Lisa Gabriele

 3.5 Sterne bei 49 Bewertungen

Alle Bücher von Lisa Gabriele

Der Goldfisch meiner Schwester

Der Goldfisch meiner Schwester

 (41)
Erschienen am 01.03.2010
Die Sünden meiner Mutter

Die Sünden meiner Mutter

 (7)
Erschienen am 22.07.2011
The Almost Archer Sisters

The Almost Archer Sisters

 (1)
Erschienen am 30.12.2008
Tempting Faith Di Napoli

Tempting Faith Di Napoli

 (0)
Erschienen am 10.06.2003
Tempting Faith Dinapoli

Tempting Faith Dinapoli

 (0)
Erschienen am 24.09.2007

Neue Rezensionen zu Lisa Gabriele

Neu
Sumsi1990s avatar

Rezension zu "Der Goldfisch meiner Schwester" von Lisa Gabriele

Der Anfang war zäh...
Sumsi1990vor 3 Jahren

Ich habe dieses Buch gestern aus der Hand gelegt und es hat meine anfängliche Skepsis widerlegt.

Der Roman handelt von 2 Schwestern die sich unterschiedlicher nicht entwickeln hätten können. Die Ältere ist fürs Studium nach NY gezogen und hat sich dort ein Leben im Rampenlicht aufgebaut und die Jüngere blieb zu Hause auf der Farm, heiratete sehr für und bekam 2 Kinder. Das heißt die Schwestern könnten verschiedener nicht mehr sein, was aber nicht heißen muss, dass man sich nicht trotzdem liebt. Beide hatten keine leichte Kindheit, die Mutter beging Selbstmord, als sie noch sehr klein waren, was natürlich jede für sich selber sehr geprägt hat. Gleich zu Anfang erfährt man, dass die Jüngere ihre Schwester mit ihrem Mann in flagranti erwischt und hat danach immer wieder Rückblenden in die Kindheit.

Ich habe mich mit diesem Buch die ersten 120 Seiten sehr gequält. Doch da ich ein echter Fan von Familiendramen bin, habe ich mich durchgekämpft und bin jetzt wirklich froh, dieses Buch gelesen zu haben. Wie gesagt der Anfang ist recht holprig, doch danach baut sich eine wirklich gelungene Spannung auf. Ich kann zwar nachwievor nicht nachvollziehen, wie man sich seiner Schwester gegenüber so verhalten kann, kann aber sagen, dass die Geschichte ganz nett ist.

Habe mir zwar ehrlich gesagt mehr von der Story erwartet, aber rate auch niemanden davon ab sie zu lesen. Also gebe ich - ziemlich mittig - ***

Kommentieren0
4
Teilen
April28s avatar

Rezension zu "Der Goldfisch meiner Schwester" von Lisa Gabriele

Anders als erwartet
April28vor 3 Jahren

Bei diesem Buch hat es mal wieder recht lange gedauert bis man reingekommen ist und überhaupt Spannung und Interesse für das Buch entwickelt hat. Selbst als sie Ihre Schwester auf frischer Tat mit ihrem Mann ertappt ist es noch irgendwie flau. Erst nach und nach wird es spannender, man erfährt einige interessante Familienhintergründe. Ab und an kommen unverhergesehene Zeitsprünge die mich etwas genervt/verwirrt haben, generell ist es ein etwas anspruchsvolleres Frauenbuch gewesen, dennoch hat es immer wieder Charm und Witz gezeigt.

Kommentieren0
2
Teilen
Thrillerladys avatar

Rezension zu "Der Goldfisch meiner Schwester" von Lisa Gabriele

Rezension zu "Der Goldfisch meiner Schwester" von Lisa Gabriele
Thrillerladyvor 6 Jahren

- anders, als erwartet -

Im Original erschien der 274-seitige Roman unter dem Titel "The almost Archer sisters".
Sowohl das Cover, als auch den deutschen Titel finde ich nicht passend gewählt. Das Cover wirkt für mich nicht gerade verkaufsfördernd und der Titel, sagt nichts zur Geschichte aus, da besagter Goldfisch nur einmal erwähnt wird und nichts damit zu tun hat, was so wichtig wäre, dass es für den Buchtitel reichen würde.

Insgesamt gesehen, muss ich sagen, hat mich die Story nicht wirklich vom Hocker gehauen, ich habe mir einen lustigen Roman vorgestellt, dabei herausgekommen ist ein eher nachdenklicher Roman, mit teilweise doch sehr verkorksten Darstellern.
Was ich befürworten kann, ist die Frage, die im Klappentext aufgeworfen wird, ob es ein richtiges Leben im falschen gibt, denn damit befasst sich die Geschichte wirklich, allerdings hochkomisch, wie angekündigt ist sie keineswegs.

Besagter Tausch der beiden Hauptcharaktere findet auch erst sehr spät statt, so das es schon fast zur Nebensache wird. Dabei ist es doch gerade das, was im Klappentext so hervorgehoben wird. Statt lustiger Tauschsituationen erwartet einen bis dahin viel Drumherum, was zwar nicht schlecht ist, aber auch nicht gerade das Gelbe vom Ei ist, einfach da ich mit einer ganz anderen Erwartungshaltung an den Roman herangegangen bin.
Außerdem habe ich zu bemängeln, das dermaßen in den Zeiten gesprungen wird, was zum Teil schon nervte, das hätte man auch anders lösen können.

Fazit:

Ein Roman, dem ein wenig der Pep und der richtige Lesefluß fehlt.
Note: 4

Kommentieren0
22
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 76 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks