Lisa-Marie Dickreiter , Winfried Oelsner Max und die Wilde Sieben - Die Drachenbande

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(24)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Max und die Wilde Sieben - Die Drachenbande“ von Lisa-Marie Dickreiter

Ein neuer Fall für Max: Als der Meisterdetektiv mit seinem Kater zum Tierarzt will, wird Motzkopf auf offener Strasse in einen Lieferwagen gezerrt. Max bleibt das Herz stehen. Motzkopf wurde entführt! Am helllichten Tag! Sofort nimmt Max mit der Wilden Sieben die Ermittlungen auf. Da scheint eine hundsgemeine Tierfänger-Bande am Werk zu sein! Der dritter Band der Erfolgs-Reihe "Max und die wilde 7" um die verrückte Rentner-Gang von Lisa-Marie Dickreiter und Winfried Oelsner.

lustig, spannend, genial!

— Ann-Mary
Ann-Mary

Tolles Kinderbuch, sehr zu empfehlen!

— YH110BY
YH110BY

Es ist ein Buch, das den Leser in seinen Bann zieht. Mit witzigen Figuren, witzige tolle Zeichnungen und einer spannenden Geschichte

— Buchraettin
Buchraettin

Ein neues, tolles, witziges und spannendes Abenteuer mit Max und den drei "Alten" von Tisch No. 7. Wir waren wieder begeistert!

— black_horse
black_horse

Spannend und witzig, mit Protagonisten, die man einfach lieben muss!

— elafisch
elafisch

Eine spannende und witzige Kinderbuchreihe!

— lehmas
lehmas

Max und die wilde 7 konnten uns auch hier wieder an die Seiten fesseln

— ClaudisGedankenwelt
ClaudisGedankenwelt

Die geheimen Ermittler von Burg Geroldseck suchen diesmal nach verschwundenen Tieren! Spannend witziger Spaß für Jungs, Mädels und Eltern!

— danielamariaursula
danielamariaursula

Ein spannendes Buch für "Kinder" jedes Alters

— Diana182
Diana182

Super Kinderbuch! Spannend, witzig und auf jeden Fall lesenswert!

— Tine_1980
Tine_1980

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Sehr witziges Buch aus der Sicht eines Katers... was gibt es doch für Missverständnisse zwischen Menschen und Katzen!

TanyBee

Die Abenteuer des Ollie Glockenherz

Ein außergewöhnlich schönes Buch, welches angespickt ist mit Abenteuer und leichten Grusel.

MelE

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Kniffelig, witzig und gruselig. Dieser Comic-Roman begeistert nicht nur Junior-Detektive und Lesemuffel!

danielamariaursula

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

Evil Hero

Mit viel Humor und Spannung setzt die Autorin ihre Grundidee super um. Auf jeden Fall mal etwas anderes und absolut nach meinem Geschmack.

Buechersalat_de

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

WARNUNG: Scary Harry macht süchtig! Total witzig, super spannend, wunderbar schräg und einfach nur…. gut! Ein absolutes Lese-MUSS!

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kinderbuch-Challenge von LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Buchraettin

    Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich! Hier geht es zur Challenge 2017 https://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2017-1358362693/ Lest ihr gerne Kinderbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Kinderbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Kinderbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den gleich folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1 bis 31.12.21016. Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Kinderbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Hier geht es übrigens zu Kinder- und Jugendliteraturgruppe, mit vielen Tipps, Austausch, Interviews und interessierten Lesern und Autoren. (Das hier ist auch ein Beispiel für den Sammelbeitrag ) Themen für die Kinderbuchchallenge 2016 1.     Bilderbuch von 0 - 5 Jahren, Comics, Comicromane Erscheinungsdatum 2016 2.     Bücher aus dem Bereich Fantasie, Abenteuer, SF, Grusel  Erscheinungsdatum 2016 3.      Bücher aus dem Sachbuchbereich  (Bsp. Insekten, der Körper, der Weltraum), Malbücher Erscheinungsdatum 2016 4.     Allgemeines Kinderbuch, Freundschaft, Tiere usw. Erscheinungsdatum 2016 5.     Hörbuch oder Hörspiele Erscheinungsdatum 2016 6.     Alte Kinderbuchschätze ( alle Bücher, die vor 2016 erschienen sind) Es sollen jeweils 2 Bücher zu jedem der Themen gelesen werden und rezensiert werden, also insgesamt 12 Bücher. >> Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 im Kinderbuchbereich Challenge Beendet ( Übersicht) Floh Black-Horse Connychaos danielamariaursula MarTina3 lauchmotte Smilla507 Barbara62 kellerbandewordpresscom Solveig Lehmas AndFe Lesezirkel Vucha Teilnehmerliste1. JuliB abgemeldet2. Buchgespenst3. DieBertha4. Mabuerle5. buchfeemelanie6. Floh  Challenge beendet7. Lesezirkel Challenge beendet8. smilla507 Challenge beendet9. anke300610 Black-horse  Challenge beendet11. Buchraettin12. Arwen1013. Nele7514. thoresan15. connychaos Challenge beendet16. Solveig challenge beendet17. conneling 18. danielamariaursula Challenge beendet19. Taluzi20. Kuhni7721. lesebiene2722. Getready23. MarTina3 Challenge beendet24. lexi21618925. Engel197426. Donauland27. Gela_HK28. Barbara62 Challenge beendet29. kellerbandewordpresscom challenge beendet30. AndFe1 Challenge beendet31. Lehmas Challenge beendet32. Buechernische33. lauchmotte  Challenge beendet34. Clar35. Tine_198036. AnjaFrieda37. Vucha  Challenge beendet38. Enysbooks   39. 40.Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:)

    Mehr
    • 1446
  • Leserunde zu "Max und die Wilde Sieben. Die Drachenbande" von Lisa-Marie Dickreiter

    Max und die Wilde Sieben - Die Drachenbande
    NetzwerkAgenturBookmark

    NetzwerkAgenturBookmark

    Die Drachen-Bande Max und die verrückte Rentner-Gang von Lisa-Marie Dickreiter und Winfried Oelsner haben einen neuen Fall!Seid hautnah dabei, wenn gegen die gefährliche Drachen-Bande ermittelt wird.ab 8 JahrenHilfe, Motzkopf wurde entführt! Von der gefährlichen Drachenbande! Fieberhaft macht sich Max mit seinen Freunden Vera, Horst und Kilian auf die Jagd nach den Entführern. Was hat die hundsgemeine Drachenbande mit seinem Kater vor? Und wie können Max und die drei wilden Alten vom Tisch Nr. 7 Motzkopf retten? Keine Frage: Auf die vier Meisterdetektive vom Seniorenheim Burg Geroldseck wartet ihr schwierigster Fall! Denn wenn sie Motzkopf nicht schleunigst finden, wird Max seinen geliebten Kater niemals wiedersehen.  Ein neuer kniffeliger Fall für die schrumpeligsten und coolsten Meisterdetektive der Welt!Lisa-Marie Dickreiter, geboren 1978, studierte an der Filmakademie Baden-Württemberg mit dem Schwerpunkt Drehbuch. 2010 erschien ihr erster Roman „Vom Atmen unter Wasser", in dem sie auf beeindruckende Weise Trauerarbeit in Prosa übersetzt. "Ein außerordentliches, beglückendes Debüt", schreibt dazu die ZEIT. Der Roman wurde mit dem Thaddäus-Troll-Preis ausgezeichnet und von SWR/arte u.a. mit Andrea Sawatzki unter der Regie von Winfried Oelsner verfilmt. Gemeinsam mit Winfried Oelsner schreibt Lisa-Marie Dickreiter auch die spannende Kinderbuch-Reihe um MAX UND DIE WILDE SIEBEN. Winfried Oelsner, geboren 1972, hat Film- und Fernsehwissenschaften, Geschichte und Politik in Bochum und Köln studiert. Anschließend absolvierte er an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg ein Regie-Studium für Spielfilm und Dokumentarfilm. Er lebt und arbeitet als Autor und Regisseur in Berlin. Zu seinen Regie-Projekten zählen u.a. „Tsunami“ (ProSieben) und „Vom Atmen unter Wasser“ (SWR/arte) nach dem erfolgreichen Debütroman von Lisa-Marie Dickreiter. Gemeinsam mit Lisa-Marie schreibt Winfried Oelsner auch die spannende Kinderbuch-Reihe um MAX UND DIE WILDE SIEBEN.Ich suche für diese Leserunde Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten. Gerne auch Leser/innen im entsprechenden Alter! (ab ca 8 Jahren) Hierfür stellt der Verlag 20 Bücher zu Verfügung, wobei wir uns auch über einige Blogger freuen würden.Solltet ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung eure Blogadresse bei. Bewerbungfrage: Was glaubt ihr, erwartet Motzkopf bei der Drachenbande? Schaut euch doch mal auf der Verlagsseite um, da warten weitere, interessante Neuerscheinungen auf euch.*** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des BuchesErwiesene Nichtleser werden nicht ausgewähltGewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

    Mehr
    • 317
  • Tolles Kinderbuch, absolut empfehlenswert!

    Max und die Wilde Sieben - Die Drachenbande
    Ann-Mary

    Ann-Mary

    03. November 2016 um 21:05

    Max lebt gemeinsam mit seiner Mutter auf einer Burg. Die Burg ist keine Burg wie sie jeder kennt, denn in den Räumlichkeiten dort ist ein Altenheim untergebracht. Während seine Mutter in diesem Heim ihrer Arbeit als Krankenschwester nachgeht erlebt Max spannende Abenteuer mit einigen ganz besonderen Bewohnern. Im 3. Band der "Wilden 7"-Reihe verschwinden innerhalb kürzester Zeit auffällig viele Haustiere. Erst einmal gehen alle davon aus dass die Tiere einfach entlaufen sind. Doch dann wird Max`s Kater Motzkopf vor dessen Augen entfürt und plötzlich glaubt keiner mehr an Zufälle... und so stürzt Max gemeinsam mit der wilden 7 direkt ins nächste Abenteuer...Fazit:Cover: sehr schönes, kindgerechtes Cover. Uns gefällt es sehr gutSchreibstil:sehr angenehm, spannend und leicht zu lesenInhalt:Auch im 3. Band der wilden 7 Reihe begibt sich Max zusammen mit seinen Freunden auf Verbrecherjagt. Obwohl es für uns das erste der 3 Bände war konnten wir ohne Probleme in die Geschichte finden.Sowohl Max als auch die Mitglieder der wilden 7 sind uns direkt ans Herz gewachsen. Was sie dort auf den vergangenen 250 Seiten erlebt haben war spannend und lustig zugleich und obwohl es ja doch schon ein recht dickes Buch für "kleine" Leser ist wurde es wirklich niemals langweilig. Mit Neugier und Begeisterung verfolgten mein Sohn und ich die Geschehnisse und Entwicklungen und mussten dann mit Erstaunen feststellen dass wir mit etwas ganz anderem gerechnet hätten.Die beiden Autoren haben mit dieser Geschichte ein Buch geschaffen das nicht nur die kleinen Leser begeistert und mitreist, auch ich als Erwachsener hatte großen Freude am Vorlesen. Die wilde 7 hat mit uns zwei neue Fans gewonnen die sich schon sehr auf die kommenden Abenteuer freuen!

    Mehr
  • Tolles Kinderbuch!

    Max und die Wilde Sieben - Die Drachenbande
    YH110BY

    YH110BY

    04. August 2016 um 12:30

    Max lebt zusammen mit seiner Mutter, die Altenpflegerin ist, auf Burg Geroldeck, in einem Heim für alte Menschen. Beim Essen sitzen sie immer zusammen mit Kilian, Vera und und Horst am Tisch der Wilden Sieben. Mit den Dreien hat Max vorher schon zwei Fälle aufgeklärt. Eines Tages ist der Dackel Thorsti von Max Banknachbarin Laura verschwunden. Wenige Tage später geht Max mit seinem Kater Motzkopf zum Tierarzt. Motzkopf ist zu schwer und wird deswegen von Doktor Blümlein überwacht. Auf dem Nachhauseweg wird Max abgelenkt, während er einem Motorradfahrer den Weg erklärt. Er passt kurz nicht auf und Motzkopf ist auf einmal verschwunden. Es stellt sich heraus, dass mehrere Tiere in der Nachbarschaft in den letzten Wochen verschwunden sind. So nimmt sich also die Wilde Sieben die Suche nach den verschwunden Tieren vor...Das Buch hat meinem Sohn und mir total gut gefallen. Es ist lustig und humorvoll, aber auch sehr spannend und fesselnd geschrieben. Man kann sich die Geschichte wunderbar bildlich vorstellen, sie ist total schön beschrieben. Wir werden auf jeden Fall auch die zwei 'Vorgänger'-Bücher lesen und der Film ist absolute Pflicht!!!

    Mehr
  • Es ist ein Buch, das den Leser in seinen Bann zieht. Mit witzigen Figuren, spannend

    Max und die Wilde Sieben - Die Drachenbande
    Buchraettin

    Buchraettin

    29. July 2016 um 09:21

    Toll- spannend- fesselnd- wir lieben diese Kinderbuchreihe um die „Wilde 7“. Es geht weiter mit Max und seiner wundervollen Band „ Der wilden 7“. Wer lebt schon in einer Burg, in der zudem noch ein Altenheim untergebracht ist. Hier lernte Max im ersten Buch die Seniorengruppe Vera, Killian und Horst kennen und auch in diesem dritten Abenteuer geht es wieder hoch her und vor allem ist wieder ihr detektivischer Spürsinn gefragt. Diesmal verschwinden Tiere. Und auch vor dem Katen von Max machen diese Entführer nicht halt. Aber die „Wilde Sieben“ ist ihnen schnell auf der Spur und ein spannendes Abenteuer beginnt. Sehr gelungen fand ich vorne gleich das Inhaltsverzeichnis einen ersten Überblick über die Geschichte bietet und mich neugierig aufs Lesen macht. Daran anschließen sich eine Art kleine Steckbriefe mit Zeichnungen der verschwundenen Tiere und deren Beschreibungen. Der Text lädt ein zum Schmunzeln zwischen den Zeilen ein, gerade bei den Anspielungen auf das Verhalten der Mutter, da werden lesende Eltern sich wiederfinden. Es ist spannend und fesselnd geschrieben. Das Buch eignet sich wunderbar zum Selbstlesen oder gemütlichen Vorlesen, denn es zieht nicht nur die Kinder in seinen Bann. Lustige und spannende und diesmal auch ein wenig unheimliche Abenteuer, detektivische Ermittlungsarbeit und ungewöhnliche Freundschaften, dadurch zeichnet sich dieses Buch aus. Es ist ein Buch, das den Leser in seinen Bann zieht. Mit witzigen Figuren, den absolut tollen, etwas minimalistischen Zeichnungen von Ute Krause und der spannenden Detektivgeschichte.

    Mehr
  • Auf den Spuren der Entführer

    Max und die Wilde Sieben - Die Drachenbande
    black_horse

    black_horse

    18. July 2016 um 16:42

    Dies ist der 3. Teil der Reihe "Max und die Wilde 7". Da wir von den beiden Vorgängerbänden begeistert waren, mussten wir uns natürlich auch dieses Buch besorgen und wir wurden nicht enttäuscht.Das Buch schließt nahtlos an das 2. Abenteuer an. Trotzdem ist die Geschichte so aufbereitet, dass man problemlos hineinfindet, wenn man die beiden ersten Bände noch nicht gelesen hat. Aber natürlich kann man einige Anspielungen viel besser verstehen, wenn man die Reihe mit Band 1 beginnt.Thorsti - der Hund von Max Banknachbarin Laura - ist verschwunden, Max hat mal wieder Ärger mit Ole Schröder, Lehrer Mieseweber hat ihn auf dem Kieker und dann entwischt ihm auch noch sein Kater Motzkopf. Ein Cowboy müsste Max jetzt sein!Dann könnte er auf einem Pferd hinter Motzkopf hergaloppieren und ihn in Nullkommanix mit einem Lasso einfangen. Aber Max ist kein Cowboy. Und deswegen muss er auf seinen eigenen Beinen durch die Burg rennen. (S. 31)Es gelingt den Autoren Lisa-Marie Dickreiter und Winfried Oelsner wieder sehr gut, Max lebendig zu machen. Als (Vor-)Leser kann man sich total in Max hineinversetzen und geht mit ihm durch ein Gefühlschaos. Die einfachen, sehr treffenden Zeichnungen unterstützen den Lesespaß.Motzkopf ist ausgerechnet in Oma Schlimmis Wohnung "eingebrochen" und hockt neben dem Goldfischglas, als Max ihn holen will ...Zum Glück gibt es die Wilde 7, Kilian, den Professor, Vera, die ehemalige Schauspielerin und Horst, den pensionierten Fußballtrainer, die Max immer zur Seite stehen und ihn wieder beruhigen können.Max guckt seine Freunde an, und dabei durchrieselt ihn ein wohliger Schauer, als ob er ein Jahr lang im Schnee getobt und dann tausend heiße Kakaos getrunken hätte. (S. 53)Aber natürlich kommt es noch schlimmer. Max muss mit dem übergewichtigen Motzkopf zu Dr. Blümlein, ganz allein mit dem Bus.Bitte, bitte keine neun!Die roten Ziffern flackern hin und her, als hätte die Waage einen Wackelkontakt. Dann bleibt sie stehen.9,6 Kilo.So ein verdammter Kackmist! (S.66)Tja, das ist wohl nicht die feinste Wortwahl, aber doch sehr lebensnah.Damit nicht genug, auf dem Rückweg wird Motzkopf entführt! Max hat es genau gesehen, aber die Polizei hat besseres zu tun. Also muss die Wilde 7 wieder mal ran."Jawohl! Schnappen wir diese miesen Entführer!" Horst boxt wild in die Luft. Mit seiner riesigen Halskrause sieht er dabei aus wie ein Roboter, dem alle Sicherungen durchgebrannt sind. "Keine Sorge, Max! Bald hast Du Deinen Trotzkopf wieder!" (S. 87)Horst und sein schlechts Namensgedächtnis sorgen immer wieder für Lacher, aber auch brenzlige Situationen. Genauso wie Veras Fahrkünste:"Meine Liebe", japst Kilian, "du fährst wirklich wie eine gesengte Sau!""War mir ein Vergnügen." Mit quietschenden Reifen parkt Vera Hermine ... (S. 186)Es ist wirklich sehr spannend, wie Max und seine drei Freunde den Tätern Schritt für Schritt näher kommen, dabei aber auch immer wieder Rückschläge hinnehmen müssen. Max Beziehung zu seiner Mama erleidet einen herben Schlag:Moment mal.Hat Max das richtig verstanden? Seine Mama lügt und betrügt. Und jetzt brummt sie ihm eine Strafe auf? Kann man noch ungerechter sein?Und das von der eigenen Mama. (S. 201)Am Ende bekommt nicht nur Ole Schröder eine Lektion erteilt:Alle aus der 4b gucken, als hätte Kilian Ole ein paar Hasenohren an den Kopf gezaubert. Aber das ist nichts gegen Oles Gesicht - das läuft knallrot an. (S. 228)sondern es gibt einen superspannenden Showdown, der durch dunkle Seiten mit weißer Schrift untermalt wird, und natürlich ein Happy End:"Heute halten wir uns an keine Regeln." Kilian zwinkert Max zu - und schwupps!, klemmt er sich Motzkopf unter den Arm und bedeckt ihn mit seiner Jacke. "Mir nach! Die Sahnetorte ruft!" (S. 253)Wie gut, dass es am Ende schon einen Hinweis auf ein viertes Abenteuer gibt. Wir können nämlich nicht genug davon kriegen. Spannung, Humor, Überraschungen, Enttäuschungen, Wissenswertes, Freundschaft, Ärger und Freude. Wieder ein rundum gelungenes Buch mit dem Kinder (und erwachsene Vorleser) viel Spaß haben können.

    Mehr
  • Tolles Kinderbuch

    Max und die Wilde Sieben - Die Drachenbande
    katze-kitty

    katze-kitty

    10. July 2016 um 19:36

    Der dritte Fall von Max und der Wilden Sieben !Max`Kater Motzkopf wird entführt !!! Max macht sich zusammen mit seinen Freunden von der Wilden Sieben auf die Suche nach den Entführern. Hinweise führen zu der Drachenbande und es scheint das auch noch das Verschwinden von anderen Tieren damit zu tun hat. "Die Drachen-Bande" ist der dritte, aber in sich geschlossene Teil von Max und die Wilde Sieben. Für meine Tochter und mich war es das erste Buch und wir konnten trotzdem gut in die Geschichte einsteigen. Nach und nach klären sich einige Fragen von selbst auf.Das Buch ist für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren geeignet.Der Schreibstil ist kindgerecht und es gibt recht viele Kapitel, so das man immer gut eine Pause machen kann.Die Hauptcharaktere Max, Kilian, Vera und Horst haben wir sofort in unser Herz geschlossen. Sie sind total sympathisch und eine interessante Kombination. Die Geschichte ist sowohl humorvoll, als auch sehr spannend und es wird auch für Max sehr gefährlich ! Rund um den Hauptfall der verschwundenen Tiere geht es in dem Buch aber auch um Mobbing, Alleinerziehende, Freundschaften, Probleme in der Schule, Tierversuche usw...Das hat mir persönlich gut gefallen, da keine heile Welt vorgegaukelt wird, sondern Probleme , die im echten Leben auftreten könnten besprochen werden.Sowohl mir , als auch meiner 8jährigen Tochter hat das Buch total gut gefallen und wir möchten auch noch mehr Bücher mit Max und der Wilden Sieben lesen !! Klare Empfehlung von uns beiden !!

    Mehr
  • Max und die wilde 7

    Max und die Wilde Sieben - Die Drachenbande
    Nik75

    Nik75

    10. July 2016 um 07:05

    Meine Meinung:Max und die wilde 7 ist ein tolles spannendes Kinderbuch. Geeignet ist es für Jungs und für Mädchen ab 9 Jahren. Max löst in dem Buch den Fall von ganz vielen entführten Tieren unter anderem seinem Kater Motzkopf. Er und die Senioren vom Tisch 7 lösen jeden Fall. Frau Dickreiter und Herr Oelsner haben mit diesem Buch eine spannende und lustige Geschichte geschrieben, bei der man nicht mehr aufhören kann zu lesen. Max ist ein sehr liebenswerter Junge, der gerade in die vierte Klasse geht. Seine Mutter arbeitet im Seniorenheim auf Burg Geroldseck, wo sie auch wohnen. Für Max ist es aufregend auf einer Burg zu wohnen, aber viel aufregender ist es mit den den Senioren vom Tisch 7 die Fälle zu lösen. Vera, Kilian und Horst sind ganz verschiedene Charaktere, die ich alle auf ihre Art und Weise mochte. Sie ergänzen sich beim Ermitteln ganz wunderbar und Max ist immer mitten drin, denn er will ja Meisterdetektiv werden.Der Erzählstil der Autoren ist fesselnd und auch die Sprache finde ich kindgerecht. Es wird darauf geachtet keine abgehobene Sprache zu verwenden Es kommen zwar auch gelegentlich Schimpfwörter vor, aber die sind hier auf alle Fälle notwendig. Denn wenn mal wieder was Unvorhergesehenes passiert, darf man ja wohl ein wenig fluchen.Diese Detektivgeschichte fanden mein Sohn und ich absolut toll. Wir haben Max und seine Senioren in unser Herz geschlossen und hoffen, dass das nicht die letzte Geschichte von den Meisterdetektiven war. Von uns gibt es für diese spannende und auch lustige Detektivgeschichte 5 Sterne.

    Mehr
  • Wo ist Motzkopf?

    Max und die Wilde Sieben - Die Drachenbande
    elafisch

    elafisch

    08. July 2016 um 21:54

    Kinder-Rezension (11 Jahre):Im Buch "Max und die Wilde 7 - Die Drachenbande" ist eines tages Motzkopf verschwunden. Max und die Wilde 7 versuchen heimlich zu ermitteln, aber an manchen Stellen war das gar nicht einfach.Ich fand dass das Buch einen guten Mix von spannend und lustig hat. Auch wie die Sätze formuliert sind ist gut, denn es ist alles gut erklärt. Ich fand das Ende gut, denn alles hat sich wieder in Wohlgefallen aufgelöst. Und was ich immer sehr lustig finde: das die Oberschwester Cordula am Ende immer mit einem "Und überhaupt" kommen muss.Ich würde das Buch weiterempfehlen an Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahren und Eltern, die mit ihren Kindern lesen.Mama-Rezension:Sehnsüchtig hatten wir den 3. Band der "Max und die Wilde 7"-Reihe erwartet und haben sehr schnell wieder in die Geschichte hinein gefunden, die nur wenige Tage nach dem Ende von Band 2 beginnt, also fast nahtlos anschließt. Dieses mal wird Motzkopf entführt und da die Polizei Max nicht glaubt müssen er und die Wilde 7 natürlich mal wieder den Fall klären. Doch wie soll man ermitteln, wenn man kaum Anhaltspunkte hat?Der Schreibstil ist für Kinder im Alter ab 9 Jahre gut zu lesen und auch die Länge der Kapitel ist angemessen. In diesem Band war (wie mein Sohn auch schon geschrieben hat) die Mischung aus Spannung und Witz wieder besonders gelungen und doch ist auch noch Platz für ernste Themen.Meinem SOhn hat es wieder enorm viel Freude bereitet Max und die Wilde 7 beim Ermitteln zu begeleiten, man fiebert mit, jeder neue Entdeckung ist logisch nachvollziehbar und man spürt als Leser förmlichdie Begeisterung der geheimen ErmittlerIch muss sagen, dass dieses Buch auch mir als erwachsenen Zuhörer sehr viel Freude bereitet hat, es ist also hervorragend zum gemeinsamen Lesen geeignet.WIr sind nun schon gespannt welchen Fall es als nächstes zu lösen gibt und hoffen, dass Band 4 nicht lange auf sich warten lässt.Ganz klare Leseempfehlung von mir!

    Mehr
  • Max und die wilde 7 auf Verbrecherjagd

    Max und die Wilde Sieben - Die Drachenbande
    lehmas

    lehmas

    06. July 2016 um 22:21

    Max lebt auf einer Burg, die ein Seniorenheim ist und hat dort Freundschaft mit den Senioren von Tisch Nr. 7, auch die wilde 7 genannt, geschlossen. Die wilde 7 sind Schauspielerin Vera (für Max wie ein einfühlsamer Omaersatz mit jeder Menge toller Tipps), Naturexperte Kilian (Professor und verrückter Wissenschaftler) und Ex-Fußballtrainer Horst (etwas vergesslich, aber ein toller Kumpel). Im aktuellen Band „Die Drachenbande“ wird auf dem Weg vom Tierarzt nach Hause Motzkopf, der Kater von Max, entführt. Bald ergeben sich Zusammenhänge zu anderen verschwunden Hunden und Katzen und das Quartett ermittelt wieder. Neben den Haupthandlungstrang kommen auch diie zwischenmenschlichen Probleme nicht zu kurz, für die die Mama von Max, Oma Schlimmi, Oberschwester Cordula oder auch Ole ( der Bad Guy in der Klasse von Max), der Max ständig hänselt und provoziert. Insgesamt hat es Max in der Schule nicht leicht, weder beim Lehrer noch bei den Mitschülern. Ich bin schon sehr gespannt wie sich Max in den nächsten Bänden weiterentwickelt und ob er nicht doch einen gleichaltrigen Freund findet. „Die Drachenbande“ ist der 3. Band der Reihe und für mich das 1. Buch, aber es war kein Problem der Handlung zu folgen. Es gibt einige Rückblenden ohne zu viel zu verraten und was soll ich sagen, den 1. Band „Das schwarze Ass“ habe ich nun auch schon hier liegen. Der 2. Band heißt „Die Geister-Oma“ und wird sicher auch bald einziehen. Noch ein Wort zu den Illustrationen, für die Ute Krause, eine von mir sehr geschätzte Illustratorin und Kinderbuchautorin verantwortlich ist. Immer wieder lockern kleinere Schwarz-Weiß-Zeichnungen das Buch auf und tragen zum Kopfkino bei. In gewohnt guter Qualität hat sie die Charaktere eingefangen und auf das Papier gebracht. Auch hier von uns volle Punktzahl!

    Mehr
    • 2
  • Spannendes drittes Abenteuer. Absolute empfehlung

    Max und die Wilde Sieben - Die Drachenbande
    ClaudisGedankenwelt

    ClaudisGedankenwelt

    01. July 2016 um 19:47

    Inhalt:Motzkopf wurde von der gefährlichen Drachenbande entführt! Was hat die Drachenbande mit Motzkopf vor? Wo ist er? und werden Max und die wilde 7 ihn retten können? Keine Frage: Auf Max und die wilde 7 wartet ein neues und gefährliches Abenteuer. Wird Max seinen Motzkopf jemals wiedersehen?Rezension:Max und seine „alten“ Freunde Kilian, Horst und Vera erwartet ein neues Abenteuer und das ist so spannend, dass man fast nicht aufhören mag zu lesen. Mein Sohn (9 Jahre) und ich haben das Buch gemeinsam gelesen und immer ein Kapitel am Tag. Manchmal wurden es jedoch auch zwei….Alles beginnt mit Motzkopfs Entführung. Max sollte mit ihm zum Tierarzt als ihn ein Mann auf einem Motorrad anspricht. Und kaum dreht Max sich herum, macht der zweite sich an der Katzenbox zu schaffen und Max sieht gerade noch wie Motzkopf in einem Van verschwindet. Langsam fügen sich die Indizien wieder zusammen und es geht auf die Rettungsmission. Dabei schwebt allerdings nicht nur Motzkopf in Gefahr. Auch Max muss so einige brenzligen Situationen überstehen und es wird sehr spannend für die jungen Leser.Horst war wieder einmal sehr lustig, denn weil er immer die Namen verwechselt und verdreht, sorgt er immer wieder für Lacher bei den Lesern. Kilian, der Torten-süchtige Professor mit seinem Haustier Agathe, der Spinne, und Vera, die einmal Schauspielerin war. Sie alle haben das Herz am rechten Fleck und sind für Max wirklich gute Freunde. Max ist ein ganz normaler Junge, der noch ein wenig Unterstützung braucht und auch mal falsch reagiert. Das machen seine Freunde aber ganz wunderbar. Vor allem ist Max aber ein sehr loyaler Freund und auch mutig, wenn es ums Ganze geht.Das Buch spielt circa 3 Monate nach Band 1 und man sieht, dass Max wirklich von einem Abenteuer ins nächste stolpert.Die Illustrationen haben uns wieder ganz wunderbar gefallen und sie haben sich toll in die Geschichte eingefügt. Als Max unter Tage ist ein paar Seiten lang war es so Illustriert, wie schon bei den nächtlichen Szenen der Geisteroma, nämlich schwarzer Hintergrund und weiße Schrift.Man könnte die Bücher auch unabhängig voneinander lesen, weil jedes Abenteuer in sich abgeschlossen ist, aber ich rate dennoch dazu, die Reihe mit Band 1 zu beginnen, weil man so sieht wie sich die Charaktere im Laufe der Bücher entwickeln.Fazit:Auch der dritte Band muss sich hinter den anderen nicht verstecken und überzeugt mit Witz, Humor und natürlich ganz viel Nervenkitzel für junge Leser. Max und die wilde 7 ist immer wieder spannend und toll.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    01. July 2016 um 18:57
  • Max und seine Rentnergang sind nicht zu unterschätzen!

    Max und die Wilde Sieben - Die Drachenbande
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    29. June 2016 um 10:26

    Max lebt mit seiner alleinerziehenden Mutter seit ca. 3 Monaten auf Burg Geroldseck, einem Altersheim. Sein Vater ist vor Jahren spurlos verschwunden, daher bringt seine Mutter sie beide als Altenpflegerin alleine durch. Ein Kind wirbelt im Altersheim so einiges durcheinander, während einige an allem, auch an seinem Kater Motzkopf nur rumnörgeln, freuen sich einige über den frischen Wind. Die 3 von Tisch Nr. 7, Schauspielerin Vera, Ex-Fußballtrainer Horst und der emeritierte Professor Kilian sind aber inzwischen richtig gute Freunde geworden, mit denen Max bereits in den Vorgängerbänden einige verzwickte Fälle löste. So wohl sich Max auch bei seinen Freunden, der wilden Sieben, fühlt, so unangenehm ist es für ihn in der Schule. Schultyrann Ole geht in seine Klasse und hat ihn ebenso auf dem Kieker wie sein Klassenlehrer der „Mieseweber“. Was kann das auch schon für einer sein, der sich mit Opas und Omas die Zeit vertreibt?! Seine Banknachbarin Laura ist da schon netter, aber eine richtige Freundin ist sie noch nicht. Immerhin vertraut sie ihm an, daß ihr Dackel Thorstin verschwunden ist. Kurz darauf wird Motzkopf nach einem Tierarztbesuch vor Max Augen entführt! Max ist am Boden zerstört, doch der wilden Sieben fällt auf, daß in letzter Zeit auffällig viele Tiere verschwanden, auch wenn sich die Polizei, allen voran der fiese Polizeimeister Poschke, dafür nicht interessiert. Ganz klar, ein neuer Fall für die geheimen Ermittler Max und die wilde Sieben! Gleich zu Beginn sind einige Steckbriefe von verschwundenen Tieren abgebildet, die meine Töchter 9 und fast 7 genau studiert haben. Das Buch hat sie so beeindruckt, daß immer wieder über die übrigen verschwundenen Tiere dazwischen quatschen mußten. Das passierte während des Vorlesens öfters, weil sie sich alles merkten und so mitfieberten, daß sie unbedingt ihre eigenen Ermittlungsansätze und Schlußfolgerungen miteinbringen wollten. Die Zeichnungen von Ute Krause, die ja selbst Kinder- und Jugendbuchautorin ist, sind klasse. Mit wenigen Strichen gelingt es ihr die Personen und Atmosphäre mit einem kleinen humoristischen Zwinkern einzufangen. Die Kapitel sind schön kurz und mit Zeichnungen aufgelockert, daß Kinder die gut lesen können, viel Spaß an dem Buch haben werden. Toll fanden wir auch, daß die Seiten, die im dunklen Geheimversteck spielten, schwarz mit weißer Schrift gedruckt waren und mit dem Auftauchen, die Seite wieder weiß mit schwarzer Schrift wurde. Aber neben der Optik sind auch der Inhalt und der Stil super für Kinder! Die Geschichte fanden beide sehr spannend. Einiges habe ich als erfahrene Krimileserin natürlich schon geahnt, die Kinder aber nicht. Das war für mich aber ein klares Zeichen dafür, daß die Geschichte in sich logisch, schlüssig und mit einem roten Faden versehen war. Neben der Spannung wurden auch noch einige nachdenklichere Themen angesprochen, wie z.B. das Verschwinden von Max Vater, Fleischkonsum und Massentierhaltung (nein keine Sorge, es wurde nicht moralisiert und niemand versucht zum Veganertum zu bekehren) aber immer in die Geschichte eingebunden, ohne sie zu beschweren und ohne gewollt zu wirken. Zusätzlich sorgen nicht nur die ständigen Namensdreher von Horst für stetige Lacher. Auch Oma Schlimmi, Veras Fahrstil, und Max Flucht vor der bösen Oberschwester garantierten Freudengequietsche meiner Kinder. Eigentlich sollten Kinder das Buch ja selbst lesen, aber es ist in der Tat so geschrieben, daß es sich auch hervorragend zum Vorlesen eignet. Die Sätze sind in sich stimmig, man kann sie gut überblicken und dadurch mit entsprechender Stimmmodulation lesen. Was ich nicht ahnte, dafür aber nicht minder witzig fand, war das „Nachwort“ der fiesen Oberschwester (meine Kinder hätten den Namen sofort parat!), das läßt auch auf eine Fortsetzung hoffen. Bis dahin wollen meine Kinder unbedingt noch die Bände Max und die wilde Sieben: Das schwarze Ass und Max und die wilde Sieben: Die Geister Oma vorgelesen bekommen. Da mir das Buch auch super gefiel, bin ich dabei! Absolute Leseempfehlung für Jungs und Mädchen und vor allem für alle Maxe! 5 von 5 Sterne  

    Mehr
    • 2
  • Max und die Drachenbande

    Max und die Wilde Sieben - Die Drachenbande
    Diana182

    Diana182

    28. June 2016 um 14:10

    Das Cover allein ist schon sehr witzig und springt ins Auge. Hier werden Kinder sicherlich aufmerksam, denn die Geschichte wirkt sehr spannend und unterhaltsam. Auch der Humor scheint hier eine große Rolle zu spielen. Der Klappentext klingt ebenfalls sehr vielversprechend. Hier können die Kids direkt mitverfolgen, wie Max seine geliebte Katze retten muss. Meine Meinung:Bei diesem Buch handelt es sich bereits um die Fortsetzung aus einer Buchreihe. Die ersten Teile haben wir leider noch nicht gelesen, konnten bis zur letzten Seite aber keine Defizite in Form von fehlenden Vorkenntnissen entdecken. Man steigt hier super in die Geschichte ein und ist direkt drin. Die einzelnen Charaktere werden wunderbar beschrieben und wirken authentisch. Mein Sohn war direkt gebannt und lachte oft über die kreative Namenwahl. Auch die Geschichte an sich lässt keine Wünsche offen: Spannung, Humor und für Kinder wichtige Themen kommen zur Sprache. Unterstrichen wird dies noch durch passend gesetzte Bilder und Zeichnungen. So wirkt das Buch für Leseanfänger anfangs zwar etwas sehr umfangreich, aber eine große Schrift und viele bunte Bilder lassen gerade Erstleser unterhaltsam in die Buchwelt eintauchen. Aber auch jüngere Kinder, welchen die Geschichte vorgelesen wird, können sehr gut folgen und lauschen.  Das Ende ist dann noch einmal sehr turbulente, aber passend gewählt! Mein Fazit:Sohnemann und auch Mama wurden sehr gut unterhalten. Es war zwar unser erstes Buch aus der Serie, aber mit Sicherheit nicht das letzte. Hier vergebe ich gerne eine Leseempfehlung!

    Mehr
    • 2
  • Die wilde Sieben ermittelt wieder!

    Max und die Wilde Sieben - Die Drachenbande
    Tine_1980

    Tine_1980

    27. June 2016 um 16:56

    Max erlebt den Albtraum eines jeden Tierbesitzers. Sein Kater Motzkopf wird nach dem Tierarztbesuch entführt, genau vor seinen Augen. Doch die gefährliche Drachenbande hat die Rechnung ohne die wilde 7 gemacht. Sie müssen Motzkopf retten und fangen mit ihren geheimen Ermittlungen an. Meinung: Dies ist der 3. Band der Reihe rund um die wilde 7 und mir hat er am besten gefallen. Den ersten Band habe ich wegen der Namensgleichheit mit meinem Sohn Max geholt und er hat ihn verschlungen. Band 2 und 3 habe ich vom Verlag als Rezensionsexemplare erhalten (DANKE) und ich muss sagen, dass mir diese Kinderbuchreihe ab 8 Jahren sehr gefällt. Max ist ein ganz normaler Junge, der auch seine Schwächen hat und nicht zu den beliebtesten Schülern gehört. Immer wieder muss er sich gegen Ole und seine Freunde durchsetzen und versucht dies auf unterschiedliche Art und Weise. Dies finde ich schon super gelöst, denn gibt es nicht fast in jeder Klasse solche Oles? Vielleicht kann das ein oder andere Kind davon profitieren und probiert die Ideen von Max aus. Die Freunde von Max vom Seniorenheim Vera, Kilian und Horst sind einfach klasse, zwar schon alt, aber noch mit viel Pep und jeder besitzt seine eigenen Stärken, die miteinander super harmonieren. Noch dazu schaffen sie es immer wieder Max aufzubauen und beizustehen. Seine Mama bekommt in diesem Band eine Problematik, die Max sehr zu schaffen macht, aber auch hier schafft es Vera die Augen von Max zu öffnen. Die Schriftgröße und der Schreibstil sind genau richtig für das Alter und trotz der 250 Seiten zieht es sich nicht wie Kaugummi, eher im Gegenteil. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und die Spannung, die aber nicht zu gruselig ist, trägt ihren Teil dazu bei das Buch so schnell durch zu haben. Lisa-Marie Dickreiter und Winfried Oelsner haben hier eine Reihe geschaffen, die nicht nur die Kinder begeistert. Nein auch wir Eltern als Vorleser werden durch die Geschichte mitgerissen. Das Buch verpackt schwierige Themen wie Geheimnisse voreinander haben, zu gut gemeinte Tierhaltung, Verkehrssünden wie auch Tierversuche. Es ist zu keiner Zeit langweilig oder belehrend, sondern vermittelt die Probleme und deren Lösungen kindgerecht. Für mich der bisher beste Band der Reihe, wobei auch Band 1 und 2 unbedingt gelesen werden sollten, denn es lohnt sich allemal. Detektivische, supergeniale, kniffelige Leseempfehlung!

    Mehr
    • 3
  • weitere