Lisa Appignanesi Die Frauen Sigmund Freuds

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Frauen Sigmund Freuds“ von Lisa Appignanesi

"Was wollten Freuds Frauen? Unter anderem persönliche Freiheit, berufliche und private Erfüllung. Einen Penis offenbar nicht, aber die Autoren erklären scharfsinnig und ohne Häme, warum Freud zu dieser Theorie gelangte." (The Times Literary Supplement.) "Freuds Frauen", das sind neben der Ehefrau seine Tochter Anna Freud, die spätere Kinderpsychoanalytikerin, die Sozialistin und Feministin Helene Deutsch, die exzentrische Lou Andreas-Salome und die Prinzessin Marie Bonaparte, die die französische Psychoanalyse begründete. Außergewöhnliche , "emanzipierte" Frauen, deren Einfluß auf die Psychoanalyse und die Frauenemanzipation hier beleuchtet wird.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks