Lisa-Doreen Roth Nebenwirkungen - glücklich auf Sylt

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nebenwirkungen - glücklich auf Sylt“ von Lisa-Doreen Roth

Drei Freundinnen suchen ihr Glück und finden es, weil das Leben sie lehrt, sich selbst zu vertrauen. Sehr oft reicht ein einziger Moment, um das Leben aus den Angeln zu heben. Man lebt zusammen unter einem Dach und weiß nicht, wer der Andere ist. Silvia, Mona und Doris verbindet schon seit ihrer Kindheit eine enge Freundschaft. Jedoch hält das Leben für jede der Freundinnen ein anderes Schicksal bereit. Silvia macht mit achtunddreißig einen ungewöhnlichen Aufstieg auf Sylt und kann sich ihren Lebenstraum erfüllen. Mona erlebt nach vorausgegangenem Schicksalsschlag eine schwere Enttäuschung und kommt zu einem Entschluss. und Doris, die sehr früh ihren Mann verlor und sich längst damit abgefunden hatte, allein zu bleiben, vergisst alle ihre Prinzipien. Eine Geschichte über Beziehung und Karriere, voller Leidenschaft, Liebe, Hoffnung und Enttäuschung, Vertrauen und Verrat, die größtenteils auf der Insel Sylt spielt. Turbulent und unterhaltsam, wie alles von Lisa-Doreen Roth

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Typisch Mallery...es macht Lust auf eine Fortsetzung! Ein ganz toller Roman mit viel Gefühl!

Kristall86

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Drei Frauen auf der Suche nach dem Glück

    Nebenwirkungen - glücklich auf Sylt
    kiki62

    kiki62

    06. July 2013 um 22:12

    Lisa-Doreen Roth: „Nebenwirkungen – Glücklich auf Sylt“ „Drei Freundinnen auf der Suche nach dem Glück“ So beginnt der Klappentext auf der Rückseite des Buches aus dem Traumstundenverlag. Nicht nur drei Freundinnen, sondern drei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Jede lebt ihr Leben, jeder hat ihre Erfahrungen. Anscheinend sind es gerade die Unterschiede, die diese Frauen zusammenschweißen. Und wie bei jeder Frau dreht sich auch bei diesen Damen alles um das berühmte Thema „Mann“, abgesehen von den Mutter- und Hausfrauenqualitäten, die auch heute noch eine Frau mitbringen muss. Silvia, die rücksichtslose, die nur ihre Karriere und ihr eigenes Glück in den Vordergrund stellt. Ihr ist es dabei egal, ob sie Menschen verletzt, ob sie Konventionen mit Füßen tritt. Mona. Sie ist ihr Leben lang auf der Suche nach dem Mann, der nur sie liebt, auf der Suche nach ihrem Glück. Doris? Sie ist Witwe und hat sich scheinbar mit dem Alleinsein abgefunden. Doch irgendwie haben die Drei ihr wahres Glück noch nicht gefunden. Die Leserin hat die Möglichkeit, sich mit einer der Frauen zu identifizieren. Gerade das macht das Buch von Lisa-Doreen Roth lesenswert. In einer authentischen Sprache lässt die Autorin ihr Publikum folgen. Leichte Lesekost zur „Entspannung“. Dennoch fehlte es diesem Buch nicht an Realität. Die Lesende fühlt mit Mona, die von ihrem Mann betrogen wird, nach Strich und Faden, die leidet, als sie von seinem Fehltritt erfährt. Doch ist man auch geneigt, Doris endlich wieder neues Glück zu finden. Eines haben alle drei Frauen gemeinsam. Sie sind die starken Frauen, die unsere Gesellschaft ausmachen. Jede, die das Buch einmal anfängt zu lesen, hat sofort die Heldin gefunden, die ihrem eigenen Ich am nächsten kommt. Doch vielleicht gibt es auch eine Maike, die das Buch liest. Verurteilt wird diese Kategorie Frauen nicht. Sie wird nur nüchtern betrachtet und beschrieben. Das Urteil liegt bei denen, die lesen. Ganz gleich, in welcher Lebenslage sich Frau befindet, bei der Lektüre trifft man sich wieder. Der Autorin gelingt es auch, ohne direkte Ansprache, ein Urteil über den einzelnen Typ der weiblichen Welt dem Rezipienten zu entlocken. Roth beschränkt sich auf eine Alltagssprache, die ein Einfühlen in den Fortgang der Geschichte erleichtern und einen Lesefluss garantiert. Das Cover und der Inhalt ergänzen sich. Das Ende des Buches rechtfertigt das Coverbild. Umschlag und Inhalt bilden eine Einheit. Amüsiert, erheitert, mitfühlend – so beendet man das Buch. Und Frau stell sich die Frage, ob sie so, wie sie lebt, weiter leben möchte, ob es nicht an der Zeit ist, ihr Leben in andere Bahnen zu lenken. Mir hat es viel Vergnügen bereitet. Ein gutes Buch. Empfehlung: ideale Strandlektüre, nicht nur für Sylt.

    Mehr
  • Rezension zu "Nebenwirkungen - glücklich auf Sylt" von Lisa-Doreen Roth

    Nebenwirkungen - glücklich auf Sylt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. February 2013 um 09:57

    Nach Absprache mit der Autorin findest du die Rezension unter:
    http://traumrose.blogspot.de/p/rezensionen-von-mir-zu-anderen-buchern.html

  • Rezension zu "Nebenwirkungen - glücklich auf Sylt" von Lisa-Doreen Roth

    Nebenwirkungen - glücklich auf Sylt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. September 2012 um 13:03

    Diese Geschichte erzählt von den drei Frauen Mona, Silvia und Doris. In der gleichen Kleinstadt, irgendwo in Hessen aufgewachsen, verbindet sie eine lange Freundschaft. Mittlerweile im Alter zwischen Mitte und Ende 40 angelangt, erfährt der Leser in rückblickenden Erzählungen, wie das Leben der Freundinnen verlaufen ist, überwiegend nimmt man jedoch an Monas Leben teil. Der Schreibstil ist locker und flüssig, man könnte das Buch in einem Rutsch lesen. Mir ist das allerdings nicht gelungen, habe es mehrmals zur Seite gelegt und mir so meine Gedanken über das gelesene gemacht. Das lag vor allem daran, dass ich die Frauen als doch recht oberflächlich und unsympathisch empfand. Und das kam vor allem dadurch zustande, dass so viele Klischees bedient wurden. Auf Männersuche mit dem Gedanken: gut aussehend, möglichst vermögend, sexy... sich selbst als extrem attraktiv, natürlich mit top Figur und großer sinnlicher Ausstrahlung darstellend, auf die alle Männer abfahren. Und mit mindestens einem Porsche zuviel in der Geschichte. Fremdgehen scheint etwas völlig normales zu sein, es entsteht der Eindruck, dass das anscheinend jeder tut - früher oder später und immer mal wieder. Und das wiederum ist auch ganz interessant an der Geschichte. Sind das wirklich nur Klischees, läuft es so tatsächlich in den meisten Beziehungen und Ehen? Suchen Frauen tatsächlich nur nach Männern, die ihnen auch etwas bieten können und tun Männer ihre Seitensprünge immer nur als kleinen Ausrutscher ab - wenn ihre (schlechten) Lügen aufgedeckt werden? Und zahlt man (in diesem Fall Frau) fremdgehen tatsächlich aus Rache ebenfalls mit einem Seitensprung oder sogar einer Affäre heim? Die Autorin stellt diese Fragen nicht (oder vielleicht doch?), es ist eine Geschichte, ein für viele vielleicht unterhaltsamer, locker leichter Roman. Mich lässt er allerdings zwiespältig zurück, auch weil mich keine der geschilderten Personen berührt hat und mir sympathisch wurde.

    Mehr
  • Rezension zu "Nebenwirkungen - glücklich auf Sylt" von Lisa-Doreen Roth

    Nebenwirkungen - glücklich auf Sylt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. June 2012 um 19:38

    „Drei Freundinnen auf der Suche nach dem Glück“ Silvia ist von Natur aus ziemlich ungewöhnlich. Selbstbewusst wirft sie ihr spießiges Leben über Bord und mit einer gehörigen Portion Glück macht sie eine ungewöhnliche Karriere auf Sylt… Mona, liebenswert und gutmütig, ist vom Pech verfolgt und reif für die Insel. Mit Männern hat sie einfach kein Glück. Frustriert fährt sie zu Silvia auf Sylt und trifft dort ihre ganz eigene Entscheidung... Doris ist schon lange allein und hat besondere Vorstellungen was Beziehungen angeht. Sie vergisst alle ihre Vorsätze und Prinzipien, als sie d e m Mann gegenübersteht, den Mona schon lange kennt… Ereignisse und Verwicklungen nehmen ihren Lauf. Eine anrührende, teils auch traurige, lebensecht geschriebene Geschichte - nicht nur für Sylt-Fans. Locker und leicht geschrieben, angereichert mit einer kleinen Prise Erotik… Nebenwirkungen – glücklich auf Sylt Ein Buch zum Entspannen und Relaxen … „Turbulent und unterhaltsam“ wie alles von Lisa-Doreen Roth

    Mehr