Lisa Grüneisen

 4 Sterne bei 1.664 Bewertungen

Lebenslauf von Lisa Grüneisen

Lisa Grüneisen, 1967 geboren, arbeitet seit ihrem Studium der Romanistik, Germanistik und Geschichte als Übersetzerin. Sie übersetzte unter anderem Bücher von Carlos Ruiz Zafón, Carlos Fuentes, Miguel Delibes, Alberto Manguel und Frida Kahlo.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Was Märchen über dich erzählen (ISBN: 9783596523191)

Was Märchen über dich erzählen

Erscheint am 28.09.2022 als Gebundenes Buch bei FISCHER Taschenbuch.
Cover des Buches Das Notizbuch zum Weltbestseller »Komm, ich erzähl dir eine Geschichte« (ISBN: 9783596523214)

Das Notizbuch zum Weltbestseller »Komm, ich erzähl dir eine Geschichte«

Erscheint am 28.09.2022 als Gebundenes Buch bei FISCHER Taschenbuch.
Cover des Buches Alles was ich dir geben will (ISBN: 9783442716197)

Alles was ich dir geben will

 (127)
Erscheint am 13.10.2022 als Taschenbuch bei btb.
Cover des Buches Die Lichter von Barcelona (ISBN: 9783809027409)

Die Lichter von Barcelona

 (2)
Neu erschienen am 25.07.2022 als Gebundenes Buch bei Limes.

Alle Bücher von Lisa Grüneisen

Cover des Buches Die Kathedrale des Meeres (ISBN: 9783328103134)

Die Kathedrale des Meeres

 (519)
Erschienen am 11.06.2018
Cover des Buches Der Fürst des Nebels (ISBN: 9783596521319)

Der Fürst des Nebels

 (255)
Erschienen am 23.02.2017
Cover des Buches Der Mitternachtspalast (ISBN: 9783596520626)

Der Mitternachtspalast

 (230)
Erschienen am 23.04.2015
Cover des Buches Alles was ich dir geben will (ISBN: 9783442716197)

Alles was ich dir geben will

 (127)
Erscheint am 13.10.2022
Cover des Buches Waldinneres (ISBN: 9783103970838)

Waldinneres

 (42)
Erschienen am 27.04.2022
Cover des Buches Das Dorf der toten Herzen (ISBN: 9783596702787)

Das Dorf der toten Herzen

 (45)
Erschienen am 01.01.2021
Cover des Buches Der Turm der Könige (ISBN: 9783596189656)

Der Turm der Könige

 (37)
Erschienen am 21.11.2012

Neue Rezensionen zu Lisa Grüneisen

Cover des Buches Alles was ich dir geben will (ISBN: 9783442716197)S

Rezension zu "Alles was ich dir geben will" von Dolores Redondo

Gelungener Krimi in grmächlichem Tempo
Simone_081vor 21 Tagen

Schon einmal habe ich "Alles, was ich dir geben will" von Dolores Redondo angefangen, dann aber erst einmal nach 150 Seiten abgebrochen, weil ich so gar nicht in die Geschichte reingekommen bin. Allerdings hat es mir keine Ruhe gelassen und schlussendlich habe ich das Buch noch einmal zur Hand genommen und fertig gelesen. Und ich habe es nicht bereut.

Letztendlich hat mir das Buch dann doch gut gefallen. Die Figuren wachsen einem ans Herz, die Atmosphäre ist eine ganz besondere.

Trotzdem gibt es einige kleinere Kritikpunkte. Zum einen sollte man keinen super spannenden Krimi erwarten. Der Spannungsbogen ist relativ niedrig, Höhen und Tiefen gibt es - außer gegen Ende - wenige. Zudem gibt es schon auch ein paar Längen, durch die man sich kämpfen muss.
Gelingt einem das, wird man mit einem guten Spannungsroman belohnt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Turm der Könige (ISBN: 9783502102267)F

Rezension zu "Der Turm der Könige" von Nerea Riesco

Fiktional-historischer Roman
Felis2305vor 25 Tagen

Ein sehr schöner historischer Roman über eine Wette, die allerdings der Fiktion entsprungen ist.
Die Story ist jedoch extrem gut recherchiert und auch bei Nachforschungen valide.

Einen Stern Abzug gab es jedoch wegen des Klappentextes, dieser impliziert das die Geschichte im 13. Jahrhundert spielt, in Wirklichkeit spielt sie nahezu ausschließlich im 18. und 19. Jahrhundert…

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Lichter von Barcelona (ISBN: 9783809027409)katikatharinenhofs avatar

Rezension zu "Die Lichter von Barcelona" von Pere Cervantes

Ein echtes Meisterwerk !
katikatharinenhofvor einem Monat

Zwischen den Trümmern, die als trauriger Überrest das Gesicht Barcelonas entstellt haben, geht der zwölfjährige Nil einer wundervollen Aufgabe nach. Er transportiert die kostbaren Filmrollen von einem Kino zum anderen und schnuppert heimlich Kinoluft, wenn er in die Vorstellungen schleicht. Nur so kann er seinem Vater nahe sein, der als Synchronsprecher den männlichen Darstellern seine Stimme leiht. Für Nil ein Trost in dieser schweren Zeit, denn von seinem Vater fehlt jede Spur. Nil wird zudem Zeuge einer Gewalttat, bei dem das Opfer ihm noch etwas in die Hand drückt - ein geheimnisvolles Foto, das mit dem Namen seines Vaters verbunden und das nicht nur für Nil von großer Bedeutung ist...

Pere Cervantes - ein Name, den man sich definitiv merken m u s s, denn mit diesem Buch ist dem Autor ein echtes Meisterwerk gelungen. Diese Erzählung ist mehr als ein historischer Roman, denn sie vereint Nervenkitzel, große Emotionen, schreckliche Bilder und vielschichtige Charaktere in einer Handlung, die fesselt und mehr als magisch ist.

Der Autor weckt seine Figuren auf und zeigt ihre kämpferische, aufrührerische Natur. Allen voran Soledad und Nil, die für mich die tragenden Säulen dieser Geschichte sind. Es ist ein Blick in die grausame Fratze des Krieges, der Unschuldige das Leben kostet, sie für immer zeichnet und der das Böse im Menschen zum Vorschein bringt.

Die Franco-Diktatur wird in ihrer ganzen barbarischen Härte und Zerstörung vor den Leser:innen ausgebreitet und lässt das Blut in den Adern gefrieren. Die Bilder der Folter im Gefängnis ätzen sich auf der Netzhaut ein und schnüren die Luft zum atmen ab. Es sind unerträgliche, abscheuliche Szenen, die das ganze Ausmaß der menschenunwürdigen Misshandlungen aufzeigen und die die Tränen ungehindert fließen lassen.

Und trotzdem gibt es immer wieder Momente zum Aufatmen. Nämlich dann, wenn Nil in die Welt des Films abtaucht und in der geschützten Atmosphäre des Kinos seinem Vater nah sein kann. Es sind Momente der Hoffnung und des Lichts, die Nil regelrecht umarmen und in denen er den Zauber des Kinos regelrecht einatmet.

Bis zum Schluss kleben die Leser:innen förmlich an den Seiten, verfolgen eine Handlung aus der Zeit, in der jede Menschlichkeit fehlt und in der die Menschen lernen müssen, zu überleben - um jeden Preis.

Sensibel und atmosphärisch erzählt, erschafft Cervantes eine Geschichte, die berührt und lange in Erinnerung bleiben wird.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Gottfried Messmer war mit seinem Leben zufrieden. Bis er in den Hinterlassenschaften seines Vaters einen echten Klimt und ein Schuldgeständnis entdeckt. Mit dem Gemälde legt sich ein Familiengeheimnis offen, das tief mit der Geschichte seines Landes verwoben ist ...
Mónica Subietas erzählt uns mit "Waldinneres" eine tief bewegende
Geschichte von Liebe und Freundschaft, Verrat und Loyalität, von finsteren
Zeiten und glücklichen Tagen.

Herzlich willkommen zur Leserunde zu "Waldinneres"!

Auf zwei Zeitebenen erleben Leser*innen die Geschichte von Hermann Messmer im Jahr 1942 und seinem Sohn Gottfried Messmer im Jahr 2010. Eine überraschende Entdeckung führt den Sohn auf eine Suche, die tiefliegende Geheimnisse aufdeckt und auch ihn vor ein moralisches Dilemma stellt. Wird er den richtigen Weg finden?

Gemeinsam mit S. FISCHER verlosen wir 25 Exemplare des grandiosen Romans "Waldinneres" von Mónica Subietas.

Um euch zu bewerben, beantwortet einfach bis zum 20.04.22 folgende Frage:
Gottfried findet ein echtes Klimt-Gemälde in dem Schließfach seines Vaters. Dabei liegt ein schriftliches Schuldgeständnis. Würdet ihr der Geschichte dahinter weiter auf den Grund gehen? Wieso (nicht)?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und wünschen viel Glück!

Wenn ihr keine Aktionen der FISCHER Verlage verpassen wollt, dann folgt der Verlagsseite auf LovelyBooks.

589 BeiträgeVerlosung beendet
Fortis avatar
Letzter Beitrag von  Fortivor 4 Monaten

Hallo, hier ist auch endlich meine Rezension, die ich wortgleich und mit gleichem Nutzernamen auch auf anderen Portalen und Buchhandelsseiten gepostet habe. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte!

https://www.lovelybooks.de/autor/M%C3%B3nica-Subietas/Waldinneres-3425467710-w/rezension/5538250875/


Community-Statistik

in 2.233 Bibliotheken

von 463 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks