dahin, ohne wirklich voran zu kommen.

    Dadurch fiel es mir teilweise auch schwer, dran zu bleiben.

    „Wild Dream“ ist zwar keine wilde Liebesgeschichte, bringt aber ein paar idyllisch-harmonische Lesestunden!


    4 von 5 Sterne

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Chronikskinds avatar
    Chronikskindvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine weitere schöne Geschichte aus Hotchkiss :D
    Wild Dream

    Klappentext: Garrett Strickland ist ein Junge vom Land, in jeder Hinsicht. Er ist loyal und lebt im Hier und Jetzt, nicht in der Vergangenheit. Denn dort liegen nur ein abgebrochenes Landwirtschaftsstudium, das ihm eigentlich eine blühende Zukunft bescheren sollte, und der Tod seines Vaters, der ihm die überschuldete Familienfarm hinterließ. Nach dem Verkauf hat Garrett ein für alle Mal gelernt, dass wilde Träume einen nicht weiterbringen und man durch sie nur Gefahr läuft, alles zu verlieren. Bis sein Weg den eines Stadtmädchens kreuzt, das gerade seinen Traum von der Zukunft verwirklicht, und er sich fragt, ob das Hier und Jetzt wirklich reicht.
    Cara Cavanaugh ist bereit für das große Leben. Selbst wenn es bedeutet, ihr bisheriges komplett über den Haufen zu werfen und ihren Verlobten und einen gut bezahlten Job in Chicago zu verlassen. Sie hofft, dass ein Schreibauftrag in den Weiten Colorados der erste Schritt in Richtung einer glorreichen Karriere als freischaffende Journalistin ist. Leider hat sie vom Leben auf dem Land so viel Ahnung wie vom Kühe melken. Aber als der liebenswerte Typ von nebenan, der aussieht wie dem nächsten Country Music Video entsprungen, ihr seine Hilfe anbietet, merkt Cara, dass die beste Story vielleicht eine Love Story ist. Nämlich ihre …

    Meine Meinung:

    Liora Blake entführt uns ein weiteres Mal in das beschauliche Hotchkiss - doch diesmal darf Garrett uns seine Geschichte erzählen. Man kennt ihn ja schon aus dem ersten Teil und ich habe mich sehr gefreut, dass auch er jetzt an der Reihe ist :)
    Die Geschichte startet relativ verhalten. Wir lernen Cara kennen, warum sie nach Hotchkiss kommt und welche Problemchen sie dabei zu lösen hat.
    Wie es ja meistens so ist, trifft sie dort auch auf einen schnuckeligen Typen (names Garrett) und zwischen den beiden fliegen schnell die Funken - auch wenn beide es nicht eingestehen mögen.
    Denn sie wissen, Cara ist nicht für immer in Hotchkiss …
    Anfangs fand ich die Geschichte verhalten, irgendwie passierte noch nicht so viel.
    Aber je weiter die Handlung voranschritt, desto spannender und fesselnder fand ich sie. Es passierten etliche unvorhergesehene Dinge, die mich sehr überrascht haben. Zwischendurch gab es auch mal ein paar Passagen, die mich gelangweilt haben.
    Das Ende war dann wieder umso schöner ... ein bisschen erwartbar, aber deswegen nicht weniger schön.

    Protagonisten der Geschichte sind Cara und Garrett.
    Garrett mochte ich ja im ersten Teil schon und auch hier hat er mich sofort in seinen Bann gezogen. Ich habe ehrlich gesagt nicht erwartet, dass er so ein Softie sein kann.
    Cara ... nun anfangs konnte ich sie nicht so richtig einschätzen, aber mit der Zeit ist auch sie mir sehr an Herz gewachsen.
    Wir treffen auch Whitney und Cooper wieder (die beiden Protagonisten aus dem ersten Teil) und sie sorgen auch für den ein oder anderen rührenden und schönen Moment :D

    Den Schreibstil der Autorin fand ich flüssig und er lässt sich gut lesen.
    Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Cara und Garrett erzählt, wobei ich das Gefühl hatte, dass es mehr Caras Sicht war als die von Garrett. Das fand ich nicht ganz so toll, da mich die Sicht von Garrett irgendwie mehr gereizt hat.
    (Ich habe übrigens nicht nachgezählt, wie viele Kapitel aus welcher Sicht sind! Das war einfach nur ein Gefühl beim lesen.)


    Fazit? Eine weitere schöne Geschichte aus Hotchkiss :D
    Diesmal entführen uns Cara und Garrett in ihre Welt und erzählen uns eine interessante, spannende und rührende Geschichte.
    Einzig die Erzählweise konnte mich nicht komplett überzeugen.



    Kommentieren0
    3
    Teilen
    merlin78s avatar
    merlin78vor einem Jahr
    Eine Liebe, wie im Märchen…

    Garrett Strickland ist ein guter Junge, doch nach dem frühen Tod seines Vaters verlor er seine Zukunft. Das Farmland musste er verkaufen, sein Studium hat er an den Nagel gehängt. Seither arbeitet er für den Genossenschaftsladen in Hotchkiss, Colorado und versucht seine Vergangenheit zu vergessen. Gerade als er sein Leben soweit im Griff hat, taucht die bezaubernde Cara Cavanough in der Stadt auf und verdreht dem smarten Junggesellen den Kopf.

    Mit „Wild Dream“ ist Autorin Liora Blake eine perfekte Fortsetzung zu ihrem Buch „Fair Catch“ gelungen, das sich nahtlos an den ersten Band anschließt und auch die beiden bereits bekannten Charaktere Whitney und Cooper erneut in Erscheinung treten lässt.Wer also den ersten Teil nicht gelesen hat, sollte das schnellstens vorher nachholen, denn andernfalls könnte es einige ungeplante Spoiler geben :)

    Wie bereits eingangs erwähnt, dreht sich in diesem Werk alles um Garrett und Cara, die abwechselnd die Geschichte aus der jeweiligen Perspektiven präsentieren.Garrett ist ein absoluter Sympathieträger, ein junger Mann, der bereits einiges mitgemacht hat, doch darüber hinaus weder verbittert noch verhärmt ist. Er lebt sein Leben, ist trotz aller Probleme glücklich und zeigt sich von einer unverschämt natürlichen Art.Cara stammt aus sehr reichen Verhältnissen. Obwohl sie schon 27 Jahre alt ist, hat sie noch keinen richtigen Abnablungsprozess durchgemacht. Dennoch ist sie nett und authentisch, hat das Herz am rechten Fleck und ist der passende Partner an Garretts Seite. Sie macht aus ihm einen noch besseren Menschen. Zusammen ergänzen sie sich einfach perfekt.

    Die Geschichte baut sich recht zügig, dafür nachvollziehbar auf. Von Anfang an ist die Spannung zwischen den beiden Charakteren zu spüren und der Leser kann sich ganz auf die Liebeshandlung einlassen. Obwohl das Buch genug Potenzial für ein kleines Drama hätte, rücken diese Begleiterscheinungen ein wenig in den Hintergrund. Vielmehr liegt hier tatsächlich der Fokus auf dem großen Happy End.

    Liora Blake schafft es auch in diesem Werk ihren Protagonisten durch lebendige und moderne Worte erscheinen zu lassen. Alles hat Hand und Fuß, die Geschichte wirkt stimmig, aufregend und mitreißend. Für die Freunde von erotischer Literatur sei nur gesagt, dass hier ebenfalls anständig etwas geboten wird.

    Eine Liebe, wie im Märchen…

    Mein persönliches Fazit:
    Mir ganz persönlich hat der erste Teil „Fair Catch“ ein kleines wenig besser gefallen. Dort harmonierten die Charaktere noch besser miteinander. Doch alles in allem wird hier dennoch genau das geboten, was der Leser auch miterleben möchte: Drama, Romantik und jede Menge Erotik.Garrett und Cara sind zwei liebenswerte Charaktere, die ich mir lebendig vorstellen konnte. Ihre Geschichte hat mich berührt und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. In einem Rutsch habe ich ihre Lovestory verschlungen und mich durch die Worte der Autorin einfach wundervoll unterhalten gefühlt. Deshalb kann ich einfach nur eine große Leseempfehlung aussprechen und allen Lesern auch den ersten Teil der Reihe ans Herz legen.

    Kommentieren0
    42
    Teilen
    N
    Nina_Sollorz-Wagnervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Cara Cavanaugh zieht für einen Auftrag nach Hochtkiss und trifft dort auf Garrett Strickland
    Wild Dream / tiefgreifende und gefühlvolle Geschichte

    In " Wild Dream " zieht Cara Cavanaugh für einen Auftrag als freischaffende Journalistin nach Hotchkiss in Colorado und lässt ihr Leben in Chicago zurück.
    Dort trifft sie als erstes auf Garrett Strickland, der alles verlor und aufgab, was einmal sein Plan fürs Leben war. Da die elterliche Ranch überschuldet war und verkauft werden musste, ging er nìcht zurück zum Studium.
    Garrett hilft Cara bei ihrem Schteibauftrag, dsgür setzt Cara bei ihm Wünsche frei, die bis dahin tief in ihm verborgen waren.
    Die Story ist abwechslungsreich, spannend und gefühlvoll.
    Man darf mit den beiden mitfiebern und die verschiedensten Emotionen miterleben.
    Das Buch bekommt von mir eine Lese/ Kaufempfehlung und 5 🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MissBilles avatar
    MissBillevor einem Jahr
    Super Fortsetzung

    Das Cover zeigt unverkennbar zu welcher das Reihe gehört. Wie auch beim ersten Teil ist es etwas außergewöhnlich, aber auffallend.
    Der Klappentext macht auf jeden Fall Lust auf mehr.
    Garrett lebt im Hier und Jetzt ohne seinen Träumen hinterherzujagen. Cara lebt gerade für ihren Traum. Als er ihr ihre Hilfe anbietet, geht die Geschichte los.. Aber lernen sie nicht gegenseitig? Und passen das typische Stadtkind und das geborene Landei wirklich zusammen?
    Die Protagonisten sind liebevolle und sympathische Personen. Auch wenn sie manchmal naiv, verträumt sind. Aber dadurch kommen sie natürlich und authentisch rüber. Auch die Nebenprotagonisten sind tolle Personen. Und wer den ersten Teil gelesen hat weiß das auch.
    Der Schreibstil der Autorin ist modern, locker leicht und flüssig zu lesen. Ab der ersten Seite bin ich nur so von Seite zu Seite geflogen. Hilfreich hierbei war natürlich auch, dass der Spannungsbogen immer da war und auch weiter gespannt wurde.
    Die Szenen und Schauplätze wurden schön beschrieben, so konnte man sich alles bildlich vorstellen.
    Die Geschichte ist tiefgründig und berührend, hat aber auch dramatisches an sich.
    Es ist aber auch hier wieder eine Mischung aus humorvollen, liebevollen und romantischen Szenen vorhanden. So hat man immer Abwechslung. Oder man meint, einfach selbst in der Geschichte zu sein.
    Die Gefühle und Emotionen des Lesern werden auf jeden Fall geweckt. Ich als Landei konnte mich natürlich gut mit Garrett auseinandersetzen. Aber auch im allgemeinen war es leicht mitzufühlen, mitzuhoffen, mitzuleiden und mitzulieben.
    Kann euch auch den zweiten Teil der Reihe empfehlen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Books-like-Soulmates avatar
    Books-like-Soulmatevor einem Jahr
    Gute Fortsetzung, aber leider sehr fehlerbehaftet

    „Wild Dream (Grand Valley 2)“ von Liora Blake Verfasser der Rezension: Silvana Preis TB: nicht verfügbar Preis eBook: € 4,99 Seitenanzahl: 400 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 978-3-95818-182-3 Erschienen am: 04.09.2017 im Forever by Ullstein =========================== Klappentext: Garrett Strickland ist ein Junge vom Land, in jeder Hinsicht. Er ist loyal und lebt im Hier und Jetzt, nicht in der Vergangenheit. Denn dortliegen nur ein abgebrochenes Landwirtschaftsstudium, das ihm eigentlich eine blühende Zukunft bescheren sollte, und der Tod seines Vaters, der ihm die überschuldete Familienfarm hinterließ. Nach dem Verkauf hat Garrett ein für alle Mal gelernt, dass wilde Träume einen nicht weiter bringen und man nur Gefahr läuft alles zu verlieren. Bis sein Weg den eines Stadtmädchens kreuzt, dass gerade seinen Traum von der Zukunft verwirklicht, und er sich fragt ob das Hier und Jetzt wirklich reicht. Cara Cavanaugh ist bereit für das große Leben. Selbst wenn es bedeutet ihr bisheriges komplett über den Haufen zu werfen und ihren Verlobten und einen gut bezahlten Job in Chicago zu verlassen. Nun hofft sie, dass ein Schreibauftrag in den Weiten Colorados der erste Schritt in Richtung einer glorreichen Karriere als freischaffende Journalistin ist. Leider hat sie vom Leben auf dem Land so viel Ahnung wie vom Kühe melken. Aber als liebenswerter Typ von nebenan, der dazu auch noch aussieht wie dem nächsten Country Music Video entsprungen, ihr seine Hilfe anbietet, merkt Cara, dass die beste Story vielleicht eine Love Story ist. Nämlich ihre… =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: Der 25-jährige Garrett Strickland hat nach dem Tod seines Vaters die überschuldete Familienfarm geerbt. Ihm blieb keine andere Wahl als die Farm zu verkaufen. Auch sein Landwirtschaftsstudium was ihm sehr am Herzen lag hat er abgebrochen um jetzt in Hotchkiss in einem Genossenschaftsladen zu schuften. Doch wirklich zufrieden scheint er damit nicht zu sein. Gemeinsam mit seinem Freund Braden geht er regelmäßig auf die Jagd. Eines Tages begegnet er der überaus attraktiven 27-jährigen Cara Cavanaugh, die ihm gehörig den Kopf verdreht. Cara stammt aus wohlhabenden Verhältnissen und hat ihr Stadtleben hinter sich gelassen um einen Job als freischaffende Journalistin zu bekommen. Eine Reportage über das Landleben und die Landwirtschaft scheint ihr da gerade recht zu kommen. Garrett unterstützt sie bei ihrem Vorhaben und die beiden kommen sich dabei schnell näher … =========================== Mein Fazit: Die Coverzugehörigkeit ist unverkennbar. Mit seinen frischen Farben fällt es genauso wie das von Band 1 sofort ins Auge. Der Vorgänger hat mir bis auf minimale Schwächen gut gefallen. Da man bereits einen kurzen Blick auf Garrett werfen konnte war ich sehr gespannt auf seine Geschichte. Geschrieben ist aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten. Der Schreibstil ist an sich flüssig, wenn er nicht so fehlerbehaftet wäre. Mich haben die vielen Fehler teilweise schon sehr im Lesfluss gestört. Genau wie in Band 1 habe ich auch hier etwas gebraucht um so richtig in die Geschichte einzufinden. Die Charaktere waren mir sympathisch, wobei Cara teilweise doch etwas naiv dargestellt wird. (Eine Frau aus der Stadt die nicht weiß wie ein Sicherungskasten aussieht)? Garrett der Junge vom Land. Beide könnten nicht unterschiedlicher sein. Und dennoch harmonieren sie als Ganzes. Der Leser erfährt hier auch noch ein wenig über Whitney und Cooper, obwohl noch immer eine Auflösung offen bleibt. Braden und Amber haben für mich Potential für einen weiteren Teil. Alles in allem eine gute Fortsezung für die ich leider dennoch aufgrund meiner Kritik 2 Punkte abziehen muss. 3 von 5 🍀 🍀 🍀

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks