Lisa Graf-Riemann

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(14)
(9)
(10)
(3)
(1)
Lisa Graf-Riemann

Lebenslauf von Lisa Graf-Riemann

Lisa Graf-Riemann ist in Passau geboren, studierte Romanistik und Völkerkunde an der Ludwigs-Maximilians-Universität München, in Murcia (Südspanien) und Coimbra (Portugal). Nach dem Studium war sie feste freie Redakteurin bei Kindlers Neuem Literaturlexikon, seitdem arbeitet sie als Autorin und Redakteurin von Lehrwerken und Lernmaterialien für große Schulbuchverlage. Sie spricht fünf Fremdsprachen. Beim Dolmetschen für verschiedene Polizeidienststellen und die Bundespolizei am Flughafen München sammelte sie vor allem ganz viele Ideen für Geschichten. Sie schreibt Kurzkrimis und Kriminalromane. Lisa Graf-Riemann lebt im Berchtesgadener Land, in Salzburg-Nähe.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Lisa Graf-Riemann
  • Kill Mr. Bitcoin

    Kill Mr Bitcoin

    Erdhaftig

    12. July 2018 um 00:52 Rezension zu "Kill Mr Bitcoin" von Lisa Graf-Riemann

    Eine Kneipe, ein ahnungsloser Barmann, ein Aufruf zum Mord, der Chaos-Computerclub und ein sehr speziell verlaufender Trip quer durch Europa und Israel machen diesen Krimi aus. Ein Thriller ist das Buch nicht, aber schon spannend, teilweise sogar witzig. Über die Kryptowährung Bitcoin muss man nichts wissen. Der Software-Spezialist Ottmar Neuburger liefert genügend Wissenshäppchen, um informiert zu sein. Graf-Riemann wiederum schließt die Lücke, warum Bitcoin die Welt der Banken ins Wanken bringen könnte, mit einer aberwitzigen ...

    Mehr
  • mal was anderes

    Hirschgulasch

    abuelita

    07. December 2017 um 19:09 Rezension zu "Hirschgulasch" von Lisa Graf-Riemann

    Kiew: Luba, Marjana und Wiktor erben eine Schatzkarte aus dem Zweiten Weltkrieg – aber der Schatz ist nicht in der Ukraine, sondern in Berchtesgaden vergraben. Um ihre Abenteuerreise nach Oberbayern zu finanzieren, lassen sich die drei als Falschgeldkuriere anheuern. Weil sie den Erlös aus dem Blütendeal nicht ordnungsgemäß abliefern, setzt die geprellte ukrainische Mafia einen Berufskiller auf sie an. Aber nicht nur das: Nach dem tödlichen Absturz eines russischen Höhlenkletterers sind dem Trio auch die Schönauer Kommissarin ...

    Mehr
  • Grusel, Spannung, Komik und höchste Originalität

    Steckerlfisch

    EllaT

    29. July 2017 um 13:22 Rezension zu "Steckerlfisch" von Lisa Graf-Riemann

    Grusel, Spannung und Komik zu verbinden, ist eine Königsdisziplin. Und in diesem Roman voll gelungen. Hinzu kommt eine eigensinnige Sprache, die sich flüssig liest und doch ab und an erstaunt innehalten lässt, weil sie so treffsicher die skurrilen Charaktere, die atmosphärische Szenerie beschreibt. Aufhorchen lässt auch der ungewöhnliche Plot: In einer luxuriösen Seniorenresidenz am Chiemsee geht ein „Todesengel“ um: Schwester Pia. Das Leid der Alten und Schwachen zu beenden, ist nicht ihre Mission. Auch um Geld und Vermögen ...

    Mehr
  • ein vertrockneter Weinberg als letzter Unterschlupf

    Madame Merckx trinkt keinen Wein

    Archimedes

    18. September 2016 um 10:12 Rezension zu "Madame Merckx trinkt keinen Wein" von Lisa Graf-Riemann

    „Madame Merckx trinkt keinen Wein“ von Lisa Graf-Riemann, ein Südfrankreich Krimi aus dem Hause Emons, Im Tashenbuchformat auf 265 Seiten. In einem kleinen abgelegenen Dorf träumt eine Hausfrau von der großen weiten Welt oder besser gesagt von Marokko. Ihre Freundinnen verreisen jedes Jahr in ein anderes Land und dieses Jahr soll es eben Marokko sein und da will Mado mit- ohne ihren Mann Jean! Deshalb hat sie den beschwerlichen Weg zum Heiligen von den Eiern auf sich genommen um ihm eine Bitte abzuringen- er soll es ihrem Mann ...

    Mehr
  • Turbulenzen am Chiemsee

    Steckerlfisch

    sabinebartsch

    04. August 2016 um 13:46 Rezension zu "Steckerlfisch" von Lisa Graf-Riemann

    Steckerlfisch ist der erste Roman, den ich von dem Autorenpaar gelesen habe.Turbulent und spannend geht es zu in der noblen Seniorenresidenz am See. Und schon bald wird klar, das nicht alles mit rechten Dingen zugehen kann. Denn da gibt es eine Schwester, die es allzu streng nimmt mit den älteren Herrschaften ...Die Bewohner der Residenz sind originelle Figuren mit viel Witz und die Spannung steigt von Seite zu Seite.Ernstere Themen, wie z.B. den Umgang mit dem Alter, werden nicht ausgespart und dennoch ist der Roman leicht und ...

    Mehr
  • der Globulimörder geht um

    Steckerlfisch

    Taluzi

    12. July 2016 um 20:31 Rezension zu "Steckerlfisch" von Lisa Graf-Riemann

    Stefan Meißner bekommt von seinem Vater den Auftrag seinen Onkel in der noblen Senioren-Residenz am Chiemsee zu besuchen. Schon als Kind hatte er keinen Bezug zu seinem reichen Onkel. Aber seine junge Freundin Marlu ermuntert ihn dahin zu fahren. Dabei stecken beide gerade in den Renovierungsarbeiten ihres Häuschen in Ingoldstadt. Onkel Helmut freut sich sehr über den Besuch und berichtet seinem Neffen und dessen Freundin so gleich, dass im Heim Seltsames vor sich geht. Eine Gräfin, die zum Spa-Urlaub in Rumänien ist, kann er ...

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als ...

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. August 2015 um 17:45
  • Harmloses Geplänkel

    Madame Merckx trinkt keinen Wein

    Matzbach

    04. July 2015 um 14:38 Rezension zu "Madame Merckx trinkt keinen Wein" von Lisa Graf-Riemann

    In einem Dorf des Languedoc stirbt ein ansonsten kerngesunder älterer Mann an einem Herzstillstand. Nur seinem herbeigerufenen misstrauischen Hausarzt ist es zu verdanken, dass die Leiche obduziert wird. Und siehe da, der Mann ist mit Eisenhut vergiftet worden. Da er sich gegenüber seiner Frau als wahrer Patriarch aufgeführt hatte, denkt der herbeigerufene Kommissar aus Beziers sofort an diese als Täterin. Grund genug für die couragierte Madame Merckx und ihre Freundinnen, sich einzuschalten und den wahren Täter zu ermitteln. ...

    Mehr
    • 2
  • Meine Meinung zu: Eine schöne Leich

    Eine schöne Leich

    ChattysBuecherblog

    20. October 2014 um 04:27 Rezension zu "Eine schöne Leich" von Lisa Graf-Riemann

    Als großer Fan regionaler Krimis, war ich glücklich, dieses Buch im Rahmen einer Wanderbuchrunde lesen zu dürfen. Da es sich auch noch um den ersten Krimi der Autorin handelt, war ich natürlich super gespannt darauf. Nun aber kurz zum Inhalt: Handlungsort: Ingolstadt und Umland. Kommissar Stefan Meissner fährt an einem blühenden Gladiolenfeld vorbei. Dort fällt ihm eine tanzende Frau auf. Fasziniert von ihr. lässt ihn das Bild der Frau nicht mehr los. Dann wird die Frau tot aufgefunden und Kommissar Meissner ermittelt. Mehr ...

    Mehr
  • Kurzweilig und ein bisschen schräg

    Hirschgulasch

    Felice

    Rezension zu "Hirschgulasch" von Lisa Graf-Riemann

    Etwa zu gleichen Teilen begleitet man das ungleiche ukrainische Trio auf seiner Schatzsuche und Leni Morgenroth mit ihren Kollegen bei der Ermittlung in einem Mordfall. Anfangs sind die Passagen nicht zeitgleich, was aber in jedem Kapitel angekündigt wird, und irgendwann laufen sie logischerweise zusammen. Herrlich sind die Kappeleien der Ukrainer untereinander und ein Höhepunkt ist die  Verfolgungsjagd im Bergwerk auf den sog. Segways! "Hirschgulasch" macht Lust auf "Rehragout", das demnächst erscheint!!

    • 2

    BrittaRoeder

    01. April 2014 um 21:35
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.