Lisa Diletta

 4,5 Sterne bei 37 Bewertungen

Lebenslauf von Lisa Diletta

Der Erstling »Nackt naschen« von Lisa Diletta landete direkt neben Erotik-Klassikern der Weltliteratur. Von diesem Moment an konkretisierte die Autorin ihre Schreibwünsche und las sich erst einmal in das Thema »Schriftstellern« ein. Nun entsteht doch mehr als nur dieses eine Buch, das sie in ihrem Leben schreiben wollte. Die Autorin lebt in Österreich, trinkt Caffe Latte koffeinfrei, liebt das Meer und verbringt ihre Zeit am liebsten mit Texten. Im Sommer an schattigen Plätzen und im Winter vor prasselnden Kaminfeuern. Ihre romantischen Geschichten handeln von erwachsenen Menschen, spielen in der heutigen Zeit und enden nicht an der Schlafzimmertüre.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Lisa Diletta

Cover des Buches Lovely Christmas: Dolce Vita im Schnee (ISBN: B08K7N8SK2)

Lovely Christmas: Dolce Vita im Schnee

 (18)
Erschienen am 05.10.2020
Cover des Buches Lifeguard Liebe (ISBN: 9783848252718)

Lifeguard Liebe

 (3)
Erschienen am 18.10.2017
Cover des Buches Undercut Liebe: Liebesroman (Ciao 3) (ISBN: B07CWHYYXF)

Undercut Liebe: Liebesroman (Ciao 3)

 (3)
Erschienen am 05.05.2018
Cover des Buches Ein Sandkorn voll Liebe (ISBN: 9783744839525)

Ein Sandkorn voll Liebe

 (2)
Erschienen am 23.06.2017
Cover des Buches Oliven voller Liebe (ISBN: 9783752896251)

Oliven voller Liebe

 (2)
Erschienen am 10.10.2018
Cover des Buches Liebe trägt rote Schuhe (ISBN: B012E8736E)

Liebe trägt rote Schuhe

 (2)
Erschienen am 22.07.2015
Cover des Buches Italian Casanova: Romance Short Story (ISBN: B0848D6FKT)

Italian Casanova: Romance Short Story

 (2)
Erschienen am 27.01.2020
Cover des Buches NACKT NASCHEN: Erotische Liebesgeschichten (ISBN: B00Q94QG36)

NACKT NASCHEN: Erotische Liebesgeschichten

 (2)
Erschienen am 26.11.2014

Neue Rezensionen zu Lisa Diletta

Cover des Buches Lovely Christmas: Dolce Vita im Schnee (ISBN: B08K7N8SK2)Nicolesbuecherreises avatar

Rezension zu "Lovely Christmas: Dolce Vita im Schnee" von Lisa Diletta

Guter Ansatz, aber schlecht umgesetzt
Nicolesbuecherreisevor 7 Monaten

Rezension zu „Lovely Christmas, Dolce Vita Im Schnee”

 

Cover:

 

Gefiel mir auf Anhieb und war mitunter ein Grund, dass ich es gekauft habe

 

Inhalt:

 

Leonardo hat es satt, sich mit den schönsten Frauen der Welt umgeben zu müssen. Kurz vor seinem Burnout braucht der Fotograf eine Auszeit abseits der Modewelt. Er vergräbt sich in einer Blockhütte in den österreichischen Bergen. Doch eine dunkelhaarige Schönheit mit einer Zunge zum Schneiden stolpert ihm vor die Füße und bringt seine ganzen Vorsätze durcheinander.

 

Lenas Freund Otti wird seinen chilligen Lebensstil nie aufgeben. Sogar an ihrem Geburtstag versetzt er sie, anstatt mit ihr zu feiern. Voller Wut verlässt sie das Hotel und gerät in einen Schneesturm und verirrt sich. Sie klopft an die Tür eines Mannes, den sie nie wiedersehen wollte. 

 

Eigene Meinung:

 

Das Setting ist ein Traum. Wie gerne würde ich auch mal eingeschneit in einer Hütte mit einem gut aussenden Mann verbringen;) Aber hier geht es ja nicht um mich. Dieses Buch passt einfach momentan perfekt zum Wetter, auch wenn es in der Weihnachtszeit spielt und die ja bekanntlich vorbei ist. Nun ja, aber nun möchte ich zu der Geschichte kommen. An sich gefiel sie mir gut. Aber sie hätte um einiges besser umgesetzt werden müssen. Die Ansätze waren gut, aber hätten noch weiter ausgearbeitet werden müssen. Und leider hat mir wieder mal die Protagonistin überhaupt nicht zugesagt. Lena ist ständig am Fluchen und dazu sind diese auch noch teilweise lächerlich und übertrieben. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Lovely Christmas: Dolce Vita im Schnee (ISBN: B08K7N8SK2)MissJaneMarples avatar

Rezension zu "Lovely Christmas: Dolce Vita im Schnee" von Lisa Diletta

Liebe auf den dritten, vierten, fünften.... Blick
MissJaneMarplevor 8 Monaten

Klappentext:

Leonardo hat es satt, sich mit den schönsten Frauen der Welt umgeben zu müssen. Kurz vor seinem Burnout braucht der Fotograf eine Auszeit abseits der Modewelt. Er vergräbt sich in einer Blockhütte in den österreichischen Bergen, um von allen weiblichen Wesen so weit weg wie nur möglich zu sein. Doch eine dunkelhaarige Schönheit mit einer Zunge zum Schneiden stolpert ihm vor die Füße. Er hat nur eines im Sinn: Ihr auf keinen Fall mehr zu begegnen, weil er sonst Gefahr läuft, sein Herz zu verlieren.

Lenas Freund Otti wird seinen chilligen Lebensstil nie aufgeben. Sogar an ihrem Geburtstag versetzt er sie, anstatt mit ihr zu feiern. Voller Wut stapft sie aus dem Hotel. Draußen gerät Lena in einen heftigen Schneesturm und verirrt sich. Sie klopft an die Tür eines Mannes, den sie nie wiedersehen wollte. Zu allem Übel muss sie die Zeit des Sturms bei ihm in der Hütte verbringen. Währenddessen schleudert sie ihm ihre geliebten Schimpftiraden gegen den Kopf. Jedoch nur, um dem Womanizer zu widerstehen. 


Meinung:

Lisa Diletta lässt hier zwei Sturköpfe vom Feinsten aufeinander los und das sorgte bei mir für etliche Lacher.

Lena und Leonardo eingeschneit in der Blockhütte ein Bild für die Götter und schon geht das Drama los. Ganz großes Kino.

Wer hier einen besinnlichen und unendlich romantischen Weihnachtsroman sucht, wird wohl eher enttäuscht sein. Mich jedoch hat die Geschichte total begeistert.

Auch diese Hotelanlage ist der absolute Wahnsinn und ich würde dort gerne mal Urlaub machen.

Der Schreibstil ist leicht und locker und immer wieder mal kommt die Österreicherin durch. Das machte mir das Lesen zum absoluten Vergnügen.


Fazit:

Gelungener Auftakt zur Lovely Christmas Reihe!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Lovely Christmas: Dolce Vita im Schnee (ISBN: B08K7N8SK2)connys_buechererlebnisses avatar

Rezension zu "Lovely Christmas: Dolce Vita im Schnee" von Lisa Diletta

Lovely Christmas - Dolce Vita im Schnee
connys_buechererlebnissevor 9 Monaten

Über das Buch:
Titel: "Lovely Christmas – Dolce Vita im Schnee"
Reihe: Lovely Christmas Reihe Band 1
Autorin: Lisa Diletta
Verlag: Independently Published
Genre: Liebesroman
Seiten: 200
Format: Ebook


Klappentext:
"Humorvoller Winterroman mit viel Amore.

Leonardo hat es satt, sich mit den schönsten Frauen der Welt umgeben zu müssen. Kurz vor seinem Burnout braucht der Fotograf eine Auszeit abseits der Modewelt. Er vergräbt sich in einer Blockhütte in den österreichischen Bergen, um von allen weiblichen Wesen so weit weg wie nur möglich zu sein. Doch eine dunkelhaarige Schönheit mit einer Zunge zum Schneiden stolpert ihm vor die Füße. Er hat nur eines im Sinn: Ihr auf keinem Fall mehr zu begegnen, weil er sonst Gefahr läuft, sein Herz zu verlieren.

Lenas Freund Otti wird seinen chilligen Lebenstil nie aufgeben. Sogar an ihrem Geburtstag versetzt er sie, anstatt mit ihr zu feiern. Voller Wut stapft sie aus dem Hotel. Draußen gerät Lena in einen heftigen Schneesturm und verirrt sich. Sie klopft an die Tür eines Mannes, den sie nie wiedersehen wollte. Zu allem Übel muss sie die Zeit des Sturms bei ihm in der Hütte verbringen. Währenddessen schleudert sie ihm ihre geliebten Schimpftriaden gegen den Kopf. Jedoch nur, um dem Womanizer zu widerstehen."


Meine Meinung:
Dies ist das erste Buch der Reihe Lovely Christmas und außerdem mein erster Roman von der Autorin. Die anderen Teile werden von verschiedenen Autoren geschrieben und die möchte ich unbedingt auch noch lesen. Das Cover sowie der Klappentext haben mich sofort angezogen und ich wollte unbedingt noch ein Weihnachtsbuch lesen. Doch leider konnte mich die Geschichte nicht ganz überzeugen und es kam auch keine Weihnachtsstimmung auf. Leonardo war mir anfangs zu undurchsichtig und Lena ging mir mit ihren ganzen Schimpfwörtern schon teilweise auf die Nerven. Sobald ihr etwas nicht gepasst hat, hat sie los gegackert. Dass sie sehr aufbrausend ist, war mir von Anfang an klar. Dennoch hätte ich mir gewünscht, dass die Geschichte ein wenig mehr Gefühl rüber bringt. Meines Erachtens waren die Charaktere etwas zu oberflächlich. Erst zum Ende hin wurde es ein wenig romantischer. Der Schreibstil war sehr flüssig und hat sich gut lesen lassen. Auch die Umgebung war nahezu perfekt und hat die Autorin sehr gut rüber gebracht. Doch an den Protagonisten hätte sie noch ein wenig feilen müssen, denn die erschienen mir nicht authentisch.


Fazit:
Die Geschichte hatte definitiv potential, doch manchmal hat mir echt der rote Faden verloren, denn manches war einfach für mich nicht nachvollziehbar. Sehr schade, denn ich hatte mich unheimlich auf dieses Buch gefreut. Leider kann ich hier nur 3 von 5 Sternen vergeben. Trotzdem möchte ich mich auf diesem Weg bei der Autorin bedanken für die doch schönen Lesestunden.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 32 Bibliotheken

von 5 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Lisa Diletta?

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks