Lisa Gallauner Teufelsstrand

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Teufelsstrand“ von Lisa Gallauner

Der fünfte Fall für Chefinspektor Hans Meierhofer und Stefano Staudinger.
Als Jugendliche an einem wild-romantischen Donau-Strandstück in der Wachau eine Frauenleiche finden, wird schnell klar, dass Chefinspektor Hans Meierhofer und Gruppen-
inspektor Stefano Staudinger einen neuen Fall haben. Ein letztes idyllisches Picknick in der warmen Junisonne wurde dem Opfer zum mörderischen Verhängnis. Rasch ist die Todesursache geklärt: ein anaphylaktischer Schock, ausgelöst durch Spuren von Erdnüssen, die sich wahrscheinlich in einem Stück Schokokuchen befunden haben.

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Enttäuschend. Die Story verliert sich in zu vielen Handlungssträngen, was das Mitgefühl für die Protagonisten erschwert.

Ladyoftherings

Der Stier und das Mädchen

Sehr düster und hart, aber auch extrem spannend

nellsche

Origin

Ein Buch in gewohnter Dan Brown Manier, aber ungewohnt langsam und ungewohnt unspektakulär

Johanna_Jay

Jeden Tag gehörst du mir

Zitat": Dabei ist Vertrauen doch das Wertvollste , was wir anderen schenken können."

Selest

Murder Park

Komisches Buch, dachte die ganze Zeit kenn ich irgenwoher. Nur die Auflösung ist gut. Alles nur Show für Paul

kitty4

Dunkel Land

Erfrischendes Ermittlungsteam der etwas anderen Art

Schugga

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Teufelsstrand"

    Teufelsstrand

    Zsadista

    21. April 2015 um 16:46

    Dem Donau Strand in der Wachau wird nachgesagt, dass er romantisch und naturbelassen ist. Aber wie weit geht die Romantik, wenn man eine Frauenleiche findet? Wurde die Frau das Opfer eines Mordes? Zuerst weißt nichts darauf hin. Wahrscheinlich ist sie an einem anaphylaktischem Schock gestorben. In ihrem Stück Kuchen befanden sich Spuren von Erdnüssen, gegen die sie allergisch reagiert hat. Trotzdem nehmen Chefinspektor Meierhofer und sein Kollege Staudinger die Spur nach einem möglichen Täter auf. Denn niemand isst freiwillig etwas, gegen das er dermaßen allergisch ist. Ist es am Ende doch nur ein Versehen? Oder treibt ein Mörder sein Unwesen an der schönen Donau. „Teufelsstrand“ ist der erste Krimi aus der Feder von Lisa Gallauner den ich gelesen habe. Der Schreibstil ist flott und spannend. Die Kapitel sind recht kurz gehalten, was ich sehr mag. So kann ich manchmal kaum aufhören zu lesen. Deswegen bin ich auch recht flott durch den Fall durch gekommen. Ich hatte auch keine Probleme damit, dass es schon der fünfte Fall für den Chefinspektor Meierhofer war. Man kommt sehr gut auch als einzelne Story mit dem Buch klar. „Teufelsstrand“ ist ein guter Krimi, den man gerne mal zwischendurch lesen kann. Er ist eine wunderbare Abendlektüre und kann einem ein verregnetes Wochenende verkürzen. Der Roman ist auch keine so schwere und düstere Kost, wie manch ein Thriller, den ich schon gelesen habe. Wer Krimis mag, der macht mit „Teufelsstrand“ sicher nichts falsch. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks