Lisa Brokemper Regenzeitversuchung

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(7)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Regenzeitversuchung“ von Lisa Brokemper

Ein Auslandsjahr in Thailand. Die 20-jährige Jana flieht nach einem abgebrochenen Studium vor ihrem alltäglichen Leben und den sich aufdrängenden Zukunftsfragen. Fernab der Heimat in dem kleinen Dorf Singburi arbeitet sie in einem Waisenhaus konfrontiert mit einer ihr völlig fremden Kultur. Die Begegnung mit ihrem deutlich älteren, verheirateten Gastvater wühlt beider Gefühle auf. Liegt dies an der Regenzeit, in der nicht nur das Wetter, sondern auch die Menschen verrückt spielen? Vorsichtig und zögerlich stellt sich Jana den in ihr brennenden Fragen nach Freundschaft und Liebe, Alltag und ihrem Leben.

Mit Jana Thailand erleben - unbedingt lesen!

— hoonili

Gefühlsverwirrungen, exotisch, interessant!

— hannelore_bayer

Eine Geschichte zum Lachen, Weinen, Mitfiebern, Freuen, Nachdenken. Tolles sympathisches Buch!! :)

— draguna

Ein interessanter Blick auf ein Gefühlschaos, krurzweilig zu lesen und es bleiben einige nachdenkliche Gedanken zurück.

— Gelinde

Wunderschöne Reise in eine fremde Kultur, mit einer sympathischen Heldin, toll geschrieben, weckt mein Fernweh- Leseempfehlung!

— MaggieGreene

Ein unglaublich schönes Buch, das ganz viel Fernweh macht :)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Jugendbücher

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Unterhaltung vom Anfang bis zum Ende!

perksofabookblogger

Auf ewig dein

Gut geschrieben, jedoch einfacher Aufbau der Fantasy-Welt.

Buchverrueggt

AMANI - Verräterin des Throns

Tolle Fortsetzung, allerdings mit ein paar Schwachstellen

federmaedchensfederland

Illuminae

Wird dem Hype absolut gerecht!

merle88

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Gelungene Fortsetzung

ConnyKathsBooks

Let's disco

Eine tolle Geschichte um Freundschaft und andersein

leniks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Regenzeitversuchung" von Lisa Brokemper

    Regenzeitversuchung

    LisaBrokemper

    Liebe Lovelybookers, hiermit möchte ich euch herzlich zu meiner ersten Leserunde zu meinem Debütroman "Regenzeitversuchung" einladen! Worum geht es in Regenzeitversuchung? In dem Roman geht es um die 20-jährige Jana, die nach einem abgebrochenen Studium absolut nicht weiß, was sie vom Leben eigentlich erwartet. Unsicher und unzufrieden darüber flieht sie vor ihrem alltäglichen Leben ins weit entfernte Thailand, um dort für ein Jahr in einem Waisenhaus zu arbeiten. Und dort, mitten auf dem Land in dem kleinen Dorf Singburi, ist Jana nicht nur mit den schweren Schicksalen der Waisen konfrontiert, sondern auch mit der ihr vollkommen fremden, thailändischen Kultur, den neuen Sitten und Bräuchen, und natürlich auch der Armut, die dort auf dem Lande herrscht. Bei ihrer Arbeit im Waisenhaus lernt sie Hannes kennen, einen weiteren Freiwilligen, In ihm findet Jana einen Gleichgesinnten, mit dem sie all ihre neuen Eindrücke und Erfahrungen, die Höhen und Tiefen verarbeiten kann, mit dem sie sich austauschen kann. Neben Hannes baut Jana ein ähnlich enges Verhältnis zu ihrem deutschen Gastvater Michael auf, der wesentlich älter als sie ist und überdies verheiratet. Von Beginn an scheint das Verhältnis der beiden über ein gewöhnliches Gastvater-Gasttochter-Verhältnis hinauszugehen. Janas und Michaels Gefühle werden immer wieder aufgerüttelt, doch beide wissen selbst nicht, wieso. Liegt dies an der Regenzeit, der man nachsagt, dass nicht nur das Wetter, sondern auch die Menschen verrückt spielen? In ihrer inneren Aufgewühltheit begibt sich Jana schließlich auf die Suche nach den Antworten auf die Fragen, die in ihr brennen, nämlich die Fragen nach ihrer Zukunft, danach, was Alltag überhaupt ist, und nach Liebe und Freundschaft: Was ist Liebe, was ist Freundschaft, und wo liegt die Grenze zwischen beiden? Der Edition Hamouda Verlag stellt 10 Exemplare zur Verfügung, die ich unter allen Interessenten verlose, die sich bis zum 23.11.14 für die Leserunde anmelden! Habt ihr Lust auf eine Regenzeitversuchung? Dann bewerbt euch ab sofort! Ich freue mich schon sehr auf die gemeinsame Zeit mit euch! Eure Lisa

    Mehr
    • 240
  • Regenzeitversuchung

    Regenzeitversuchung

    hannelore_bayer

    07. January 2015 um 20:37

    Zur Geschichte: Die zwanzigjährige Jana, die nicht so recht weiß wo es hingehn soll in ihrem Leben, beschließt für ein Jahr nach Thailand als Sozialarbeiterin zu gehen. Sie möchte neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln. Angekommen in Thailand versteht sie erstmal nichts, sie hatte ja entschieden ohne Sprachkenntnisse und Landkenntnisse anzufangen. Sie wohnt bei Lea und Michael einer deutschstämmigen Familie, die die kleine Mina ein thailändisches Kind adoptiert haben. Arbeiten soll sie in einem Waisenhaus zusammen mit Hannes, ebenfalls deutscher Student. Schnell lebt sie sich ein und versteht sich gut mit den Kindern und Hannes ihrem Arbeitskollegen. Es wird ihr sogar eine große Ehre zuteil am Candle Parade Day. Es könnte also alles sehr gut sein, wären da nicht die Gefühle die sie Michael entgegenbringt und die auch beantwortet werden. Auch Hannes liebt sie, daß glaubt sie schon garnicht. Eines Nachts gerät sie im Waisenhaus sogar in die Hände von Gangstern. Wie sie mit dem Gefühschaos zurechtkommt,, Michael wünscht sie sich, aber auch den Hannes mag sie, wer sie rettet und was das  alles mit einer überstürzten Abreise zu tun hat, sollte jeder Leser selber lesen. Fazit: Ich habe das Buch gerne gelesen, schon wegen der Einblicke in das thailändische Leben und speziell in Singburi. Ich finde allerdings, daß die Altersempfehlung nicht ganz paßt, ich würde ab 14 Jahre in Ordnung finden. Das Buch hat einen jugendlichen Schreibstil, sodaß es bestimmt von dieser Altersgruppe gern gelesen wird.

    Mehr
  • Janas Erfahrungen in Thailand

    Regenzeitversuchung

    hoonili

    01. January 2015 um 11:07

    Jana hat ihr Studium abgebrochen und möchte für ein Jahr nach Thailand gehen. Sie ist sehr unentschlossen wie es danach weitergehen soll und hofft, dass dieses Jahr sie weiterbringt. Ihre Gastfamilie ist sehr nett und ihre Arbeit im Waisenhaus eröffnet eine ganz neue Sichtweise auf das Land.  Die andere Kultur und die anderen Sitten lernt Jana nach und nach kennen. Ihr Gastvater Michael scheint Gefühle für sie zu haben, auch er lässt sie nicht kalt... aber wie soll Jana darauf reagieren? Dann ist da noch Hannes, er arbeitet mit ihr im Waisenhaus und ist ihr ein treuer Freund geworden. Er sieht in Jana mehr als nur eine gute Freundin.. Wie wird sich Jana entscheiden? Und wird ihr dieses Jahr zeigen, wohin ihr Weg führt? Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen und mich mit Jana nach Thailand begeben. Das Buch lässt einen in das fremde Land eintauchen als wäre man dabei. Die Geschichte lässt sich sehr flüssig lesen und Jana ist sehr authentisch dargestellt. Das schöne Cover zieht den Leser richtig an, das Buch zu lesen.

    Mehr
  • Eine Auszeit in Thailand

    Regenzeitversuchung

    Dreamworx

    29. December 2014 um 15:19

    Die 20-jährige Jana hat ihr Studium abgebrochen und sich zu einem Auslandsjahr in Thailand entschlossen, wo sie ein soziales Jahr in einem Waisenhaus absolvieren möchte. Kaum in Thailand angekommen, lernt sie ihre deutsche Gastfamilie kennen und muss sich in der neuen und fremden Umgebung erst einmal einleben. Doch ihre Gasteltern, allen voran Gastvater Michael machen es ihr leicht. Zu ihm hat sie sofort einen guten Draht, aber auch immer wieder Schmetterlinge im Bauch, wenn sie mit ihm zusammen ist. Die Arbeit im Waisenhaus arbeitet sie mit Hannes zusammen, mit dem sich Jana auch sehr gut versteht, zwischen den beiden herrscht von Beginn an eine tiefe Vertrautheit. Die widersprüchlichen Gefühle zu ihrem Gastvater Michael, aber auch zu Hannes verwirren Jana und machen das Auslandsjahr für sie aufregend und spannend. Gleichzeitig lernt sie viel über das Leben und die Kultur in Thailand. Muss sich Jana zwischen den beiden Männern entscheiden? Und wird Thailand eine prägende Erinnerung für ihr Leben? Lisa Brokemper hat mit ihrem Buch „Regenzeitversuchung“ ihren Debütroman vorgelegt. Der Schreibstil ist schön flüssig zu lesen und nimmt den Leser mit auf eine exotische Reise in das ferne Thailand. Die Landschaftsbeschreibungen sowie die kulturellen Begebenheiten und die Lebensumstände der Menschen werden sehr schön beschrieben. Auch einen Spannungsbogen gibt es, zum Teil lässt sich das Buch sogar wie ein Krimi lesen. Doch hauptsächlich sind die Themen des Romans Freundschaft, erste Liebe und die damit verbundenen Gefühle, die für junge Menschen nicht immer richtig einzuordnen sind. Die Protagonisten sind sehr authentisch und lebensecht angelegt. Jana ist noch sehr jung und weiß noch nicht, was genau sie in ihrem Leben mal machen möchte. Deshalb entscheidet sie sich, in einem fremden Land zu leben und dort einige Zeit zu arbeiten, um neue Eindrücke zu gewinnen, vielleicht auch, um sich selbst zu finden. Hannes ist ein sehr sympathischer junger Mann, der Jana in vielen Dingen unterstützt und sich zu ihr hingezogen fühlt. Gastvater Michael ist ein zwiespältiger Charakter, der ebenfalls ein Auge auf Jana geworfen hat. Die Situation ist für die junge Frau nicht leicht, kennt sie sich doch selbst noch nicht gut genug, um sich ihrer Gefühle sicher zu sein. Die junge Autorin hat einen schönen Jugendroman geschrieben, der auch gut von Erwachsenen gelesen werden kann. Man kann in Gedanken mit auf die Reise gehen und sich um die Protagonistin sorgen. Die Entwicklung von Jana steht dabei im Vordergrund.. Auf jeden Fall eine Leseempfehlung!!

    Mehr
  • Regenzeitversuchung

    Regenzeitversuchung

    hannelore_bayer

    29. December 2014 um 13:20

    Zur Geschichte: Die zwanzigjährige Jana, die nicht so recht weiß wo es hingehn soll in ihrem Leben, beschließt für ein Jahr nach Thailand als Sozialarbeiterin zu gehen. Sie möchte neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln. Angekommen in Thailand versteht sie erstmal nichts, sie hatte ja entschieden ohne Sprachkenntnisse und Landkenntnisse anzufangen. Sie wohnt bei Lea und Michael einer deutschstämmigen Familie, die die kleine Mina ein thailändisches Kind adoptiert haben. Arbeiten soll sie in einem Waisenhaus zusammen mit Hannes, ebenfalls deutscher Student. Schnell lebt sie sich ein und versteht sich gut mit den Kindern und Hannes ihrem Arbeitskollegen. Es wird ihr sogar eine große Ehre zuteil am Candle Parade Day. Es könnte also alles sehr gut sein, wären da nicht die Gefühle die sie Michael entgegenbringt und die auch beantwortet werden. Auch Hannes liebt sie, daß glaubt sie schon garnicht. Eines Nachts gerät sie im Waisenhaus sogar in die Hände von Gangstern. Wie sie mit dem Gefühschaos zurechtkommt,, Michael wünscht sie sich, aber auch den Hannes mag sie, wer sie rettet und was das  alles mit einer überstürzten Abreise zu tun hat, sollte jeder Leser selber lesen. Fazit: Ich habe das Buch gerne gelesen, schon wegen der Einblicke in das thailändische Leben und speziell in Singburi. Ich finde allerdings, daß die Altersempfehlung nicht ganz paßt, ich würde ab 14 Jahre in Ordnung finden. Das Buch hat einen jugendlichen Schreibstil, sodaß es bestimmt von dieser Altersgruppe gern gelesen wird.

    Mehr
  • Aufregende Zeit in Thailand

    Regenzeitversuchung

    nodi

    29. December 2014 um 10:08

    Die 20-jährige Jana ist sich noch nicht sicher, wie ihre Zukunft aussehen soll. Nach einem abgebrochenen Studium geht sie erst einmal für ein Jahr nach Thailand. Sie möchte dort in einem Waisenhaus arbeiten, leben soll sie in Thailand in einer Gastfamilie. Sie lernt eine völlig andere Kultur kennen und fühlt sich in ihrer Gastfamilie richtig wohl, wären da nicht die intensiven Gefühle, die ihr Gastvater in ihr auslöst. Die Geschichte liest sich leicht und flüssig und man fühlt sich gleich von Anfang an in eine andere Welt und in eine andere Kultur hineinversetzt. Jana war mir gleich sympathisch und man kann ihre Beweggründe nachvollziehen, dieses Auslandsjahr einzulegen. Mit ihr im Waisenhaus arbeitet der gleichaltrige Student Hannes, der auch für ein Jahr dort bleiben möchte. Er und Jana verstehen sich sehr gut, wären da nicht Janas Gefühle für Michael, ihren Gastvater. Diese Gefühle kann sie nicht einordnen, sie bringen sie in ein Gefühlschaos, das schließlich auch ihrer Gastmutter Lea nicht verborgen bleibt. Auch im Waisenhaus geht nicht alles mit rechten Dingen zu, Jana und Hannes versuchen hinter das Geheimnis zu kommen, bringen sich damit aber in große Gefahr. Die Autorin hat hier einen Roman erschaffen, der mich bestens unterhalten hat. Gefühlschaos, eine fremde Kultur, aber auch kriminelle Handlungen machen das Buch sehr spannend und interessant.

    Mehr
  • ein Auslandsjahr in Thailand

    Regenzeitversuchung

    irismaria

    28. December 2014 um 10:46

    „Regenzeitversuchung“ der jungen Autorin Lisa Brokemper handelt von der 20-jährige Jana. Sie hat ihr Studium abgebrochen und fühlt sich in ihrem Alltag gefangen. Um Neues zu erleben, entscheidet sie sich für ein soziales Jahr in einem Waisenhaus in Thailand. Als sie dort ankommt, ist erst einmal alles fremd, denn sie hat sich bewusst nicht mit ihrem Gastland beschäftigt, um unvoreingenommen zu sein. Sie lernt das Leben in Thailand kennen und freut sich an der Arbeit mit den Kindern. Noch mehr bewegt sie allerdings, dass sie und ihr Gastvater sich sehr zu einander hingezogen fühlen, doch beide scheuen, eine Liebesbeziehung aufzunehmen, da Michael ja verheiratet ist. Hannes, den deutschen Studenten, der auch im Waisenhaus arbeitet, mag Jana auch sehr, aber sie ist nicht in ihn verliebt (er aber schon in sie). So wird Janas Thailandaufenthalt eine Gelegenheit, viel über das Leben und die Liebe zu erfahren… Mir hat „Regenzeitversuchung“ gut gefallen, vor allem, wenn von Janas Erfahrungen mit der fremden Kultur die Rede war. Hier hätte ich gerne mehr gelesen. Janas Gefühle und ihre Unsicherheit, wie sie mit der Verliebtheit in ihren Gastvater umgehen soll, sind gut beschrieben. Das empfohlene Alter von 12-15 finde ich allerdings nicht so passend, ich würde das Buch eher älteren Jugendlichen und Erwachsenen empfehlen. Mein Fazit: eine schöne Geschichte mit exotischem Flair!

    Mehr
  • Gefühlvolle Liebesgeschichte in Thailand

    Regenzeitversuchung

    michaela_sanders

    27. December 2014 um 17:57

    Wir begleiten Jana in ihrem auslandsjahr in Thailand. Dort fühlt sie sich gleich zu zwei Männern hingezogen, weiß aber bei beiden nicht recht wie sie ihre gefühle benennen, bzw. kann sie In keine Schublade einordnen. Sie arbeitet dort in einem Waisenhaus. Es ist ein tolles, sensibles Buch, das viel Gefühl einfängt und das einen nebenbei einige Einblicke in thailändische Gepflogenheiten und Riten und Gewohnheiten gibt. Allerdings ist das auch kein wenig meine Kritikpunkt an dem Buch, es geht eigentlich nur um Gefühle, sehr viel Handlung gibt es zumindest im ersten Teil des Buches nicht. Ein paar Monate werden übersprungen. Zur Verteidigung muss man aber auch dazu sagen, zum Ende hin gibt es einige rasanten und unerwartete Wendungen, die es dann wieder ziemlich spannend machen. Mir hat das Ende leider nicht sehr gefallen, weil ich die bis dahin nachvollziehbaren Gefühlen und Wendungen und ängsten plötzlich unglaubwürdig gefunden habe. Ich möchte nicht zu sehr ins Detail gehen um nicht den Schluss zu Spoilern.

    Mehr
  • Spannende und vielfältige Geschichte zum Verlieben!

    Regenzeitversuchung

    draguna

    25. December 2014 um 11:55

    Um aus ihrem Alltag zu fliehen hat sich die 20-jährige Jana entschieden, ein Auslandsjahr in Thailand zu machen. Dort geben ihr die ebenfalls aus Deutschland stammenden Gasteltern eine Unterkunft. Mit den Gasteltern versteht sie sich prächtig, vor allem mit ihrem Gastvater. Von Anfang an ist eine spezielle Spannung zwischen den beiden zu spüren, die man schwer einordnen kann. Dazu werd ich aber nicht mehr verraten :) In Thailand wird Jana in einem Waisenhaus arbeiten, aber nicht ganz auf sich alleine gestellt sein, wie sie es anfangs vermutet hatte. Sie erfährt, dass Hannes mit ihr dort arbeiten wird, worüber sie zuerst nicht wirklich erfreut war. Jedoch hatten beide sich sofort sehr gut verstanden und zw. ihnen entstand bald eine tiefe Verbundheit und Vertrautheit. Es ergeben sich schöne und auch unerwartete Ereignisse und Erfahrungen mit Michael, Hannes und dem Waisenhaus, die Jana sich nie hätte erträumen lassen und die einem zum Schmunzeln, Nachdenken, Mitfiebern und Staunen bringen. In dem Buch geht es um Liebe, Freundschaft und um das was dazwischen liegt, verbunden mit Gefühlschaos. Jedoch geht es auch noch über diese Themen hinaus und man fängt an nachzudenken über: fremde Kulturen, Fragen über den Alltag, Luxus in Europa,..Jana lässt einem ständig an ihren Gedanken teilhaben, was ich als sehr sympathisch empfunden habe! Durch die Personen, die mit einem authentischen Charakter versehen wurden, entstand hier eine Geschichte mit herzlichen Szenen, die schön beschrieben werden und man dadurch darin schön vertieft war; und zusätzlich beim gemütlichen Lesen lernt man auch noch etwas über die thailändische Kultur kennen! Lisa Brokemper hat hier einen wundervollen Debütroman geschrieben. Er ist sehr vielfältig, und falls mal die Spannung etwas abnahm, dann nahm die Geschichte einen warmherzigen und flüßig zu lesenden Verlauf, in der man durch die guten Beschreibungen in eine andere Welt eintauchen konnte. Ich muss zugeben, ich hätte echt nicht erwartet, dass mir das Buch SO gut gefällt! 5 Sterne! Und ich hoffe auf ein baldiges weiteres Buch von Lisa Brokemper, ich werde es bestimmt lesen! :) und insgeheim hoffe ich auf einen 2. Teil! :D

    Mehr
  • Regenzeitversuchung

    Regenzeitversuchung

    Gelinde

    23. December 2014 um 20:17

    Regenzeitversuchung, ein Debütroman von Lisa Brokemper. Cover: Es strahlt für mich etwas Positives aus. Die hellen Farben, dieses kräftige Gelb. Dazu im Kontrast die Frau und die Palmwedel im schwarzen Scherenschnitt. Die thailändisch anmutenden Gebäude, lassen Fernweh aufkommen. Inhalt: Nach einem abgebrochenen Studium flieht die 20-jährige Jana für ein freiwilliges Jahr nach Thailand. Um sich neuen Herausforderungen zu stellen? Um dem Alltag zu entfliehen? Um sich selber kennen zu lernen? Um an sich selbst zu wachsen? Jana weiß es selber nicht so genau. In Thailand lebt Jana in einer Gastfamilie und arbeitet in einem Waisenhaus. Eine völlig andere Welt, eine völlig fremde Kultur öffnet sich ihr. Von der Gastfamilie wird sie überaus herzlich aufgenommen. Und gerade deshalb kann sie die Gefühle, die sie bei der ersten Begegnung mit ihrem Gastvater Michael überrollen, auch in keinster Weise einordnen. Liegt dies an der Regenzeit, in der nicht nur das Wetter, sondern auch die Menschen verrückt spielen? Auch Hannes, der im selben Waisenhaus ein freiwilliges Jahr absolviert und ihr zum unentbehrlichen Freund wird, kann ihr zu keinen klaren Gedanken verhelfen. Meine Meinung: Eine sehr interessante und flüssig erzählte Geschichte. Ich war sofort mitten drin und konnte mir Jana und ihre Umgebung sofort vorstellen. Der Hauptteil des Buches geht um die Gefühle die da zwischen Jana und Michael in der Luft knistern. Auch ich kann sie nicht näher zuordnen, doch finde ich, man kann seine Gefühle nicht unbedingt beeinflussen aber sehr wohl sein Handeln und hier finde ich, müsste Michael viel früher eine Grenze ziehen. Ansonsten erfährt man einiges (wobei ich gerne noch mehr erfahren hätte) über Thailand, die Lebensweise und einen kleinen Teil über die Kultur dort. Was mir gut gefällt: durch Janas Gedanken werden immer wieder Vergleiche zu Europa angestellt, und das macht doch sehr oft nachdenklich. Autorin: Lisa Brokemper ist 1991 in Hamm geboren. Seit einigen Jahren lebt sie in Bonn, studiert dort Mathematik und Physik auf Lehramt und arbeitet nebenbei als freie Autorin. Mein Fazit: Ein interessanter Blick auf ein Gefühlschaos, krurzweilig zu lesen und es bleiben einige nachdenkliche Gedanken zurück. Von mir 3,5 Sterne die ich bei den vollen Sternen aufrunde.

    Mehr
  • Abenteuerliche Reise in die Ferne und zu sich selbst

    Regenzeitversuchung

    MaggieGreene

    19. December 2014 um 18:33

    Jana ist 20, hat gerade ihr Tiermedizin-Studium abgebrochen und weiß nicht so genau, wie es mit ihrer Zukunft so weitergehen soll. Um den Alltag vorerst hinter sich zu lassen, entscheidet sie sich für ein Auslandsjahr. Im Dorf Singburi in Thailand wird sie bei einer deutschen Gastfamilie wohnen und in einem Waisenhaus arbeiten. Von Anfang an fühlt sie sich zu ihrem Gastvater hingezogen, und da ist auch Hannes, der mit ihr im Waisenhaus arbeitet. Dies sorgt für Spannungen, die beinahe in einer Katastrophe gipfeln. Durch ihre Erlebnisse in dem Land fern der Heimat, der Begegnung mit der fremden Kultur und ihre verwirrenden Gefühle beginnt Jana, intensiv über ihr eigenes Leben und ihre Zukunft nachzudenken... Dieses Buch ist der Debütroman der jungen Autorin Lisa Brokemper. Von Anfang an hat mich die Geschichte in ihren Bann gezogen und mit auf die Reise in eine ferne Welt genommen. Man kann sich die Hitze vorstellen, die Gerüche, Farben, die Menschen und den kleinen Ort, wo die Gastfamilie lebt. Jana ist eine sehr sympathische Heldin, deren Gedanken, Gefühle und auch Zweifel sehr gut nachfühlbar werden. Die Geschichte ist spannend, stimmig und flüssig erzählt, und die Charaktere sind liebevoll und detailliert beschrieben. Man spürt, dass die Autorin selbst in Thailand war und das Erzählte ist jederzeit authentisch und glaubhaft. Das hat mir sehr gut gefallen! Für mich ist das Buch eine Entdeckung und Überraschung, es ist eines der schönsten Geschichten, die ich 2014 gelesen habe. Ich hoffe, in Zukunft noch mehr von Lisa Brokemper zu lesen. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Roman über ein turbulentes Auslandsjahr in Thailand

    Regenzeitversuchung

    seschat

    18. December 2014 um 13:02

    Die 20-jährige Frankfurterin Jana sucht noch nach ihrem Platz in der Welt. Ihr bisheriges Leben erscheint ihr zu eintönig und zu wenig abwechslungsreich. Um wieder Schwung in ihren Alltag zu bringen, beschließt sie daher Hals über Kopf ein Jahr als Sozialarbeiterin nach Thailand zu gehen. Auch wenn ihre alleinerziehende Mutter sie nur sehr ungern ziehen lässt, ist Jana umso mehr davon überzeugt, im kleinen Dörfchen Singburi Antworten auf ihre Lebensfragen zu erhalten. In Thailand taucht Jana in eine ganz andere Lebenswelt ein. Alles ist anders, angefangen vom Lebensrhythmus über die Wetterverhältnisse bis hin zum Essen. Doch ihre deutschstämmige Gastfamilie macht ihr die Eingewöhnungsphase sehr leicht. Ihre Gasteltern, Lea und Michael, sind beide Ende Dreißig und haben ein Thaimädchen namens Mina adoptiert. Besonders zu ihrem Gastvater fühlt sich Jana trotz des Altersunterschieds seit ihrer Ankunft auf magische Weise angezogen. Keiner der beiden, weder Michael noch Jana, kann sich die innige Vertrautheit, die beide füreinander empfinden, erklären. Ganz klar, dass Janas ungewöhnliches Verhältnis zu Michael auch Lea nicht verborgen bleibt. Für den verheirateten Michael ist Jana die „Regenzeitversuchung“ – der Lichtblick im festgefahrenen Ehealltag. Doch nicht nur ihre verzwickte emotionale Lage raubt Jana den Schlaf, sondern auch die neuen Eindrücke und vielschichtigen Erfahrungen, die sie als Helferin im örtlichen Waisenhaus macht. Hannes, ein gleichaltriger Junge aus Deutschland, der ebenfalls ein Auslandsjahr in Singburi absolviert, unterstützt Jana bei der Arbeit und hat auch sonst immer ein offenes Ohr für ihre Sorgen. Beide verstehen sich bereits nach kurzer Zeit sehr gut. Und Hannes ist heimlich in Jana verliebt, was sie wegen der Geschichte mit Michael aber nicht mitbekommt. Meinung Die Autorin Lisa Brokemper hat mit „Regenzeitversuchung“ eine authentische Geschichte geschaffen, die dem Leser sofort gefangen nimmt. Besonders die hin und her gerissene Protagonistin ist mir ans Herz gewachsen. Ihre Gefühle fahren jeden Tag Achterbahn und sie weiß nicht, damit umzugehen. Diese Unsicherheit wandelt sich mit der Zeit in Selbstbewusstsein, was dazu führt, dass Jana, auch wenn sie es selbst nicht wahr haben möchte, als anderer, reiferer Mensch nach Deutschland zurückkehrt. Neben den verworrenen Beziehungsgeflechten sind es vor allem die kulturellen Exkurse über Land und Leute die überzeugen und neugierig auf eine Reise nach Thailand machen. Jede der stolzen 364 Seiten habe ich mit Genuss gelesen, was auch am flüssigen Sprachstil und der spannenden Handlung lag. Das Ende kam für mich durchaus überraschend; gern hätte ich noch mehr die handelnden Personen, besonders Jana und Michael, erfahren. Lieblingszitat"Im Alltäglichen das Besondere, das Einzigartige, und damit gewissermaßen das Nichtalltägliche zu sehen, war das nicht vielleicht der Schlüssel zur Zufriedenheit." (S. 353) Fazit Ein lesenswerter, kurzweiliger Roman, der sich vor allem an Schulabgänger oder Jugendliche auf dem Selbstfindungstrip bzw. mit ungewissen Zukunftsaussichten richtet.

    Mehr
  • Debütautoren 2014 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    Daniliesing

    Bereits zum dritten Mal wollen wir in diesem Jahr gemeinsam deutschsprachige Debütautoren und ihre Bücher entdecken. Fast 200 Leser haben sich 2013 beteiligt und die Bücher von über 170 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2014 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestsellerautoren von morgen. Aktuelle oder demnächst startende Aktionen: Leserunde zu "Auf zwei Flügeln zum Glück" von Dr. Andrea F. Polard Leserunde zu "Endlich selbstbestimmt Frau sein! Erst mutig, dann glücklich!" von Martina Nachbauer Leserunde zu "Glasgesichter" von Cordula Hamann Leserunde zu "Bluterben - Nachtahn 2" von Sandra Florean Leserunde zu "Prozentrechnen" von Tina Weng Leserunde zu [identität] von Christian Lorenz Leserunde zu "Weggetrieben" von Johannes Möhler Leserunde zu "Tödliche Flaschenpost" von Susanne Limbach Leserunde zu "Ex & Mops" von Tina Voß Leserunde zu "LÚM - Zwei wie Licht und Dunkel" von Eva Siegmund Leserunde zu "Katerfrühstück mit Aussicht" von Jennifer Wellen Leserunde zu "Die Heilerin vom Strahlenfels" von Antonia Salomon Leserunde zu "Der tote Schatten" von Susanne Ferolla Leserunde zu "Tote Väter" von Andrea Weisbrod Leserunde zu "Essenz der Götter I" von Martina Riemer Leserunde zu "Das Vermächtnis des Unbekannten" von Marc Weiherhof Leserunde zu "Josh & Emma: Soundtrack einer Liebe" von Sina Müller Leserunde zu "Die Offenbarung des Frühlings" von Elisabeth Koll Leserunde zu "Verloren in der grünen Hölle" von Ute Jäckle Leserunde zu "Die Quintessenz von Staub" von Nora Lachmann Leserunde zu "Die Schlangenmaske" von Annabelle Tilly Leserunde zu "Mord im Viertel" von Cord Buch Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Dunkellicht" von Martin Ulmer Leserunde zu "Die ummauerte Stadt" von Jan Reschke Buchverlosung zu "The Rising - Neue Hoffnung" von Felix Münter Leserunde zu "In den Straßen von Nizza" von Robert de Paca Leserunde zu "Meine Trauer traut sich was!" von Andrea Riedinger Leserunde zu "Die Lichtung" von Linus Geschke Leserunde zu "Im Zentrum der Lust" von Alissa Stone Leserunde zu "Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe" von Mathilda Kistritz Leserunde zu "Hummeln im Herzen" von Petra Hülsmann Leserunde zu "Das Gesternberg-Haus" von Charlotte Schroeter Leserunde zu "The Rising 2 - Das Gefecht" von Felix A. Münter Leserunde zu "Liebe, Sünde, Tod" von Monika Mansour Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann Leserunde zu "Flamme der Seelen" von Melanie Völker Leserunde zu "Goodbye, Jehova!" von Misha Anouk Leserunde zu "Ohne Erbarmen" von P.M. Benedict Leserunde zu "Die Verborgene" von Sarah Kleck Leserunde zu "Ivory - Von Schatten verführt" von Regina Meißner Leserunde zu "Brombeerblut" von Cornelia Briend Leserunde zu "Alia: Der magische Zirkel" von C.M. Spoerri Leserunde zu "Zeit für die Liebe" von Anna Herzig Leserunde zu "Auf Freiheit zugeschnitten" von Margret Greiner Leserunde zu "Die Chroniken der Seelenwächter - Band 1: Die Suche beginnt" von Nicole Böhm Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann (14.10.2014) Leserunde zu "Das mit dir und mir" von Sabine Bartsch (20.11.2014) -- Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Das Lächeln der Leere" von Anna S. Höpfner Leserunde zu "Hollywood Hills - Crazy, Sexy, Cool" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Hollywood Hills - Sex, Laughs & Rock 'n' Roll" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Augustas Garten" von Andrea Heuser Leserunde zu "Götternacht" von Anna Bernstein Buchverlosung zu "Du bist mein Sonnenstrahl" von Ani Roc Leserunde zu "Aqualove" von Nola Nesbit Leserunde zu "Sturmschatten" von Franziska B. Johann Leserunde zu "Survive" von El Sada Leserunde zu "Sekundensache" von Alexej Winter Leserunde zu "Die Karte" von Thomas Dirk Meye Leserunde zu "Flammenwüste" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Strawberry Icing" von Daniela Blum Leserunde zu "Piagnolia" von Matthias von Arnim Leserunde zu "Die Tochter von Rungholt" von Birgit Jasmund Leserunde zu "Der algerische Hirte" von Wolfgang Haupt Leserunde zu "Heilbronn 37°" von Henrike Spohr Leserunde zu "Flocke und Schnurri" von Lady Grimoire Leserunde zu "Elf Meter" von Kathrin Schachtschabel Leserunde zu "Dead Man's Hand" von Nina Weber Leserunde zu "Das Simpsons-Syndrom" von Bettina Balbutis Leserunde zu "Narradonien - Die Rückkehr des Drachenjungen" von Merlin Monzel Leserunde zu "Hallo Japan" von Lucinde Hutzenlaub Leserunde zu "Sibirischer Wind" von Ilja Albrecht Leserunde zu "Kiellinie" von Angelika Svensson Leserunde zu "Mächtiges Blut - Nachtahn 1" von Sandra Florean Leserunde zu "Ein dunkler Sommer" von Thomas Nommensen Leserunde zu "Elchscheiße" von Lars Simon Leserunde zu "Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Hexenliebe" von Marita Spang  Leserunde zu "Ich dache, die Kleine wäre bei dir?!" von Sara Timothy Leserunde zu "Rabenschwester" von Monja Schneider Leserunde zu "Als Gott schlief" von Jennifer B. Wind Leserunde zu "Der Kaufmann von Lippstadt" von Rita Maria Fust Leserunde zu "Es muss dunkel sein, damit man die Sterne sieht" von Jenny Bünnig Leserunde zu "Leichrevier" von Regina Ramstetter Leserunde zu "Das stumme Kind" von Michael Thode Leserunde zu "Die Krieger des Seins" von Ralph Gawlick Leserunde zu"Schorle für dich" von Sandra Grauer Leserunde zu "Die tödliche Tugend der Madame Blandel" von Marie Pellissier Leserunde zu "Zum Glück gibt's die Liebe" von Felicitas Brandt Leserunde zu "Irrtum 5,8: Trümmer von L'Aquila" von Sara More Leserunde zu "Greifbar" von Melanie Stoll Leserunde zu "Verschmähte Träume" von Mina Urban Leserunde zu "Chronik eines Grenzgängers: Lucys Verwandlung" von Darius Buechili Leserunde zu "Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix Leserunde zu "Tribunal" von André Georgi Leserunde zu "Mama, sind wir bald da?" von Pia Volk Leserunde zu "Aber sowas von Amore" von Christina Beuther Leserunde zu "Mord & Schokolade" von Klaudia Zotzmann-Koch Leserunde zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey Buchverlosung zu "Farben der Dunkelheit" von Marion Hübinger Leserunde zu "Tod in der Hasenheide" von Connie Roters Leserunde zu "Die Reise des Guy Nicholas Green" von Diana Feuerbach Leserunde zu "Heimflug" von Brittani Sonnenberg Leserunde zu "Das Geheimnis des Spiegelmachers" von Antoinette Lühmann Leserunde zu "Die Pfarrerstochter" von Antonie Magen Leserunde zu "Möwenfraß" von Klara Holm Leserunde zu "Die Rache des Sidhe" von Leann Porter Leserunde zu "Das Liebesleben der Suppenschildkröte" von Theresia Graw Leserunde zu "Kobrin - Die schwarzen Türme" von Caroline G. Brinkmann Buchverlosung zu "Was will Sissi hier?" von Birgit Huspek Buchverlosung zu "Meine Mutter schwebt im Weltall und Großmutter zieht Furchen" von Franziska Wilhelm Leserunde zu "Als der Sommer eine Farbe verlor" von Maria Regina Heinitz Buchverlosung zu "Kaktus Kid und die brennende Geisterkutsche" von Bradley Buxbaum Leserunde zu "Das Herz des Sternenbringers" von Priska Lo Cascio Leserunde zu "Chroniken eines Pizzalieferanten" von Tinka Wallenka Leserunde zu "Das vermisste Mädchen" von Bettina Lausen Leserunde zu "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens" von Sebastian Niedlich Fragefreitag zu "Und auch so bitterkalt" mit Lara Schützsack Leserunde zu "Liebe kann man nicht googeln" von Julia K. Stein Leserunde zu "Ausgeweidet" von Brigitte Lamberts Leserunde zu "Am Ende schmeißen wir mit Gold" von Fabian Hischmann Leserunde zu "Des einen Freud, des anderen Tod" von Emlin Borkschert Leserunde zu "Ella - Ein Hund fürs Leben" von Daniel Wichmann Fragefreitag zu "Es wird keine Helden geben" mit Anna Seidl Leserunde zu "Das letzte Polaroid" von Nina Sahm Leserunde zu "Teufelsgrinsen" von Annelie Wendeberg Leserunde zu "Hanna und Sebastian" von Thomas Klugkist Leserunde zu "Dachdecker wollte ich eh nicht werden" von Raul Krauthausen Leserunde zu "Mindfuck Stories" von Christian Hardinghaus Leserunde zu "Wo der Hund begraben liegt" von Beate Vera Leserunde zu "Das Lachen der Hyänen" von Johannes Zacher Ablauf der Debütautoren Aktion: Es geht darum im Jahr 2014 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig ab 24. Dezember 2013 bis Ende 2014 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt. Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2015 zu lesen und zu rezensieren. Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken! 'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2014 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2014 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint! Wie kann man mitmachen? Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich! Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim! Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es auch zählen müsste, so schreibt mir eine Nachricht und ich überprüfe das dann. Bitte listet erst auf meine Zusage hin ein solches Buch auf. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude! Für Autoren: Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Bitte schickt mir dazu eure Nachricht mit Vorschlägen und ich versuche dann, etwas mit dem jeweiligen Autor zu organisieren. PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-) Teilnehmer: 19angelika63 (15/15) Alchemilla (0/15) anastasiahe (5/15) anell (0/15) Annilane (0/15) Anniu (0/15) Antek (23/15) anushka (15/15) Arizona (4/15) babsl_textblueten (1/15) bluebutterfly222 (0/15) Blutengel (0/15) bookgirl (17/15) Brilli (17/15) Buchrättin (29/15) Bücherwurm (0/15) Caress (0/15) Cellissima (9/15) Chiawen (1/15) Christlum (0/15) clair (6/15) Clairchendelune (0/15) coala_books (0/15) conny (3/15) Curin (2/15) DaniB83 (7/15) dany1705 (0/15) danzlmoidl (7/15) Darayos-von-Wichelkusen (0/15) dieFlo (57/15) Donauland (17/15) DonnaVivi (6/15) dorli (13/15) Dreamworx (46/15) duceda (4/15) elane_eodain (3/15) Eskarina* (8/15) eskimo81 (11/15) Floh (21/15) Franzis2110 (2/15) Frejana (0/15) Gela_HK (20/15) Gelinde (39/15) Gruenente (16/15) Gulan (8/15) Hanny3660 (4/15) HeartLand (0/15) hexe2408 (12/15) Hikari (7/15) Ignatia (0/15) janaka (18/15) janschina (0/15) Jaq82 (2/15) Jarin12 (0/15) jennifer_tschichi (0/15) JennyBrookeA (0/15) JessSoul (0/15) JoKaSoS (0/15) Kaisu (1/15) Kerstin_Lohde (5/15) Kidakatash (0/15) kolokele (2/15) Krimine (48/15) LaDragonia (0/15) LadySamira091062 (12/15) laraundluca (15/15) lesebiene27 (15/15) LeseMaus (0/15) Letanna (16/15) LibriHolly (5/15) Lilli33 (15/15) LimaKatze (16/15) LimitLess (11/15) Line1984 (0/15) Literatur (1/15) Loony_Lovegood (0/15) Looony (10/15) Lua23 (0/15) mabuerele (26/15) Marcuria (0/15) MarkusDittrich (0/15) Marlis96 (1/15) martina400 (16/15) Matalina85 (6/15) Mausezahn (8/15) mecedora (0/15) Meduza (1/15) MelE (23/15) Melpomene (0/15) merlin78 (14/15) Mikki (7/15) Mira123 (0/15) missmistersland (4/15) moorlicht (13/15) Moosbeere (9/15) Mrs_Nanny_Ogg (0/15) Nicki-Nudel (0/15) Nova7 (0/15) Pascal_Trummer (0/15) raven1965 (0/15) robberta (17/15) Rockmaniac (0/15) roseF (0/15) saskia_heile (1/15) Sassi123 (0/15) schafswolke (18/15) schlumeline (15/15) SchwarzeRose (15/15) Seelensplitter (7/15) Simona1277 (0/15) SmilingKatinka (0/15) Solifera (0/15) solveig (1/15) sommerlese (22/15) Sonnenwind (5/15) Spatzi79 (2/15) Starlet (1/15) steffchen3010 (0/15) steppenwoelfin (0/15) Stjama (0/15) Strickliesel22 (0/15) sursulapitschi (13/15) TanjaJasmin (0/15) Themistokeles (0/15) thora01 (22/15) Tiana_Loreen (15/15) tineeey (0/15) Tinkers (15/15) vielleser18 (9/15) villawiebke (0/15) Waldschrat (0/15) Wildpony (1/15) ZauberFeder (1/15) Zsadista (16/15) Zweifachmama (0/15) Zwerghuhn (15/15) Es zählen ausschließlich die Bücher, die später an diesem Beitrag angehängt sein werden:

    Mehr
    • 1096
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks