Niemandskinder

von Lisa Brönnimann 
4,8 Sterne bei4 Bewertungen
Niemandskinder
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

A

Einfach schockierend! Das muss man gelesen haben!

Kri88s avatar

Einfach unvorstellbar was in unserer Welt vor sich geht..... Wünsche der Autorin nur das Beste sowie allen anderen die ähnliches erlebten...

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Niemandskinder"

Lisa weiß nicht, wer ihre Mutter ist, aber die muss sie hassen, sonst hätte sie sie bestimmt niemals allein gelassen. Seit sich Lisa erinnern kann, wird sie zwischen verschiedenen Pflegestellen hin und her geschoben, ihre Eltern hat sie nie kennengelernt. Mit fünf Jahren kommt sie zu einer neuen Pflegemutter, die sie und die anderen Kinder unbarmherzig quält. Sie prügelt, ertränkt ihre Opfer fast in kaltem Wasser oder sperrt sie tagelang in eine finstere Kammer. Es ist eine harte Kindheit voller Arbeit und Entbehrungen - und das in den 1970er-Jahren in der Schweiz. Dahinter steht ein politischer Skandal. Bis 1981 ordneten die Schweizer Behörden "fürsorgerische Zwangsmaßnahmen" an: Arme und uneheliche Kinder oder Waisen wurden in Heimen und Pflegefamilien untergebracht und mussten dort als "Verdingkinder" arbeiten. Lisa Brönnimanns Schicksal steht stellvertretend für Tausende Betroffene.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783404609512
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:288 Seiten
Verlag:Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum:25.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    1961ZUs avatar
    1961ZUvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannend bis zur letzten Seite
    Hat mich tief bewegt und erschüttert

    Lisa Brönnimann erzählt in „Niemandskinder“ ihre eigene Geschichte. In ihrem Roman beschreibt sie tiefgehend, was es als Kind heißt, psychisch, physisch und sexuell Misshandelt zu werden. Die Darstellung einen nahe stehenden Menschen durch Suizid zu verlieren, ist extrem. Lisa Brönnimann schildert dass so eindrücklich, das man selbst in ein Gefühlskoma fällt. Die Offenheit und Ehrlichkeit die sie wiederspiegelt, das sie selbst nicht perfekt ist, (Diebstahl, Alkohol) ist in solcher weisse in keinem vergleichbaren Buch wiederzufinden. Was aber auf den Zustand der Fremdplatzierung zu führen ist und nicht auf Charakterstärken. Den Charakterstärke hat Lisa Brönnimann.

    Biografien sind nicht mein Genre! Aufgrund der jüngsten Ereignisse in der Schweiz, der Aufarbeitung des Sozialkapitels der Verdingung, griff ich zum Buch. Das Buch regt zum Nachdenken an und wirft unseren Sauberstaat in Frage. Missbrauch, ob in der eigenen Familie oder bei Pflegeeltern, erhält in unserer Welt viel zu wenig Beachtung und Handlungsbedarf; insbesondere in der Schweiz. All meinen Respekt an Lisa Brönnimann! Von der ersten bis zur letzen Seite empfehlenswert! 












    Kommentieren0
    0
    Teilen
    LisaBroennimanns avatar
    LisaBroennimannvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich lebe, ich liebe und ich weine, aber ich gebe niemals auf. Denn ich glaube, dass das Leben schön ist und es immer Hoffnung gibt.
    Berührend

    Ich empfehle es vor allem Menschen, die einfach wissen wollen, "wie gut die gute alte Zeit in der Schweiz tatsächlich war".

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    A
    Andi123vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Einfach schockierend! Das muss man gelesen haben!
    Kommentieren0
    Kri88s avatar
    Kri88vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Einfach unvorstellbar was in unserer Welt vor sich geht..... Wünsche der Autorin nur das Beste sowie allen anderen die ähnliches erlebten...
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks