Lisa Graf-Riemann

 3,8 Sterne bei 76 Bewertungen
Autorin von Kurschatten-Affäre, Hirschgulasch und weiteren Büchern.
Autorenbild von Lisa Graf-Riemann (©Eva Brandecker)

Lebenslauf von Lisa Graf-Riemann

Inspiriert vom Alltag: Lisa Graf-Riemann ist in Passau geboren, studierte Romanistik und Völkerkunde an der Ludwigs-Maximilians-Universität München, in Murcia (Südspanien) und Coimbra (Portugal). 

Nach dem Studium war sie feste freie Redakteurin bei Kindlers Neuem Literaturlexikon, seitdem arbeitet sie als Autorin und Redakteurin von Lehrwerken und Lernmaterialien für große Schulbuchverlage. 

Sie spricht fünf Fremdsprachen. Beim Dolmetschen für verschiedene Polizeidienststellen und die Bundespolizei am Flughafen München sammelte sie vor allem ganz viele Ideen für Geschichten. 

Sie schreibt Kurzkrimis und Kriminalromane. Lisa Graf-Riemann lebt im Berchtesgadener Land, in Salzburg-Nähe.

Alle Bücher von Lisa Graf-Riemann

Cover des Buches Kurschatten-Affäre (ISBN: 9783710402388)

Kurschatten-Affäre

 (27)
Erschienen am 21.01.2021
Cover des Buches Hirschgulasch (ISBN: 9783897059603)

Hirschgulasch

 (9)
Erschienen am 17.04.2012
Cover des Buches Eine schöne Leich (ISBN: 9783897057104)

Eine schöne Leich

 (9)
Erschienen am 01.03.2010
Cover des Buches Donaugrab (ISBN: 9783863586553)

Donaugrab

 (5)
Erschienen am 29.02.2016
Cover des Buches Steckerlfisch (ISBN: 9783954518173)

Steckerlfisch

 (4)
Erschienen am 23.06.2016
Cover des Buches Fettnäpfchenführer Spanien (ISBN: 9783958891937)

Fettnäpfchenführer Spanien

 (4)
Erschienen am 10.04.2019
Cover des Buches Kill Mr Bitcoin (ISBN: 9783740803858)

Kill Mr Bitcoin

 (5)
Erschienen am 28.06.2018
Cover des Buches Madame Merckx trinkt keinen Wein (ISBN: 9783954515677)

Madame Merckx trinkt keinen Wein

 (4)
Erschienen am 18.06.2015

Neue Rezensionen zu Lisa Graf-Riemann

Cover des Buches Kurschatten-Affäre (ISBN: 9783710402388)Test-LRs avatar

Rezension zu "Kurschatten-Affäre" von Lisa Graf-Riemann

(K)Ein) Krimi in Bad Reichenhall
Test-LRvor 5 Monaten

Titelbild:

Das Cover wirkt irgendwie altmodisch und unscheinbar. Im Laden wäre ich auf dieses Buch wohl kaum aufmerksam geworden. Es hätte gerne etwas moderner und farbenfroher sein dürfen.

Inhalt

Alexander »Sascha« Maiensäss hat vor einiger Zeit sein Medizinstudium abgebrochen, wohnt in der geerbten Villa mit seiner Tante Paulina zusammen und hält sich als Croupier eines Spielcasinos sowie diversen Nebenjobs über Wasser.

Als ein Freund, der Physiotherapeut ist, ihn bittet, ihn für eine Massagestunde zu vertreten, lernt er Mira Schimmel kennen, die sich in Bad Reichenhall zur Kur befindet. Er beginnt eine Affäre mit ihr, was sich wenig später, als ihr Ehemann sie besucht und kurze Zeit darauf erschossen wird, für ihn als verhängnisvoll erweist.

Meine Meinung

Gleich vorneweg: Die Beschreibung verspricht mehr, als die Handlung letztendlich einhalten kann. Die Geschichte baut sich anfangs sehr gemächlich auf und es dauert ewig, bis tatsächlich etwas passiert. Indes hat der Leser schon sehr schnell eine Ahnung, wer der Täter ist, man wartet eigentlich nur gespannt darauf, wann es dann endlich zum angekündigten Mord kommt. Dieser geschieht leider recht spät, sodass für die Aufklärung nicht mehr viele Seiten benötigt werden. Im Prinzip ist am Ende nur spannend, wie Sascha und seine Freunde es schaffen, den Täter zu stellen, denn im Vergleich zum Leser sind sie zunächst ahnungslos. Es gibt eine Passage, in der es die Autorin schaffte, tatsächlich für einen kurzen Moment meinen Verdacht auf jemand anderen zu lenken, aber dieser Moment verging genauso schnell, wie er gekommen war. In meinen Augen handelt es sich hierbei eher um einen Urlaubsroman mit Krimi-Elementen als um einen "echten" Krimi.

Sascha ist auch nicht der angekündigte typische Hochstapler, sondern stolpert viel mehr in die Situation hinein und belässt sich für eine Weile darin, weil es einfach bequem so ist. Die kriminelle Energie eines Hochstaplers kann er nicht aufbringen, was ihn mir fast schon ein wenig sympathisch macht, seine Ansicht zu Frauen und Affären mit ihnen gefällt mir dagegen weniger. Amüsant sind stellenweise die Dialoge mit Tante Paulina, die mir sehr sympathisch ist, weil sie ähnlich einer Miss Marple den größten Durchblick hat und Saschas Leben und seine Absichten pointiert kommentiert.

Gut gefallen hat mir schlussendlich noch der Flair von Bad Reichenhall, der sich durch die Handlung zieht und gleichsam lernt man noch etwas über die Welt der Spielcasinos.

Fazit

Urlaubskrimi mit Bad Reichenhaller Flair und mäßiger Spannung - Seichte Unterhaltung für zwischendurch


Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Kurschatten-Affäre (ISBN: 9783710402388)Sigrid1s avatar

Rezension zu "Kurschatten-Affäre" von Lisa Graf-Riemann

voller Erinnerungen
Sigrid1vor 5 Monaten

Dieser Regionalkrimi bringt uns den altehrwürdigen Kurort Bad Reichenhall näher. Wir erfahren viel über die glanzvolle Vergangenheit des Ortes. Auch wenn es nicht mehr so mondän zugeht, wird der Ort doch durch sein Spielcasino und die Kurgänste immer noch gerne besucht. Hier lebt also Alexander Sascha Maiensäss zusammen mit seiner Großtante in der alten Familienvilla. Leider ist der Glanz und Reichtum der Vergangenheit nicht erhalten geblieben und so schlägt sich Sascha mit mehr oder weniger legalen Gelegenheitsjobs durch. Und diese Jobs machen ihm im Moment große Sorgen, denn er wird in Dinge reingezogen, die so nicht beabsichtigt waren. Er verliebt sich und wird als "Kurschatten" in einen Mord hineingezogen. Die Geschichte ist interessant und abwechslungsreich. Wir erfahren viel über den Ort und seine große Vergangenheit. Und vor allem auch viel über Sascha und seine Familiengeschichte. Allerdings fiel mir das Lesen am Anfang nicht leicht. Es fehlte mir der rote Faden und es wurden mir zu viele unwichtige Dinge erzählt. Es dauerte mir zu lange, bis es spannend wurde. Vieles hätte man kompakter erzählen können und sich dann mehr auf den Mord zu konzentrieren. Denn ich fand die Ermittlungen zum Mord durch Sascha und Co. zu schnell abgehandelt und irgendwie ging es zu leicht. Da hatte ich mehr Aktion erwartet und mehr Komplikationen. Aber vielleicht muss man das Buch mehr als Einstieg in diese Serie um Sascha und Bad Reichenhall sehen und daher mussten diese ganzen Informationen gegeben werden.

Wer also einen ruhigen Regionalkrimi lesen möchte, ist hier gut aufgehoben.


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Kurschatten-Affäre (ISBN: 9783710402388)Moguls avatar

Rezension zu "Kurschatten-Affäre" von Lisa Graf-Riemann

Willkommen in Bad Reichenhall
Mogulvor 6 Monaten

Die ist der erste Teil der neuen Reihe der Bad-Reichenhall-Krimis von Lisa Graf-Riemann. Sascha, ein gut aussehender Einheimischer, ursprünglich einer vermögenden Familie entstammender Studiumsabbrecher wohnt mit seiner alten und schrulligen Tante Paulina in der ehemals noblen Familienresidenz. Aber nicht nur die Tante, auch die Villa ist etwas in die Jahre gekommen. 

Sascha arbeitet als Croupier im Casino des Kurortes, welcher in seiner Blütezeit vor dem ersten Weltkrieg eine sehr vermögende und internationale Klientel sein Eigen nennen konnte. Aber das ist unterdessen mehr als 100 Jahre her. Bad Reichenhall ist heute ein pittoreskes Provinznest, in dem ein professioneller Mord ausgeführt wird, in den Sascha auf verwickelten Pfaden involviert wird.


Ist es ein guter Krimi? Jein. Ja, er ist gut, weil der Plot passt und gut aufgebaut ist. Nein, weil das Exposé viel zu lang ist. Es dauert ewig, bis der Krimi startet, respektive der Mord stattfindet. Stattdessen werden die Figuren, die lokale Sprache und Örtlichkeiten zwar auf sehr unterhaltsame, aber auch etwas langatmige Art eingeführt bis es dann zum Knall kommt. Die lange Einführung ist wohl sehr witzig zu lesen, trägt aber nach meiner Ansicht zu wenig zum eigentlichen Kriminalroman bei. Irgendwie konnte mich der Krimi deswegen nicht ganz überzeugen. Der Aufbau ist wirklich etwas eigenartig und gewöhnungsbedüftig.


Fazit: Unterhaltend, guter Plot, aber leider etwas seltsam aufgebaut. Daher nur eine bedingte Leseempfehlung für Krimileser*innen.


#Rezension  #bookstagram  #buchblogger  #bookaddicted  #instabook  #buch  #lesen  #booklover  #bücherwurm  #buchblog  #leseempfehlung  #meinung  #lesenswert

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Als der Ehemann seiner Affäre ermordet wird, gerät der charmante Hochstapler Sascha mit seinem zweifelhaften Ruf ins Visier der Polizei. Um seine Unschuld zu beweisen, stürzt Sascha sich kurzerhand selbst in die Ermittlungen. 

"Kurschatten-Affäre" ist der erste Band einer Reihe mit dem vorgeblichen Physiotherapeuten Sascha, der vor der illustren Kulisse Bad Reichenhalls
vor allem seine eigenen Ziele verfolgt.

Ein Hochstapler als Ermittler? Um das Beste für sich selbst herauszuholen, schlüpft der vorgebliche Physiotherapeut Sascha in viele Rollen. Als er ins Zentrum der Ermittlungen eines Mordes im Bayerischen Staatsbades in Bad Reichenhall gerät, bleibt ihm nichts anderes übrig, als selbst den wahren Schuldigen zu finden.

Gemeinsam mit dem Servus Verlag verlosen wir 25 Exemplare des Krimis "Kurschatten-Affäre" von Lisa Graf-Riemann. 

Bitte beantwortet folgende Frage, um an der Verlosung teilzunehmen:

Welchen Ort in Bayern mögt ihr besonders gerne oder würdet ihr gerne mal besuchen?

Wenn ihr keine Aktionen von Benevento verpassen wollt, dann folgt der Verlagsseite.

275 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks