Lisa-Marie Reuter

 4 Sterne bei 48 Bewertungen
Autorin von Exit this City, Die Herrschaft der Xarquen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Lisa-Marie Reuter (©Sybille Thomé)

Lebenslauf

Lisa-Marie Reuter, geboren 1987, zog fürs Indologie-Studium nach Würzburg, wo sie bis heute lebt und schreibt. Wenn sie dabei nicht in frei erfundene Fantasywelten abtaucht, lässt sie sich von ihren Indienreisen inspirieren. Vieles, was sie zwischen Delhi und Bengaluru, Jaisalmer und Guwahati erlebt hat, ist allerdings viel zu verrückt, um einen glaubwürdigen Roman abzugeben.

Quelle: Verlag / vlb

Botschaft an meine Leser

Hallo ihr Lieben,

ich bin Lisa und ein absolutes Buchkind. Ich lese gern und viel und (fast) alles querbeet. Auch beim Schreiben will ich mich nicht auf ein Genre festlegen. Was aber all meine Geschichten gemeinsam haben, ist der Sinn fürs Phantastische. Egal ob Fantasyabenteuer oder Zukunftsvision – ich mag es, wenn ich meinen Ideen freien Lauf lassen und mich kreativ austoben kann.

Ich freue mich auf den Austausch mit euch!

Alle Bücher von Lisa-Marie Reuter

Cover des Buches Exit this City (ISBN: 9783596704828)

Exit this City

 (26)
Erschienen am 24.02.2021
Cover des Buches Die Herrschaft der Xarquen (ISBN: 9783741838972)

Die Herrschaft der Xarquen

 (13)
Erschienen am 15.08.2016
Cover des Buches Letzte Fahrt (ISBN: 9783956811029)

Letzte Fahrt

 (13)
Erschienen am 04.10.2017
Cover des Buches Pongo und die Elfenverschwörung (ISBN: 9783750292796)

Pongo und die Elfenverschwörung

 (0)
Erschienen am 14.03.2020

Neue Rezensionen zu Lisa-Marie Reuter

Cover des Buches Exit this City (ISBN: 9783596704828)
Kathrin_Schroeders avatar

Rezension zu "Exit this City" von Lisa-Marie Reuter

Zoom-Bees
Kathrin_Schroedervor einem Jahr

Gelesen dank Netgalley

Klimakatastrophe, große Teile der Erde sind Wüste und die Menschheit auf Klimatisierung und Thermoschutzanzüge angewiesen. Die Mehrheit ernährt sich von synthetischer Nahrung, Realfood angebaut auf Farmen z.B. im Rhein-Main-Gebiet wird zu horrenden Preisen verhökert. 

In dieser Situation entwickelt sich eine Revolte gegen die Nahrungsproduzierende Firma und für die Freigabe der Nahrung für die Produzierenden.

Dieser Erzählstrang wechselt sich mit der Geschichte von Marti in Delhi ab, der sich für einen Außerirdischen hält, der nur einen menschlichen Körper übernommen hat und versucht Komponenten für sein Raumschiff zu beschaffen bevor Delhi durch den Kontakt eines Taifuns mit dem nahegelegenen Atomkraftwerk zugrunde geht.

Ich habe ein wenig gebraucht in die Geschichte hereinzukommen, doch irgendwann hat sie mich überzeugt. Stimmig, interessante Wendungen, Wortwitz und schräge, aber interessante Charaktere.

#Netgalleyde #Exitthiscity #LisaMarieReuter #KathrinliebtLesen #Bookstagram

Cover des Buches Exit this City (ISBN: 9783596704828)
Maza_e_Keqes avatar

Rezension zu "Exit this City" von Lisa-Marie Reuter

Raus aus der Stadt/ Exit this City
Maza_e_Keqevor einem Jahr

In zwei Erzählperspektiven und Zeitebenen wird diese Science-Fiction-Dystopie erzählt: Ein Arbeiteraufstand auf einer deutschen Farm für „Real Food“ (teurer und wertvoller als „Smart Food“) wächst sich zur Rebellion gegen das Regime aus. Auf der anderen Seite der Erde versucht ein Außerirdischer in einem Menschenkörper mit Amnesie sein Raumschiff zu reparieren um zu seinem Heimatplaneten zu gelangen.

Fasziniert hat mich die Zukunftsvision, in der Indien nahezu die ganze Welt kolonialisiert. Damit breitet sich auch dessen Tradition aus.

Verschiedenartige Unwetter sind leider nicht ungewöhnlich und der Klimawandel ist ein unterschwelliges Thema im Buch.

Mir gefiel besonders gut, wie sich die beiden Teil-Geschichten nach und nach annähern und wie sich das Schicksal und die Hintergründe des Außerirdischen klären.

Obwohl mich das Ende ein wenig verwirrt hat, empfehle ich das Buch gern an Fans dystopischer Science-Fiction-Literatur. Spannung und ungewöhnliche Wendungen sowie sympathische Figuren sorgen für einen vielschichtigen Roman.

Cover des Buches Exit this City (ISBN: 9783596704828)
A

Rezension zu "Exit this City" von Lisa-Marie Reuter

Ein vielschichtiger Roman, der neue Horizonte eröffnet
Alexa_Francavor einem Jahr

Obwohl ich selten Fantasy lese, weil ich mich oft nur schwer in fantastische Abenteuer hineinversetzen kann, hat mich diese Geschichte förmlich in ihren Bann gezogen. Lisa-Marie Reuter lässt mit ihrer bildgewaltigen Sprache die fiktionalen Zukunftswelten vor dem Leserauge entstehen und darin die Figuren sehr emotional agieren. Die Handlung an sich ist sehr dynamisch und gipfelt in einem fulminanten Show-Down, bei dem ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. „Exit this city“ zeichnet ein vielschichtiges düsteres Zukunftsbild und bietet viel Raum für Reflexionen des eigenen Handelns, mit dem wir heute derartige Zukunftsszenarien vermeiden können. Ganz nebenbei habe ich beim Lesen noch viel Interessantes über indische Kultur erfahren. Ein insgesamt äußerst gelungener und fundierter Roman.

Gespräche aus der Community

Ein neurotischer Drache, adelige Werwölfe und ein gut gehütetes Geheimnis – Willkommen in Pärlonien!

Vor Kurzem ist mein All-Age-Fantasyroman Die Herrschaft der Xarquen als Printversion erschienen. Nun möchte ich eine Leserunde starten, um deine Meinung zur Geschichte zu hören. Ich verlose zehn Taschenbücher.

Der Roman könnte dir gefallen, wenn …
… du in der Buchhandlung immer zuerst nach den dicken Büchern greifst.
… du manchmal lieber mit Tieren sprichst als mit Menschen.
… du auch bei vielen Protagonisten und Perspektivenwechseln nicht den Überblick verlierst.
… du Spaß am Erkunden neuer Welten hast.
… du beim Lesen gerne auch mal schmunzelst.

Der Klappentext:
Seit mehr als vier Jahrhunderten herrschen die unbarmherzigen Xarquen über Pärlonien und unterdrücken das ehemals königliche Volk der Pären. Als sich Pongo, ein junger Gesetzeshüter, gegen die Obrigkeit auflehnt, muss er fliehen, um sein Leben zu retten. In der kriminellen, aber gutherzigen Elfe Kiffi findet er eine unerwartete Verbündete. Zusammen starten sie den Versuch, ein Holzkästchen – ihre einzige Hoffnung auf ein Ende der Schreckensherrschaft – sicher ans andere Ende des Landes zu schmuggeln. Es ist der Beginn einer haarsträubenden Flucht quer durch Pärlonien, denn dem ungleichen Paar wird bald bewusst, dass skrupellose Feinde ihre Hände nach dem geheimnisvollen Gegenstand ausstrecken.

Zur Leseprobe geht es hier entlang:
http://www.paerlonien.com/das-abenteuer

Weitere Infos findest du unter:
http://www.paerlonien.com
https://lisamariereuter.wordpress.com

Ein kleiner Hinweis: Die Herrschaft der Xarquen gibt es auch in einer älteren Version von 2013 (mit anderem Cover). Zum Mitlesen eignet sich dieses Buch aber nicht, da sich einige Passagen stark verändert haben und die Szenenfolge teilweise umgestellt wurde.

Wenn du dich mit mir durch den Herbst schmökern möchtest, dann bewirb dich für eines der Taschenbücher, indem du folgende Frage beantwortest: 
Helden, Antihelden oder Fieslinge – mit welchen Charakteren fieberst du beim Lesen am meisten mit?

Als Gewinner*in erklärst du dich einverstanden, aktiv an der Leserunde teilzunehmen, eine aussagekräftige Rezension zu verfassen und sie auf Amazon, Lovelybooks und ggf. weiteren Portalen deiner Wahl zu veröffentlichen. All jene, die ihre Rezi bis zum 31.12.2016 veröffentlichen, haben zudem die Chance, ein Pärlonien-Paket, bestehend aus einem Mousepad, einem Lesezeichen und 5 Postkarten, zu gewinnen. Poste dazu einfach den Link zu deiner Rezi in der Rubrik »Rezensionen und Fazit«.

Ich drück dir die Daumen und freu mich aufs gemeinsame Lesen!
Deine Lisa
110 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren
Halli Hallo ihr Lieben! Nach nun ungefähr einem Monat seit meinem letzen Beitrag melde ich mich endlich einmal wieder in dieser Runde - falls das überhaupt noch irgendjemand verfolgt... Wie ich ja schon letztes Mal geschrieben habe, bin ich zur Zeit ziemlich mit unserem Baby beschäftigt. Unser Schatz ist jetzt bald schon zwei Monate alt und trotzdem komme ich leider beinahe überhaupt nicht zum Lesen... Aber ein kleines Stück weiter habe ich es jetzt doch geschafft. :-) Hier mein Kommentar: Das letzte Mal bin ich ja mit Tronk im Königsland angekommen. Mittlerweile habe ich diesen Leseabschnitt geschafft und ich muss sagen, dass man wirklich absolut nicht damit rechnen konnte, dass es plötzlich diese Xarquen überhaupt nicht gibt!!! Tolle Wendung!!! Das stellt das ganze Leben der Protagonisten auf den Kopf (und natürlich auch in Frage)! Das finde ich super spannend und sehr erfinderisch! ...vor allem, nachdem es ja bereits kurz vorher auch so eine unerwartete Wendung mit dem leeren Kästchen gab! Und dann Tronks plötzlicher magischer Ausbruch und seine spektakuläre Flucht - ich hab total mitgefiebert! Spätestens jetzt muss man - und sogar auch ich - Tronk einfach mögen. :-) Ich finde es wirklich sehr gelungen, dass das so funktioniert. Also dass eine zunächst sehr unsympathische Figur dann auf solche Weise zum Helden wird... sehr spannend und weiterhin immer wieder auf´s Neue überraschend... Und es ging auch gleich so weiter, als Tronk und Ekki dann auf das ganze Sammelsurium verschiedener Geschöpfe treffen, mit denen sie jetzt gemeinsam Pläne schmieden. Auf, auf zur Suche nach der Waffe!!! :-))) Ich freue mich schon sehr auf den letzten Abschnitt!!! (Mal sehen wie viele Wochen ich jetzt noch brauche... Tut mir wirklich leid, dass das bei mir so zäh läuft...) Liebe Grüße an alle, die hier noch Beiträge lesen... :-)

Zusätzliche Informationen

Lisa-Marie Reuter im Netz:

Community-Statistik

in 93 Bibliotheken

auf 24 Merkzettel

von 4 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks