Lisa Graf-Riemann

 4,1 Sterne bei 254 Bewertungen
Autorenbild von Lisa Graf-Riemann (©Eva Brandecker)

Lebenslauf

Lisa Graf ist in Passau geboren. Nach Stationen in München und Südspanien schlägt sie gerade Wurzeln im Berchtesgadener Land. Als Hobbybäckerin hat sie eine Schwäche für Trüffelpralinen und liebt Zitronensorbet mit Champagner. Mit ihrem grandiosen Familiensaga-Auftakt entführt sie ihre Leserinnen ins München der Jahrhundertwende und verzaubert mit einer wunderbaren Familiengeschichte rund um den Feinkostladen Dallmayr. 

Quelle: Penguin Randomhouse Verlagsgruppe

Alle Bücher von Lisa Graf-Riemann

Cover des Buches Dallmayr. Der Traum vom schönen Leben (ISBN: 9783328106029)

Dallmayr. Der Traum vom schönen Leben

 (97)
Erschienen am 10.10.2023
Cover des Buches Dallmayr. Der Glanz einer neuen Ära (ISBN: 9783328107026)

Dallmayr. Der Glanz einer neuen Ära

 (35)
Erscheint am 15.10.2024
Cover des Buches Kurschatten-Affäre (ISBN: 9783710402388)

Kurschatten-Affäre

 (30)
Erschienen am 21.01.2021
Cover des Buches Dallmayr. Das Erbe einer Dynastie (ISBN: 9783328602248)

Dallmayr. Das Erbe einer Dynastie

 (19)
Erschienen am 31.10.2023
Cover des Buches Hirschgulasch (ISBN: 9783897059603)

Hirschgulasch

 (10)
Erschienen am 17.04.2012
Cover des Buches Eine schöne Leich (ISBN: 9783863581947)

Eine schöne Leich

 (10)
Erschienen am 18.10.2012
Cover des Buches Die zweite Geige (ISBN: 9783710403019)

Die zweite Geige

 (7)
Erschienen am 25.05.2022

Neue Rezensionen zu Lisa Graf-Riemann

Cover des Buches Eine schöne Leich: Regionalkrimi - Mord in Bayern 1 (ISBN: B0CSFXJF1N)
D

Rezension zu "Eine schöne Leich: Regionalkrimi - Mord in Bayern 1" von Lisa Graf-Riemann

Wenn die Idylle gestört ist
Dauerleserinvor 8 Tagen

In der Nähe von Ingolstadt wird eine weibliche Leiche gefunden. Skurrilerweise hat Hauptkommissar Stefan Meißner von der Kripo Ingolstadt genau diese Frau mit dem besonderen Namen Roxanne Stein erst vor Kurzem in einer Blumenweise tanzen sehen. 

Die Tote ist nach der ersten Einschätzung des Rechtsmediziners eine „pumperlg’sunde Leiche“ (eBook, S. 75). 

Stefan Meißner und seine neue Kollegin Marieluise Rosner (Marlu) ermitteln.

Ziemlich schnell gibt es ziemlich viele tatverdächtige Personen …

Cover und Schreibstil:

Auf dem Cover von „Eine schöne Leich“ ist der barocke Uhrturm des neuen Schlosses in Ingolstadt zu sehen. Da dieser Turm ein Wahrzeichen der Stadt ist, passt dieses Coverbild gut zu diesem Regional-Krimi.

Der Schreibstil der Autorin Lisa Graf gefällt mir gut. Der Regional-Krimi ist flüssig geschrieben und durch die immer mal wieder eingestreuten Landschaftsbeschreibungen kann man sich die Stimmung an den einzelnen Orten der Handlung gut vorstellen. Man merkt, dass sich die Autorin im Gebiet zwischen Ingolstadt und München sehr gut auskennt.

Fazit und Leseempfehlung:

Eine wunderschöne Umgebung kann leider nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch dort schreckliche Dinge geschehen können. Dies zeigt dieser Regional-Krimi eindrücklich.

Stefan Meißner ist wegen des Mordes einfach nur erschüttert, denn: 

„Ingolstadt war nicht Berlin, nicht einmal Nürnberg oder München.“ (eBook, S. 55) und:

„In Städten wie Ingolstadt waren Kapitalverbrechen nicht gerade an der Tagesordnung.“ (eBook, S. 67)

Stefan Meißner und seine neue Kollegin Marlu Rosner kommen gleich in ihrem ersten gemeinsamen Fall an ihre Grenzen. Sie müssen unter anderem im Theatermilieu ermitteln, und die Befragungen der Verdächtigen sind herausfordernd. Das Ende, die Auflösung des Falls, ist überraschend aber schlüssig.

Wenn ich an diesem gut geschriebenen Regional-Krimi etwas kritisieren müsste, dann wäre es mein Eindruck, dass bei der Handlung einiges zu sehr konstruiert wirkt, und dass dieses Buch an einigen Stellen ein wenig langatmig ist.

Dies steht natürlich in einem starken Kontrast zu den hervorragend beschriebenen und entwickelten ProtagonistInnen. Kommissar Stefan Meißner zum Beispiel ist etwas grummelig, aber wenn er erstmal auftaut, dann kommt man gut mit ihm klar. Spannend ist sicherlich, wie die Beziehung zwischen Stefan Meißner und Marlu Rosner weitergeht.

„Eine schöne Leich“ ist das vielversprechende Debüt einer neuen Krimiserie und lädt zum ständigen Miträtseln beim Lesen ein. Und auch wenn ich nicht gleich im Anschluss den nächsten Fall mit diesem Team lesen wollen würde, werde ich sicherlich noch einmal auf diese Serie zurückkommen.

Ich vergebe für „Eine schöne Leich“ vier Sterne und empfehle dieses Buch allen, die Regional-Krimis mögen.

Die Dauerleserin


Cover des Buches Eine schöne Leich: Regionalkrimi - Mord in Bayern 1 (ISBN: B0CSFXJF1N)
Joerg_Thamers avatar

Rezension zu "Eine schöne Leich: Regionalkrimi - Mord in Bayern 1" von Lisa Graf-Riemann

Fesselnder Regionalkrimi
Joerg_Thamervor 13 Tagen

“Eine schöne Leich” von Lisa Graf-Riemann ist ein fesselnder Regionalkrimi, der die Leser nach Bayern entführt. Der Roman, der erste Band der “Mord in Bayern”-Reihe, zeichnet sich durch eine dichte Atmosphäre und eine packende Handlung aus.

Die Geschichte beginnt im malerischen Bayern, wo Hauptkommissar Meißner von der KRIPO Ingolstadt mit einem rätselhaften Fall konfrontiert wird. Die Entdeckung der Leiche einer jungen Frau, die er erst kürzlich lebendig gesehen hatte, macht den Fall für ihn und seine Kollegin Rosner schnell zu einer persönlichen Angelegenheit. Die Suche nach dem Mörder führt das Ermittlerduo tief in die Theaterszene der Stadt und offenbart erschütternde Wahrheiten.

Graf-Riemanns Schreibstil ist lebendig und detailreich, was den Lesern ein packendes Leseerlebnis bietet. Die Charaktere sind glaubwürdig und vielschichtig, und die Autorin schafft es, die oberbayerischen Charaktere mit psychologischer Feinheit zu zeichnen.

Insgesamt ist “Eine schöne Leich” ein spannender und unterhaltsamer Krimi, der nicht nur Krimi-Fans, sondern auch Liebhaber von regionalen Geschichten begeistern wird. Somit verdient dieser Roman definitiv die 4 Sterne, die ich ihm vergeben möchte. Ein Muss für alle, die auf der Suche nach Spannung und bayerischem Charme sind.

                              


Cover des Buches Eine schöne Leich: Regionalkrimi - Mord in Bayern 1 (ISBN: B0CSFXJF1N)
V

Rezension zu "Eine schöne Leich: Regionalkrimi - Mord in Bayern 1" von Lisa Graf-Riemann

Regionalkrimi mit einer Prise Humor
Vielleserin1957vor 14 Tagen

Felder im Sommerwind und Weiden mit glücklichen Kühen, wohin das Auge reicht: Das ist das Revier von Hauptkommissar Meißner von der KRIPO Ingolstadt. Als die Leiche einer jungen Frau auftaucht, die Meißner am Tag zuvor durch eine Blumenwiese tanzen sah, wird es für ihn und seine Kollegin Rosner darum schnell persönlich – denn Mord und Totschlag haben im bayrischen Idyll nichts zu suchen. Wer hat das Leben der Roxanne Stein so brutal beendet? Das Ermittlerduo macht sich auf die Suche nach Antworten in der Theaterszene der Stadt – und findet schon bald erste erschütternde Antworten … (Klappentext)

 

Ein sehr schöner Regionalkrimi, der in einer mir bekannten Stadt und Region angesiedelt ist. Der Schreibstil ist gut lesbar und die Seiten fliegen nur so dahin. Die verschiedenen Charaktere sind gut beschrieben und real vorstellbar. Schnell war ich in der Handlung mitten dabei und ermittelte mit. Die Handlung ist nachvollziehbar, spannend und ein wenig vorhersehbar. Dies hat aber dem Lesegenuss nicht geschadet. Interessante Ereignisse und Wendungen lassen keine Langeweile aufkommen. Auch der Humor kommt nicht zu kurz.  Ein schöner Regionalkrimi für Zwischendurch.

 

Gespräche aus der Community

Bereits seit über 300 Jahren prägt der heute als Dallmayr bekannte Feinkostladen die Münchner Innenstadt. In ihrer neuen Familiensaga erzählt Lisa Graf die mitreißende Geschichte des Unternehmens. 

1897 übernehmen Anton und Therese Randlkofer das Geschäft und bauen den Erfolg weiter aus. Als Anton unerwartet stirbt, scheint das Lebenswerk der Randlkofers in Gefahr ... 

Habt ihr Lust auf genussvolle Lesestunden? Dann ist die Saga um den
legendären Aufstieg des Feinkostladens Dallmayr genau das Richtige!

782 BeiträgeVerlosung beendet
PenguinVerlags avatar
Letzter Beitrag von  PenguinVerlagvor 2 Jahren

Danke für deine Rezension – wirst du diese auch noch als Lovelybooks-Rezension zum Buch einstellen? Das wäre super!

Zusätzliche Informationen

Lisa Graf-Riemann wurde am 29. Juli 1958 in Passau (Deutschland) geboren.

Lisa Graf-Riemann im Netz:

Community-Statistik

in 267 Bibliotheken

auf 45 Merkzettel

von 4 Leser*innen aktuell gelesen

von 8 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks