Lisa-Doreen Roth Glück ist unberechenbar

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Glück ist unberechenbar“ von Lisa-Doreen Roth

Ein schönes Zuhause, ein sicheres Einkommen, eine kleine Tochter und viele Freunde. Ina liebt ihr Leben in Hamburg mit Oliver, in dem Glück und Zufriedenheit regieren.
Ein Autounfall bringt diese heile Welt ins Wanken.
Nach dem Unfall ist Oliver seltsam verwandelt. Seine Unbeherrschtheit und charakterlichen Veränderungen bringen Ina völlig zur Verzweiflung.
Oliver gefährdet seine Existenz, zerstört fast seine Ehe, seine Freundschaften und ist Zeuge eines Mordes.
Ina kämpft wie besessen um ihre Ehe, aber plötzlich ist auch noch Bea im Spiel.
Hat Oliver bei jenem Unfall außer einem Schock und einer Gehirnerschütterung Schlimmeres erlitten? Oder führt er schon seit langem ein Doppelleben, von dem Ina nichts weiß? Sie wendet sich hilfesuchend an ihren früheren Schulfreund Moritz, der in München als bekannter Neurochirurg arbeitet.
Wirklich Lieben bedeutet viel Arbeit und Kampf.
Soll Ina Oliver noch eine zweite Chance geben?

Lisa-Doreen Roth erzählt in ihrem Roman eine emotionale, anrührende Familiengeschichte. Eine Geschichte wie das Leben selbst: voller Liebe, Hoffnung und bisweilen schmerzlicher Erkenntnisse …

Stöbern in Romane

Der Zopf

3 Frauen, 3 Schicksale. Sehr berührend. Regt zum Nachdenken über das Leben an.

MsChili

Wie man die Zeit anhält

Ein sehr schönes und berührendes Buch

Maralis

Eine bessere Zeit

Mit kleinen Schwächen, aber dennoch sprachgewaltig und fesselnd. Ich gebe nach einiger Überlegung 5 Sterne.

tonks

Skandinavisches Viertel

Nicht uninteressant, aber irgendwie konnte ich mit dem Buch einfach nichts anfangen. Schade!

once-upon-a-time

Dann schlaf auch du

Tragisch und fesselnd, aber ohne Nachhall. Mir fehlte die erleuchtende Erklärung.

Schmiesen

Tyll

Eine lose Aneinanderreihung von Episoden mit unnahbaren Figuren - "Tyll" konnte mich nicht überzeugen.

Leserzeichen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Glück ist wirklich unberechenbar ...

    Glück ist unberechenbar

    Bibilotta

    29. March 2017 um 15:24

    Glück … was ist das ….. Glück ist unberechenbar !!! Das müssen Ina und Oliver erfahren und erleben … Erst noch waren sie absolut glücklich … glücklich mit ihrem Leben und ihrer kleinen Familie. Doch dann kommt der Tag, der alles verändert. Oliver hat einen Autounfall und nichts ist mehr wie es war. Oliver verändert sich … seine Unbeherrschtheit … und seine charakterlichen unkontrollierten Veränderungen, die machen Ina sehr zu schaffen. Doch so leicht lässt sie sich nicht davon abhalten, um ihre Liebe zu kämpfen. Und wenn man meint, es geht nicht schlimmer … ja … dann kommt der große Schock und eine harte und verzweifelte Zeit beginnt.   Lisa-Doreen Roth bringt in dieser Geschichte viele Themen zusammen : Familie, die große Liebe, Verzweiflung und große Rätsel erwarten den Leser hier … aber auch Ängste und verzweifelte Panik … vermischt mit Herzrasen, Kummer und tiefer Freundschaft.  An Spannung und Überraschungen mangelt es hier auch nicht. Zu Beginn hatte ich ein paar leichte Probleme mit dem Handlungsaufbau, dem Schreibstil und der Einführung klar zu kommen. Es war für mich zu Beginn alles sehr kantig und abgehackt, ein zu schneller Ablauf – so dass ich zwischendurch meinte, dass mir ein Teil des E-Books vielleicht fehlt. Ein Grund, warum ich  nicht so einfach in die Geschichte reinkam. Aber nachdem ich mich damit angefreundet hatte, kam eh alles anders … und irgendwie war der Ablauf auf einmal flüssiger und reibungsloser. Die Charaktere Ina und Oliver mochte ich zu Anfang eigentlich sofort. Sie werden liebevoll und anschaulich  dem Leser hier dargestellt … amüsant fand ich ja die Verknüpfung zu einem großen Verlag in Hamburg, dei dem die beiden beruflich zu tun haben bzw. hatten. (um welchen Verlag es da geht, das bleibt dem Leser überlassen). Es war alles so schön und so entspannt – eine reine Bilderbuchfamilie eben … doch dann, ja … kam die große Wandlung. Vor Ina ziehe ich immer noch den Hut … denn ich weiß nicht, ob ich das alles so mitgemacht hätte.  Diese Situation der Veränderung .. die hat Lisa-Doreen Roth sehr gefühlsgewaltig, anschaulich und ja … sehr schmerzhaft dem Leser hier ans Herz getragen. Doch Ina wäre glaub nicht Ina … wenn sie anders reagiert hätte. Diese Stärke, diese Hoffnung – die sie nie zu verlieren scheint … der Hammer – und das war auch gut so. Wenn zu Beginn die Handlung an sich sehr wirr für mich sich gestaltete, so war ich nach dem ersten Drittel total gefangen in dieser Geschichte und alles gab nach und nach Sinn für mich. Ich fieberte mit den Protagonisten mit … ich litt regelrecht und ich kämpfte … und mein Leserherz ging mit einem erleichterten Hüpfer aus der Geschichte am Ende raus. „Das Glück ist unberechenbar“ ist nicht einfach nur eine Geschichte – sie macht deutlich, dass man das Glück echt geniessen muss, denn man weiß nie, wie lange es anhält oder was daraus wird.   Fazit „Glück ist unberechenbar“ von Lisa-Doreen Roth bereitete mir zwar einen etwas schweren Einstieg, konnte mich dann aber total packen und öffnete mir die Augen. Die Charaktere sind sehr glaubwürdig und realistisch und die Handlung spiegelt das wahre echte Leben wider … wie es sein kann, aber nicht muss. Mit einer sehr spannenden, gefühlsgewaltigen und letztendlich auch zufriedenstellenden Story wurde ich hier gut unterhalten. Absolute Leseempfehlung

    Mehr
  • Eine dramatische, vielschichte und sehr emotionale Liebesgeschichte

    Glück ist unberechenbar

    aly53

    21. February 2017 um 00:01

    Lisa-Doreen Roth hat hier einen sehr vielschichtigen und emotionalen Roman geschrieben. Darin behandelt sie Themen, die nicht einfach sind , über die man aber oftmals nicht spricht. Hierbei geht es um das Ehepaar Oliver und Ina. Beide führen eine harmonische und glückliche Ehe. Nichts könnte das junge Glück trüben, doch dann passiert das unfassbare. Oliver gerät in einen Unfall und das komplette Leben der beiden ändert sich auf dramatische Art und Weise. Die Autorin geht dabei sehr detailliert vor, was mir jedoch einige Probleme bereitet. Denn es gab durchaus Momente, wo ich dachte, die Gedanken hätten versteckt bleiben müssen. Da ich persönlich empfand, das es dadurch einfach zu offensichtlich wurde. Denn die Vorhersehbarkeit ist schon ein Problem, jedoch nicht auf ganzer Länge. Es gab durchaus Überraschungen mit denen ich nicht unbedingt gerechnet hätte, die mich dann dementsprechend auch umgehauen haben. Man lernt dabei die zentralen Persönlichkeiten sehr gut kennen und erfährt viel über ihr Leben. Dadurch konnte ich mich wirklich sehr gut in sie hineinversetzen. Das Leid, die Verzweiflung und die innere Zerrissenheit spüren. Doch die Emotionen von den Protagonisten selbst blieben mir anfänglich verborgen. Vielleicht lag es ganz einfach daran, weil es so schnell ging. Das änderte sich erste nach und nach und auch die Schreibweise wurde bessser. Die ganze Situation die hier offenbart wird ist nicht einfach. Und man hat schon mit Wut und Ängsten zu kämpfen. Man leidet dadurch automatisch mit Oliver und Ina mit. Gleichzeitig erfährt man auch von anderen Schicksalen und Begebenheiten, die mich noch weiter an die Geschichte fesselten. Es offenbart dabei aber auch, daß jeder sein eigenes Päckchen zu tragen hat. Es ist ein Buch voller Höhen und Tiefen, in denen einfach klar wird. Das nichts im Leben einfach ist. Das man kämpfen muss. Man darf sich nicht nur im Glück und der Liebe sonnen. Es gibt auch ernste Situationen im Leben zu bestreiten, denen man mit Mut und Stärke begegnen muss und die uns dadurch nur noch mehr reifen lassen. Sie zeigt auf, was das Ganze mit den Menschen selbst macht und wie sie sich dadurch verändern und letztendlich auch wie sie darauf reagieren. Oliver und Ina machen hier eine gewaltige Wandlung durch. Jeder auf seine eigene Art und Weise. Man spürt förmlich den Gefühlsstrudel in dem sie sich befinden und nimmt einfach Anteil und hofft, daß sie alles packen werden. Dabei geht die Geschichte auch ziemlich rasant vonstatten und man kommt eigentlich kaum zum Luft holen. Auch aus medizinischer Sicht erfährt man viel, was mir sehr gut gefallen hat. Dadurch kann man einiges besser verstehen und auch nachvollziehen. Und obwohl ich wusste, worauf es hinauszielen würde. War ich , als es tatsächlich eintraf, trotzdem zutiefst schockiert und entsetzt. Es hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen und einfach mitzittern lassen. Letztendlich ist der Autorin ein wirklich schöner Roman gelungen, der mich mitreißen konnte. Weniger Details hätte das Ganze jedoch umso spannender gemacht. Ich persönlich bin auch etwas zwiegespalten, ob ich es nicht zuviel finde. Aber letztendlich hat es mir wirklich gut gefallen. Es ist eine gefühlvolle und facettenreiche Liebesgeschichte, die das Leben nicht besser schreiben könnte. Hierbei erfahren wir zum größten teil die Perspektiven von Oliver und Ina, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft. Die Charaktere sind ausdrucksstark, authentisch und nehmen für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Der Schreibstil ist fließend und einnehmend, aber auch mitreißend gehalten. Das Cover und der Titel sind passend gewählt. Fazit: Eine dramatische, vielschichte und sehr emotionale Liebesgeschichte, die mich mit seinen Themen vollkommen fesseln konnte. Es ist eine Geschichte über das Leben , die Liebe und vor welche Prüfungen wir gestellt werden. Gefühlvoll, facettenreich und voller Höhen und Tiefen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks